» »

Frauenarztbesuch: Die Gefühle der Frau und ihres Partners

wxieau_chimimer


Turandot

Es ist nun einmal so, daß man Körperteile mit ganz verschiedenen Motivationen berühren kann. Das Berühren der Vagina kann überhaupt nicht sexuell motiviert sein, dagegen kann das Berühren der Schulter auch sexuell sein.

Und was sollen die armen Eingeborenen sagen, wo die Frauen immer oben ohne rumlaufen? Da ist eine nackte Brust einer Frau wahrscheinlich nicht mehr oder weniger ein erotischer Schlüsselreiz, wie die nackte Brust eines Mannes. Es kommt eben auch immer auf den Kontext an. Der ist beim FA ein medizinischer und kein sexueller. Wenn ich in der Öffentlichkeit meine Brust raushole, um mein Kind zu stillen, dann gebe ich damit auch keine erotischen Signale (und daher bekomme ich auch keine Anzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses, zumal es aufgrund der Gleichstellung ohnehin in De nicht verboten ist, als Frau in der Öffentlichkeit oben ohne rumzulaufen, weil Männer es ja auch dürfen). Wenn das irgendwer aber so missversteht, dann ist das sein Problem.

wMieauUchixmmer


From Europe

Würdest Du also auch sagen, dass dieser "Doppeltermin" eindeutig zeigt, dass dieser FA eine ziemlich komische Art hat, Termine und Untersuchungen durchzuführen?

Du bist ja echt paranoid!

ä(ää


mhhh

mhhh weiss nicht was du dir da für ein kopf machs bei meinen Fa ist so das immer ne sprechstunden hilfe mit im raum ist so lang bis frau wieder aus dem untersuchungsraum ist

C3yberNsxpacy


Ich hab jetzt nicht alle Beiträge gelesen, aber ich kenne einen Urologen, der ursprünglich Frauenarzt werden wollte. Er war mal in einem anderen Land, wo es medizinisch noch nicht so weit war (als eine Art Praktikum) und hat eine Frau behandelt, die selber eine Abtreibung vorgenommen hat... an dem und den folgenden Tagen hatte er keine Lust auf irgendwas anderes, besonders Frauen. Eine Ärztin hat ihm dann gesagt, dass er sich das mit dem Frauenarzt-Wunsch noch mal überlegen sollte, weil es er dann wahrscheinlich öfter keine Lust mehr auf Frauen hat. Da hat er beschlossen Urologe zu werden.

Ich denke eher, dass Frauenärzte ein nicht so gutes Sexleben haben, weil der intime Bereich nichts besonderes mehr ist...

Wenn man Schokolade liebt, aber jeden Tag 300g essen oder meinetwegen auch nur riechen muss, hat man da irgendwann auch keine Lust mehr drauf.

Eescaldxa


golden-dream

Gar nichts. Ich wollte ja nur zum Ausdruck bringen, daß es erstens von längst nicht jeder Frau als so furchtbar intim empfunden wird und zweitens von den Gyns erst recht nicht.

ich habe ja auch nicht DICH angeschnauzt, sondern unserem paranoiden threaderöffner der offensichtlich mehr minderwertigkeitskomplexe als haare aufm koppe hat.

FJro*m Eu;rxope


Antwort auf Eure Fragen

@diamond21

Ja, was mich im Grunde stört, ist, dass ich "nicht der einzige bin", der bei meiner Frau ran/rein darf. Das ist der Ausgangspunkt.

Deshalb stell ich mir die Frage, wie sinnvoll die FA-Vorsorge denn im Einzelfall wirklich ist. Und dann finde ich es scheiße, dass den Frauen geradezu eine "krankheitsanfälligkeit" indoktriniert wird und die Frauen dann wie Schäfchen reihenweise sich da brav hinlegen, weil's ja wohl muss.

Und nun geht meine Frau (27) nach 7 Jahren zum erstenmal wieder zu einer Vorsorge (sie hielt diese vorher wohl auch nicht so für unbedingt nötig, es war nicht so, dass ich sie abgehalten hätte, das ganze Thema wurde einfach gar nicht erörtert, weil es für uns keins war).

Und dann bestellte sie der FA gleich nochmal für die nächste Woche, weil er den PAP-Abstrich nicht machen könnte, weil sie erst gerade ihre Regel gehabt hatte.

Und an diesem Punkt macht mich wütend, dass der FA trotz seiner ansonsten "Gründlichkeit" es drauf ankommen lässt, dass ne Patientin dann eben 2x kommen muss, nur weil seine Praxis bei der Terminvergabe nicht drauf achten kann, die Frauen darauf hinzuweisen, dass man nicht direkt nach der Regel so'n Abstrich machen kann. Meine Frau wusste das eben nicht, man kann ja nicht alles wissen!

Ich habe also erstens schon ein Problem, dass meine Frau sich einem anderen Mann zeigen muss, 2. dann will sie mich nicht mitnehmen, weil es ihr "peinlich" wäre, und 3. dann kommt noch hinzu, dass der FA sie 2x herbestellt (was bei vernünftiger Info bei der Terminvergabe zu vermeiden gewesen wäre).

Die ganze Verlogenheit der "FA-Vorsorge-Politik" und der Einfluss auf die Frauen und ihr Gesundheitsbewusstsein (eher Krankheits-Bewusstsein) ist furchtbar. Das Tüpfelchen auf dem i ist dann die gleichgültige Haltung der Frauenärzte, dass ne Frau, wenn es nach ihm geht, auch ja ruhig 2x, 3x auf dem Stuhl liegen darf. Eine Ignoranz gegenüber Partnern wie ich, die das eben nicht als normal ansehen.

Keleixo


From Europe

Wenn Du ernsthaft Vorsorgeuntersuchungen als überflüssig ansiehst, dann entbehrt es jeglicher Diskussionsbasis. Es geht aber auch nicht um Deine Meinung, was Du von Vorsorgeuntersuchungen hälst, sondern wie Deine Frau zu Vorsorgeuntersuchungen steht, da es schließlich um ihre Gesundheit geht.

m%enschhenkin"d


*rolls eyes*

Hat deine Frau denn keinen Ring, an dem man erkennen kann, zu wem sie gehört? Oder schenk ihr doch eine dicke Kette mit deinem Namen als Anhänger. Oder ein T-Shirt mit dem Aufdruck "Ich bin vergeben"

oder vielleicht ein Brandzeichen mit deinen initialen?

m&ensch3enkixnd


ein bisschen bi schadet nie

Ja, was mich im Grunde stört, ist, dass ich "nicht der einzige bin", der bei meiner Frau ran/rein darf.

wenn deine frau eh nur alle 7 jahre zuma rzt geht, kann sie sich ja vielleicht das nächste mal eine attraktive, sanfte, feinfühlige ärztin suchen.

SFter nePnkinxd


Tacker dir die Mschi deiner Frau ans Knie und bete dass sie nie Krebs bekommt.

Männer gibts, da krieg ichs Kotzen

N?igh4texr


was mich im Grunde stört, ist, dass ich "nicht der einzige bin", der bei meiner Frau ran/rein darf.

Was ist das denn für eine Art von Besitzanspruch?!?!?!?

Glaubst Du dass diese ganze Regeln nur gemacht worden sind, damit sich ein paar Frauenärzte aufgeilen können?

Frag mal einen Frauenarzt zwei Stunden nach der Untersucheung, wie die Muschi Deiner Frau aussah .. meinst Du der hat noch irgend einen Schimmer??

F%romV Eurxope


Um es mal klarzustellen

@Kleio:

Ich habe nicht gesagt, dass FA-Vorsorgeuntersuchungen überflüssig sind.

Sie haben aber nur dann einen Zweck, wenn sie nicht nur aus zweifelhaften Abstrichen bestehen, sondern bei der Untersuchung auch VOLLSTÄNDIGE INFOS gegeben werden. Die Beiträge von sehr vielen Frauen auch in anderen Threads beweisen, dass die Ärzte leider nicht gut erklären, was, wie und in welchem Fall sinnvoll ist.

Lebt sich für die Ärzte ja ganz gut, bloß nicht zu viel zu erzählen.

@menschenkind, Sternenkind:

Ich zwinge niemandem hier meine Meinung auf, ich denke, es ist ein Info- und Meinungsaustausch ohne jeden Zwang zur Antwort. Da braucht man doch nicht so überhitzt reagieren ???

Ihr könnt ja gern anderer Meinung sein.

SbternQenkxind


Warum denkst du die Möse ist so ein heiliges Organ?

Tickst du beim Hautarzt genauso aus, weil er dann zärtlich ihre Haut streichelt beim untersuchen? lol

N$igLhxter


Merkwürdig, bis zu diesem Thread ist mir noch gar nicht eingefallen, auf den FA eifersüchtig zu sein!?!?

Mein lieber Schwan, wenn ich da schon so austicken würde, hätte ich aber ein mächtiges Problem!

F(rom &Euoropxe


@nighter

Da sind wir wohl alle ein bißchen unterschiedlich ;-D

Ich habe halt nur mit dem FA-Besuch meiner Frau ein Problem, wenn sie ansonsten was macht, sich mit anderen Jungs trifft oder mit denen mal flirtet, dann nicht.

Weil ich ihr vertraue.

Ich weiß auch nicht, ob man mein Problem als "Eifersucht" abstempeln kann. So einfach ist es wohl nicht.

Und im Übrigen habe ich (nicht meine Frau), sondern einige andere weibliche Bekannte mal drauf angesprochen, wie ihr Partner denn den FA-Besuch sieht. Und da hat sich herausgestellt (was für'n Zufall ?!?), dass die anderen Männer da auch so ihre Probleme haben.

Ich bin der Meinung, dass viele es nur nicht zugeben (vor anderen), oder sogar vor sich selbst nicht wahrhaben wollen, dass ihnen das irgendwie nicht gefällt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH