» »

Frauenarztbesuch: Die Gefühle der Frau und ihres Partners

SEomm'e2rfeex04


... ;-D ich schüttel mich grad vor lachen...

...und kann mich kaum noch aufm stuhl halten... ;-D

...bald ist es wieder soweit bei mir, die vorfreude stellt sich schon ein...der fa besuch rückt näher und ich werde schon jetzt feucht im schritt beim gedanken an den "heißen stuhl" auf dem wir madames dann immer splitternackt platz nehmen dürfen, bevor die eiskalte und wunderschön geformte metallfraktion in uns eindringt...ui was freu ich mich immer drauf!!;-D :-D

SqchIxffz


kicher

rutschunterntisch mal wieder vor lachen

S?ternenxkind


Warum sagt denn Fromeurope nix mehr ? :-(

g/oldenD-dPreaxm


@ Sternenkind

Weil er ich unverstanden fühlt! ;-D

R_ebe/ccua


Ätscvh

nänänänä...

Meiner wärmt sein Metall aber immer vorher an. Und er hat auch schon mal gesagt ich sei eine hübsche junge Frau!

Geh trotzdem nicht häufiger hin als notwendig..

F|rom mEurxope


Ich bin zurück!!!

Hallo Sternenkind und Ihr alle!!!

Ich bin zurück und wir können also weiterreden.

Um es klarzustellen: Ich bin ja Humor und Witzen nicht abgeneigt.

Von daher zum Einstieg mal gleich ein Witz "à la Europe":

"Sitzen zwei Gynäkologen in einer Dorf-Striptease-Bar. Sagt der eine zum anderen: Du, wenn das Striptease sein soll, lass uns mal schnell wieder zur Arbeit zurückgehen..."

Aber jetzt mal im Ernst: Ich hab' da ein Problem und sehe das Forum als Ort, wo man darüber vernünftig reden und Meinungen austauschen kann, und wir dabei alle von profitieren. Bla, bla, blaa... Nein, das mein' ich aber wirklich.

Nochmals: Es geht mir darum, was Ihr zu diesem Thema sagt. Wenn Ihr nen FA-Besuch erledigt, wie 'nen Besuch beim Hausarzt wegen Rückenschmerzen, O.K.

Ich wollte aber wissen, ob es auch Frauen/Mädchen gibt, die finden, dass ein (regelmäßiger Routinevorsorge-)Besuch bei einem (meist) männlichen Frauenarzt schon etwas komisch ist und eigentlich nicht in ihr Leben passt.

Und natürlich die Männer, von Euch würde ich vor allem ERNSTE Beiträge hören wollen, wie Ihr dazu steht? (Weil bisher sieht es ja so aus, als würden die meisten ÜBERHAUPT nichts dagegen haben, dass ihre Partnerin "aus medizin. Gründen" einem 2. Mann alles "da unten" offenbart.

Attackiert zurück oder stimmt mir zu! Ich bin wieder dabei!

SBtLerne4nkxind


Was machste denn wenn die weibliche Frauenärztin lesbisch is ?

g<oldexn-d8rexam


Frauen werden von Männern interessanterweise meist nicht als Konkurrenz empfunden. Deshalb wette ich, daß eine lesbische FA kein Problem darstellen würde.

lnady{ man1go


From Europe

Ich wollte aber wissen, ob es auch Frauen/Mädchen gibt, die finden, dass ein (regelmäßiger Routinevorsorge-) Besuch bei einem (meist) männlichen Frauenarzt schon etwas komisch ist und eigentlich nicht in ihr Leben passt.

??? verstehe ich nicht... :-/ Was meinst Du mit "dass es nicht in mein Leben passt"...??

:-/ :-

Egnca~us|txic


Ich denke...

verstehe ich nicht... Was meinst Du mit "dass es nicht in mein Leben passt"...??

... Europe geht es einfach darum, ob es auch Frauen gibt, die diesen Besuch nicht einfach als "selbverständlich - geh ich halt mal" ansehen, sondern auch darüber nachdenken und es evtl. vor sich herschieben.

Ich gehöre zu den Frauen, die diesen Besuch absolut hassen und zum größten Teil auch unnötig finden. Bevor es Belehrungen hagelt : Nein ich habe nichts dagegen, wenn ihr zur Krebsvorsorge gehen möchte, ich das Recht einer jeden Frau und auch ok. Ich halte es jedoch so, dass ich nur bei akuten Dingen/Problemen gehe, da ich die restlichen zwei Besuche nicht mit meinem Kopf/Gedanken vereinbaren kann. Selbst dann kostet es mich große Überwindung. Ein männlicher Arzt ist von Anfang an schon ausgeschlossen, da ich es nun absolut nicht einsehe, weshalb ich mich unnötigerweise vor einem fremden Mann [der auch seine Gedanken/Vorlieben hat] zu entkleiden.

Wie gesagt, ich möchte den FA-Besuch nicht schlechtreden - ich kann nur Europe ein wenig mit der Eifersucht verstehen.

LG, Encaustic

lyadyX ma-ngo


Europe geht es einfach darum, ob es auch Frauen gibt, die diesen Besuch nicht einfach als "selbverständlich - geh ich halt mal" ansehen, sondern auch darüber nachdenken und es evtl. vor sich herschieben.

Das tue ich aber vor fast jedem Arzttermin... Ich lasse mir nicht gerne in der Mumu rumfahren, nicht gerne an den Zähnen bohren, nicht gerne eine Spritze geben.... usw, usw. Wer macht das auch schon wirklich gerne?! Deshalb passen diese Arzttermine aber nicht "nicht in mein Leben".... Sie gehören einfach dazu, wenn auch nicht gerne. Vielleicht war es ja auch unglücklich formuliert von Euope :-/

TBinxe


Aber das ist ja

nicht das, was Europe hören will. Dass es angenehmeres gibt für eine Frau gibt als zum FA zu gehen,hat er doch schon zu Genüge gehört, aber er will es ja nicht glauben. :)D

Zu dumm auch, dass es hier keine gibt, die ihn in seiner Eifersucht bestätigen könnte. Und die ihm endlich Recht gibt, dass seine Freundin sowieso alles noch viel schlimmer macht, weil er nicht mir darf.

l0ady2 m/anxgo


Tine

Ja, das dachte ich mir auch schon. Irgendwie meldet sich diejenige einfach nicht. Vielleicht weil es sie gar nicht gibt? Naja... Da kann man wohl nicht weiterhelfen.

EWnca9ustixc


Naja Tine...

... ich kann für meinen Teil nur sagen : Wieso soll der Partner nicht mitgehen ? Wenn ich wüsste, dass solche Ängste existieren, würde ich sie nicht noch durch "Geheimniskrämerei" schüren sondern versuchen, sie ihm zu nehmen. Logisch muss man nicht die gesamte Intimität aufgeben, aber wenn's wirklich darum geht, dass er sich SO verrückt macht - würde ich ihn mitnehmen. Wenn ich LIEBE, dann ist mir so ein Arztbesuch mit Partner doch auch nicht totpeinlich oder ?

Wobei ich eher zu den Frauen gehöre, die ihren Partner/Partnerin bitten mitzugehen... :-/

TPine


@ Encaustic

So bist Du, aber andere (ich z. B.) wollen den Partner eben nicht dabei haben. Und jetzt soll Frau mal wieder aus LIEBE nachgeben, nur weil er 'nen Spleen hat ??? Nee, würde ich auch nicht. Es ist sein Spleen, und es ist nicht ihr Job sich in ihr unangenehme Situationen bringen zu lassen um ihn zu kurieren.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH