» »

Frauenarztbesuch: Die Gefühle der Frau und ihres Partners

DXarkV;amp


Sicher doch

Meine Freundin war auch bei einem Frauenarzt, ich habe ihr gesagt das ich was dagegen habe und seit dem geht sie zu einer Frauenärztin!! Also, es geht doch!!

mgensc|henkxind


kocht sie gut

und bringt dir die hausschuhe?

AAnwaiVs


menschenkind

kocht sie gut

und bringt dir die hausschuhe?

;-D :)^

Ich fass es nicht, in welcher Zeit leben wir eigentlich?

D alrkVxamp


@menschenkind

was soll der SCh...?? Ich war sehr eifersüchtig auf alles!! Und sie half mir z.B. wie mit dem Arzt. Seit dem empfinde ich nur mehr "gesunde" Eifersucht!! Also stempl ihre Hilfe nicht gleich so ab. Außerdem koche ich!!!! Und ich wasche auch, stell dir vor!!

m`e~nsc~he9nkind


ach

sie hilft dir indem sie der Eifersucht nachgibt?

:)^

DUonCa.texllo


@ Nighter @ Zwergterroristin

bei lesen des Beitrages musste ich an meine Entbindungen denken, bei denen ich z. T. offen wie ein SCheunentor dalag und eigentlich nur noch drauf wartete, dass auch die Putzfrau gleich nochmal den Muttermund abtastet, das war komisch, zugegebenermaßen...

Ja mei, wenn man z.B. in der Uniklinik als Frau vom Herrn Prof. höchstpersönlich be-hand-elt, muß man halt schon mal damit rechnen, daß ihm die Studenten hinterherdackeln, um sich von ihm in die intimsten Geheimnisse des Berufs "ein-führen" zu lassen. All den coolen Männern hier macht das bestimmt üüüberhaupt nichts aus! Und der suuupercooole Nighter wird mit stolzgeschwellter Brust herumrumerzählen, was die künftigen Gyns in der Muschi und an den Titten seiner Frau alles lernen durften - oder nich oder was?

Z3wergt,errNoristxin


öhm....

kann mir jemand den Hintergrund des Beitrags von Donatello erklären ??? Wäre sehr verbunden...

LG

Zwergi

AVnaixs


Zwergterroristin

kann mir jemand den Hintergrund des Beitrags von Donatello erklären

Den Hintergrund nicht, sorry. Nur, dass wir alle hier nur unsre Zeit verschwenden.

F{roJm sEuroxpe


Es gibt eben gute Partnerschaften...

wie die von DarkVamp...

Seltsame Einstellung von Leuten, die - nur weil seine Freundin ihm zu liebe ein "Zugeständnis" macht - wenn es denn überhaupt eins ist, vielleicht ist es ihr ja egal, ob männl. oder weibl. FA - meinen manche Leute gleich wieder, der Mann würde dominieren, bestimmen etc. Manchmal frage ich mich, ob SOLCHE FRAUEN, die sowas gleich wieder angreifen müssen, nicht irgendwo ein "Problem" haben...

Ich persönlich glaube nicht, dass frau (oder man) in einer Partnerschaft nur "ihr Ding" durchzieht, und wenn's dem Partner nicht passt, ist's sein (ihr) Problem. Das ist typisch für die, die vielleicht sowieso nicht partner-veranlagt.

Lasst Euch mal freundlich gesagt sein, dass das Wort PARTNER von Lat. "pars" - "Teil" kommt. Beide "teilen" ihr gemeinsames Leben. (Bevor hier wieder eine(r) reinknallt - das heißt NICHT, dass man/frau alles zusammenmacht - aber in Dingen, die dem PARTNER wichtig sind, ihn/sie aus Liebe zu verstehen sucht. Scheint manchen fremd zu sein, so etwas...

A naixs


Es gibt eben gute Partnerschaften...

wie die von DarkVamp...

[[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/134756/]]

Also so gut scheint mir die Beziehung nicht zu sein

C6ookin_g$-Wooxdy


Das DarkVamp dieses Zugeständnis erwartet zeigt aber, das er ein Problem hat. Bei ihm ist es die Eifersucht. Er meint, da jetzt nur noch ein "gesundes" Maß von zu haben - kann man vielleicht in Frage stellen. Aber wenn man sieht, was er in anderen Fäden dazu schreibt und wie er früher war scheint das Problem zumindest gemildert zu sein. Aber es ist offensichtlich erkennbar noch da.

F/roscmh1969


Hier [[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/115015/]] schreibt DarkVamp selbst, wie eifersüchtig er ist/war

dTiheS[anftxe


Naja, DarkVamp ist noch jung und wird lernen müssen, worauf es im Leben ankommt ;-D

F[romK JEur~ope


über DarkVamp

ich habe keine anderen Beiträge über DarkVamp gelesen. Abgesehen davon würde ich das Verhalten einer Freundin, ihm zuliebe zu ner FÄ statt FA zu gehen, als Liebesbeweis sehen. Natürlich habt ihr recht, wenn es "unter Druck" oder "aus Verzweiflung" geschehen sein sollte, stimmt das oben Gesagte nicht.

F0roem NEuxrope


Es läuft alles darauf hinaus,

dass viele von Euch (Frauen) es sehr normal finden, dass sie in ihrem Leben in ihren intimen Bereichen (Vagina etc.) außer von geliebten Partnern (kann männl. oder weiblich sein) auch noch von einem anderen Mann (Männern) immer mal wieder kurz angefasst/berührt/"hineingeschaut" werden, den (die) sie nicht lieben. Nämlich von Frauenärzten (bzw. Ärzten, die gynäkologische Untersuchungen) durchführen.

Eine solche Frau hat - eine treue Beziehung vorausgesetzt - mind. 2 Männer, die bei ihr unten randürfen: Der geliebte Partner (häufig, lustvoll, aus Liebe) und ein Frauenarzt (regelmäßig, ca. 1 im Jahr zwecks (Vorsorge-)Untersuchungen, die es erfordern, dass sich die Frau untenrum unbekleidet auf einen gyn. Stuhl legt, auf dem der Arzt diese Untersuchungen an ihr vornimmt).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH