» »

Psychisches Erleben beim Sex: "Aufnehmen" & "Eindringen"

w@iea'uchHimmxer


babs

wieauchimmer schreibt sehr gehaltvolle und kluge beiträge.

Danke, ich bin aber nur nicht so diplomatisch wie z.B. Kleio. Da habe ich eben eine andere Art zu diskutieren (aber das hatten wir ja schonmal).

gxus


... ???

Ich sagte, ich lese wieauchimmers [...] nicht mehr. alles klar?

Ok...

Wer kann das schon?

Mindestens die Hälfte aller Männer, mit denen ich Sex hatte.

Es fängt ja schon dabei an, dass Männer i.d.Regel noch nicht mal erkennen, wie erregt Frau ist

Nein, nicht in der Regel. Was mit den Männern ist, die DU kennen gelernt hast, spricht nicht für irgendeine Regel, es sei denn du hattest Sex mit 625 völlig zufällig ausgewählte Männer und kannst ausschließen, dass ihr Verhalten etwas mit dir persönlich zutun hat, sie sich also bei jeder anderen Frau genauso verhalten und ebenfalls ausschließen, dass irgendwelche anderen Faktoren eine Rolle spielen. Dann ist es repräsentativ, also "die Regel". Hast du mit 625 zufälligen Männern Sex gehabt? Wenn nein, dass sprich nicht von "i.d. Regel"!

Ich kenne keinen solchen Mann.

Muss wohl an dir liegen, dass du bisher die Falschen kennen gelernt hast. Ich kenne mehrere solcher Männer.

Liest du es jetzt?

8-)

Im Ernst.

Wenn du Beiträge hier einfach abtust, nur weil sie von einem bestimmten User kommen und ohne dich um den Inhalt auch nur zu kümmern, dann wirkt das wenig wie ein Gespräch. Mehr wie eine Belehrung. Und belehrt werden muss hier niemand von dir.

:-)

wGieau9ch*immxer


gus

;-)

C!ala|cirxya


babs:

jetzt les doch mal nach, ob ich irgendwo geschrieben habe, dass es das nicht gibt.

Und dann diskutieren wir weiter.

es reicht mir schon, dass du behauptest, die meisten männer könnten nichts. das allein ist schon nichts weiter als ein völlig aus der luft gegriffene behauptung. klar bist du nicht blöd genug um "alle männer" zu schreiben. einen wesentlichen unterschied in der aussage macht diese unterscheidung aber nicht.

doch, macht sie ;-)

Dazu kommt, dass du als eher dominante Frau es sowieso viel einfacher hast. Du brauchst nicht nach was zu suchen, was es kaum noch gibt. Weicheier, die es mir "gerne" besorgt hätten, hatte ich genug. Männer, denen man sagen musste, was sie tun sollten. Solche magst du doch, oder nicht? Alleine, ich wollte sie nicht.

Schon mal drüber nachgedacht, dass du mit deiner völlig gegensätzlichen sex. Ausrichtung es viel einfacher hast? Aber soweit geht das Eindenken in eine andere Person wohl nicht.

wieauchimmers Beiträge sind mir deshalb egal, weil sie in einer der Diskussion unzulässigen Art und Weise privates mit Sachlichem vermischt. Mit solchen Leuten diskutiere ich nicht. Nicht, wegen dem Inhalt ihrer Beiträge an sich, da kann ich mit leben. Jedem seine Meinung, hab ich auch schon öfter hier geschrieben.

Grainne

gqus


"doch, macht sie" ...

Nein, macht sie nicht.

:-)

.

.

.

:-/

.

.

.

:°(

Toll, Calacirya. Super. :)^

wvieau+chim/mer


Calacirya

weil sie in einer der Diskussion unzulässigen Art und Weise privates mit Sachlichem vermischt.

Sexuelle Vorlieben sind wohl sehr privat. Über deine Lebenssituation hast du freiwillig berichtet, gerade UM dich und deine Einstellung aus deinem Lebenszusammenhang verständlich zu machen. Deine Einstellung und deine Lebenssituation stehen oft aber m.E. im Widerspruch zueinander. Das macht deine Kompetenz, die du ja immer wieder mit deinen Pauschalisierungen hervorheben willst, dass DU weisst, was Sache ist, unglaubwürdig für mich. Auch hier findet man denselben Widerspruch, der aber schon allein in deiner Argumentation zu finden ist.

Davon abgesehen lasse ich mich ungern von einer Person belehren, was denn "richtiger" Sex ist, "richtige" Männer und "richtige" Frauen und "böse Emanzen" etc., die den Eindruck erweckt, als hätte sie noch keine "richtigen" Erfahrungen mit dem "richtigen" (gemeint ist "eigenständigem") Leben gemacht, von jemanden, der sich als starke Frau, die weiss, was sie will, darstellt, aber im wahren Leben noch keine Stärke gezeigt hat, außer vielleicht die Scheidung, während ich auch schon immer eigenverantwortlich das lebe, was ich will (soweit möglich).

Du maßt dir hier ja gerne an, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben. Deine Lebenssituation spricht aber gerade nicht davon, dass du dir viel Lebensweisheit angeeignet hast, außer vielleicht aus Büchern. Wer so anmaßend belehrend auftritt, muss damit rechnen, dass seine Kompetenz angezweifelt wird.

Deine Argumentation kommt daher in diesem Zusammenhang einfach sie "Heiße Luft" rüber. Dass ich diesen Zusammenhang herstelle, liegt daran, dass ich ein Gedächnis habe und du dieses mit privaten Informationen über deine Lebenssituation gefüttert hast, wodurch ich mir ein besseres Bild von dir machen konnte und deine Argumentation auf einer ganz anderen Grundlage sehe, als ohne diese Infos, die du ja bereitwillig, um dich selbst zu erklären und verstanden zu werden, rausgerückt hast. Also kannst du dich nicht beschweren, wenn ich dich nun auch auf Grundlage dieser Informationen verstehe. Du hast sie ja gegeben, um verstanden zu werden. Allerdings verstehe ich sie nur nicht in dem Sinne, wie DU sie verstanden haben willst. Das ist wohl eher das Problem.

b=abs


grainne,

Dazu kommt, dass du als eher dominante Frau es sowieso viel einfacher hast. Du brauchst nicht nach was zu suchen, was es kaum noch gibt. Weicheier, die es mir "gerne" besorgt hätten, hatte ich genug.

da sieht man wiedermal wie du mit deinen einschätzungen über anderer leute sexleben daneben liegst.

woher weisst du denn so genau, welche art von sex ich habe und welche art von mann zu mir passt?

ausserdem ist, dass andere es - angeblich (!) - leichter haben, keine entschuldigung für ein verhalten, wie du es hier im forum an den tag legst. du fährst jede andere meinung wie ein dampfwalze platt.

Männer, denen man sagen musste, was sie tun sollten. Solche magst du doch, oder nicht?

wie kommst du da drauf, weil du ja eh schon alles weisst?

seit ich in diesem forum schreibe, habe ich immer betont, dass ich eine sadistische neigung habe, ich habe nie behauptet, männer dominieren zu wollen. ich füge männern beim sex körperliche schmerzen zu, ich tue ihren körpern weh, mehr nicht. du glaubst also, es wäre so wahnsinnig einfach, solche männer zu finden? willst du mir erzählen, "die meisten" männer stehen auf körperliche schmerzen, vielleicht sogar noch auf schmerzen an ihrem schwanz? die meisten männer kriegen bei einem solchen gedanken bloss panik.

ich bin keine "frau für jeden mann", die wenigsten könnten mit meinen vorlieben etwas anfangen - na und? für mich reicht es, wenn der mann mit dem ich sex habe, damit was anfangen kann. ich muss nicht allen männern einreden, sie müssten meinen vorstellungen eines mannes entsprechen.

ich fänds ausserdem toll, wenn du dich jetzt mal entscheiden könntest, ob du als "frau mit sehr speziellen vorlieben" (du betonst heute ja wie schwierig du es hast) hier schreibst, oder als "frau mit durchschnittlichen vorlieben" (gestern noch hast du behauptet, ganz durchschnittliche wünsche zu haben), die angleblich für die grosse masse der frauen sprechen kann.

wieauchimmers Beiträge sind mir deshalb egal, weil sie in einer der Diskussion unzulässigen Art und Weise privates mit Sachlichem vermischt.

du beschimpfst sie als "emanze", machst dich darüber lustig, dass sie auch ohne mann zurecht kommt. erkläre mir doch, was daran so sachlich ist.

bNabs


seit ich in diesem forum schreibe, habe ich immer betont, dass ich eine sadistische neigung habe, ich habe nie behauptet, männer dominieren zu wollen. ich füge männern beim sex körperliche schmerzen zu, ich tue ihren körpern weh, mehr nicht.

ich glaube allerdings auch gar nicht, dass du diese beiden dinge auseinanderhalten kannst.

sadismus hängt für dich scheinbar wie selbstverständlich mit angriffslust, herablassendendem und überheblichem verhalten und dem drang zu unterwerfen zusammen. so ein verhalten lege ich beim sex aber nicht an den tag, genauso wie ich es umgekehrt vom mann nicht wünsche. sadismus muss nicht immer mit dominanz gekoppelt sein. ein gewisses mass an aktivität ist dabei natürlich gefragt. aber abgesehen von dieser sadistischenen ader, kann ich auch ganz normalen sex haben, ohne mich an aktiv- oder passiv-rollen zu klammern. ich habe so sex, wie ich mich gerade fühle. deshalb kommt für mich auch nur ein mann in frage, der (neben seinem masochismus) in seinem sexualverhalten flexibel und mehrseitig ist.

du scheinst fest daran glauben zu wollen, dass es nur extreme gibt und dass du bereits alles durchschaut hast. doch sex passiert bei frauen und männer in wesentlich mehr schattierungen und ausrichtugen als du dir vorstellen willst.

wmieau9chIimmVer


babs

doch sex passiert bei frauen und männer in wesentlich mehr schattierungen und ausrichtugen als du dir vorstellen willst.

Da wäre sie wieder: Die Frage nach dem Einheitsbrei. Ich bin der Meinung, dass gerade die Emanzipation dafür gesorgt hat, dass sich Frauen heute überhaupt trauen, ohne Scham, sexuelle Phantasien zu haben, diese auch auszuleben, soweit möglich und sich selber ausprobieren können, auch mit verschiedenen Partnern. Vor der Emanzipation war es nämlich einer Frau kaum möglich, sich scheiden zu lassen und am besten keinen Sex vor der Ehe. Ging sie fremd, wurde sie schuldhaft geschieden und landete mittellos in der Gosse. So sieht doch eine Welt mit dominanten Männern aus!

Wie man von Natur aus dominant sein soll beim Sex und nicht nur als Spiel, aber im Alltag lieb und nett, frage ich mich auch. Entweder es IST ein Spiel, oder er ist generell ein Macho, oder einer, der das, was er sich im Alltag nicht auszuleben getraut, nämlich Dominanz, beim Sex kompensiert. Das geht aber m.E. schon Richtung Psychopath, der liebe nette, hilefbereite Mann von nebenan, der, wenn es keiner mitbekommt, Katzen quält und ihm dabei einer abgeht. Ich sage nicht, es handelt sich um Psychopathen, sondern geht in die Richtung, weil gespaltene Persönlichkeit.

CPalacixrya


babs:

seit ich in diesem forum schreibe, habe ich immer betont, dass ich eine sadistische neigung habe, ich habe nie behauptet, männer dominieren zu wollen. ich füge männern beim sex körperliche schmerzen zu, ich tue ihren körpern weh, mehr nicht. du glaubst also, es wäre so wahnsinnig einfach, solche männer zu finden?

oh, da kann ich dir direkt ein paar Adressen geben. Es ist einfach.

Darüber hinaus definiere ich hier gar nix mehr. Weil: Es wird ja sowieso verdreht.

Ein letztes: Für den Anfang einer Beziehung habe ich ganz normale Vorlieben. Einen Mann mit Wissen über die Lust der Frau, einen Mann mit Stehvermögen. Einen aktiven Mann. Das ist alles. Und glaub mir, das ist schon schwierig zu finden, wenn man dann noch in Betracht zieht, dass er ab 35 sein soll und in keiner Beziehung steckt.

wieauchimmers Beiträge sind mir deshalb egal, weil sie in einer der Diskussion unzulässigen Art und Weise privates mit Sachlichem vermischt.

du beschimpfst sie als "emanze", machst dich darüber lustig, dass sie auch ohne mann zurecht kommt. erkläre mir doch, was daran so sachlich ist.

ich beschimpfe keinen. Sie ist eine.

Mit der Vermischung von Privatem hat sie angefangen. Seitdem= Ende der Diskussion mit ihr.

Grainne

b|abs


grainne,

oh, da kann ich dir direkt ein paar Adressen geben. Es ist einfach.

deine adressen kannst du getrost wegstecken, ich habe schon was ich will. ausserdem bin ich davon überzeugt, dass du nicht im mal im ansatz verstanden hast, wie meine sexualität aussieht.

gxus


Ohhh...

du definierst hier nichts mehr?

Na auf "Definitionen" wie: "ich beschimpfe keinen. Sie ist eine." können wir notfalls auch verzichten.

Andere haben es immer leichter als du, nicht wahr?

Klar, das ist eine Grundvoraussetzung.

Wenn du nicht "benachteiligt" wärst könntest du ja keine "Forderungen" aufstellen.

babs hat dir was erklärt.

Wenn du nicht zuhören willst, DEIN Pech!

8-)

C!alac|iryxa


Nein, babs, damit wollte ich nur verdeutlichen, dass es relativ einfach ist, solche Männer zu finden. Es gibt jede Menge, die händeringend eine solche Frau suchen.

Grainne

b+abxs


grainne,

"eine solche Frau"?

wie gesagt, du hast keine ahnung, was für eine frau ich bin und welche art von mann zu mir passen würde. ich bestehe nämlich nicht nur aus sexuellen vorlieben, und selbst die sind wesentlich datailreicher, als ich lust hätte, dir zu erklären.

gfuks


... ???

damit wollte ich nur verdeutlichen, dass es relativ einfach ist

Ach verdeutlichen.

Weil du es so genau weißt?

Soll ich dir ein paar Adressen geben von Männern, die es Frauen gerne "besorgen"? ???

Tut mir leid, aber Tante Calacirya weiß nicht, wie schwer es für babs ist den passenden Kerl zu finden.

babs ist für so einen schon wesentlich weiter gegangen als du es dich wohl nur trauen würdest.

>:(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH