» »

Wo fängt Fremdgehen an

TbatjaY_na


Fremdgehen...

heißt für mich, ich lebe in einer festen Partnerschaft und habe mit einem anderen Mann Geschlechtsverkehr. Auch wenn es sich da um einen "Bekannten" handelt.

Küsse, verbale Anmache und erotische Berührungen (Genitalbereich ausgenommen) fallen unter die Kategorie heißer Flirt.

N'igthter


Ich kann da für mich keine harten Linien setzten bzw,. algemeingültigen regeln aufstellen.

Es kann sien, dass meine Partnerin Sex mit einer anderen person hat und das ist kein Fremdgehen, es kann aber am nächsten Tag sien, dass sie eine Person mit einem speziellen Blick ansieht und dann halte ich es für Fremdgehen!

Knifflig zu erklären aber klar erkennbar!

TVatj*a_nxa


Re: Nighter

Es kann sein, dass meine Partnerin Sex mit einer anderen Person hat und das ist kein Fremdgehen

Wie würdest Du das dann bezeichnen? Vielleicht: "Auswärtiger Sex im stillen Einvernehmen" ??? ;-)

Für mich (ich bin im Moment solo) wäre der Begriff "Fremdgehen" absurd, denn ich habe ja keinen festen Partner, der dann sagen könnte: "Meine Freundin geht fremd". In meinen nächtlichen Streifzügen (Disco usw.) fange ich faktisch immer wieder bei Null an. Selbstverständlich mit Tigerin-Erfolgsquote: Drei "Versuch(ung)e(n)" - ein Treffer. Denn ich bin eine sehr hungrige, aber trotzdem wählerische Raubkatze und wie alle Panthera's überwiegend nachtaktiv. Seit meinem 16. Geburtstag habe ich seitens meiner Eltern etwas mehr Freiräume zugebilligt bekommen. Ein besseres Geschenk konnten sie mir nicht machen.

Ich finde, Fremdgehen sollte in einer Beziehung immer die Ausnahme sein und im Endeffekt dem Wohle der Beziehung dienen. Der Partner muss immer im Mittelpunkt stehen und darf dadurch nicht allzu sehr verletzt werden. Ansonsten ist die Beziehung keinen Eurocent mehr wert und sollte dann lieber beendet werden.

Wenn ich wieder in einer festen Beziehung stehe, würde ich meinen Partner nur noch ganz ganz selten mit einem anderen Mann "betrügen". Denn zeit meines Lebens nur noch mit einen Mann Sex zu haben, wäre für mich ein unvorstellbarer Gedanke.

s9o=nnenWblume5,)


fremdgehen fängt im kopf an. wenn ich mit jemanden zusammen bin, aber jemanden anderes auch liebe oder diverse gedanken an ihn habe, ist es für mich untreue.

AJn`ai7s


Hab mal ne gute Definition/Antwort eines Paartherapeuten gelesen. Bei ihm war ein (verheirateter) Patient, der mit ner Kollegin anfing Essen zu gehn usw..... Er hat versucht sich zu rechtfertigen und wollte vom Thera wissen bzw bestätigt haben, dass das doch noch nicht fremdgehen wäre. Der Thera fragte ihn daraufhin: "Haben Sie Ihrer Partnerin davon erzählt? Wenn ja, ist es kein Problem, wenn nein......."

Fremdgehen ist es m.E. dann, wenn man es dem Partner nicht mehr erzählen kann, wenn man im Grunde genommen tief in Innern weiss, dass es nicht (mehr) ok ist, weil es die Absprachen untereinander verletzt. Wie diese Absprachen aussehn, was jeder als "Betrug" empfindet ist höchst individuell und lässt sich m.E. nicht allgemeingültig festlegen.

FRrLolxlein


Anais

:)^

w1idxder


@ Anais

Das war wohl die beste Definition!

Auch dein Nachsatz trifft es am Besten.

LG

eWspec8ialxly


Fremdgehen oder Fremdgehen nur in Gedanken

Nun ich würde auch sagen, Fremdgehen ist wenn man Probleme mit dem eigenen Gewissen bekommt.

Fremdgehen ist wohl auch dann, wenn man weiss, dass der andere dadurch verletzt wird.

Wo das Fremdgehen anfängt ergibt sich hieraus wohl schon von selbst.

Da gibt es wohl keine pauschale Festlegung, zumindest nicht für dein einzelnen Mensch unter uns selbst.

Jeder hat da wohl seine eigenen Grenzen und jeder sollte wohl recht rasch und bald diese Grenzen bei seinem Partner egal ob nun männlich oder weiblich erkunden.

Eine Beziehung kann doch nur Bestand haben, wenn jeder sich dieser Grenzen bewusst ist.

Wenn man sich dann irgendwann danach fragt, ob man nun fremdgegangen ist oder nicht, dann stellt sich für mich die Frage, ob man sich nicht nur einfach eine Schuld, eine Last nehmen will und die Wahrheit versucht zu verdrängen.

Ich denke, dass wenn das Fremdgehen schon mit dem Gedanken beginnt, dass dann auch etwas ziemlich viel an Eifersucht besteht, denn erst kommt wohl immer der Gedanke und dann die Handlung oder die Handlung bleibt aus, weil man abgewogen hat, was einem mehr bedeutet, wofür man was bereit ist zu opfern oder gegebenenfalls über Bord zu werfen.

Somit ist aus meiner Sicht ein Fremdgehen eventuell dann schon zumindest beendet, wenn nicht behoben, wenn man bereits entkleidet neben einem oder einer anderen liegt und dann den Akt nicht vollzieht, das gilt auch für einen abgebrochenen Kuss oder dgl..

Vielleicht ist man dann aus Sicht des Partners schon fremdgegangen, doch aus meiner Sicht hat man damit auch eine gewisse Stärke gezeigt und auch zum Ausdruck gebracht, dass man eigentlich nicht fremdgehen möchte. Gut besser ist, wenn es erst garnicht soweit kommt.

Jedenfalls ist das Vertrauen die richtige Grundlage für eine Beziehung, genauso wie Ehrlichkeit und Offenheit (Ehrlichkeit ist für mich nicht nur nicht zu Lügen, sondern auch das Verschweigen, Verheimlichen, Verschönern usw. verletzt die Ehrlichkeit) und Eifersucht ist immer Gift. Man kann, soll, etwas Eifersucht zeigen, das ist kein Schaden, aber eigentlich ist Eifersucht ein Killer und eine Bestätigung für ein Problem mit dem Partner oder sich selbst.

RNebexcca


Ja das stimmt!

Für mich ist in jemanden anderes verliebt sein in einer Art und Weise auch Fremdgehen. Auch wenn kein körperlicher Kontakt stattfindet.

Noigh=ter


Für mich ist in jemanden anderes verliebt sein in einer Art und Weise auch Fremdgehen.

Nur dass man DAGEGEN nicht gewappnet ist. Man verliebt sich und ist völlig machtlos. MAn verliebt sich, obwohl man den PPartner liebt. Wenn man dann dagegen kämpft und diesem verliebtsein NICHT nachgibt .. dann ist das doch ein Liebesbeweis ohnegleichen. Oder?

gKolfdenN-dreaxm


Für mich ist in jemanden anderes verliebt sein in einer Art und Weise auch Fremdgehen.

Da stimme ich Nighter zu. Nach dieser Definition wäre Fremdgehen ein Schicksal, höhere Macht sozusagen, etwas das ich willentlich gar nicht beeinflussen kann.

MCeletxe


Nighter

Nur dass man DAGEGEN nicht gewappnet ist. Man verliebt sich und ist völlig machtlos.

soweit okay, solang mans dem partner sagt

MAn verliebt sich, obwohl man den PPartner liebt. Wenn man dann dagegen kämpft und diesem verliebtsein NICHT nachgibt.. dann ist das doch ein Liebesbeweis ohnegleichen. Oder?

nein. sicher kann man nichts dafür, in wen man sich verliebt. würd ich doch gar nicht wollen, dass mein partner sich irgendwie selbst vergewaltigt und ein liebesbeweis ist es für mich nicht, vielleicht für ihn. ist schon klar, dass es menschen gibt, die mehrere personen lieben können, oder eine lieben können und in eine andre verliebt sein können, aber dann nicht mit mir. ;-) entweder liebt mich mein partner oder nicht. das wär für mich fremdgehen, denn fremdgehen beginnt im kopf und wenn mir mein freund sagt, dass er mich liebt und in eine andre verliebt ist, dann ist er halt der falsche, weil ich mich auch nicht in andre verliebe und ihn dabei ja soooo liebe!

N|ight:er


soweit okay, solang mans dem partner sagt

Nicht zwingend. Während meiner langjährigen Ehe war ich auch mal in eine andere verliebt. Ich habe es meiner Frau nicht gesagt. Ich habe jeden Kontakt mit dieser Frau vermieden und nach ein paar Monaten war es vorüber. Gesagt habe ich ihr Jahre später!

Deswegen halte ich es nicht für ausgeschlossen, dass man sich in langjährigen Beziehung auch mal in jemand anderes Verlieben kann. Die Liebe zu meiner Partnerin und das "flüchtige" Gefühl eines Verliebtseins sind schon unterschiedlich. Und alleine weil meine Partenrin sich mal in jemanden verguckt hat (wie gesagt nach JAHREN!) dann halte ich das an sich nicht für Fremdgehen: Kritisch sind die Konsequenzen die SIE daraus zieht!!

Angenehm ist es natürlich nicht!

g;ooldden-0drxeam


Würde ich den Partner nicht unnötig beunruhigen oder gar verletzen, wenn ich es sofort sagen würde? Wozu soviel Staub aufwirbeln, wenn ich dieser momentanen gefühlsmäßigen Verirrung nicht nachzugeben beabsichtige?

M=elexte


Nighter

Nicht zwingend. Während meiner langjährigen Ehe war ich auch mal in eine andere verliebt. Ich habe es meiner Frau nicht gesagt. Ich habe jeden Kontakt mit dieser Frau vermieden und nach ein paar Monaten war es vorüber. Gesagt habe ich ihr Jahre später!

Deswegen halte ich es nicht für ausgeschlossen, dass man sich in langjährigen Beziehung auch mal in jemand anderes Verlieben kann. Die Liebe zu meiner Partnerin und das "flüchtige" Gefühl eines Verliebtseins sind schon unterschiedlich. Und alleine weil meine Partenrin sich mal in jemanden verguckt hat (wie gesagt nach JAHREN!) dann halte ich das an sich nicht für Fremdgehen: Kritisch sind die Konsequenzen die SIE daraus zieht!!

Angenehm ist es natürlich nicht!

genau das ist ja der punkt...die lüge. klar ist es nicht ausgeschlossen, dass man sich in eine andre oder einen anderen verliebt, aber dann würd ich von meinem partner die wahrheit erwarten und ich würd sie ihm auch sagen...ich bin monogam, wenn ich mich in einen verlieb, dann stimmt was mit der beziehung nicht und dann stimmt mit der liebe zu meinem partner auch etwas nicht und ich hab mich noch nie in einen andren verliebt, solang es in der beziehung gestimmt hat und ich mach mir da auch nichts vor und auch meinem partner nicht. als es in meiner ehe kriselte, war ich den avancen eines andres sehr empfänglich..nicht, was du denkst..bin nicht fremdgegangen, aber es hat mir geschmeichelt, ich war seinen anmachen nicht abgeneigt, etc. etc. ich bin schnurstracks nach hause und habe drauf bestanden, dass wir unsre probleme angehen. hat nichts gebracht. die ehe ist trotzdem in die brüche gegangen, aber solange sie funktioniert hat, hätt sich cloney & co nackt vor mich hinstellen können und ich wär vorbeigegangen. das ist der unterschied....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH