» »

Auf der Reeperbahn, nachts um halb eins,

A'naixs


*heul*

Ein Königreich für die Editierfunktion |-o

t(oucxh7


Anais

na die JM denen mangelt es an genau deiner Beschreibung,Leider!

Nur das hier, ne touch7, so wird des nix. Keine Sache oder Erlebnis der Welt löst Selbstwertgefühl aus! Ne, so machst Du Dich abhängig von irgendwas! Selbstwertgefühl muss muss ganz allein aus Dir kommen, sonst ist es keines

Ja klar,nur bist du erst selbstbewusst nachdem du weisst, ok ich kann dies oder jenes!

Ich würde sogar sagen,das Selbstwertgefühl bekommt man schon im Kindergarten, wenn man um ein Auto kämpft oder kein Aussenseiter ist(ist nur ein Bsp,bitte nicht zuviel hinein interpretieren).

w'iea=uchhimxmer


Anais

Er war er selbst, sensibel, warmherzig, behandelt andre Menschen gut und hatte Respekt vor mir, wie ihn mir noch kein Mann vorher gezeigt hat. Ich bin absolut gleichberechtigt als Mensch, er bedient und pflegt keinerlei Klischees, wie sie hier abgelassen werden. Das hat mich beeindruckt.

Schön, dass ich hier nicht mehr alleine gegen Windmühlen kämpfe, aber Achtung! Bei solchen "bösen" Statements, die du hier ablässt, wirst du gleich als böse Emanze, die sexuell frustriert ist abgestempelt und natürlich hast du keine Ahnung, was Frauen anmacht, denn natürlich haben die Jungmänner hier viel mehr Ahnung, auf was Frauen stehen, als Frauen selbst, also versau hier doch bitte nicht die Diskussion!

Genau das versuche ich die ganze Zeit zu sagen, dass dieses völlig langweilige, frauenverächtliche, oberfächliche Klischeedenken, was hier an den Tag gelegt wird, die Vermutung nahe legt, was denn den Frauen an diesen Jungmännern nicht gefällt...

Aber, nee, das ist ja Kritik, da müsste man ja mal selber über sich kritisch nachdenken. Leichter ist es da doch, sich dann eben ne Frau zu kaufen. Dumm nur, dass die "anständigen" Frauen heutzutage selber nen guten Beruf haben und ihr eigenes Geld verdienen und es nicht nötig haben, sich kaufen zu lassen. Aber was solls, es gibt ja Bordelle. Da kann man auch als langweiliger Idiot "Erfolg" haben, falls mann so anspruchslos ist, für Geld Sex zu haben, als Erfolg zu sehen.

ttoucxh7


wieauchimmer

Also wenn du schon Schlüsse auf meinen Charakter aufgrund meiner Beiträge ziehst, dann doch bitte auch richtig.

Tja die Schlüsse hast du selber gezogen,ich habe nur spassig hier auf etwas geantwortet!

keiner dieser JM hier, könnte auch nur 2min dir die Stirn bieten,im RL 100%!

Es ist aber nicht weniger billig, sich über Zwangsprostituierte lustig zu machen und indem ich auf Vergewaltigungsopfer zu sprechen kam, wollte ich damit zum Ausdruck bringen, dass ich das Verhalten hier, beim Thema Zwangsprostitution die Chips rauszuholen, absolut menschenverachtend finde, genauso menschenverachstend, wie sich über Vergewaltigungsopfer lustig machen, denn was meinst du, wie so Prostituierte "eingeritten" werden?

Ich habe von keinen gelesen, der sich über Zwangsprostituierte lustig gemacht hat!!!

Ich habe aber etwas gelesen,wo auf eine Vergewaltigung angespielt wurde und noch von drüberrutschen dir Rede war.

Sorry aber eine Zwangsprostituierte ist hier nicht vertretten ein Vergewaltigungsopfer schon!

Ich sage dir nochmal, lass doch so Sachen wie Zwangsprostituierte aussen vor,kein JM würde zu so einer gehen!

w=ieFau)chimlmer


m a r v i n

Dies ist doch vielleicht ein Tipp, der auch den Jungmaennern hier helfen koennte: Versucht nicht jemand anders zu sein, aber habt Respekt.

Ach, und von was rede ich die ganze Zeit? Aber wenn ich solche Statements abgebe, dann bin ich ne peitschschwingende Emanze, oder wie?

Das mit dem Respekt, müssen hier wohl einige noch lernen. Und das gilt auch für das Thema Prostitution. Es ist nämlich grundsätzlich respektlos, Sex zu kaufen, da nämlich die eigene Lust des anderen nicht respektiert wird, sondern die typische Kapitalistennummer gefahren wird: "Für Geld kann ich alles haben, was ich sonst nicht bekomme". Nein, Freundschaft, Liebe, aber ebenfalls sexuelle Lust, kann man eben nicht für Geld haben. Für Geld kann man haben, dass ein anderer seinen Körper zur Verfügung stellt, den ich dann gebrauchen kann und das ist m.E. schon per se respektlos.

(Jetzt kommt mir nicht wieder mit: Ist ne normale Dienstleistung, wenn das so wäre, dass wäre dieser ganze Faden nicht nötig, denn niemand würde so einen Bohei darum machen, weil er noch nie die Dienste eines Taxifahrers entgegen nehmen durfte.)

wHieau{ch/imxmer


Anais

Weisst Du marvin, dass ist ein "Tipp", der jedem Menschen hilft in sich selbst zu ruhen, mit sich selbst zufrieden zu sein. Und das wiederum strahlt nach aussen, das ist für mich Selbstwertgefühl. Und wenn ich in mir zufrieden bin, und deshalb Offenheit ausstrahle (weil ich mich nämlich nicht verstellen muss!), dann wirkt das auf andre Menschen (egal ob Männlein oder Weiblein). Nur so kann ich eine gute, tiefe, offene und ehrliche Beziehung führen.

Danke, vielleicht kapiert es mal einer in deinen Worten, was ich hier schon die ganze Zeit in meinen Worten versuche darzulegen. Es geht nicht darum, sich mit Statussymbolen zu schmücken, sondern seine eigene Persönlichkeit zu finden. Das scheint hier aber so wenig verstanden zu werden, dass ich wegen einer solchen Aussage angegriffen werde, als würde ich Blasphemie betreiben.

Es will keiner hier hören.

iZl-"noanno


wieauchimmer

Ich kann bzgl. Prositution keine eigenen Erfahrungen vorweisen.

Was Du sagst ist völlig richtig. Aber ich muß zur Kenntnis nehmen, daß es Prostitution schon ziemlich lange gibt. Deine Meinung ist richtig, logisch, nachvollziehbar, aber sie scheitert an der Realität.

Respektlos. Es ist auch respektlos, hier in gemütlicher Wärme zu sitzen, weil (WEIL) Milliarden andere Menschen ausgebeutet werden.

Diesen Zwiespalt zwischen unseren Idealen und der Wirklichkeit halten wir scheinbar sehr gut aus.

Also werden wir im Fall der Prostitution ebenfalls den Abgrund zwischen ideal und real als Tatsache zur Kenntnis nehmen müssen.

w*iea8uchimYmer


il-nonno

Also werden wir im Fall der Prostitution ebenfalls den Abgrund zwischen ideal und real als Tatsache zur Kenntnis nehmen müssen.

Ich habe hier nix von gesagt, dass ich die Welt retten will. Aber kein Mann MUSS zu einer Prostituierten, solange er gesunde Hände hat. Und dass ich solche Männer verachte und sie als Partner für mich nicht in Frage kämen, wäre ein absolutes K.O.-Kriterium, das kannst du ruhig meiner persönlichen Meinung überlassen. Ich bin sicher nicht die einzige Frau die so denkt. Aber den JM´s hier fällt wohl nix Besseres ein. Hier gehts ja auch um das Thema Attraktivität im weitesten Sinne. Ein Mann, der ins Bordell geht, ist für meinen Geschmack absolut unattraktiv, wegen schon mehrfach genannten Gründen.

w5ieauKchimxmer


il-nonno

Also werden wir im Fall der Prostitution ebenfalls den Abgrund zwischen ideal und real als Tatsache zur Kenntnis nehmen müssen.

Ich habe hier nix von gesagt, dass ich die Welt retten will. Aber kein Mann MUSS zu einer Prostituierten, solange er gesunde Hände hat. Und dass ich solche Männer verachte und sie als Partner für mich nicht in Frage kämen, wäre ein absolutes K.O.-Kriterium, das kannst du ruhig meiner persönlichen Meinung überlassen. Ich bin sicher nicht die einzige Frau die so denkt. Aber den JM´s hier fällt wohl nix Besseres ein. Hier gehts ja auch um das Thema Attraktivität im weitesten Sinne. Ein Mann, der ins Bordell geht, ist für meinen Geschmack absolut unattraktiv, wegen schon mehrfach genannten Gründen und wie Anais bereits bemerkte:

"Wie ich schon mal geschrieben habe, hab ich erstens das Gefühl, dass bei einigen Männern hier ein Frauenbild herrscht, das mich gruseln lässt. So stelle ich mir keine Partnerschaft auf Augenhöhe vor."

Und der Vorwurf zum "Frauenbild" trifft für mich eben auch auf Männer zu, die ins Bordell gehen und die JM´s hier, dessen Problem es ja ist, dass sich keine Frau für sie interessiert, meinen tatsächlich, es wäre irgendeine Lösung für ihr Problem, mal einmal gegen Geld den Schwanz reinzuhalten und schon sind sie richtige Kerle, auf die die Frauen fliegen. Nein, ihre Art zu denken zeigt mir nur, dass sie Kerle sind, mit denen ich auch nichts zutun haben wollte.

iIl,-nonino


wieauchimmer

Ich geb Dir wieder Recht. Das ist alles ebenfalls außer meiner Vorstellungswelt.

Außerdem sind Jungmänner über 20 sowieso nicht satisfaktionsfähig ;-D

wZieaLuchximmer


il-nonno

Wenn mal einer so mit 18/20 als ne Art Mutprobe im Bordell landet, ok.

Aber ein Mann, der einfach nur so notgeil ist, dass er auch mit der Falschen vorlieb nehmen würde, Hauptsache ficken, der meint, er könne mich mit nem tollen Angeberauto beeindrucken und im Zweifel ins Bordell geht, der ist für meinen Geschmack schon so dermaßen unattraktiv in seinem Wesen, dass ich den bestimmt nicht haben wollte. Und nach den Meinungen, die hier von einigen vertreten werden, wie man am besten sein JM- Problem löst, kann ich nur zu gut verstehen, wieso sie dieses Problem überhaupt haben. Ich wollte so einen Typen jedenfalls nicht haben, für kein Statussymbol der Welt!

wYieauJchixmmer


il-nonno

Und anstatt hier mal die Gelegenheit wahrzunehmen, von Frauen zu erfahren, was denn eine Frau attraktiv findet an Männern und was nicht, sind sie auch noch hochnäsig, wissen alles besser und werden gar beleidigend, weil ich es wage meine Meinung zu sagen, die ihnen aber nicht passt. Da fühlen sie sich ja persönlich angegriffen, wenn man mal Kritik übt, anstatt sie gebührend zu bemitleiden.

Die Oberemanze wieauchimmer ist zwar nicht die Frau, auf die alle Männer fliegen (und Miss Germany is auch schon wieder ne andere geworden ;-)), aber an Verehrern hat es mir dennoch nie gemangelt. Anstatt mich hier also so darzustellen, als wär ich (weil ich es wage, eine kritische Meinung zu haben) ne Kampfemanze, die:

"...schon wieder einen Typen nötig hättest!!!"

und

"Wenn alle Frauen wären wie wieauchimmer dann würde ich freiwillig JM auf Lebenszeit bleiben. Dann würde ich sogar alle Nicht-JM bedauern."

...wäre es vielleicht mal angebracht meine Ratschläge zur Attraktivität von Männern ernst zu nehmen. Denn ich habe nicht mal wieder einen "Typen" nötig und mein Freund ist mit Sicherheit auch nicht zu bedauern. Der hats nämlich auch nicht nötig, ins Bordell zu gehen.

M9arvMin67


Ja, das Selbstwertgefühl fehlt mir. Man kann es allerdings nicht bei Lidl oder Aldi kaufen. Sich dieses zu erarbeiten, den eigenen, inneren Kritiker eindämmen, ist ein hartes stück Arbeit. Man kann nicht mal eben sagen:"So, jetzt habe ich Selbstbewustsein und liebe mich selber!" und schon klappts. Ich suche nach Wegen. Nach Hilfen, nach den kleinen Schritten, die die kleinen Erfolgserlebnisse bringen. Der Versuch der großen Spünge ist aufgrund der inneren Ängste und Blockaden zum scheitern verurteilt.

Übrigens: Thema Individualismus und Selbstfindung

Wenn alle so tolle Individualisten wären, wäre es nix besonderes mehr. Viele mögen vielleicht, wenn sie unauffällig leben. Der Mensch braucht gewohnheit. Die Leute sind zufrieden mit ihrem öden Bürojob.

Wir leben in einer Leistungsgesellschaft und diese erzeugt - so paradox es klingt - "Durchschitt".

Ausserdem geht es dem Menschen um seine Bedürfnisse. Wer die Bedürfnispyramide nach Abraham Maslow betrachtet, wird feststellen, daß die Selbstverwirklichung erst kommt, wenn die Bedürfnisse darunter erfüllt sind. Solange einem Anerkennung, Kontakt, Sicherheit oder gar Nahrung fehlen, solange wird er kein toller Individualist, der seinen Weg findet. wai sollte sich mal mit einem Psychologen oder Soziologen über den Menschen ansich unterhalten. Sie hat schon seltsame, überzogene Erwartungen an den Menschen und ausserdem keinerlei Einfühlungsvermögen. Sie liest aus kleinen Ausagen hier sehr seltsame Einstellungen der anderen Personen. Blos, weil einer locker über seine Puffbesuche schreibt, wenn er mal grad keine "Tusse" in der Disco gefunden hat, dann ist er noch lange niemand, dem die Zwangsprostitution egal ist. Wir als kleine Würstchen in der bösen Welt können leider so gut wie nichts gegen Zwangsprostitution ausrichten.

Mich würde mal interessieren, ob wai bei ihren Einkäufen auch darauf achtet, daß diese Produkte nicht von ausgebeuteten Individuen hergestellt wurden. Denen geht es of genauso dreckig, wie Zwangsprostituierten in D.

Ich könnte seitenlang über das Leid auf dieser Welt referieren, aber darum bin ich nicht hier.

Das ist meine persönliche Meinung. Ich habe vor kurzem gelernt, man soll die Meinung der Anderen über sich selbst akzeptieren. Dagegen ankämpfen, so schwer es einem fällt, sollte man nicht. Ist hart zu akzeptieren, daß jemand eine schlechte Meinung über einem hat.

Zurück zum JM-Thema:

Hat wer noch Tipps für mich, wo man vielleicht nette und etwas schüchterne Frauen trifft? Kochkurse? Tanzkurs habe ich schon versucht, aber die eine war nett, aber nicht mein Typ (und ich nicht ihrer).

MCarvwin46x7


wieauchimmer

Und anstatt hier mal die Gelegenheit wahrzunehmen, von Frauen zu erfahren, was denn eine Frau attraktiv findet an Männern und was nicht, sind sie auch noch hochnäsig, wissen alles besser und werden gar beleidigend, weil ich es wage meine Meinung zu sagen, die ihnen aber nicht passt. Da fühlen sie sich ja persönlich angegriffen, wenn man mal Kritik übt, anstatt sie gebührend zu bemitleiden.

Liebe wai, du kannst gerne deine Vorlieben uns mitteilen, wie du gerne die Männer hättest. Aber tu uns den Gefallen und halte dich nicht für den Nabel der Welt. Es gibt sehr viele Frauen, die haben eine ganz andere Einstellung. Ich kenne Frauen, denen würde ich mit einer E-Klasse und einem Waschbrettbau imponieren. Andere wiedrum stehen auf ganz andere Typen. Meine Schwester ist schlank und hübsch, aber Tom Cruse, Brad Pitt, Robby Williams oder Robert Redford hätten 0 chance bei ihr. Typen in Anzüge oder tollen Autos würden ihr in keinster Weise imponieren. Die Frauen sind ebenso vielschichtig wie Männer. Es gibt die unterwürfigen und Männer-fressenden. Die einen fühlen sich erfolgreich, wenn sie nach der 3. Scheidung einen Porsche fahren. Andere suchen die lebenslange Geborgenheit.

Bei Untersuchungen hat man festgestellt, daß die Gewalt in der Familie zu einem drittel von Männern, zu einem drittel von Frauen ausgeht. Bei rest kann man es nicht so genau sagen und es beruht wohl auf Gegenseitigkeit.

Die Welt ist nicht Schwarz/Weiss. Die Männer sind nicht immer böse und genausogut sind die Frauen nicht immer lieb. Ich denke, die schenken sich beide nichts. Nur die Art der Waffen ist zwischen den Geschlechtern leicht unterschiedlich.

Tsascwh_enwoPlf76


Das Sich-Verstellen ist ein wesentlicher Punkt..

.. ich könnte jetzt nicht von mir behaupten, besonderen Erfolg bei Frauen zu haben. Aber was ich (schon durch meine Erziehung) verinnerlicht hab - nicht eine andere Person zu mimen oder Dinge zu machen, zu denen ich nicht stehe.

Mich haben früher z.B. immer gediegene "professionell wirkende" Menschen fasziniert, die mit kühler Intelligenz und knapper Gestik agieren. Natürlich versucht man dann, solches Verhalten zu kopieren - mit eher mäßigen Erfolg.. Genau wie der Vollmacho, der mir nicht gelingen will, wie mir von eine Freundin bestätigt wurde ;-)

Nein, einfach sich selbst akzeptieren, ich steh dazu, Kitschcomedy im TV sehen zu können, Sekt nicht zu mögen, ein schickes Auto (kein "Schlampenschlepper") zu fahren usw. usf.

Seine Persönlichkeit mit allen Ecken und Kanten ehrlich zu akzeptieren (nicht zu überschätzen!) ist bis jetzt bei jeder Frau gut angekommen.

Das ist halt ein gewisser Vorteil bei Chatbekanntschaften. Ich hatte in den letzten Tagen wieder ein kleines Treffen. Man ist sich sofort irgendwie vertraut und kann munter drauflosplaudern :-D Das setzt natürlich voraus, daß man sich bei chat und email-Kontakt auch nicht verstellt. Gleich noch ein Tip dafür.. das Treffen hab ich etwa 2 Stunden nach Ansprechen der Dame ausgemacht, schon am nächsten Tag war es soweit - etwas Zufall war dabei, aber ein gigantisches Date drauszumachen hätte den Pfiff zerstört. Einfach bißl draufzu!

Was Prostitution angeht, stimme ich wieauchimmer zu 95% zu. Es ist imHo ein verdammt dreckiges Milieu..

vg Taschenwolf

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH