» »

Frauenarztbesuch: Die Gefühle der Frau und ihres Partners

CAlBauJdsia


ich such schon Jahre und hab noch keinen gefunden, ders mir richtig besorgt...

immer nur diese doofen Abstriche und die kalten Instrumente...

hab ich da echt richtig gelesen? Da gibt es echt Männer, die können es nicht abhaben, wenn ihre Frau von einem Arzt untersucht wird?

Wir sind aber schon im jahr 2005?

Fprom MEu>rope


Vergleich hinkt...

Der zuvor gemachte Vergleich hinkt, dass ein Kinderarzt Pädophiler sein müsste.

Ein normaler Mann hat "sexuelles Interesse" an jungen attraktiven Frauen, das ist von der Natur her so. Ein normaler Mann hat kein "sexuelles Interesse" an Kindern.

Z:we!rgt'err^oristixn


auch das hinkt:

Vergleich hinkt...

Der zuvor gemachte Vergleich hinkt, dass ein Kinderarzt Pädophiler sein müsste.

Ein normaler Mann hat "sexuelles Interesse" an jungen attraktiven Frauen, das ist von der Natur her so. Ein normaler Mann hat kein "sexuelles Interesse" an Kindern.

Ein normaler Gynäkologe hat auch kein Interesse an seinen Patientinnen....

LG

Zwergi

S[teffix 83


Und warum wird er deiner Meinung nach ausgerechnet Kinderarzt? Doch wahrscheinlich, weil er gut mit Kindern umgehen kann und sich für diesen Bereich der Medizin interessiert. Oder einfach, weil er da die besten Zunkunftschancen für sich sieht. Oder nicht?

Und warum wird jemand Frauenarzt? Auf keinen Fall, weil ihn das Thema interessiert. Nur weil er geil darauf ist hübsch junge Frauen nackt zu sehen. Natürlich, wie soll es auch anders sein...

SNtef8fi 8x3


@ Zwergi

:)^

Das ist genau der Punkt, der in die Hirne gewisser Männer hier nicht rein geht!

d1rexas


Ach Mädels...jeder Kerl is nunemal auf Frauen geeicht, von den Homos mal abgesehen. Und wenn ein heteromann ne mumu sieht, will er sie lecken, vögeln und sonstwas damit machen.

Und das klappt eigenartigerweise sogar noch, wenn man viel Sex hat. Also zieht das Argument vonwegen Abnutzung der Schlüsselreize durch Gewohnheit auch nicht.

Und so fadenscheinige Sachen, vonwegen der FA findet nur die Möse seiner eigenen Frau erregend....jeder Kerl weiß, daß das zutiefst lachhaft ist.

Ergo...entweder sind Frauenärzte asexuell oder man sollte besser doch nicht so blauäugig auf selbige schauen.

ZwwergtCerrorGistixn


Ich....

könnte jetzt jeden meiner Posts wiederholen, hab allerdings nebenbei auch noch so unwichtige Dinge zu tun wie meine Arbeit...

Ich sehe, hier ist jede weitere Diskussion unnötig, weil jeder auf seinen Standpunkt beharrt.

Liebe Grüße

Zwergi

N4ighVter


ja, komme mir auch gerade mächtig überlesen vor!

:-(

dreas: frag halt mal den FA Deiner Partnerin!

*gähn*

Foros7ch1x969


dreas

Was ist mit meiner Frage nach der Urologin?

Warst du schon mal mit beim Frauenarzt?

A{nais


Zwerterroristin

Ich sehe, hier ist jede weitere Diskussion unnötig, weil jeder auf seinen Standpunkt beharrt.

:)^ Sag ich doch, da ist Hopfen und Malz verloren. Ich bin nur froh, dass mein Liebster - wie die meisten andren Männer hier - nicht so denken.

g@olde^n'-drexam


Und so fadenscheinige Sachen, vonwegen der FA findet nur die Möse seiner eigenen Frau erregend... jeder Kerl weiß, daß das zutiefst lachhaft ist.

Darum geht es doch gar nicht. Sondern darum, daß so eine Möse in der klinischen Situation das ist, was sie ist: ein Urogenitalorgan. Genauso trifft das auch für nen Schwanz in der Praxis zu.

dErexas


@ Frosch

Mein Bruder hatte mal ein Sache an seinem wertesten Teil und war bei einer Urologin gewesen. Sie war jung und hübsch, mein Bruder is auch nicht der hässlichste. Was passiert....Mann kann nicht verhindern, daß er wenigstens 'ne kleine Errektion kriegt, wenn sie seine Eier untersucht und aus 'ner kleinen wird 'ne Richtige. Sie bekam große Augen (und man sollte doch meinen, daß Frl. Doktor daran gewöhnt ist, oder....so wie der liebe Herr FA vom Anblick tausender Mösen auch abgestumpft sein sollte, gell ?! )

Nun will man natürlich keine Absicht hinterstellen...aber gegen die Natur war wohl auch Frl. Doktor in diesem Moment ziemlich machtlos.

ddieSvanftxe


Für sie wird es wohl überraschend gewesen sein, WEIL sie es nicht oft gewohnt gewesen sein wird, dass plötzlich ein sexuelles Ereignis (Erektion) in ihrer Praxis statt fand.

Wenn Frau Dr. in diesem Moment machtlos gegen die Natur gewesen wäre, hätte sie wohl den Penis von deinem Bruder geleckt ;-D

Nichts dergleichen ist passiert und sie hat es hingenommen - ohne dass sie scharf geworden ist!

F/rosch 1969


Sie bekam große Augen

Und aus den "großen Augen" hat er gleich geschlossen, dass sie auf ihn steht? Vielleicht hatten sie ja ganz andere Gründe?

Und aus diesem Erlebnis würdest du schließen, dass es Urologinnen mit Männern generell so geht wie aus deiner Sicht Frauenärzten mit Frauen?

Was wäre dein Fazit: Untersuchungen nur durch Gleichgeschlechtliche, die aber vorher zweifelsfrei nachweisen müssen, dass sie weder schwul/lesbisch noch bi sind? ???

d3ieSyanftie


Ich hatte sogar mal das Vergnügen mit einem Gynäkologie-Studenten zu chatten. Dieser meinte, dass eine junge Frau (sehr attraktiv) im Behandlungsstuhl saß und eine Traube von Studenten diese zu Gesicht bekam - quasi als Forschungobjekt. Er meinte, er war beim nackten Anblick rattenscharf (man vergesse dabei nicht, dass es sich um einen jungen Mann um die 19 Jahre handelte, der also noch nicht unbedingt seine Hormone im Zaum hat), als es allerdings ums genauer Betrachten ging und eine Pilzerkrankung festgestellt wurde, wurde IHM extrem schlecht. Er meinte dann, dass man nach so einem Erlebnis Frauen gar nicht mehr als sexuell anziehend empfinden kann. Seine Erektion ließ so schnell nach wie sie gekommen ist ...

Vielleicht hilft das einigen Anwensenden, die Situation von Gynäkologen zu verstehen. Und diese Geschichte stammt von einem jungen Mann, ein älterer wird doch wohl besser wissen, sein Sexualleben und Berufsleben trennen zu können. Besonders wenn man täglich so viele Geschlechtsorgane sieht!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH