» »

Auf der Reeperbahn, nachts um halb eins,

tkoducFh7


@-n3rV- ruhige.

ich gebe dir Recht.

nur ich sag ja, das so wie er hier sein Problem offen trägt, er es draussen nicht machen würde!

Somit ist doch der erste Schritt gemacht,ne Frau die das liest weiss was sie erwartet :)^!

Draussen denken Sie bei seinem Verhalten,Mensch ist das ein Trottel(nicht böse sein captain,hab mit ner Freundin über dich geredet) der rafft ja gar nix.

Hier hat er sich geoutet und von der seele geschrieben,ob er eine Frau im Chat,Forum,Kneipe,S-Bahn etc.. kennenlernt ist doch scheiss egal

@ ruhige :)^

U1nsjchuldsFenge(l


Die Legalen bekommen einen Ausweis, der Freier muss ihn sich zeigen lassen. Tut er das nicht, dann wird er wegen Beihilfe zum Menschenhandel angeklagt. Dann würde das vielleicht nicht mehr so ignorant behandelt.

Guter Vorschlag, aber nicht realistisch. Wie viele "Nichtfreiwillige" werden durch so einen Ausweis zu "Freiwilligen" gemacht? Meinst Du wirklich, daß Zuhälterbanden dieses Problem nicht lösbar gestalten können....

Mein Vorschlag wäre eher, diese ganzen Kapeiken und Mischpoken des Feldes zu verweisen, aber da hat wohl, Amnesty International was dagegen.

t2ou}chx7


Unschuldsengel

Das hilft nur papa Staat und seinen Steuern

max5% der Frauen werden gezwungen!

so ganz nebenbei, ich werde auch gezwungen zu arbeiten, 8std am Tag(ich muss arbeiten sonst brücke anngesagt)!!!

UknsQchulSdsenIgexl


wieauchimmer

Ich war noch nie bei einer Prostituierten. Hast Du das nicht gelesen? ;-)

In meinem Linktext stand: "96% liefen von zu Hause weg. 62% begannen vor ihrem 16. Lebensjahr, sich zu prostituieren", falls du das nicht gelesen hast.

Ja, und alle fingen mit 12 Jahren an zu rauchen, tranken mit 11 Jahren ihr erstes Bier und küssten mit 6 Jahren den ersten Jungen.

w:ieaucIhim0mer


-n3rV-

es ist wirklich nicht umsonst das älteste gewerbe der welt.

Es ist NICHT das älteste Gewerbe der Welt, sondern Ackerbau und Handel sind viel älter und das gibt es auch nur in patriarchalen Kulturen.

Ich gehe nun aber davon aus das diese Frauen es freiwillig machen.

Aus welchen gründen auch immer, nicht davon das sie gezwungen werden.

Das kann man aufgrund der vorangegangenen Text nur als Ignoranz sehen. Da liefert man dir Zahlen und dabei ging es nicht nur um Menschenhandel, sondern auch um Frauen, die schon durch sexuellen Mißbrauch ein gespaltenes Verhältnis zum eigenem Körper haben, was ich nicht weniger schlimm finde und auch nicht wirklich als "freiwillig" bezeichne:

"Manche Frauen sagen, dass sie aus eigener Entscheidung auf der Straße seien, aber tatsächlich gibt es nichts zu entscheiden: Es ist die einzige Möglichkeit. Ich war darauf gedrillt worden. Mein Vater hat mich missbraucht und mich für Sex bezahlt. Hinterher gab er mir immer etwas was ich wollte und was er mir vorher vorenthalten hatte. Er brachte mir bei: Mehr verdienst du nicht. Das ist alles wozu du gut bist. Draußen auf der Straße hab ich bloß immer das gleiche Muster wiederholt"

Man liefert dir Zahlen und alles was du dazu zu sagen hast ist: "Ich gehe nun aber davon aus das diese Frauen es freiwillig machen." Ist das jetzt echt dein Ernst?

Ich sehe dran nichts schlimmes, da niemand gezwungen wird, etwas zu tun was er nicht will.

30.50% eben doch.

Ein hauptproblem ist der unterschied zwischen männer und Frauen. Ich glaube nicht (was nicht böse gemeint ist)

das du nachvoll ziehen kannst, wie es sich für einen Mann anfühlt, dorthin zu gehen.

Seit die Frauen ihre Sexualität wieder ausleben dürfen und nicht als asexuell gelten, gibt es genauso viele Frauen wie Männer, die fremdgehen, für die Sex sehr wichtig ist, denen an ihrer sexuellen Befriedigung sehr gelegen ist. Komisch, dass da also kaum noch Unterschiede zu erkennen sind, außer, dass die Praxis, sich Sex zu kaufen, unter Frauen kaum verbreitet ist. Vielleicht ist der Unterschied zwischen Männern und Frauen, dass Frauen einfach ihre Lust leben und wissen, dass man Lust nicht kaufen kann, während der Mann eben glaubt, er könne sich für Geld alles kaufen, denn Geld ist Macht.

Sehr viele Männer können pornos wesentlich mehr abgewinnen als Frauen.

Weil die meisten Pornos auf Männer zugeschnitten sind. Der Mann ist in ihnen der Hauptakteur. Schau dir doch mal 0190-Werbung an. Selbst bei den Gayline- Werbungen wird selten mal ein nackter Mann gezeigt. Was soll ich als Frau mit einem Porno, der die Schlüsselreize von Männer bedient und nicht auf meine Bedürfnisse zugeschnitten ist?

w4iea%uchTimme=r


touch7

Du bist mindestens genauso gefrustet, wie der den du kritisierst!

Du kennst also mein Sexleben? Klar, eine Frau, die sich kritisch zur Prostitution äußert, die muss ja häßlich sein und sexuelle frustriert und neidisch. Tut mir ja Leid, aber dein Klieschee kann ich leider nicht bedienen. Ich bin weder häßlich, noch sexuell frustriert. Dieser Spruch von dir, ist übrigens das dümmste Scheinargument, was man bieten kann.

-mn3rxV-


@ wieauchimmer

was hat das denn mit ausreden zu tun ?

ersten würde ich nicht alles blind glauben was im fernsehen läuft, egal wer das gesagt hat.

zweitens du vergleichst die möglichkeit zu sterben (50%) mit dem gang zu einer drine ?!

wo steht das in relation ?

Und das normalerweise jeder mensch zu erst an sich denkt und dann an andere ist leider auch meistens so.

aber daraus würde ich niemandem einen vorwurf machen, selbst erhaltung ist wohl der stärkste trieb von allen.

schon wieder so etwas. Wenn jemand weiss das eine andere person Adis hat und der jenige trozdem sex will und

am besten noch ohne kondom, das ist eigendlich selbstmord, aber es ist seine freie entscheidung.

niemand zwingt ihn dazu.

Ja gelsen habe ich ihn, und ich habe nirgendwo geschrieben das es nicht schlimm ist.

ich habe nur gesagt das es nicht so schlimm ist wie in anderen ländern. das ist ein ziemlicher unterschied.

Wenn jemand ein Kind missbraucht, währe ich dafür ihm alles restlos abzuschneiden. Genauso bei vergewaltigungen

wobei bei beiden fällen es eindeutig sein muss.

( und nicht so: "was ist eine vergewaltigung ?" - wenn eine Frau es sich nach dem sex anders überlegt. )

sobald die bewesie eindeutig sind sollten diese menschen extrem hart bestaft werden.

und die idee mit dem pass ist ganz gut, nur leider ist so etwas sehr leicht zu fälschen und was dann ?!

alles hat vor und nachteile.

Es interessiert die wenigsten menschen, und es gibt keine möglichkeit das zu ändern,

solange sie esn icht selbst wollen.

ein, das ist es. es gibt nichts 100% auf der welt.

man kann sich nunmal nicht 100% sicher sein das eine Frau es freiwillig macht oder nicht.

mfg

wIieiauch_immer


-n3rV-

ganz einfach. geh in ein bordell frag den besitzer ob alle dirne freiwillig bei ihm arbeiten. er wird dir sagen ja natürlich. das sie es gerne machen.

Tolles Beispiel! Der Besitzer wird wohl kaum ein Interess daran haben, eine Straftat zuzugeben, aber welches Interesse hat die UNO daran, falsche Angaben zu machen, oder Amnesty?

t|ouRchx7


?!?

Du kennst also mein Sexleben? Klar, eine Frau, die sich kritisch zur Prostitution äußert, die muss ja häßlich sein und sexuelle frustriert und neidisch. Tut mir ja Leid, aber dein Klieschee kann ich leider nicht bedienen. Ich bin weder häßlich, noch sexuell frustriert. Dieser Spruch von dir, ist übrigens das dümmste Scheinargument, was man bieten kann.

.

mit keinem Wort hab ich das behauptet,da legst Du dir aber was zurecht!!!

Deine Angriffe auf den Kj.....,zeugen von Frust,von welche weiss ich nicht macht aber den Anschein(ich denk mir da schon was,aber net das )

Du bist ja paar Jahre älter als der Captain,geh doch mal mit ihn was trinken :-)

wXieau#chimmxer


Unschuldsengel

Meinst Du wirklich, daß Zuhälterbanden dieses Problem nicht lösbar gestalten können...

Wenn man schon vorher alle Vorschläge, die etwas verbessern könnten, deshalb ablehnt, weil Mißbrauch immer irgendwie möglich ist (überall), dann will man die Lage auch scheinbar nicht verbessern, denn es würde es zumindest schwerer machen. Wieso wurde Friedmann nicht angeklagt, bei dem die Beweislage klar war?

"Wenn man weiß, daß 38 Parlamentarier bei der selben Nummer bestellten, wie Paolo Pinkel und daß der Rechtsanwalt von Friedmann eine Liste hat, aus der hervorgeht daß Bankiers, Medienstars, Politikern und Wirtschaftsbossen in Zusammenhang mit einem Kinderprostitutionsring erwähnt werden....

Nachdem bekannt wurde, daß auch Bundestagsabgeordnete bei der selben Nummer wie Pinkel Zwangsprostituierte geordert hatten, wurde ja eine Nachrichtensperre verhängt. Seitdem gibt es fast nichts mehr über diesen Fall zu finden."

tzouchx7


Zitat:

ganz einfach. geh in ein bordell frag den besitzer ob alle dirne freiwillig bei ihm arbeiten. er wird dir sagen ja natürlich. das sie es gerne machen.

Tolles Beispiel! Der Besitzer wird wohl kaum ein Interess daran haben, eine Straftat zuzugeben, aber welches Interesse hat die UNO daran, falsche Angaben zu machen, oder Amnesty?

diese Zahlen stammen zum grossen Teil aus der dritten Welt,oder zumindest nicht aus Deutschland,Holland oder der EG!!!

koleeAnerx-dd


vorsichtige Frage (abduck):

Könnte man für die Diskussion der Menschenrechte usw. nicht einen neuen Thread aufmachen -

oder wenigstens z.B. diesen weiternutzen: [[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/118019/]]

Gruss

tPoujch7


bis vor einer Minute

dachte ich glatt nur hassliche,negative,usw leute würde Prostituierte besuchen %-|

"Wenn man weiß, daß 38 Parlamentarier bei der selben Nummer bestellten, wie Paolo Pinkel und daß der Rechtsanwalt von Friedmann eine Liste hat, aus der hervorgeht daß Bankiers, Medienstars, Politikern und Wirtschaftsbossen in Zusammenhang mit einem Kinderprostitutionsring erwähnt werden...

Nachdem bekannt wurde, daß auch Bundestagsabgeordnete bei der selben Nummer wie Pinkel Zwangsprostituierte geordert hatten, wurde ja eine Nachrichtensperre verhängt. Seitdem gibt es fast nichts mehr über diesen Fall zu finden."

Ps nicht Zwang- ,sondern Edelnutten und ganz nebenbei,50% der Modells(ala chanel,versace,usw)sind nebenberuflich Käuflich ;-D!!!

pps klum,schiffer,usw sind jetzt gross waren aber auch mal klein!

wiieauchixmmer


touch7

Deine Angriffe auf den Kj... , zeugen von Frust, von welche weiss ich nicht macht aber den Anschein

Wenn die Zustände in dem Land, in dem du lebst, so sind, wie ich hier beschrieb und Leute wie Kj über Frauen reden, als wären es Fleischstücke, dann reicht das doch wohl für Frust, oder darf man nur über Dinge frustriert sein, die einen ganz persönlich betreffen? Ich bin generell politisch engagiert und auch frustriert über Gsetze wir Hartz 4, auch wenn es mich (zumindest zurzeit) nicht selber betrifft.

Du bist ja paar Jahre älter als der Captain, geh doch mal mit ihn was trinken

Was hat er davon? Ich habe einen Mann, den ich liebe, er hätte also bei mir keine Chance.

wMieaudchibmmer


touch7

diese Zahlen stammen zum grossen Teil aus der dritten Welt

Nein, da stand EU, das ist die Europäische Union und die ist nicht in der dritten Welt und da stand auch Deutschland, oder meinst du, dass es ok ist, wenn man sich hier weibliche Sklaven aus dritte Welt Ländern hält, Hauptsache, man handelt nicht mit deutschen Frauen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH