» »

Kein Oralsex

mGarile123


@ petepete:

Eigentlich ist zu dem Thema bereits alles gesagt worden. Trotzdem habe ich mal eine Frage an Dich. Stell Dir vor, Du bist in einer glücklichen Beziehung, alles ist so, wie Du und sie es sich wünschen, natürlich auch sexuell gesehen. Dann bekommt sie nach zehn Jahren plötzlich den Wunsch einmal Spielchen auszuprobieren, die Dich anekeln und die Du ablehnst. Vielleicht überwindest Du Dich einmal und tust es für sie, merkst dann aber erst recht, dass es nichts für Dich ist. Ihr hat es aber gut gefallen und sie will das jetzt mindestens jeden zweiten Tag. Ausserdem zweifelt sie plötzlich an Deiner Liebe zu Dir, denn würdest Du sie wirklich lieben, würdest Du das doch für sie tun! Sie droht Dir, zu einem Professionellen zu gehen (gibts natürlich auch männlich) und selbstverständlich muss Du Dich an den Kosten beteiligen, denn schliesslich weigerst Du Dich ja, ihr das zu geben was sie braucht... Na, fallen die Groschen langsam ??? Merkst Du, dass es nichts mit "Nichtlieben" zu tun hat, wenn man eine Praktik ablehnt?

Es ist einfach so, dass man sich mit den Jahren auch sexuell weiterentwickelt. Selbst wenn beide am Anfang einer Beziehung die gleichen Bedürfnisse haben, wird sich das eventuell später ändern. Was ist, wenn schon Kinder da sind? Trennt man sich dann auch so einfach?

Noch ein Beispiel: Ich weiss nicht, wie alt Du bist, aber vielleicht hast Du mit 40 oder 50 Jahren kaum noch Lust auf Sex, Deine Freundin aber sehr wohl. Was dann? Darf sie dann fremdgehen? Oder was ist, wenn einer von Euch krank wird oder sogar einmal im Rollstuhl landet? Verlässt man seinen Partner dann auch so einfach? Sicher gibt es Menschen, die das tun. Vielleicht gehörst Du dazu. Ich auf jeden Fall nicht.

Ich finde, dass Du sehr, sehr egoistisch denkst. Wie schon geschrieben wurde, bist nämlich DU derjenige, der in so einem Fall nur an sich denkt und Oralsex fordert. Wie sich dann die Frau fühlt, ist Dir egal. Es wird in den seltensten Fällen so sein, dass die Frau aus Faulheit oder Desinteresse oder fehlender Liebe keinen Oralsex mag. Meistens sind es schlechte Erfahrungen, die sie einmal gemacht hat.

Solange man in einer Beziehung den Sex geniessen kann und auch seine Befriedigung bekommt, finde ich dass man auf manche Praktiken verzichten kann. Wenn es natürlich so ist, dass jemand nur durch Oralsex zum Orgasmus kommt, ist das natürlich etwas anderes.

w/ieauchi8mmer


Petepete

ich denke seine freundin sollte (bzw. muss) so ein besuch bei einer profesionellen akzeptieren, wenn sie ihm langfristig diesen wunsch nicht erfüllen kann

Na, wenn das so ist, dann würde ich an ihrer Stelle aber für diese Dienstleistung, auf die sie selber keine Lust hat, auch Geld nehmen wie eine Professionelle. Entweder ich habe selber Lust auf etwas, oder wieso soll ich es ohne Lust als Dienstleistung umsonst tun, wenn andere Frauen sich dafür bezahlen lassen? Wenn du es schon als eine pflichtmäßige Dienstleistung betrachtest, dann sollte es doch auch zu handelsüblichen Preisen vergütet werden. Entweder man tut etwas aus Lust, oder als pflichtmäßige Leistung und zweiteres wird eben üblicherweise vergütet.

w0ieau'c(himxmer


Harp

Man lebt wahrscheinlich nur einmal, und wenn es etwas schönes gibt, was man einem lieben Menschen tun kann, dann sollte man das auch.

Ich würde nicht zu viel erwarten, dass es wirklich so schön ist. Blasen will gelernt sein und wer es nur mit Widerwillen tut, der tut es in der Regel so gefühllos, dass es für dich gar nicht unbedingt schön ist. Die vorstellung entspricht eben oft nicht der Realität. Wenn sie sich auch noch dazu gedrängt fühlt, könnte sie dann noch verklemmter werden, denn das scheint sie irgendwie zu sein.

HFarp


Mein Problem...

Ich muss mich auch mal wieder zu Wort melden...

@ wieauchimmer & alle anderen,

die sich erst später in die Diskussion eingeklinkt haben...

Ich nehme an, Ihr habt nicht alle Beträge gelesen. Möglicherweise ist euch entgangen, dass ich in einem früheren Beitrag geschrieben habe, dass ich es niemals möchte oder geniessen könnte, wenn Sie es nicht von sich aus machen würde.

Im allgemeinen glaube ich, dass das Thema hier ein wenig verrissen wird. Zumindest für mich stand im ursprüngliches Posting etwas anderes im Vordergrund. Ich hab' ja auch eingeräumt, dass es mir vielleicht gar nicht so gefällt, wenn ich denn wüsste wie es wäre.

Ich habe nichts dagegen, wenn hier gewissermaßen "Nebenkriegsschauplätze" (klingt jetzt vielleicht härter als es ist) zwischen Diskussionsteilnehmern eröffnet werden, möchte hier jedoch nochmal klar stellen, dass es sich mit dem ursprünglichen Thema (also meinem Problem) u.U. nicht deckt. Wie z.B. die Sache mit dem Nachlassen der Lust im Alter, oder bei Krankheit etc. Ich für meine Teil finde, dass ist ein ganz anderes Thema (schließlich ist ein Partner dann sozusagen verhindert) was man aber durchaus mal diskutieren kann.

HMarxp


Nochwas...

Ich find's übrigens auch interessant, dass die Diskussion außerhalb des ursprünglichen Kontexts in einem zweiten Thread auf ähnliche Weise diskutiert wird....

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/126356/]]

Also unterstellt mir hier bitte nichts, was ich so nicht gesagt oder gemeint habe, OK?

PeeteGpetxe


@marie

natürlich gibt es situationen, wo man auf gewisse sachen aus liebe auch verzichten kann. mich würde allerdings mal die sexpraktik interessieren, die ich ablehnen würde, hmmmm wahrscheinlich "kaviar passiv" - nach 10 jahren liebe wäre die entscheidung schon hart- zugegebenermassen- würde im zweifel selber auf eine praktik verzichten, die meine partnerin nicht mag

ich könnte auf schlucken, anspritzen, anal, etc verzichten

eventuell auch auf oral, wenn es einen nachvollziehbaren grund gibt, allerdings würde ich es nicht so lange ohne aushalten

ich ärger mich halt einfach über harps freundin, weil ich auch mal so eine gehabt habe: "ich mag geleckt zu werden, aber blasen mag ich nicht" - vor allem auf diese unfairness wollte ich hinweisen

vielleicht habe ich hier zu emotional geschrieben, das thema regt mich einfach auf, weil es grundsätzlich okay ist, wenn frauen etwas nicht machen und männer wiederum die größten arschl....

ich denke nach wie vor ein mann, der alles mitmacht sollte sich eine dazu passende frau suchen und umgekehrt, sonst wird es langfrsitig zu einem ungesunden ungleichgewicht kommen

zu der anderen situation:

wenn ich im rollstuhl wäre und impotent oder aus anderen gründen keine lust auf sex hätte, würde ich meiner frau höchstwahrscheinlich sex mit anderen männern erlauben

und nochmal zu harp.

habe einfach den eindruck, dass er sich sexuell vernachlässigt fühlt und bei frauen, die das sind, ist es ja völlig legitim, dass sie sich einen lover anschaffen (NICHT WAHR IHR FRAUEN)

harp ist sexuell auf eine mir nicht verständliche art vernachlässigt und deswegen hat er das recht, es sich professionell zu holen, nach wie vor sage ich auch, dass das keine masterlösung ist

@wieauchimmer

wieviel frauen blasen ihrem partner einen, weil sie was gekauft haben möchten ? ich glaub das sind ne menge, also kann es harps freundin doch auch tun

rsawry


@Harp

Ich glaube ich kann Dich verstehen. Ich habe einen Freund, dem es genauso geht. Und ich glaube er verdrängt das Problem. Meine Freundin macht es nicht besonders oft, aber sie macht es und darüber bin ich doch sehr glücklich. Ich denke ich könnte es auch schlecht ertragen, wenn ich davon ausgehen müßte, dass es nie passieren wird. Ich habe jetzt den ganzen Thread gelesen und mich registriert, um Dir zu sagen, dass ich denke Du solltest das Deiner Freundin wirklich nochmal deutlich machen. Vielleicht solltest Du besonders gefühlvoll sein, wenn Du nochmal versucht Ihr Dein wirklich großes Problem (es gefährdet ja sogar eure Beziehung) mitzuteilen. Vielleicht ist es ja wirklich so, dass da bei ihr ein (evtl. psychologisches) "Problem" versteckt ist, dass sie Dir erzählt, wenn Du versuchst ihr sensibel aber mit aller Klarheit Deine Sorge mitzuteilen. Es gefährdet ja eure Beziehung - teile ihr mit, wie schlimm das für Dich ist.

Sonst fällt mir keine bessere Möglichkeit ein. Aber ich drücke Dir die Daumen, egal wie es weitergeht!

Gruß

m(arixe123


@ petepete:

Ich verstehe nicht, warum immer eine Gegenleistung gefordert wird. Leckt ein Mann denn nur, damit die Frau ihm auch einen bläst? Ich habe bis jetzt immer erlebt, dass es meinen Freund total erregt, wenn er mich leckt und er das auch sehr gern macht. Er tut es also auch für sich und hat Spaß daran.

Warum schreibst Du, dass Du es ungerecht findest, wenn sie Oralsex bei sich geniessen darf, es aber nicht zurückgibt. MUSS man das denn immer? Vielleicht gibt sie ihm in anderen Dingen viel mehr als er ihr geben kann.

R egnexr_vt


also pete stimm ich zu,

nur das er es so sieht das

Oralsex bei frau gleiche wie beim mann ist,

das sehe ich anders, da mir oralsex bei frau auch sehr viel spass macht, ABER wenn man einen geblasen bekommen will und es nicht bekommt, dann will man nach ner zeit garnix mehr mit der frau machen.

Es gibt frauen die mögen es am liebsten nur wenn se sich zurücklehnen und ficken lassen. Ich tipp sogar dsa harps freundin so ist, das sie wenig "aktiv" ist, das hatte ich auch mal.

Nur ich sehe ORALsex ist die gegenleistung zu:

Telefonieren, einkaufen, ihr zuhören ;-) , auf diese sachen hat harp bestimmta uch die lust verloren seitdem er diesen "blasen" gedanken hat :-)

Aber es ist alles noch biiissl komplexer, da noch andere punkte hinzukommen und ich keine 3 seiten schreiben will :>

ps: falls schon was gesagt wurde.. ich hab nur seite 1 und 3 gelesen :>

Was ich harp nur empfehlen kann ist das gleiche wie pete.

Sag deiner freundin: "Schatz ich ewis dass du wahrscheinlich nie "FREUDE" am blasen haben wirst, somit brauchst dus nicht zu tun, ich gehe zu einer profesionellen, ansonsten werd ich in der beziehung unglücklich sein."

Bleibt wirdklich nix anders übrig, wie pete schon sagte:

es ist keine perfekte lösung :-(

wvierauchAimmexr


Petepete

wieviel frauen blasen ihrem partner einen, weil sie was gekauft haben möchten?

Wieviele Frauen verdienen selber Geld und haben es nicht nötig, sich bei ihrem Mann zu prostituieren, damit sie etwas gekauft bekommen? In welchem Jahrhundert lebst du ???

also kann es harps freundin doch auch tun

Sich prostituieren, damit er ihr was Schönes kauft? Na, ganz tolle Idee. Würde dich das geil machen, wenn es deine Freundin nur aus dem Grunde machen würde? Also ich könnte dann lieber drauf verzichten.

w(ieaucnhimm er


Regnervt

Nur ich sehe ORALsex ist die gegenleistung zu:

Telefonieren, einkaufen, ihr zuhören , auf diese sachen hat harp bestimmta uch die lust verloren seitdem er diesen "blasen" gedanken hat

Wenn du das so siehst, dann siehst du deine Freundin als Hure und nichts anderes! Aber es scheint wohl aus den Köpfen mancher Männer nicht rauszugehen, dass sie meinen, ihre Freundin wäre ihnen Sexdienstleistungen schuldig. Wenn er Sex als Dienstleistung sieht, dann kann ich mir auch gut vorstellen, wieso sie auf solche Dinge wie Blasen keine Lust hat. Da würde mir auch die Lust vergehen, wenn ich den Eindruck hätte, für meinen Freund bin ich eine Hure. Ich wäre dann aber auch ganz schnell weg.

RFegn>ervt


jo du wärst genauso weg, wenn dein mann nicht mehr mit dir redet oder irgendwas unternimmt.

jaja die realität ist schlimm , nur wird auf die männer immer geschümpft :-)

...

aber es ist auch so:

ES GIBT AUSNAHMEN, bei frauen und männern

manchen frauen macht der SEX mit "allen" drum und dran spass ;-)

ach warte mal ich hab ja schon gesagt, das alles komplexer ist und ich keine lust hab 3 seiten zu schreiben :-)

bis jetzt wurde nur eine "lösung" gesagt. Und glaub pete wird mir zustimmen, das es keine andere chance gibt. (andere lösung, er lebt sein lebenlang unglücklich) :>>

w"ieauc]himmVexr


Regnervt

manchen frauen macht der SEX mit "allen" drum und dran spass

Woran mag das wohl auch liegen können? Daran, dass er sie erpresst, oder daran, dass er es drauf hat, ihr Lust zu machen?

Meinst du, mit Erpressung wirds besser? Das bewirkt genau das Gegenteil. Sie wird noch weniger Lust haben.

Es liegt auch nahe, dass ein Mann, dem die Lust der Frau so wenig wichtig ist, dass er seine eigenen Bedürfnisse auch im Zweifel mit Erpressung durchsetzt, so wenig fähig zur Leidenschaft ist, dass es auch nicht verwundert, dass er ihr keine Lust zu machen vermag.

m{ari4e12x3


Das ist so krank Regnervt!

R*egne8rvt


ey

wie auch immer ich stimm dir ja zu.

aber du denkst nur an die Frau, genau wie die männerfraktion an den mann.

Deswegen gibts auch keine perfekte lösung.

und marie123, ich schrieb 2 mal es ist alles komplexer, ich habe jetzt nur negatives "was die gesellschaft und frauen als negativ ansehen" geschrieben.

Ich habe meine Exfreundin immer sehr gut behandelt und verstehe mich mit diesen, und alle würden mich weiterempfhelen, ich behandle frauen sehr gut und mit respekt!

ich wiederhole es extra zu marie, das ist alles viel komplexer und ich will keine 3 seiten schreiben :-))

und redet net wie meine oder andere meinungen sind, sondern kommt back to topic und helft dem mann eine lösung zu finden.

Bis jetzt gibts ja nur 2, wo einer der beiden (frau/mann) jweils arschkarte zieht :>

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH