» »

Auf der Reeperbahn, nachts um halb eins,

Gvent+ille


Zum Geruch und dem "Etwas können"

Hui! Der Captain hat wieder vorgelegt! :-D

Aber hier noch einmal ein bescheidener Beitrag, der sich auf Vornagegangenes bezieht - und jetzt natürlich etwas aus dem Zusammenhang gerissen unter dem Mammut-Post dümpeln wird... 8-)

Vielen Dank an den Connaisseur!

Mit meiner Äusserung bezüglich des "etwas Könnens" wollte ich wirklich niemanden unter Druck setzen und nötigen, sich das Töpferhandwerk oder ähnlich Nützliches anzueignen, Himmel, nein! :-o

Es muss ja noch nicht einmal irgendein überragendes Talent vorhanden sein...

Wer sich beispielsweise für die Oper zu begeistert, muss nicht zwangsläufig begnadet singen können. :-)

Kurz gesagt: Um für mich (für mich kleine Gentillenperson speziell) interessant zu sein, reicht es, eine Passion zu haben ...

Ich finde einfach schön, wenn Menschen sich gegenseitig bereichern.

Und wenn ein Mann mir etwas nahe bringt, das er selbst liebt, dann schenkt er mir dadurch ein Stück der Welt. Ganz einfach.

Aber der Connaisseur hat wieder einmal so treffend formuliert :)^ und ich kann und mag gar nichts mehr hinzufügen!


So. Zum Geruch:

Marvin hat Recht – vieles läuft auf der unbewussten Pheromon-Ebene ab, um ein Durchmischen des Gen-Pools zu gewährleisten.

Das sind dann die unbeeinflussbaren Körpergerüche, die für langfristige Paarbindung ausschlaggebend sind.

Aber - entgegen der Annahme des Captains, nur dies allein wäre von Belang - sage ich:

Das "Kunstgemisch" aus After-Shave und Seife ist einfach nicht zu unterschätzen, wenn es sich erst einmal mit dem ursprünglichen Männergeruch verbindet!

Mjammi...

Ich schnüffel mich manchmal richtiggehend an die Männer heran...wenn man ins Gespräch kommt, und nah beieinander ist... und der Mann gut riecht... Ach, ach, ach. |-o

Ich gestehe sogar: Wenn ich in ein Männerohr spreche und dabei über seine Schulter schaue, das Gesicht für ihn also nicht einzusehen, dann schliess ich oftmals die Augen und atme tiiiief ein.

Manchmal hör ich ihm dann kaum noch zu – es ist fast, als würde man davon betrunken, und der Unterleib gerät in Aufruhr.

Ts, Ihr Männer, wenn Ihr wüsstet!

Euer Geruch kann so lecker, richtig berauschend sein!

Wirklich erotisierend. x:)

Experimentiert doch mal damit:

Wenn ich mir vorstelle, ein Freund von mir würde plötzlich derartig riechen, dass ich am liebsten reinbeissen würde... :-o

Ihr könntet Eure "nur guten, weil platonischen" Freundinnen vielleicht gehörig dadurch verwirren. Verspätete Rache. Ha.

Okay, ein dumme Idee. :-/

Bin trotzdem sehr gespannt darauf, was Wüstensohn herausfindet.

Er hat sich doch inzwischen "bewaffnet", wie er sagte.

Oh, und es geht wirklich nicht nur mir so!

Meine Mama roch beim zweiten Date an meinem Vater (die Legende will, dass sie auf einem Sessel und er auf dessen Lehne sass) und wusste: "Er ist es." (Bei näherer Nachfrage: Sein Körpergeruch in Verbindung mit dem frischgestärkten Hemdsärmel, mit dem er über meine Mutter hinweglangte, um nach einem Keks - oder so - zu greifen)

Und eine Freundin ruft mich täglich an, um in den Hörer zu seufzen: "Er riiiecht so gut, ich kann nicht mehr..."

Sie führt nämlich seit einiger Zeit einen Eroberungsfeldzug, um einen Kommilitonen zu ködern (ich assistiere ihr dabei und kann stolz verkünden: "Wir" machen Fortschritte)

Eine hochkomplizierte Operation – er ist zwar kein "Jungmann", aber schüchtern und sehr verschlossen ... Eine harte Nuss, schwer einzuschätzen, was in ihm vorgeht.

Immerhin schafft sie es, in manchen Vorlesungen neben ihm zu sitzen - hat dann "rein zufällig" ihr Buch vergessen und muss bei ihm mit reinschauen. Dann schnuppert sie an ihm, das kann ich Euch sagen.

Und ihr Studium kann sie bald vergessen, wenn das so weitergeht. :-/

Ich möchte nicht wissen, wie viele Frauen schon heimlich an Euch gerochen haben...

Sie werden es Euch niemals sagen. Es aber trotzdem tun. :-D

MBillxa


@Gentille

Oh, und es geht wirklich nicht nur mir so!

*Hand-heb* Mir auch.

Das "Kunstgemisch" aus After-Shave und Seife ist einfach nicht zu unterschätzen, wenn es sich erst einmal mit dem ursprünglichen Männergeruch verbindet!

Es sei denn, das After-Shave ist dermaßen stark, dass es ALLES überdeckt - das irritiert und ich kann den Mann eher nicht so gut riechen.

Ich möchte nicht wissen, wie viele Frauen schon heimlich an Euch gerochen haben...

Sie werden es Euch niemals sagen. Es aber trotzdem tun.

:)^

Loimbo-tMuffxin


Gentille,

das kann ich bestätigen mit dem Geruch. Als ich mal neben meiner "Traumfrau" stand und tief einatmete, wurde ich ganz benebelt und mein Herz begann wie wild zu schlagen. Ich konnte nichtmehr klar denken. Es war wunderschön und es war ihr eigener Körpergeruch.

Leider gibt es ja den Trend extrem viel Deo und Parfum zu benutzen. Viele Menschen riecht man schon aus 30 Meter Entfernung. Das finde ich ziemlich abtörnend.

G"eXnrtilxle


@ den Captain

*:)

welche erwachsene Frau hat Interesse an zaghaften Gehversuchen

Darüber solltest Du Dir MÖGLICHST wenig Gedanken machen - es sind nämlich mehr, als Du denkst. Du hast ja des öfteren mit Schaudern von Frauen gesprochen, die Männer zum Frühstück inhalieren, und dass Du dann der 348. auf deren To-Do-Liste wärst.

Klar, sowas gibt's auch. Hier im Forum teilt ja auch eine Dame aus, die sagt: "Wenn er mich nicht zum Orgasmus bringt, schubs ich ihn über die Bettkante! Da kann er mal sehen."

Aber so sind eben nicht alle Frauen!

ich errechne jetzt mal die durchschnittliche Partner-Anzahl für den Kreis meiner engen Freundinnen!

Verflixte Rechnerei! >:(

Stunden später:

Also, meiner "Statistik" liegen die Werte von 13 Frauen zugrunde.

Das Durchschnittsalter liegt bei etwa 28,5 Jahren.

Anzahl der Partner pro Frau: 2,9 !

Bevor Ihr denkt, es handle sich um eine Turnriege von Schreckschrauben, die ob ihrer 2,9 Partner noch von Glück reden können:

Die 13 Mädels (inklusive meiner Wenigkeit) sind allesamt vergnügte, durchweg ansehnliche Damen. :-)

Bei 3 Partnern in 30 Jahren kann man doch davon ausgehen, dass von diesen Frauen seitens des Mannes keine abgebrühte Routine erwartet wird.

Das sind Frauen, die sich langfristig und intensiv auf Männer einlassen - und wissen, dass sich Dinge weiterentwickeln und gemeinsam weiterentwickeln lassen. :-)

Ein Extraproblem bei uns JM ist, daß wir gar nicht wissen, wobei wir vor Lust vergehen! Alleine können wir das nicht rausfinden

Das ist so schlimm. :-(

Und das hab ich dumme Gans mir bislang noch gar nicht so bewusst gemacht.

Ich war so fokussiert auf: "Mann will wissen, wie sich Frauenkörper anfühlt."

Aber "Mann will wissen, wie sein Körper auf Frauenhand-Berührung reagiert", das ist ja ebenso essentiell! :-o

Ihr seid wie die Landkarten, mit den weissen Flecken darauf.

So eine *l#&%*!

Jetzt gehen mir wieder die Worte aus. :-(

GNent\i<lle


Ach, wie schön! :-D

Der Limbo-Muffin führt mich zurück auf vertrautes Geruchs-Terrain - eine Thematik, für die ich Worte finde:

Viele Menschen riecht man schon aus 30 Meter Entfernung. Das finde ich ziemlich abtörnend.

*lach*

Und diese 30 Meter sind fast untertrieben!

Neulich machte ich einen kleinen Nachtgang, und aus einem Haus kam eine Gruppe junger Hengste auf dem Weg ins freitagabendliche Amüsement.

Sie gingen zwar 100 Meter vor mir - die Straße war trotzdem unpassierbar!

Ich musste mir den Weg durch die Duftwolken schneiden, so streng roch es!

Dosiertip einer Frau:

Etwas in Halsregion auftragen, dort wo das Blut pulsiert.

Danach einmal in die Luft sprühen und "durch die Wolke gehen".

Das langt. :-)

Mmakrco8x8


Ich finde es sehr erfahrungsreich dieses Thema mitzulesen!!

In gewisser Hinsicht spiegeln sich meine Gedanken in denen von Captain Future wieder.

Besonderes Lob gilt an Gentille. Du kennst dich echt super aus!! Werde weiterhin aufmerksam mitlesen :-)

C/onnaHissxeur


Resonanz @ ratschläger:

Liebe muss einfach sein. (...) die letztlich erfolgreichen [Beziehungen fingen] immer ganz einfach an, ohne viel Herzschmerz oder Taktieren.

Diese Aussage finde ich dick rahmenswert - meine eigene Bilanz sieht genauso aus.

Zu ergänzen bleibt noch der gewisse Pragmatismus, den ich mehr und mehr als kostbar für eine Partnerschaft schätzen gelernt habe: die Bereitschaft beider, sich über Dinge, wo man nicht von Natur aus harmoniert, zu verständigen. Wenn ich heute beim Gedanken an unsere nunmehr fast dreijährige Beziehung wohlig aufseufze und Vertrautheit und frische Verliebtheit in die Connaisseuse einander durchdringen, dann nicht deswegen, weil unsere Beziehung perfekt wäre, sondern, weil uns ein Wille trägt, unseren Weg gemeinsam zu machen.

Ich habe mich sehr gefreut, beim Captain etwas zu lesen, was für mich Ausdruck genau dieses Pragmatismus' ist:

muß es ja nicht gleich die Richtige sein, die Falsche tut es ja auch fürs erste.

Ergänzung: auch mit der Richtigen darf mal etwas falsch laufen.

@Gentille: Merci, t'es vraiment gentille! Eine sympathische Frau wie du, die am eigenen Beispiel die geheimnisvollen Wege zu ihrem Herzen weist, ist etwas vom Besten, was diesem Thread passieren konnte...

LXoljaxX5


@ CF

Der Song ist nicht von Alanis Morissette, sondern von Sheryl Crow und nennt sich all I wanna do... [[http://www.basc.de/lyriks/display.php?id=dbafc9663abdfa832e449b3222c1ce2d Text]]...

vvictoarkamMinskxi


CF

@ victorkaminski:

Zitat:

Jungs, kauft Euch ne Espressomaschine. Frauen lieben Cappuccino

DAS nenne ich mal einen guten Tipp! Ich ringe da noch mit mir, kostet ja auch um die € 800, aber nun ist es definitiv auf meiner Liste.

Wenn Deine Kundschaft endlich mal Kohle rüberwachsen lässt und was für ein Maschinchen überbleibt, gib Bescheid. Ich bin sicher, das kriegen wir auch billiger hin ;-D Da ich Dich jetzt mal als Genußmenschen einschätze, rate ich auch dazu, die Finger von Jura, Saeco und den anderen Vollautomaten zu lassen (Automatenbesitzer bitte weghören!). Ich überlege schon, da was nebenberufliches auf die Beine zu stellen, aber da bin ich wohl nicht mehr der einzige...in Schwabing gibt's ein Sträßchen, wo sich 4 Espresso-Bars ggseitig in die Schaufenster gucken können...

Gentille

Ich schließe mich mal der allgemeinen Lobhudelei an ;-D . Deine Beiträge gehören zum besten, was dieses Forum erleben durfte. Das mit dem Duft ist übrigens auch meine Erfahrung; mein Schatzi berauscht sich regelrecht an mir, wenn sie mich "beschnüffelt". Mir geht es leider nicht so, aber ich weiss, wie es ist; bei einer früheren Freundin war es so, dass ich der "Schnüffler" war...

kylejenerP-xdd


@Wüstensohn

Nee, "Number one".

Gruss

M>arKvinx67


@victorkaminski

Die Frauen sind die "Riecher". Bei Männern kommt es auch mal vor, aber die Frauen achten da sehr viel intensiver auf den Geruch. Sie haben einen empfindlicheren Geruchssinn.

@Gentille

Das mit den natürlichen Düften war mir bekannt, aber dass die künstlichen es so verstärken können, dass es bis in den Unterleib wirkt x:)

Ich war eigentlich nir ein Fan von künstlichen Düften. Gelegentlich mal ein Addidas Duschgel, aber das wars auch schon. Mit stinkendem Aftershafe konnte ich garnichts anfangen. Ich hatte mich damals zwei mal nass rasiert und mich dabei fürchterlich geschnitten. Dabei war es sogar ein guter Markenrasierer und kein Billichkrams. :-/

Seit dem rasiere ich nur mich noch elektrisch und benötige auch nix, was die Haut entspannen müsste.

Wenn ich jetzt nur ne Frau kennen würde, die mir beim Duft aussuchen helfen könnte... :-/

G\entiqlle


Ich freu mich so, dass Ihr meine Beiträge gern lest... |-o

Ich tippe bei Euch immer drauflos und vergesse dabei stets, dass wir hier eigentlich alle ganz furchtbar "öffentlich" sind - mir geht es da wohl wie Lewian: Die öfter Schreibenden sehe ich inzwischen alle vor meinem inneren Auge. :-D

Leider sind wir ja reichlich abgekommen, vom Fadenthema "Weiterwarten vs. Bordellbesuch"... :-/

Meinen nächsten "richtigen" Beitrag setz ich daher lieber wieder in die "Mutter aller Fäden". Er wird übrigens etwas theoretischer. 8-)

w/ieaucYhimmxer


Captain Future

Schade, daß wieauchimmer sich völlig zurückgezogen zu haben scheint.

Wieauchimmer war verreist und so schlimm, dass ich mit dem Laptop rumrenne und wie eine Gottesanbeterin Wavelan suche, ist es auch nicht.

Habe meinen Ex besucht. Der hatte zwar mit 19 seine erste Beziehung und gliech 8 Jahre lang, ich war seine Zweite, aber dennoch den Eindruck, er habe etwas verpasst und wollte, dass ihn auch andere Frauen erotisch finden. Das war der Grund der Trennung. Jetzt hatte er im letzten Jahr direkt 9 (!) kurze Affairen und ist in eine andere Stadt gezogen (von Köln nach Wien) und hat festgestellt, dass es das nicht ist und er dauernd sehnsüchtig an mich denken musste. Er ist zwar kein Jungmann gewesen, aber fühlte sich dennoch irgendwie "minderbemittelt", was das Erobern von Frauen anging. Ich war natürlich extrem "pissed" darüber, denn so eine schlechte Patie bin ich nicht, aber scheinbar musste er sich erstmal austoben, bis ihm das aufgefallen ist.

Ich stimme übrigens Gentile in ihrer Einschätzung, was sie an Männern anzieht, zu. Das, was du aufzählst, dem kann ich nicht zustimmen. Das sind aber gängige Klischees. Geborgenheit hat natürlich jeder gern, aber nach meiner persönlichen Erfahrung Männer viel mehr. Finanzielle Sicherheit: Sorge selber für mich und reizt mich an einem Mann NULL, denn das ist für mich keine Qualität, ein volles Portemonai zu haben und ich gehe selber nicht gerne einkaufen und wenn, dann von meinem eigenem Geld. Ich treib mich wegen meiner eigenen Ausbildung eher in Künstler- Musiker- Kreisen rum. Die haben besagte Leidenschaft aber nicht unbedingt finanziellen Erfolg. Mein Ex ist ein Computerfreak. Bei dem, was du als männliche Qualitäten aufzählst, wäre mein Eindruck: Langweiler!

Zum Thema Romantik: Ich habs auch schon mit Sex-Affairen probiert. Dabei gabs zwei Probleme: Erstens: Nach anfänglicher Spannung war immer das Ergebnis: Das isses nicht. Zweitens: Aus welchen Gründen auch immer mache ich auf Männer aber wohl den Eindruck, ich bin was für langfristig und schon war es für sie keine unverbindliche Affaire mehr. Manche spielten aber das Spiel "lockere Affaire" mit, anstatt zu sagen, sie wollen mehr und so war dann die Enttäuschung groß. Was hatten sie nun davon gehabt? Nicht das, was sie gesucht haben. Was habe ich davon gehabt? Etwas, was ganz nett war, aber so unbedeutend, dass ich es mir hätte sparen können. Von Frauen, die schon seit Jahren mit ständig wechselnden Affairen leben, weiß ich, dass es auf Dauer ein ähnlicher Frusteffekt ist, wie hier beschrieben wurde, wie ein Bordellbesuch gewirkt hatte. Man ist angefixt und leidet noch mehr.

Liebe ist tatsächlich sehr sehr viel Zufall. Selbst wenn man sich verliebt, aber das dann wieder schwindet (ist meistens so), ist es jedesmal frustrierend. Richtige Liebe habe ich auch erst einmal erlebt mit besagtem Ex und ihm scheint nun aufgefallen, dass es auf Gegenseitigkeit beruht. Er will zurückkommen. Er fragte mich gestern, was ich eigentlich an einem schrägen Typen (und eben gar nicht Alpha-Mann) wie ihn finden würde. Ich sagte nur: Ich könnte jetzt einiges aufzählen, aber da finde ich sicher einige andere Männer, wo ich genauso viele Vorzüge aufzählen könnte oder gar mehr (so objektiv betrachtet). Die Frage bräuchte er also nicht stellen, es wäre einfach so.

Ja, der Geruch ist tatsächlich wichtig (aber das gilt umgekehrt genauso bei Männern). Ich rieche ihn einfach gerne, selbst wenn er verschwitzt ist und schlafe sogar besser ein, wenn ich ein getragenes T-Shirt von ihm an meiner Nase habe. Der Geruch reicht schon zum Wohlfühlen. Ich muss ihn nur riechen und fühl mich geborgen. Meine sämtlichen Freundinnen finden ihn übrigens gar nicht attraktiv. Er ist gar nicht der Typ, auf den die Frauen fliegen. Beim Flirten geht er allerdings sehr offensiv vor, sodass er für Affairen Erfolg hat.

Ich seh ja ein, dass man nach vielen Afairen gut sagen kann: "Das isses nicht, es geht nicht um Sex", während man sich als JM da vielleicht viel von verspricht, wenigstens mal Sex zu haben. Klar, ohne Sex isses auch nix, aber so richtig Lust drauf habe ich nur mit einem Mann, mit dem ich auch Lust habe, einfach nur stundenlang aneinedergekuschelt zu liegen. Das Schöne daran ist für mich, dass es dann beim Sex gar nicht einfach um Sex geht, sondern um den Wunsch, sich noch näher zu sein und körperlich näher als beim Sex, kann man sich ja nicht kommen. Dann hat man auch das Einfühlungsvermögen, sich mit den Vorlieben, also "technisch" kennen zu lernen. Richtig Lust auf einen bestimmten Mann haben, ist einfach gänzlich etwas anderes, als einfach nur mal Sex haben zu wollen und zweiteres kann dann regelrecht enttäuschend sein, selbst wenn es sich um einen "technisch" versierten Liebhaber handelt.

rGats|ch:lägexr


Marvin,

dürfen wir Männer jetzt nicht riechen? :-(

Ich erinnere mich da an ein beeindruckendes Erlebnis. Ich sollte einmal eine Freundin von einer Party abholen. Zwar hatte ich nur die Adresse, aber als ich an die Haustür kam, wusste ich sofort, dass ich dort richtig war.

Dieses Beispiel fällt allerdings eher in die schon abgehandelte Kategorie "wieviel Eau de Toilette ist zuviel?" ;-D

wEiexauchiImmer


Gentille

Um für mich (für mich kleine Gentillenperson speziell) interessant zu sein, reicht es, eine Passion zu haben ...

Ich finde einfach schön, wenn Menschen sich gegenseitig bereichern.

Grundsätzlich Zustimmung mit der Einschränkung: Es kommt nicht jede Passion in Frage. Mit einem passiniertem Fußballfan könnte ich eher nichts anfangen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH