» »

Weibliche Ejakulation vs. Pinkeln

gyre6nzgäVngerin hat die Diskussion gestartet


Nun, ich hab schon öfters hier gelesen das es Frauen gibt, die auch ejakulieren können. Ich hatte aber irgendwie nie wirklich an weibliche Körperausscheidungen, abgesehen von der von Geilheit erzeugten Feuchtigkeit geglaubt, konnte mir das nie wirklich vorstellen, wie einige das hier beschreiben.

Vor nen paar Monaten hatte ich meine ersten sexuellen Erfahrungen mit einer SIE. Wir hatten ausgefallene Spiele weit entfernt von 0815- Sex. Meine Freudin, eher prüde und schüchtern, ließ alles mit sich machen. Wir schauten uns nen Porno mit NS an, und ich sagte ihr das ich das geil finde ( Sie: das macht man doch nicht,) hat sich sogar geekelt. Ich spielte mit meiner Zunge an ihren Nippeln und arbeitete mich dann zwischen ihre Schenkel. Nebenbei lief immer noch der Film, und es machte mich total geil. Ihr war das aber eher peinlich und sie griff mehrmals zur Fernbedienung. Ich gab mich völlig ihrer nassen Spalte hin und genoß den süß- bitteren Geruch von ihrem geilen Arsch und sie ließ sich fallen. Ich leckte genüsslich und konzentrierte mich gleichzeitig auf den Film, so das ich fast selbst gekommen wäre, ohne irgendwelche Berührungen meiner erogenen Zonen.

Jedenfalls bemerkte ich, das sie dem kommen nah war. Es wurd so nass, das ich heftig schlucken musste. Ich bin mir nicht sicher was genau das war, der Saft war dünn und salzig und außerdem war das so viel damit hätte ich 2 Gläser füllen können. Nun fragte ich mich lange, ob das vielleicht Urin war, und sie mir unbewusst den Wunsch erfüllte. Oder spritze sie ab? Ihr war es danach soooo peinlich und sie endschuldigte sich mehrmals, aber auf die Frage was passiert war ging sie nicht näher ein.

Ich war selbst überrascht, dass es mir nicht unangenehm gewesen war, den Saft zu schlucken. Weil geil macht mich vieles was ich so in Filmen sehe, aber ich könnte es glaube ich nicht verwirklichen, weder passiv noch aktiv.

Da das ganze nun schon etwas her ist, und die süße, wie geschrieben mir nicht beantworten wollte was genau geschehen ist, hatte ich es fast wieder vergessen und nicht mehr darüber nachgedacht bis vor nen paar Tagen wo mir vielleicht so was ähnliches passiert ist!?

Naja mein Freund mag auch so nen bisschen NS Spiele ich gehe da allerdings nicht näher drauf ein. Allerdings konnt ich nen paar Tage nicht pinkeln und meine Blase war voll bis oben hin. Und trotzdem hatte ich totales Verlangen seinen Schwanz in mir zu spüren ohne lange Vorspiel. Gesagt - getan. Eigentlich spüre ich nie was beim vaginalen Geschlechtsverkehr, aber an diesem Tag war ich total erregt und Schwanzgeil! Als sein Schwanz manchmal wieder rausgerutsch ist, und ich mich beugte um ihn wieder reinzustecken, sah ich ne Menge an durchsichtiger Flüssigkeit, bin zwar immer sau feucht aber das war verhaltensmäßig viel was ich so in nen paar Sekunden tropfen sah. Das Zeug roch genau so wie mir bekannt durch das oben beschriebene Erlebnis - süß salzig bis bitter nicht unbedingt nach Urin . Als wir dann die Stellung wechselten war das Laken unter seinem Po nass, sehr nass, ne große Fläche. Hab ich ihn angepinkelt wie SIE mich? Aber das hätte ich doch gemerkt weil sich der Druck doch abgebaut hätte.

Meine Fragen daher an die weiblichen User die Erfahrungen mit Ejakulation haben;

1. Welche Substanz hat der Saft?

2. "Muss" es unbedingt spritzen, bzw. kann es auch einfach in Mengen rauslaufen wenn der Schwanz z.B. so ne Art "Stöpsel" ist?

3. Hängt das fliesen der Flüssigkeit vom Orgasmus ab?

4. Unabhängig davon, ist es jemanden mal passiert, beim GV zu pinkeln, ohne das wahrzunehmen?

Thanks *:)

Antworten
Ple)t"ra xII


1. Welche Substanz hat der Saft?

Bei mir ist es wahrscheinlich Pipi.

2. "Muss" es unbedingt spritzen, bzw. kann es auch einfach in Mengen rauslaufen wenn der Schwanz z.B. so ne Art "Stöpsel" ist?

Ich sehe das nicht, aber ich nehme an, daß es einfach rausläuft.

3. Hängt das fließen der Flüssigkeit vom Orgasmus ab?

Bei mir eindeutig ja.

4. Unabhängig davon, ist es jemanden mal passiert, beim GV zu pinkeln, ohne das wahrzunehmen?

Ich merke schon, wenn ich "dabei" lospinkele, bin dann aber nicht in der Lage, es zu stoppen. Es kommt nicht oft vor, vielleicht zweimal im Jahr, oder so. Hab keine aufzeichnungen darüber. Vielleicht auch öfter.........

N.igh.tLezr


@ Grenzgängerin

Wenn ich meine freundin fingere, bemerke ich ab einem gewissen Punkt, dass sie im Gegensatz zu der normalen Feuchte, wie es in ihrme Inneren auf einmal SERH nass wird, wie richtig Flüssigkeit einschießt, mehr als ihr Muschi fassen könnte. Das läuft dann aus ihr raus.Aber spritzen glaube ich nicht dass es das ist. Wenn sie abspritz, dann ist das wirklich ein pulsierender Strahl und mengenmäßig wie von Dir beschrieben. Der Geschmack ist ebenso wie von Dir beschrieben (dünn-salzig) .. und ich tippe sehr dass das Urin ist oder das urin zumindest dabei ist, denn wenn sie eine sehr volle Blase hat, schmeckt der Urin sehr ähnlich (nämlich kaum). Als ihr das das erste mal "passiert" ist: "Das war ich nicht. Das kann nicht von mir kommen!" Mittlerweile glaubt sie es, spätestens nachdem sie nach 69 mein Gesicht (und Umgebung)gesehen hat!

;-)

Auf jedenfall ein für mich extrem erregendes Erlebnis, wenn sich die Partnerin so sehr vergißt bzw, fallen lassen kann!

sKaxho


Ob wir diesmal zu einem Ergebnis kommen?

Ich vertrete auch die Meinung, daß es Urin ist oder zum größten Teil daraus besteht. Manche erzählen zwar von gewissen Drüsen in der Harnröhre der Frau, aber die können nicht binnen Sekunden 10 oder mehr Milliliter produzieren. Und ein Organ zum Speichern dieser imaginären Flüssigkeit ist nicht da. Ich denke, viele wehren sich dagegen, daß es Urin sein könnte, weil "nicht sein kann, was nicht sein darf"...

sZax,o


Ach so:

Ich kenne es als dünnen, aber kräftigen Strahl, vielleicht eine halbe Sekunde lang.

K*rgist+i7x9


Was ist die "weibliche Ejakulation"?

Wenn die Scheidenvorderwand stimuliert wird, schwillt das Gewebe rund um die Harnröhre an. Es ist eine längliche Erhebung tastbar. Die Stimulation wird als besonders lustvoll empfunden. Dabei kann es passieren, dass Flüssigkeit abgesondert wird - es handelt sich keinesfalls um Urin. Manchmal kann es richtig "spritzen". Ob es nun "spritzt" oder nur als extremes "Nasswerden" empfunden wird, ist individuell verschieden. Die Flüssigkeitsmenge ist unterschiedlich und variiert von einigen Tropfen bis zu einigen Millilitern. Das Sekret stammt aus den Drüsen rechts und links der Harnröhre, den so genannten Skene-Drüsen.

In der Analyse ähnelt das weibliche Ejakulat dem des Mannes - natürlich ohne Samenzellen zu enthalten. Es kann milchig bis hellgelb sein. Der Geruch ist von Frau zu Frau verschieden und hängt auch von der Zahl der Ejakulationen und den Lebensgewohnheiten ab. Einige Frauen "ejakulieren" auch bei anderen Formen der Stimulation, also z. B. durch Oralsex oder Klitorisstimulation. Die Ejakulation muss aber nicht zwangsläufig bei jedem Orgasmus auftreten. Auch sollte es nach der Erkenntnis, dass es die weibliche Ejakulation gibt, nicht das Ziel des Sexuallebens sein, diese immer erreichen zu wollen. Ob sie erlernbar ist, bleibt unklar, denn die genaue Physiologie ist noch nicht bekannt.

Mehr darüber findet Ihr unter: [[http://www.netdoktor.de/sex_partnerschaft/fakta/G_Punkt.htm]]

Ich habe übrigens auch das Glück Ejakulieren zu können.

Allerdings funktioniert es bei mir nur beim direkten GV. Am allerbesten wenn ich auf dem Rücken liege, ein Kissen unter den Po lege und die Beine anziehe. Wenn mein Süßer dann so richtig schön nach oben in richtung G-Punkt stößt, passiert es schon des öfteren das ich "abspritze"!! Allerdings kann ich das in keinster Weise beeinflußen und es passiert auch nicht immer. Auch die Menge variiert von ein paar Tropfen bis hin zu regelrechten Wasserfällen!!

d.er vBom Ma.rxs


Ja so etwas ähnliches hatte ich auch schon. Als ich ne Frau bei mir hatte und sie ausgiebig geleckt habe. Setzte sie sich auf mich und beim reiten (beim hochheben) kam aus ihr ne Menge Flüssigkeit raus, das 2-3 mal und jedes mal echt viel, fühlte sich zumindest so an. Ich weiß nur nicht was das war, ich weiß nur, daß ich danach n Fleck von nem Durchmesser um die 50 cm auf dem Bett hatte. Es war nicht gelb, eher so recht durchsichtig. Der Freundin wars total peinlich, ich fands geil. Bis jetzt kann ich mir das ganze immernoch nicht erklären.

s~axxo


Kristis link ist ziemlich

schmalspurig, finde ich... Der [[http://www2.hu-berlin.de/sexology/ATLAS_DE/html/die_graefenberg_zone.html]] ist besser... :-)

Solche Sätze

Im Laufe der sexuellen Stimulation beginnt die weibliche Harnröhre sich zu vergrößern und kann leicht gefühlt werden. Sie schwillt beim Ende des Orgasmus erheblich an. Der stimulierendste Teil liegt an der hinteren Harnröhre, da, wo sie vom Blasenhals austritt.

scheinen mir eher auf Urin hinzudeuten, denn womit soll sich die Harnröhre beim Vergrößern füllen? Die Mengen, von denen teilweise berichtet wird, überschreiten das Aufnahmevermögen von ein paar cm Harnröhre beträchtlich.

ZeeIpxhyr


Ich denke, viele wehren sich dagegen, daß es Urin sein könnte, weil "nicht sein kann, was nicht sein darf"...

Könnte was dran sein... zumindest denke ich auch, daß die Skeneschen Drüsen bei größeren Mengen ausscheiden dürften ???

Ich für meinen Teil hab sowas bisher nur einmal erlebt, und da gegen Ende von intensivem, langem GV. Ohne, daß ich es gemerkt habe, vor dem Orgasmus. Ob gelaufen oder gespritzt, keine Ahnung, war die Reiterstellung.

*fürdieStatistik*

A<n-no197=0er


Hmm,

Allerdings konnt ich nen paar Tage nicht pinkeln und meine Blase war voll bis oben hin

Das würde ich keinen Tag lang aushalten. Und dann gleich ein paar Tage?

Ansonsten hatte ich so ein Erlebniss mal mit meiner zweiten Freundin. Sie saß auf meinem Gesicht, ich leckte und fingerte sie gleichzeitig, und als sie kam schoß mir plötzlich ein Schwall von Flüssigkeit in den Mund. Nach Urin roch und schmeckte das überhaupt nicht. Es war eher geschmacklos, wie ich das inzwischen auch schon öfters gelesen hatte. Ich fragte sie, ob sie müsse und beim Orgasmus ihren Harndrang nicht zurück halten konnte. Aber dem war nicht so, und sie hatte auch absolut nix bemerkt. Ausser, daß sie einen sehr intensiven Orgasmus hatte. Das passierte danach auch nicht nochmal bei ihr.

g renzg@äyngerxin


Ähh...

Als ihr das das erste mal "passiert" ist: "Das war ich nicht. Das kann nicht von mir kommen!"

Genau das hab ich auch gesagt! :-)

Phetrax U


Zustimmung

Dieser Kommentar kommt mir doch auch sehr bekannt vor! Ich habe es auch überhaupt nicht bemerkt, aber irgendwann musste ich es mir dann eingestehen. Inzwischen spüre ich es auch und es ist ein geiles Gefühl!

gmrenMz1gängexrin


Also...

hab ich ihn einfach nur angepinkelt ja? Fands voll geil auch wenn ichs ja nicht bemerkt hab. Weil ich das leider nicht kontrollieren kann..., (kanns in seiner Gegenwart nicht mal mit voller Blase unter großer Anstrengung und ununterbrochenen Preßen) wird sich das wohl eher nicht so häufig von alleine ergeben. Schade. Ihm hats auch gefallen.

Na dann Vielen Dank für die schnellen Antworten. Und danke für den Link Nighter!

Schönen Abend noch allen.

Aqnne kDecl}os


@ grenzgängerin

Nein, du hast ihn nicht einfach nur angepinkelt. Das ist Blödsinn. Oder hat es vielleicht nach Urin gerochen ? Nein ? Na dann war es auch keiner.

Auch wenn es hier viele nicht hören wollen, es ist kein Urin.

Es schmeckt weder so noch riecht es so noch ist es welcher.

Es *muss* auch nicht unbedingt spritzen, kann im Schwall aus dir herauskommen.

Bei mir hängt es nicht unbedingt mit einem Orgasmus zusammen, es kommt vielmehr auf die Art der sexuellen Reizung, auf die Stellung an (Reiterstellung).

Und pinkeln kann ich nicht beim Orgasmus, abgesehen davon gehe ich immer vorher aufs Klo, habe also Sex mit leerer Blase.

Die Flüssigkeit kommt auch nicht aus der Harnröhre, sondern aus der Vagi. Sie wird ganz offensichtlich spontan gebildet, und zwar in relativ großen Mengen (Speichel wird auch nicht irgendwo aufbewahrt, sondern schießt manchmal geradezu hervor). Ebenso ist es mit dieser Flüssigkeit, die ich jedesmal beim Sex produziere, mal mehr, mal weniger. Hatte ich länger, also einige Tage, keinen Sex, kommt auch mehr. Dann ist es noch abhängig vom Zyklus, kurz vor den Tagen ist es weniger, danach mehr. Steuern kann ich es nicht, also auch nicht verhindern oder unterbrechen. Kurz bevor es kommt, hab ich das Gefühl (mein Mann fühlt es auch) dass innen etwas anschwillt, also wird sich das Gewebe mit Flüssigkeit füllen und diese dann, bei Sättigung, abgeben.

Das ist aber ein Dauerthema hier im Forum und die, die es nicht kennen, werden dir immer wieder sagen, das es Urin ist - sein muss - weil sie es einfach nicht glauben können oder wollen.

NtighBtexr


@ Anne Declos

Das ist Blödsinn.

Erstaunlich wie Du das mit dieser Sicherheit ausschließen kannst. Ich denke nicht dass

a) hier die Rede davon war, dass dieses Abspritzen während dem Orgasmus der Fall ist. Bei meiner Freundin ist es das zB nicht, sondern deutlich vorher. Mit der Erregung hängt es allerdings offensichtlich schon zusammen.

Bei mir hängt es nicht unbedingt mit einem Orgasmus zusammen, es kommt vielmehr auf die Art der sexuellen Reizung, auf die Stellung an

Stimmt, das ist bei den Damen bei denen ich das erleben durft auch der Fall.

Die Flüssigkeit kommt auch nicht aus der Harnröhre, sondern aus der Vagi.

Soweit ich das bisher beobachten konnte, wäre ich mir da an deiner Stelle nicht so sicher. (ich bins mir auch nicht)

dass innen etwas anschwillt, also wird sich das Gewebe mit Flüssigkeit füllen und diese dann, bei Sättigung, abgeben.

Das stimmt, diese Erfahrung habe ich auch gemacht .. das führt zu plötzlicher extremer Feuchtigkeit (nass), sodas es rausläuft. Aber imho reicht das nie um diese (Un-)Mengen zu [b]spritzen

wie es dann passiert!

es ist kein Urin.

Es schmeckt weder so noch riecht es so noch ist es welcher.

frischer Urin riecht und schmeckt eh kaum und die Flüssigkeit die da spritz riecht und schmeckt genau wie frischer Urin .. und hat die gleiche Konsistenz.

Wie gesagt .. ich bin mir nicht sicher was es sit .. aber das eine oder das andere kategorisch ausschließen, da wäre ich vorsichtig!

...

Wobei es im Prinzip auch egal ist .. aber eins ist es sicher: es ist geil! ;-)

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH