» »

Auf der Reeperbahn, nachts um halb eins,

U#nschrulds>engexl


Amnesty International:

Amnesty International schreibt manchmal auch ganz schöne Scheiße. Vielleicht nicht in dieser Angelegenheit.

Wer allen ernstes Pressekonferenzen gibt und dort Deutschland als Folterland bezeichnet, hat nicht alle Tassen im Schrank! So blöde Aussagen habe ich schon von denen gehört.

Ist halt auch ein ganz schöner Wichtigtuerverein!

Zwangsprostitution gehört hart bestraft, da sind sich wohl fast alle einig, aber bei jeder Nutte, die arme Unschuld vom Lande zu sehen, die naiver Weise in solche Kreis gekommen ist, ist doch vollkommener Blödsinn. Manche Frauen sind halt geschaffen für diesen Job.

w*ieauc*h.immexr


-n3rV-

Ist es aber nicht so gedacht gewesen das wenn mann mal keine Frau freundin hat bzw. keine findet aber trozdem mal sex haben will, das man dann zu einer Dirne gehen kann ?

Von wem ist das so gedacht gewesen? Steht das im Grundgesetz? Recht auf Sex, auch während beziehungsfreier Zeiten? Wer sich sowas ausdenkt, der muss doch davon ausgehen, dass genug Dinestleisterinnen zur Verfügung stehen. Als was werden diese Frauen eigentlich gesehen? Als Menschen wohl kaum.

Wer die Einstellung hat, dass Sex eine Interaktion ist, die auf beidseitige Lust und zumindest Sympathie beruht, weil es sonst nämlich gar kein Sex ist, sondern nur Selbstbefriedigung am lebendem Objekt, einseitige Benutzung, für den ist der Gang zu einer Prostituierten gar kein Sex und kommt daher nicht in Frage. Ich verzichte darauf, Sex mit Männern zu haben, für die Sex reine Selbstbefriedigung ist. Wie soll so jemand überhaupt irgendein Einfühlungsvermögen für mich aufbringen können? Wer in seinem Leben schonmal Sex als Interaktion erlebt hat, der wird dem reinen Benutzen gar nicht so viel abgewinnen können, als dass es ihm überhaupt 30 Euro Wert wäre. Denn der findet keinen Gefallen ein einer solch heuchlerischen Illusion, wo nichts wirklich echt ist:

"Ich muß mich vom Kopf her drauf einstellen, ist ganz klar. Du bist ja nicht privat, sondern es ist ja Business, [...] und ich arbeite so, daß ich mich nach Möglichkeit auf den Freier einstelle. Der Freier soll die Illusion haben, daß er das, was er will, was er sich wünscht, daß er das auch bekommt. Und meine Aufgabe ist es, ihm die zu geben. Und das kann ich jetzt nicht mit meinem eigenen Denken, sondern [...] dann rede ich ihm natürlich nach dem Mund, mache ihm auch Komplimente, versuche, es ihm durch kleine Gesten so angenehm wie möglich zu machen, daß er das Gefühl hat, er ist gut aufgehoben bei mir und daß er im Moment der wichtigste ist."

Carola fügt hinzu, daß eine gewisse schauspielerische Fähigkeit vonnöten ist. Sie muß in der Lage sein, mit dem Freier eine Unterhaltung nach seinem Geschmack zu führen, auch wenn sie in Wirklichkeit völlig anders denkt. Franziska beschreibt weitere Gründe, weshalb eine gute Prostituierte schauspielern können sollte:

"Die Männer, die wollen die Traumfrau auf dem Zimmer haben. Wenn ich eine Beziehung habe, die auch länger geht, stöhne ich nicht durch die Gegend oder schrei ordinäre Ausdrücke. Mal stöhnen vielleicht ein bißchen, ja, aber im Bereich des Normalen. Und was die wollen (lacht): 'Meine Stute, mein Hengst, mein was weiß ich' (lacht). Klar mußt du das [schauspielern]. Oder wenn sie dich dann fragen: 'Kommst du auch?' Depp du Blöder, 'Ja, natürlich komm ich.' (Wir lachen beide.) Und je mehr du schauspielerst, desto schneller kommen die Männer. Du wärst blöd, wenn du's nicht tust, denn dann hast du mehr Arbeit. Und mehr Arbeit geht dann mehr auf die Psyche. Also machst du's automatisch."

Der Kunde bekommt vorgespielt, daß er in diesem Moment der interessanteste und attraktivste Mann für die Sexarbeiterin ist, und daß sie die Zeit mit ihm genießt. So kommt er am schnellsten zu seinem Höhepunkt und hat dabei das Gefühl, sein Geld auch lohnend angelegt zu haben. Sowohl Franziska als auch Carola stellen ihre Kunden mit wenig Anstrengung zufrieden. Eine Prostituierte mit schauspielerischer Begabung kann mit relativ geringem Einsatz eine erotische Atmosphäre schaffen. "

w)ieWauchimmxer


Unschuldsengel

Wer allen ernstes Pressekonferenzen gibt und dort Deutschland als Folterland bezeichnet

Du scheinst keine Nachrichten zu sehen. Da gab es noch kürzlich einen Fall bei der Polizei und mehrere Fälle bei der Bundeswehr. Aber natürlich versuchst du hier, zu verharmlosen. Wie sollte es auch anders sein?

Zwangsprostitution gehört hart bestraft

Das würde die Anzahl der Huren schon um 50% senken und es würde nicht mehr 50 Euro, sondern 100 kosten. Dass Frauen, die als Mädchen sexuell mißbraucht wurden ruhig Huren sein können, denn macht ja eh nichts mehr, die sind ja sowieso schon kaputt, dazu hast du aber scheinbar keine Vorbehalte.

Manche Frauen sind halt geschaffen für diesen Job.

Du meinst, weil sie als Jugendliche von zuhause wegliefen und nun keine anderen Chancen mehr haben, etwas aus ihrem Leben zu machen? Oder glaubst du tatsächlich, es gibt so viele naturgeile Frauen, die da Lust zu haben, pro Tag fünf schwitzende, dicke Kerle mit Alkoholfahne und ohne jegliches Einfühlungsvermögen über sich sich rüber rutschen zu lassen?

-Cn3rZV-


@ wieauchimmer

Ja keine frage, es kostet nur 5 min sich informationen zu suchen im netz, nur wie zuverlässig sind sie ?!

Eine Seite sagt so und so ist es eine weitere sagt es ist ganz anderes.

nein wenn ich der meinung bin es sind informationen die stimmen schaue ich mir das an.

Das habe ich so nicht gesagt und auch nicht gemeint.

Informatinen werden immer so zugeschnitten wie sie der jeweiligen seite nützen ( in den meisten fällen ).

Und was bitte hat es mit spaßgesellschaft zu tun ? Wenn Männer die Dienst von Frauen in anspruch nehmen,

die etwas anbieten. Das sie es nicht freiwillig machen, woher soll derjenige es denn wissen ?!

Selbst wenn er sich vorher informiert hat, selbst dann kann man nicht sicher sagen dort ist alles okay,

und dort nicht.

Ja es stimmt es ist ein ziemliches problem auf der gesamten welt.

Im vergleich sieht es in deutschland nicht so schlimm aus wie in anderen ländern ( zum glück )

Das auch hier sehr viel mist läuft, das wissen wir alle.

Aber um es mal klar zu sagen, die einzige möglichkeit es zu verhindern ist, das kein bedarf mehr nach so etwas besteht.

Wenn die nachfrage weg ist, wird auch das angebot verschwinden. ( leider dürfte das unmöglich sein )

Da ist das problem, es gibt nichts 100% auf der Welt.

Man kann versuchen auf zeichen zu achten, keine frage, und dann eben gehen wenn es so aussieht,

als währe dort etwas nicht in ordnung, aber wie gesagt man kann sich niemals 100% sicher sein.

Ja viele Freier interessiert es nicht, ob die Frauen es freiwillig machen oder nicht,

für sie ist es nur das geschäft. Das lässt sich leider nicht ändern, solange diese leute ees nicht selbst begreifen

und etwas dagegen machen.

(auf sein vermeindliches Recht auf Sex).

niemand hat dieses Recht. weil sobald eine 2 person mit ins spiel kommt, alles in ihrem einverständniss geschehen muss.

Das gilt für alles und jeden, egal ob mann oder frau.

Hättest du Lust, freiwillig jede Frau zu ficken, die dich dafür bezahlt

Nein. es sei denn ich entscheide mich dafür, dies als Job zu machen,( dann muss ich es.)

aber selbst da ist es mir ja Freigestellt, normalerweise müsste eine Dirne die keinen zwang hat,

selbst entscheiden können was sie mit wem macht und was nicht.

Weil sie ja weiss das wenn sie es eben nicht macht sie weniger geld bekommt.

Die Frage ist eigenlich nur ob es eine Lösung gibt die umzusetzten möglich ist.

Ich denke leider das dies im mom. nicht der fall ist.

mfg

Ldemwiaxn


n3rv:

Eine Seite sagt so und so ist es eine weitere sagt es ist ganz anderes.

Welche sagt denn etwas "ganz anderes" bezüglich der Informationen, die wieauchimmer geliefert hat?

Moes Katharsis:

(ich finde übrigens schon den Begriff "Nutte" herabwürdigend)

Die, mit denen ich gesprochen haben (nein, nicht als Kunde :-p), haben sich selber so genannt. Ansonsten: :)^

Ufnschulidsenxgel


wieauchimmer

Ja klar Folterpolizei und Mördermilitär... Was meinst Du wohl, wie das aussieht, wo richtig gefoltert wird. Dagegen ist das hier harmlos. Diesen Kinderkram bei der Bundeswehr dazugerechnet, sicherlich nicht in Ordnung, aber auch kein Weltuntergang.

Doch ich sehe Nachrichten, mache mir aber ein eigenes Bild. Da, wo Du aufbauscht, verhamlose ich vielleicht, kann sein.

Dass Frauen, die als Mädchen sexuell mißbraucht wurden ruhig Huren sein können, denn macht ja eh nichts mehr, die sind ja sowieso schon kaputt, dazu hast du aber scheinbar keine Vorbehalte.

Nein! das stimmt nicht. Ich finde das auch scheiße, aber ich kann nicht das ganze Elend der Welt ändern. Ich kann nichts dafür, wenn ein Mädchen zur Nutte wird.

pro Tag fünf schwitzende, dicke Kerle mit Alkoholfahne und ohne jegliches Einfühlungsvermögen über sich sich rüber rutschen zu lassen?

Klischeearlarm! Ach so, es gibt nur solche Kunden. Wenn das so ist... Vielleicht hätte sie ja im Vorfeld einen netten Mann kenenlernen können, vielleicht heiraten, Kinderkriegen. Ach so, ich vergaß, das ist ja fast genau so schlimm.

Du meinst, weil sie als Jugendliche von zuhause wegliefen und nun keine anderen Chancen mehr haben, etwas aus ihrem Leben zu machen?

Schwachsinn, ich habe auch eine problematische Jugend hinter mir. Trotzdem bin ich kein Verbrecher, Zocker, Drogensüchtiger geworden. Jeder hat seine Chance! Nicht jedes Mädel, was mal weglief, muß eine Hure werden. Man Du bedienst wirklich jedes Klischee

-Pn3rkV-


@ wieauchimmer

was glaubst du denn wie lange es so etwas schon gibt ?!

es ist wirklich nicht umsonst das älteste gewerbe der welt.

ohne angebot keine nachfrage, ohne nachfrage kein angebot.

nein, es hat nichts damit zu tun das jemand ein recht auf sex hat.

und ja Für mich sind es ganz normale Frauen. ( warum auch nicht ? )

Ich gehe nun aber davon aus das diese Frauen es freiwillig machen.

Aus welchen gründen auch immer, nicht davon das sie gezwungen werden.

Über die definition läst sich streiten, aber das zu sex min. 2 personen gehören glaub ich schon.

wie nun die verteiluing der aktiven passiven rolle ist, ist wohl immer verschieden.

Eine Dirne bekommt Geld dafür, das sex mit ihrem freier hat, in der regel.

Sie weiss was sie macht er weiss was er bekommt. beide seiten sind erwachsen und können über ihre,

handlungen selbst entscheiden.

Ich sehe dran nichts schlimmes, da niemand gezwungen wird, etwas zu tun was er nicht will.

Ja ist das aber nicht von mensch zu mensch verschieden ?

Manche menschen werden niemals in ihrem leben zu einer dirne gehen, andere regelmäßig.

Es kommt auf den menschen an, auf sein verhalten, auf seine ansichten, auf sein wesen, seinen charakter.

Ja natürlich etwas anderes als schauspielerrei von seiten der dirnen ist es nicht.

Hat ja auch niemand behauptet, jeder der zu einer dirne geht weiss das wohl ( sollte es wissen ).

Ein hauptproblem ist der unterschied zwischen männer und Frauen. Ich glaube nicht ( was nicht böse gemeint ist )

das du nachvoll ziehen kannst, wie es sich für einen Mann anfühlt, dorthin zu gehen.

Sehr viele Männer können pornos wesentlich mehr abgewinnen als Frauen.

Es sind einfach Körperlich und geistige unterschiede, die wohl immer da sein werden.

( ausnahmen gibt es aber wohl ab und zu )

mfg

t=ouchx7


Mal ne kurze Frage

gibt es denn hier im Forum ein Frau die sich mal mit dem Captain treffen würde?

Einfach mal so,was trinken und quatschen?

Ich lese hier von fisten,anspritzen,pipi trinken usw da muss doch eine da sein, die einem Jungmann kennenlernen will(ich rede hier net vom Ficken)?!?

@wieauchimmer

Du bist mindestens genauso gefrustet,wie der den du kritisierst!

Ob du willst oder nicht die Welt dreht sich weiter,alles bleibt so wie es ist und das ist auch gut so!...

riuhi0ge.


...eine kurze antwort

Hallo touch7,

so jemanden gibt es bestimmt.

Grüße durch den Schnee!

-9n@3rVx-


@ Lewian

war allgemein gesprochen.

z.b. terroristen sagen in den seltesten fällen das das was sie tun falsch ist. Sie glauben daran.

Das 99% der restlichen welt sie für schwer verbrecher halten ist ihnen egal.

und so sieht es leider auch bei vielen Berichten aus. es kommt darauf an von welcher seite er geschrieben wurde, bzw. ob ein neutraler beobachter ihn verfasst hat. nur gibt es wirklich einen menschen der absolut neutral ist ?!

jede seite vermarktet sich so wie es ihr am besten passt.

deshalb muss man mit informationen vorsichtig sein.

mfg

w#ie2auch5imxmer


-n3rV-

nur wie zuverlässig sind sie ?!

Ja, ja, Ausreden hat man immer. Erstens ist die UNO sicher recht zuverlässig. Zweitens: Wenn es heißen würde, dass man sich zu 50% bei irgendwas mit einer tötlichen Krankheit anstecken kann, würdest du dann auch überlegen, ob die Zahlen ganz zuverlässig sind und das Risiko dann eingehen, oder lieber nicht? Aber da es ja nicht das Risiko des Freiers ist, sondern die Huren die Opfer sind, kann es ihm ja egal sein.

Das sie es nicht freiwillig machen, woher soll derjenige es denn wissen ?!

Wenn ich mir nicht sicher bin, ob ich mich bei jemandem mit Aids anstecke, dann lasse ich es im Zweifel lieber bleiben. Wenn sich der Freier also nicht ganz sicher ist (Es gibt da z.B. Seiten im Internet, die für bestimmte Bordelle "Gütesiegel" ausstellen), dann sollte er es eben bleiben lassen. Unwissenheit schützt nämlich vor Strafe und Verantwortung nicht, sobald man auch entscheiden kann, es nicht zu tun.

Selbst wenn er sich vorher informiert hat,

Welcher Mann gibt sich überhaupt die Mühe, sich vorher zu informieren? Wenn das jeder täte, dann sähe es schon ganz anders aus.

Im vergleich sieht es in deutschland nicht so schlimm aus wie in anderen ländern

30-50% Zwangsprostituierte findest du nicht schlimm? Hast du den Amnesty-Artikel überhaupt gelesen? Und 70% Frauen, die als kinder mißbraucht wurden, auch nicht schlimm? Die sind ja sowieso geschädigt...

Das auch hier sehr viel mist läuft, das wissen wir alle.

Schön, aber das scheint kaum einen zu interessieren, der meint, er habe Recht auf Sex.

Man kann versuchen auf zeichen zu achten, keine frage, und dann eben gehen wenn es so aussieht,

als währe dort etwas nicht in ordnung, aber wie gesagt man kann sich niemals 100% sicher sein.

Man kann es auch bleiben lassen, wenn man nicht 100% sicher ist, dass man sich nicht der Beihilfe zu Menschenhandel mitschuldig macht. Diese Möglichkeit scheinst du irgendwie auszuschließen.

Das lässt sich leider nicht ändern, solange diese leute ees nicht selbst begreifen

und etwas dagegen machen.

Doch, das ließe sich ändern durch den Vorschlag, den ich gemacht habe. Die Legalen bekommen einen Ausweis, der Freier muss ihn sich zeigen lassen. Tut er das nicht, dann wird er wegen Beihilfe zum Menschenhandel angeklagt. Dann würde das vielleicht nicht mehr so ignorant behandelt.

LFewvilan


n3rV

So weit korrekt. Nur haben wir in diesem konkreten Fall anscheinend nicht Aussage gegen Aussage, sondern Aussage gegen nichts.

-gn3r:V-


@ touch7

bestimmt gibt es diese Frauen.

nur fragen sich viele von ihnen bestimmt, wie es möglich ist das es bei ihm so ist wie es im mom. eben ist. was er ansich hat, das er bisher keine frau hatte......

woran es eben liegt.

Am Aussehen ?

An seinem Charakter ?

An seinem Wesen ?


wenn mann oder frau, keinen partner hat bzw. noch nie einen hatte, ist es sehr sehr schwer, mit zunehmendem alter einen zu finden.

wenn man aber schon beziehungen hatte oder gerade in einer drinne ist, interessieren sich viel mehr Leute für dich....

mfg

wSieaRuchiJmmxer


Unschuldsengel

Nein! das stimmt nicht. Ich finde das auch scheiße, aber ich kann nicht das ganze Elend der Welt ändern. Ich kann nichts dafür, wenn ein Mädchen zur Nutte wird.

Du kannst es nicht ändern, aber du musst es auch nicht noch unterstützen, indem du selber Kunde von Prostituierten bist. Die Welt ist sowieso schlecht, also kann mir das auch am A. vorbei gehen, ist da sicher nicht die Einstellung, die es besser machen würde.

Ach so, es gibt nur solche Kunden.

Nein, nicht nur, aber sicher auch nicht wenige, denn die attraktiven Männer brauchen keine 50 Euro für Sex bezahlen, weil die auch eine willige Frau für umsonst bekommen. Es gibt heute genug Frauen, die gerne ON´s haben.

Nicht jedes Mädel, was mal weglief, muß eine Hure werden. Man Du bedienst wirklich jedes Klischee

In meinem Linktext stand: "96% liefen von zu Hause weg. 62% begannen vor ihrem 16. Lebensjahr, sich zu prostituieren", falls du das nicht gelesen hast.

-2n3OrVx-


@ Lewian

ganz einfach. geh in ein bordell frag den besitzer ob alle dirne freiwillig bei ihm arbeiten. er wird dir sagen ja natürlich. das sie es gerne machen.

Das das dann sehr wahrscheinlich nicht alles so stimmt ist klar, aber er vertritt seine interessen wie auch alle andern es machen.

mfg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH