» »

Frauenarztbesuch: Die Gefühle der Frau und ihres Partners

F,robm Eur~oQpe hat die Diskussion gestartet


Folgende Frage beschäftigt mich sehr:

Es ist ja so, dass viele Mädchen und Frauen regelmäßig zum Frauenarzt, und sich dort untersuchen lassen, um die Pille weiter verschrieben zu bekommen oder um eine Vorsorge-Untersuchung (Abstrich, Vaginal-Ultraschall) machen zu lassen.

Ich habe nun bei mir gemerkt, dass ich Probleme damit habe, dass meine Frau sich "dort unten" von einem anderen Mann innen angucken und anfassen lässt.

Gerade bei einer Vorsorgeuntersuchung (Abstrich), wo die Frau ja nicht aufgrund aktueller Beschwerden hingeht, sondern in den allermeisten Fällen auch noch total gesund ist, habe ich schwere Probleme damit.

Ich würde gern von Euch erfahren, wie Ihr das Thema FRAUENARZTBESUCH - ROLLE DES MÄNNL. PARTNERS - ROLLE DES (MÄNNL.) FRAUENARZTES einschätzt.

An die Frauen die Frage: Welche ROLLE spielt der (männliche) Frauenarzt in Eurem Leben?

An die Männer die Frage: Wie geht Ihr damit um, wenn Eure Freundin/Frau einen Vorsorgetermin beim männl. Frauenarzt hat?

Ich würde mich über Antworten und Gedanken freuen, die über die Standardantworten: "Der Arzt ist in diesem Moment Arzt und nicht Mann" - "Es ist ja eine medizinische Notwendigkeit" etc. hinausgeht.

Mit anderen Worten:

Was sind Eure wirklichen spontanen Gedanken zum Thema Frauenarztbesuch (Frau wird von männl. Frauenarzt untersucht)?

Antworten
MWr C]uff


1.) Bin ich froh dass ich mich nicht unten ohne auf diesen Stuhl setzten muss.

2.) Ist die regelmässige Kontrolle da um mögliche Krankheiten wie Unterleibskrebs frühzeitig erkennen und behandeln zu können.

3.) Hat das überhaupt nichts mit Erotik zu tun.

4.) Warum bist du so besitzsergreifend deiner Frau gegenüber, normalerweise hat man berechtigte Zweifel wenn der Mann seine Frau nicht alleine zum Frauenarzt lassen will. Willst du was verschleiern?

5.) Bist du in allen Bereichen welche deine Frau betreffen so eifersüchtig und leidet eure Beziehung nicht darunter?

6.) Wenn es Dich so belastet und es deiner Frau egal ist den Arzt zu wechseln: Frage Sie doch ob sie nicht zu einer Frauenärztin gehen will...

..das sind meine Gedanken bei deinem Post

N5ightxer


...habe ich schwere Probleme damit.

Warst Du schon mal mit beim Frauenarzt dabei? Das ist sowas von Erotiklos, dass man es kaum beschreiben kann. Da ist eine Vaginaluntersuchung genauso erotisch wie ein Halsabstrich. Du machst Dir da Gedanken um etwas das es A B S O L U T nicht verdient. Geh mit (sofern Deine Partnerin nichts dagegen hat) und Du wirst danach wieder ganz ruhig und unbesorgt schlafen.

Welche ROLLE spielt der (männliche) Frauenarzt in Eurem Leben?

Bei den Frauen die ich kenne spielt der Frauenarzt eine ähnliche Rolle wie zB der Zahnarzt!

J>ust a nDreamxer


Ich würde gern von Euch erfahren, wie Ihr das Thema FRAUENARZTBESUCH - ROLLE DES MÄNNL. PARTNERS - ROLLE DES (MÄNNL.) FRAUENARZTES einschätzt.

Worum sich manche doch Gedanken machen. Der Vergleich micht dem Zahnarzt ist gut. Eine Besuch meiner Freundin beim Frauenarzt bewegt mich nicht mehr als ein Besuch beim Zahnarzt.

C[hr$isM4eini


Leider kann ich nur bedingt über eine Antwort, die über ...

"Der Arzt ist in diesem Moment Arzt und nicht Mann" - "Es ist ja eine medizinische Notwendigkeit" etc.

hinaus geht geben, denn es ist nunmal so!

Alledings fand ich es mal sehr fragwürdig, als meine sehr, sehr gut bestückte Freundin bei ihrem Hausarzt (der zu diesem Zeitpunkt durch einen sehr jungen neuen Arzt vertreten wurde) den Oberkörper frei machen musste und der Doc etliche Zeit den Brustkorb abhören wollte, wobei meine Freundin über Handgelenkschmerzen klagte!

F(rom sEurope


Irgendwie auch ein Kick, aber 2 Mal ist zu viel...

@ nighter etc.:

Schon mal Danke für Eure Antworten. Unsere Beziehung ist total O.K. Meine Frau hat mich sogar vorher gefragt, ob ich denn nix dagegen hätte, wenn sie zu einem männl. Frauenarzt geht.

(Hintergrund: Sie war 7 Jahre lang nicht da, seit der Geburt unseres Sohnes vor 7 Jahren, wir verhüten natürlich, von daher braucht sie auch nicht wegen der "pille" hin und sie hatte keinerlei beschwerden.)

Jetzt nach so langer Zeit wollte sie sich mal durchchecken lassen. Da war ich ja auch mit einverstanden, irgendwie gab mir das sogar einen erotischen "Kick".

Weil sie aber unglücklicherweise nur 3 Tage nach ihrer Regel da war, meinte der FA er könnte keinen Abstrich machen und hat sie für die Woche drauf ein 2. Mal bestellt. Und da war bei mir gefühlsmäßig nicht mehr "Kick", sondern ein komisches Gefühl, vielleicht Eifersucht darauf, dass er die Macht hat, meine Frau da nochmal (aus medizinischen Gründen) herzubestellen.

Dann hatte ich das Gefühl "Wenn ich mitkomme, dann halte ich es aus, dass sie da jetzt - für ne reine Kontrolle! - noch ein 2. Mal hinsoll." Weil wenn ich dabei bin, dann treten wir irgendwie als "Paar" auf, ich bin dabei.

Um es euch ehrlich zu sagen: ICH finde, dass meine Frau da (in dem Gyn-Stuhl) in einer "erotischen Position" liegt, und bei dieser Position möchte ich dabei sein, dann kann ich sie eher verkraften. Vor allem, weil der Arzt sie=uns dann ja fast "ein Paar" behandelt, und er die 3. Person ist und nicht zusammen mit meiner Frau "ein Frau-Mann-Paar" darstellt.

Am Vorabend der 2. Untersuchung (die 1 Woche nach der ersten war) habe ich meiner Frau dann gesagt, dass ich damit Probleme habe und deshalb dabei sein möchte. Sie hat das strikt abgelehnt, weil sie es "peinlich fände, so einen eifersüchtigen Mann zu haben".

Gleichzeitig hatte sie vorher gesagt, der Frauenarzt sei für sie "Arzt und kein Mann". Wenn er ein Arzt ist und kein Mann: Vor einem Arzt braucht doch NICHTS peinlich zu sein? Diesen Widerspruch verstehe ich nicht.

Für mich heißt das, dass sie sich nicht ganz davon lösen kann, dass es DOCH EIN MANN ist.

Ich habe sie gebeten, sich einen 2. Termin bei einer weibl. Frauenärztin geben zu lassen, aber sie hat das abgelehnt.

Ich komme damit nicht klar. Ich kann nicht verstehen, wie denn ein Frauenarzt während der Untersuchung einer jungen attraktiven Frau/Mädchen seine normalen männlichen Gefühle "abschalten" können will. Das will mir überhaupt nicht in den Kopf. Ist der Frauenarzt "besser" darin als all wir anderen Männer ???

Nci(ghtIer


Ist der Frauenarzt "besser" darin als all wir anderen Männer

Nö! Wenn dann schlechter. Ich möchte im Leben kein Frauenarzt sein!!!!

mAensXchenkiBnxd


Gleichzeitig hatte sie vorher gesagt, der Frauenarzt sei für sie "Arzt und kein Mann". Wenn er ein Arzt ist und kein Mann: Vor einem Arzt braucht doch NICHTS peinlich zu sein?

mir wars neulicha uch bei der ProktologIN peinlich, zu fragen, ob die analthrombose vom fingern kommen kann.........

meine güte, reg dich nich so auf...

N:ightxer


ob die analthrombose vom fingern kommen kann...

Ich wette dass die auch erst zwei Sekunden komisch guckend gebraucht hat, bis sie mit dem Denken anfangen konnte!

;-)

Ich würde die Zeit brauchen!

Rnebexcca


Ich geh lieber zum Zahnarzt als zum Frauenarzt.

U9rg~s


Das ist ungefähr so wie die Diskussion unter Schülern, die zur Musterung müssen, wo sie evtl. von einer Ärztin an die Eier gefasst kriegen... Also ich denke mal, wenn ein Frauenarzt so 30-40 Patientinnen am Tag hat, das 5 Tage die Woche, dann stumpft ihn das doch irgendwann auch ab... also ist er dann doch nur Arzt und nicht Mann.

UUrgs


nochwas

"stumpft ab" klingt vielleicht arg negativ. Aber es ist sicherlich nicht jedes Mal was "aufregendes" oder "erregendes" für ihn, einen Abstrich zu machen.

mkenscehenLkixnd


nighter

naja. wörtlich hab ich gefragt, ob das vom sex kommen kann, worauf sie meinte, das ganz normaler vaginaler sex da keinen einfluss drauf hat, woraufhin ich sie aufklären musste, dass ich natürlich nicht von vaginalem Sex rede...

rSedolad:y 20


Also Sorgen brauchst du dir da wirklich nicht machen.

Am Frauenarztbesuch ist nun wirklich nichts erotisches dran.

Mein Freund war am Anfang ein paar mal mit. Einmal konnte er sogar direkt zusehen. Eifersüchtig ist er da nicht. Der Frauenarzt ist ein Arzt genau wie jeder andere. Hier gehts nicht um Erotik sondern um die Gesundheit.

Wenn Sie das nächste mal einen Termin hat frag sie doch ob du mitkommen darfst. Aber nicht aus Eifersucht sondern aus Interesse. Ich glaube wenn du die Geräte siehst die dort rumliegen und teilweise auch zum Einsatz kommen dann wird wohl auch dir die Erotik dran vergehen.

Du hast hier absolut keinen Grund zur Eifersucht.

Ich habe leider keine Bilder dieser Geräte gefunden. Vielleicht kann ja jemand anders mal einen Link posten.

R6ockamMadxl


ich glaub kaum, dass einem mann einer abgeht, wenn er metalldinger in die mumu einführt! und er sieht ja nicht nur junge knackige mumus, sonern auch alte müffelnde :-)

und ausserdem ist nicht jeder arzt single! und auch wenn ihm einer abgehen sollt, wird deine frau doch wohl treu sein, oder?wenn net, dann kannste sie eh in wind schiessen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH