» »

Frauenarztbesuch: Die Gefühle der Frau und ihres Partners

ATnaixs


während die Gegenseite vehement die Auffassung vertritt, daß alles, was ein Arzt macht, grundsätzlich immer sinnvoll und wertvoll für frau ist.

Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Keiner hat das hier behauptet, aber auf solche Sachen gehts Du prinzipiell nicht ein. Ich weiss nicht, wie oft hier schon geschrieben wurde, dass es überall inkompetente Handwerker, Lehrer, und auch Ärzte egal welcher Fachrichtung gibt! Aber wir unterstellen das den Frauenärzten nicht von vorneherein, sondern gehn erst mal davon aus, dass er seine Sache gut macht und ernst nimmt!

Da die Frau die Gedanken des Arztes nicht lesen kann, kann sie auch nicht wissen, ob Unlauterkeit in seinem Kopf vorhanden ist oder nicht.

Ich kann niemandes Gedanken lesen und kann sie auch nicht kontrollieren. Ich hab den Eindruck Du leidest unter einem Kontrollzwang. Ich kann auch nicht wissen, was mein Kollege, mein Chef, der Zugschaffner usw denkt. Und weisst Du was? Es ist mir sch...egal!

Sot%effi x83


Genau das hab ich versucht klar zu machen

Es ist mir egal, was sich der Arzt denkt, solange es sich nicht auf sein Handeln auswirkt. Wenn ein Frauenarzt eine Frau in einer Art und Weise anfassen würde, die "komisch" ist, oder nicht notwendig, würde man das sofort merken. Wenn du einiges für nicht sinnvoll hältst, hat das damit doch gar nichts zu tun. Du wirfst hier grad 2 Sachen durcheinander.

1. Verhalten des Arztes was nicht in Ordnung ist 2. Untersuchungen die (deiner Meinung nach) medizinisch nicht notwendig sind

Um 2. ging es hier doch eigentlich gar nicht. Wenn man hier argumentiert, ein Abstrich wäre z.B. nicht notwenig usw. hat das doch nichts damit zu tun, ob der Arzt männlich oder weiblich ist, oder ob ein "Übergriff" stattfindet.

D"onatxello


Gefährdungstest

@Claudsia

Also Mädels, bevor ihr zum FA geht, vorher ein Foto an Donatello und er entscheidet dann, ob es gefährlich oder ungefährlich für euch wird.

Ob‘s gefährlich für Euch werden könnte, das könnt ihr ganz leicht selbst austesten: Setzt Euch einfach in die Sauna mit gespreizten Beinen:

Wenn die Zahl der männlichen Saunabesucher überproportional zunimmt, dann seid ihr gefährdet, wenn nicht, dann nicht.

AJnaBis


@ donatello

Jeder blamiert sich so gut er kann, man muss nur lang genug warten

dcieSa+nftxe


Lass ihn doch Schwachsinn reden, Anais

Wenn er nur lange genug weiter macht, wird er auch wie Europe wegen seinen dummen und medizinisch bedenklichen Beitragen verwarnt werden! Europes Beiträge sind zum Glück teilweise schon gelöscht worden.

So sieht man wenigstens, dass auch wiederum ein Mann (der Administrator) eingegriffen und diese Beiträge somit für Unsinn und durchaus bedenklich (medizinisch gesehen und auch von hetzerisch Art) erklärt hat!

Bei Donatello sieht man einfach nur, dass er ebenso Blödsinn verbreitet und Beispiele anführt, die an den Haaren herbeigezogen sind (was hat schließlich eine gemischte Sauna mit einem Ordinationsbesuch zu tun?). Aber da sieht man wieder Mal, manche werden zwar älter, aber nicht weiser ;-D

C*lawudLsixa


Echt? Wurde da was gelöscht?

Ach Donatello, wenn du wüsstest, wie sehr wir uns hier über deine Beiträge amüsieren... Du bist echt ein guter Grund, diesen Faden zu lesen. Danke dafür. Schönen Gruß an deine Weibchen!

DGonat2ello


Auswahl des Gynäkologen

Steffi83

Genau das hab ich versucht klar zu machen. Es ist mir egal, was sich der Arzt denkt, solange es sich nicht auf sein Handeln auswirkt.

Wie kann frau nur so blauäugig sein?

Wenn ein Mann unanständige Gedanken hat, wird sich das zwangsläufig auf sein Handeln auswirken.

Selbstverständlich soll sich Frau Ihre/n FÄ/FA selbst aussuchen - am besten in Rücksprache mit ihrem Mann, für den ihre Intimsphäre eine enorme Bedeutung hat.

Mir ist mehr und mehr klar geworden, daß mein eigentliches Anliegen nichts mit Eifersucht zu tun hat, sondern mit der Horrorvision von Übergriffen.

Weshalb sich besonders attraktive, junge und sexy Frauen lieber eine Frau - und wenn schon, dann einen attraktiven Mann als Gyn aussuchen sollten, hat folgende Begründungen:

1) Ein unattraktiver Gyn hat wahrscheinlich weniger oder fast gar keine attraktiven Patientinnen (Gleiches zieht Gleiches an). Die attrakive Patientin ist für ihne eine besondere Attraktion, der er auch besondere Aufmerksamkeit angedeihen lässt. Bei anderen Berufen stört das niemanden, wenn z.B. ein männlicher Friseur mit großer Begeisterung einer schönen, sexy Frau die Haare macht. Im Gyn-Bereich sehe ich als betroffener Partner übertrieben freundliche und unnötige Be-Hand-lungen der Brüste und der Muschi meiner Frau bereits als Über-Griff!

3) Der attraktive junge hat wahrscheinlich schon ne TOlle Braut zu Hause, der unattraktive nur ne Olle. Deshalb wird ersterer kein gesteigertes Bedürfnis haben, die Geheimnisse meiner attaktiven Braut mehr als medizinisch erforderlich anzu-tasten.

4) Deshalb kann ich mir auch eher sicher sein, daß er sich nicht später in der Dunkelheit beim Sex mit seiner Ollen heimlich in Gedanken an meiner Liebsten aufgeilt. Denn mir ist es eben überhaupt nicht egal, wenn die Heiligtümer meiner Frau durch schmutzige Gedanken eines anderen entehrt werden.

D]ona8tellxo


Weibchen

Für mich:

Liebevoll gemeinte Koseform für Frau unter Betonung ihrer geschätzten Weiblichkeit.

Suteffxi 83


Wenn ein Mann unanständige Gedanken hat, wird sich das zwangsläufig auf sein Handeln auswirken.

Es hieß, woher Frauen wissen wollen, ob ein Arzt die Patientin geil findet, ob wir Gedanken lesen könnten. Solange es nur Gedanken sind, ist es doch ganz egal.

Wenn es sich auf sein Handeln auswirkt dann merke ich es ja. Folglich muss ich nicht mehr Gedanken lesen können.

Ein unattraktiver Gyn hat wahrscheinlich weniger oder fast gar keine attraktiven Patientinnen (Gleiches zieht Gleiches an).

Sag mal, das ist doch wohl nicht dein Ernst. Wie ein Arzt aussieht ist doch sowas von scheißegal.

Im Gyn-Bereich sehe ich als betroffener Partner übertrieben freundliche und unnötige Be-Hand-lungen der Brüste und der Muschi meiner Frau bereits als Über-Griff!

Was heißt denn bei dir übertrieben? Eine gynäkologische Untersuchung geht so schnell und da ist so wenig Berührung, da bleibt doch kaum Spielraum, ohne dass es der Frau sofort auffällt und vom Stuhl springt und nie wieder kommt. Mal davon abgesehen, dass kaum ein Arzt das überhaupt riskieren würde.

Das ganze ist sowas von bescheuert. Ein attraktiver Arzt hat eine attraktive Frau, im Gegensatz zum nicht attraktiven. Das ist wohl das lächerlichste, was du bisher geäußert hast. Vielleicht findet der attraktive Arzt dein Weibchen potthässlich, ich muss dir wohl nicht sagen, dass Geschmäcker verschieden sind.

Dir ist es also lieber, deine tolle Braut geht zu einem attraktiven jungen Gynäkologen. Sehr aufschlussreich... so langsam kommt deine wahre Sicht der Dinge zu Tage...

J}alanxi


Ich habe den Thread hier (zumindest größtenteils, ein paar Seiten habe ich übersprungen) gelesen und ich muss sagen... Es ist schon echt krass, was für dämliche Auffassungen es über einen stinknormalen Arztbesuch geben kann!

Ich weiß zwar nicht, ob es Sinn macht, hier auch noch meine Meinung zum Thema zu posten, weil es anscheinend hier ziemlich verhärtete Fronten gibt, aber ich mache es trotzdem mal! ;-)

Für mich waren Frauenarztbesuche schon immer was Natürliches und das liegt wahrscheinlich daran, dass meine Mutter meine kleine Schwester und mich immer mitgenommen hat, wenn sie da war, so wie bei jedem anderen Arztbesuch eben auch. Mit 10 Jahren hat der (männliche) Arzt das erste Mal untersucht (da habe ich das erste Mal meine Tage bekommen und hatte ziemliche Schmerzen) und ich fand es natürlich zuerst ein wenig komisch, aber das wäre mit bei jedem Arzt (und auch Ärztin!) so gegangen und ihn kannte ich ja schon praktisch seit meiner Geburt. :-) Danach war es immer okay und für mich war es immer ein ganz normaler Arztbesuch.

Leider ist der Arzt mittlerweile pensioniert und ich bin umgezogen, so dass ich mir einen neuen Arzt suchen musste. Und ich habe mich wieder für einen Arzt entscheiden und nicht für eine Ärztin, allerdings werde ich den Arzt wohl wechseln, weil er in den Gesprächen sehr arrogant rüberkommt. Ich will doch nicht von oben herab behandelt werden...

Aber bei keinem einzigen meiner bisherigen Arztbesuche sind mir dabei sexuelle Gedanken gekommen! Und ich hatte bisher zum Glück auch keinen Freund, der da ein Problem mit hatte oder unbedingt mitkommen wollte. Als ich meinen Freund vorhin gefragt habe, ob er mal mitkommen will, war er total überrascht und wollte wissen, wieso das denn. Allerdings meinte er, wenn ich schwanger wäre, dann schon. :-x

Tja, und das ist genau die Einstellung, die ich bei manchen Männern hier vermisse: Ein Arztbesuch ist ein Arztbesuch ist ein Arztbesuch. Und eine Vagina ist ein ganz normales Körperorgan, vom medizinischen Standpunkt aus betrachtet! Warum also da das große Theater drum?! ???

DDonat"ello


Saunaabend - Besuch bei M/Gyn

Fast jedesmal, wenn wir in der Sauna sind, bemerke ich häßliche alte Spanner, die sich gezielt so hinsetzen, daß sie meiner Frau auf ihre Titten/Möse glotzen können. Die selbstverständliche Reaktion von ihr: Handtuch drüber. Das ärgert mich insbesondere deshalb, weil ich der erotisierenden Komponente des Saunabesuchs durchaus nicht abgeneigt bin und es für mich nichts Schöneres gibt als mich an den tollen Titten und der hübschen Muschi meiner Braut stundenlang optisch zu erfreuen.

Als sie sich hingegen ein andermal in entspannter ‚vollkommener‘ (bewusst 2 Wortbedeutungen) Nacktheit (stehend) mit nem jungen muskulösen Typen charmant lächelnd und schäkernd über dessen künstlerisch hochwertigen (ehrlich) Tattoos unterhielt, fand ich die Situation durchaus anregend und dachte mir: "was für eine süsse Kleine (verniedlichend - da seht ihrs mal!) du doch hast".

Die verstohlenen Blicke (ja genau, hat was mit ‚Stehlen‘ zu tun) der alten Hängeärsche finde ich eklig. Nicht nur eklig, sondern unerträglich fände ich die Möglichkeit, daß so ein Typ zufällig FA sein könnte und sich bei meiner Süssen nicht nur optisch, sondern auch noch fingermäßig aufgeilt. (Spätestens hier regt sich mein Beschützerinstinkt, deshalb darf ich auch verniedlichend ‚Weibchen‘ und auch mal ‚Baby‘ zu ihr sagen.) Klar, daß er sie seine wahren Gedanken/Gefühle - wie Rumpel-Stilzchen - niemals merken lassen würde und Alles daransetzt, das diese Pubes-Übergriffe nicht pub-lik werden, weil er sonst schon am nächsten Tag seine Approbation los wäre. Daß die Mädels sowas eh nicht erotisierend finden, ist auch klar. Daß sie sich aber apodiktisch sicher wähnen, daß deswegen auch für die andre Seite nicht Erotisches dabei sein kann, ist einfach kindisch und extrem naiv (sorry, daß ich da so persönlich werden muß):

"Sowas Unerotisches wie ne FA-Unteruchung - das glaubst Du gar nicht... Bist halt einfach daneben, wenn Du was Sexuelles da hineininterpretierst"

N8ighStexr


Rein argumentativ betreibt Dinatollo hier ein mustergültiges Beispiel für Selbstdemontage. Das ganze wird langsam so verquast, dass man gar nicht mehr weiß, auf was man eigentlich antworten soll, da man wohl die Worte wohl vernimmt, allein ein Sinn wird mir zunehmend unklarer!

Ein unattraktiver Gyn hat wahrscheinlich weniger oder fast gar keine attraktiven Patientinnen (Gleiches zieht Gleiches an). Die attrakive Patientin ist für ihne eine besondere Attraktion, der er auch besondere Aufmerksamkeit angedeihen lässt.

Da muss man nix mehr dazu sagen, das steht wohl für sich: ein Schenkelklopfer! *muahaha*

Ansonsten er hat Angst vor Übergriffen alter, hässlicher FAs. Was anderes ist es, wenn der Typ jung und knackig ist!! Ist eigentlich auch ohne Worte. Da steckt was anderes dahinter als Angst oder Eifersucht. Abgesehen von einem sehr stark ausgeprägten Besitzdenken (die Wortwahl bestätigt es ja), bin ich auch langsam davon überzeugt, dass da eine unausgelebte Cuckold-Sehnsucht dahinter steckt.

Aber: seine Gefühle sind echt. Insofern kann man nicht erwarten das er logischen Argumenten zugänglich ist (wäre ich auch nicht). Zu Fragen bleibt (in erster Linie für ihn selber) warum er so fühlt wie er fühlt (Verlustangst oder Sehnsucht?)? Und dann die Konsequenzen daraus zu ziehen ...

Aber das was er mittlerweile vom Stapel lässt, ist keine Argumentation mehr. Insofern gehört das hier eigentlich nicht mehr in das Sexualitäts-Forum sondern so langsam in das Psychologie-Forum hier.

Ccla.udsOia


Donatello

Also deine Haltung gegenüber Frauen ist zum Kotzen, ehrlich. Ich weiß inzwischen ganz genau, warum DU in die Sauna gehst. Ich denke, du solltest dich einmal in Therapie begeben, damit du ein normales Verhältnis zu Frauen entwicklen kannst.

Du schließt nur von deinem schwanzgesteuerten Denken auf andere, entschuldige, aber einen anderen Schluss lässt dein Posting hier nicht mehr zu.

M?icChaexl11970


huiiiiiiiii

ich wußte gar nicht wie kompliziert so ein Artzbesuch sein kann, jetzt stell ich mir natürlich auch die Frage, ob mein Proktologe sich eventuell an meinem Hintern aufgeilt oder meine Urologin evtl. feucht wird . *kopfschüttel*

@ Donatello

Und was machst Du, wenn Dein Weibchen sich von einer Masseurin massieren lässt und die sich vielleicht an dem Körper Deiner Frau aufgeilt, da sie lesbisch ist ??? ???

Die sicherste Methode wohl ist, dass Du Deine Frau einsperrst und nur so vor fremden Blicken und Handgreiflichkeiten schützen kannst. *kopfschüttel*

Wenn meine Frau und ich in die Sauna gehen, tun wir das, weil uns das Saunieren eben Erholung verschaft, dass es da mal auch Gaffer darunter hat kann vorkommen, da wir keine privte Sauna haben, aber was solls, die Gedanken sind frei. Ich könnte wetten, dass auch du mal auf ein anderes attarktives Weibchen einen Blick wirfst und die Augen nicht zumachen würdest. Ich kann das für mich nicht ausschliessen und empfinde es als normal, das man dann ein oder 2 Blicke riskiert, meine Frau schaut sich auch gerne mal einen nackten Mann, was ist schon dabei. Und wenn es uns unangnehme sein sollte, die Blicke der anderen gibt es immernoch die Möglichkeit sich mit dem Saunatuch zu bedeken oder die Sauna zu verlassen.

Ich denke, man sollte den Frauen soviel Selbstbewußstein, Erfahrung und Inteligenz zusprechen, dass sie Ihren Frauenarzt selbst aussuchen können. Ich denke, es gibt eben Momente in einer Partnerschaft, wo man seinen Partner auch nicht unbedingt dabei haben möchte und das kann ich akzeptieren. Wen meine Frau mich gerne dabei hätte, wäre das aber für mich auch kein Problem.

COookbing-tWorody


Ich finde es nur noch unverschämt von From Europe, hier immer von "Wir Männer" zu sprechen:

Unterschied: Bei der Frau steht das mentale Gefühl eindeutig an erster Stelle. Eine Frau würde es einem Mann schon fast übel nehmen, wenn er "gedanklich" fremd geht. Geht er hingegen zu 'ner Prostituierten, um sich körperlich zu befriedigen, würde sie das noch eher verzeihen. Er liebt ja nur SIE...

Bei Männern ist es genau umgekehrt: Das körperliche Gefühl steht eindeutig an erster Stelle: Die Frau kann noch so viel an andere attraktive Männer DENKEN, dass würde uns nicht sonderlich stören...

Wenn sie aber ein anderer Mann berührt (scheiß egal, aus welchem Grund), dann ist das SCHEISSE. Sorry für die Wortwahl. Wir Männer sind von der Natur her grundsätzlich anders gepolt.

Die große Mehrheit auch der hier teilnehmenden Männer hat From Europes Ideen eindeutige Absagen erteilt, trotzdem immer wieder: "Wir Männer". Ich kann mir das nur noch mit Zwangsvorstellungen bei From Europe erklären und einer daraus resultierenden Unfähigkeit, von der eigenen Denkweise zu abstrahieren und sich überhaupt nur vorzustellen, das andere Männer eventuell ganz anders denken könnten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH