» »

Frauenarztbesuch: Die Gefühle der Frau und ihres Partners

EKsc~a}da


steuer werd erwachsen

m|enscmheMnkxind


uuhh

yeah frauenarzt-baby *Stöhn*

schieb mir dein geiles kaltes gerät rein!

S9teuxer


@nighter

Ich habe mich mal in einem Chat mit einer Frau über das Thema

unterhalten und die hat mir gesagt, dass sie mal im Krankenhaus

bei einer Untersuchung war und dass der Arzt sie durch die

Berührungen so "scharf" gemacht hat, dass sie sich mit Mühe

einen Orgasmus verdrücken konnte.

NSig1ht=er


aha!

ja ne is klar!

wenn die Dame(?) im Chat das so gesagt hat, dann wirds wohl stimmen. Schliesslich zählt da jeder ausschließlich harte Fakten auf!

STterpnenkivnxd


Laß mich raten, der Chat war kostenlos und die Frau am anderen Ende war ein haariger, beleibter LKW Fahrer *GG*

S<teuexr


Falsch

meine Lieben,

ich habe sogar mit der Dame telefoniert, weil ich das auch nicht

ganz glauben konnte, aber sie hat mir es bestätigt.

CRook8ing-Wolodxy


@Nighter, Sternenkind

Den armen Steuer so abrupt seiner Träume und Illusionen berauben - ist das nett ???

E$sc.axda


stimmt cook... aber wenn wir schon dabei sind, wollem ihr ihm auch die GANZE wahreheit sagen, also:

steuer, auch wenn es deine welt jetzt sehr erschüttern wird:

DEN NIKOLAUS UND DEN OSTERHASEN GIBT ES NICHT!

und nochwas: DIE ZAHNFEE GIBTS AUCH NICHT!

tut mir leid, dich aus deiner traumwelt reissen zu müssen, aber wenn wir schonmal dabei sind...

Suteuxer


Liebste Escada

ich werde darüber hinwegkommen.

Im Ernst, ich kann mir gut vorstellen wie die Untersuchungen

ablaufen und dass der mit Abstand größe Teil wirklich auf

medizinischer Basis passiert und dass auch wirklich der

größte Teil der Frauen froh ist, wenn sie wieder gesund

rausgehen können.

Aber es gibt bestimmt auch Ausnahmefälle, wie ich z.B.

vorhin erzählt habe.

E&scadxa


wers laubt wird selig.

E scamda


vor dem laubt bitte noch ein g

Shteffiy 83


Naja ich glaube schon, dass es möglich ist, dass es Frauen gibt die ein Frauenarztbesuch erregt. Es gibt schließlich Menschen, die stehen auf ganz andere Sachen. Aber das hat mit dem Thema doch gar nichts zu tun.

J@upphKA


Also,

zu aller erst muß ich mich jetzt hier auch mal outen, wenn auch nur ein bißchen. Ja, ich gehör auch zu der Sorte Männern, denen es lieber ist, wenn die (nachweislich) nicht-bi-veranlagte Freundin zu einer Frauenärztin geht. Da ich ansonsten so gut wie nicht eifersüchtig bin, hat mir das damals, als es mir zum ersten Mal aufgefallen ist, auch sehr zu denken gegeben. Ich vermute mal, daß es für einen Mann wirklich nicht unbedingt einfach zu akzeptieren ist, daß ein anderer Mann mit Fingern und Instrumenten dahin kommt, wo eigentlich kein anderer außer mir was zu suchen hat (ich weiß, Vorsorge- und auch sonstige Untersuchungen müssen sein, sind sinnvoll, ja sogar lebenswichtig).

Übrigens hab ich es ihr damals gesagt, sie hat mich weder ausgelacht noch beschimpft, sondern einfach mitgenommen. Und hätte sogar den FA zugunsten einer Ärztin gewechselt.

Was allerdings noch erschwerend hinzukommt, ich arbeite in einem medizinischen Beruf. Da bekommt man oftmals von Ärzten zu hören, dass es nach all den alten Omas jetzt endlich mal wieder Zeit wird, daß "was junges" zum Untersuchen kommt. Bei solchen Sprüchen würde ich den Ärzten niemals unterstellen, sie würden in den jungen Leuten was anderes als Patienten sehen. Aber es zeigt, daß (wahrscheinlich auch bei Gynäkologen, zumindest bei einigen) die jungen und gutaussehenden Patientinnen das Salz in der Suppe sind. Allerdings gilt das gleich wohl für Friseusen, die sicherlich einem jungen, gutaussehenden Kunden lieber (und länger) die Haare waschen als so nem alten Knacker. Oder dem Metzger, der ner netten jungen Kundin mehr Wurst einpackt als ner alte keifenden. Und de. Leuten von der Müllabfuhr, die sicherlich lieber saubere, normal gefüllt Tonnen leeren, als dreckige, stinkende, überquellende.

usw. usw.

FArom E;urope


@Juppka: Danke

Danke, dass Du Dich da "geoutet" hast, dass Du auch mit dem FA-Besuch deiner Freundin Probleme hast/hattest.

Bei manchen entrüsteten Beiträgen denke ich, warum muss man das Problematik des Themas "Intimität-Sexualität" in Verbindung mit FA-Besuchen so vehement zurückweisen?

Ich halte es für nur völlig natürlich, dass ein Frauenarzt sich dieser Problematik stellen muss. Er wird versuchen, damit umzugehen (vielleicht "trennen", obwohl ich mir denke, wie es schwer zu Beginn sein muss / dann vielleicht abstumpfen / bzw. eine Haltung zur Sexualität entwickeln, in der die weibl. Geschlechtsorgane keinen Stellenwert mehr haben (aber wie soll das gehen?) / bzw. eine Haltung entwickeln, bei der für ihn die Erregung/das "Sexuelle" erst da beginnt, wo er mit einer Frau alles das begonnen hat (ausführliches Streicheln, etc. und alles, was er ABSOLUT NICHT während einer Untersuchung tun darf).

Bei den Frauen frage ich mich, ob diese während der Untersuchung auch extra eine mentale "Sperre" aufbauen, wenn sie im Gyn-Stuhl liegen, d.h. ob sie das "sicherheitshalber" machen, damit ihr Körper auf keinen Fall eventuell auf etwas reagiert. Oder das Ganze ist wirklich so "unerotisch", dass das gar nicht passieren kann. Ich weiß es nicht.

SFteuxer


@jupp

Ich kann mir gut vorstellen dass ein FA lieber eine schöne junge

Frau untersucht, als eine hässliche, das ist aber denke ich bei

allen Männern so, dass junge hübsche Frauen lieber gesehen werden. Vorstellbar ist dann auch, dass er Arzt gründlicher und

auch länger untersucht. Mich würde interessieren, ob ein FA

bei den Untersuchungen auch mal einen Ständer bekommt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH