» »

Auf der Reeperbahn, nachts um halb eins,

LVim`bo.MuOffxin


wieauchimmer

Ich habe aber teilweise auch den Eindruck, dass du Zustimmung von Postern leichter überliest, als Kritik und Beleidungen. Wenn man dir vor circa 10000000 Seiten zugestimmt hat, dann ist es doch auchmal irgendwann gut und man muss das nicht alle 2 Seiten wiederholen und das hat dann auch nichts mit Ignoranz zutun. Ausserdem überlese ich z.B. Beleidigungen ziemlich schnell, weil die meistens sowieso nur von ein paar Benutzern kommen, die ich oft schon vorher ignoriere, weil ich weiss, was da irgendwann kommt. Diese Fähigkeit solltest du für dich persönlich auchmal entwickeln und nutzen. Das habe ich auch schon vor circa 10000000 Seiten geschrieben, weil du es da schon erwähntest. Es gibt hier weitaus mehr Zustimmung, als du vermuten würdest, UND die wurde hier auch mehrmals niedergeschrieben, aber im Getümmel übersehen. Was übrigbleibt ist mittlerweile nurnoch Gezanke. Mir reicht es langsam.

w2ieaucGhimmxer


meerman

und du meinst das disqualifiziert mich?

Für mich ja. Von Ehrlichkeit und Vertrauen kann man viel erzählen, wenn der Tag lang ist. Wenn man das aber auch nicht in seinem Verhalten selber in die Tat umsetzt, dann ist das für mich nichts als Heuchelei, also unglaubwürdig. Heuchelei kann ich nicht leiden. Das hab ich wohl von meiner Mutter geerbt. Die hat sich immer mit meinem Onkel gefetzt, der als SPDler immer tolle Reden von der Wichtigkeit der Emanzipation geschwungen hat, seine eigene Frau aber wie die allerletzte Putze behandelt hat.

UXnschupldseAngxel


WAI

Nein, einfach weniger selbstgerecht rüberkommen... Grundsätzlich ist ja an tollen Autos nichts auszusetzen. Ich finde man kann sein Geld schlechter verplempern.

Außerdem verstehe ich nicht, warum Du immer alles so ernst nimmst, incl. Deiner eigenen Person!

Machmal ist das ja schlimmer als bei den Zeugen Jehovas.

mNeerxman


Dann sollen sie doch meinetwegen alle mit nem schicken Auto vor dem Bordell vorfahren, wenn sie meinen, das bringts, aber bitte danach nie wieder in einem Forum nach Tipps fragen, wenn es nichts gebracht hat.

Soweit ich das in Erinnerung habe, gab es zum Thema Puffbesuch im Großen und Ganzen Einigkeit bezüglich der Nützlichkeit sein Dasein als JM zu beenden. Nur das Thema wurde dann wieder zu einer Grundsatzdiskussion über Prostitution aufgeblasen.

Ich stimme dir jetzt auch mal zu wai, alle schicken Autos werden nichts bringen, wenn der Kern nicht passt.

Die Problematik ist nur, das du immer wieder auf Grundsatzdiskussionen einsteigst, deine eigenen Ansichten als allein gültige darstellst.

L}imbo.rMuxffin


Wow, mittlerweile ist das eine reine Meta-Diskussion hier :-)

wRieauch!immer


Limbo.Muffin

Ich habe aber teilweise auch den Eindruck, dass du Zustimmung von Postern leichter überliest, als Kritik und Beleidungen.

Das ist erstens "normal" (...weisst du ja, Leute, die "nur nett" sind, übersieht man ja auch ;-) ). Zweitens macht es m.E, nicht viel Sinn, nochmal zustimmend das zu wiederholen, was ein anderer bereits geschrieben hat, es sei denn, man hat noch einen neuen Aspekt dazu. Es kommt allerdings so selten nicht vor, dass ich sowas wie "finde ich auch" schreibe, was dann aber im Vergleich zum Rest so kurz ist, dass es dann wieder von dir und anderen überlesen wird.

dann ist es doch auchmal irgendwann gut und man muss das nicht alle 2 Seiten wiederholen

Doch, weil man ja alle zwei Seiten wieder dieselbe Frage gestellt bekommt, die man längst beantwortet hat oder wieder dieselben Plattitüden vorgebracht werden, von denen man eigentlich meinte, sie wären abgeharkt. Anais war das dann zu dumm und die hat sich hier verabschiedet.

Ausserdem überlese ich z.B. Beleidigungen ziemlich schnell,

Es kommt auf die Art der Beleidigung an. Der Versuch, eine Frau in einer Diskussion zu diffamieren, mit Dingen in der Richtung, sie müsse mal wieder ordentlich...sei sexuelle frustriert, weil Probleme mit Männern etc. ist nämlich nicht nur eine Beleidigung, sondern ausgesprochen sexistisch und da finde ich es richtig, sich dagegen zu wehren (das ist nämlich vom Prinzip (!!!) her dasselbe wie "rassistisch", so was in der Art wie: "Der Neger braucht nur mal wieder die Peitsche" und da würdest du doch sicher auch erwarten, dass es nicht einfach so stehen gelassen wird. Für Rassismus und dagegen aufzubegehren haben aber die meisten Leute bessere Antennen, als für Sexismus. Das richtet sich ja "nur" gegen Frauen, egal!).

w'ieakuchximmer


meerman

Nur das Thema wurde dann wieder zu einer Grundsatzdiskussion über Prostitution aufgeblasen.

Wenn einer schreiben würde, die Lösungs seines Problems könnte sein, jemanden zu betrügen, dann artet das auch jedesmal in eine Grundsatzdiskussion über Ehrlichkeit aus. Allerdings scheinen zum Thema Prostitution die Grundsätze gerne ignoriert zu werden, genauso wie 100% aller Freyer sich ja gegen Zwangsprostitution aussprechen, aber rein statistisch mind. 30% davon lügen müssen. Auf die Frage: "Soll ich mir einen Sklaven kaufen?", würde ich auch erwarten, dass dann Leute grundsätzlich etwas zum Thema Sklaverei sagen. Aber Prostitution scheint von vielen so wenig grundsätzlich hinterfragt zu werden, wie Sklaverei im alten Griechenland und das finde ich persönlich ziemlich traurig.

M0arv.ina67


Beratungsresistent?

Sagt mal geht noch? Jetzt geht mir der Hut hoch! Hat hier wirklich einer eine gute Beratung geliefert? Wie haben in den über 3000 Beiträgen eine menge Analysen und wage Tipps. Dabei ist man allerdings bei viele JM hier noch garnicht sicher, wo ihre Erfolglosigkeit liegt. Hier plustern sich eineige auf, als hätten sie den Stein der Weisen auf dem Kaminsims liegen. Wenn hier ein JM sich nicht mit den Tipps identifizieren kann, dann liegt es vielleicht daran, daß er sich dafür verstellen müsste, oder ihn schon längst probiert und als wirkungslos abgeschrieben hat. Sich selbst zu finden, ist ein sehr langer Prozess. Victorkaminski oder Zottelbaer konnten ihn nur wage beschreiben, aber sie sagten auch, es hätte Monate gedauert. Er läuft in jedem anders ab. Über seinen Schatten springt man nicht mal eben. Das geht nicht! Ausser vielleicht in einer Katastrophe. Jetzt lasst doch die Dinge bei den JM sacken. Manchmal muss man öfters darüber reden, daß sich in einem die neuen Einstellungen verfestigen. Die Bücher, welche ich zu Thema Selbstvertrauen habe, sprechen von Zeiträumen von Monaten in denen man in ganz kleinen Schritten vorran geht. Rückschläge sind üblich und wichtig ist, dabei nicht zu verzagen.

Ich habe für mich hier viel Zuspruch gefunden, der mich innerlich aufbaut. Danke an diese Personen.

Nur wenige, eigentlich nur eine versteht meine Lage nicht und kann es nicht begreifen, wenn ich mit ihren Tipps nichts anfangen kann. Sie rühmt sich zwar mit einem Semester Psychologie, aber davon merkt man -mit verlaub - garnichts! Eigentlich sehe ich bei ihr nur eine Sammlung von gefählichem Halbwissen und einem seltsamen Weltbild. Wer keine andere Meinung neben der seiner eigenen akzeptieren kann und immer nur kämpfen will, muss damit rechnen, daß sie irgendwann ganz alleine gegen alle kämpft.

Bitte wai, verlasse die JM-Fäden. Deine Tipps waren teilweise vielleicht hilfreich, aber sie gehen in deinen Unterstellungen und Diffamierungen unter. Du bist es, die die Leute in die Ignoranz treibt. Denn viele hier sind nicht Don Quichotte, die weiter gegen die Windmühlen von wai kämpfen wollen. Nach der x-ten Diffamierung kommt der innere Plonk.

Jetzt bitte zurück zum Thema.

Uznscqhuldsqenxgel


Ich vermisse einfach ein wenig Wärme und Güte in Deinen Aussagen, es wird immer nur draufgehauen!

Außerdem gibt es ja offensichtlich einen großen Graben in der Sichtweise der Jungfräulichkeit.

Während einge Männer eine Jungfrau durchaus reizend finden, sind Jungmänner in den Augen der meisten Frauen alles Versager.

Es hat wohl noch nie so viele hübsche Jungmänner gegeben, wie heute. Viele sind vielleicht auch etwas abgeschreckt von der nach außen gekehrten, agressiven Sexualität der "modernen" Frauen. Sie haben da noch ein veraltertes, romatisches Frauenbild im Kopf.

Mein Kumpel war auch lange JM, dann ist er zu Huren gegangen, hat da seine Erfahrungen gemacht. Mit einer war er dann sogar einige Zeit befreundet. Es hat ihm bestimmt nicht geschadet und ihr auch nicht.

mhee@r?maxn


wai

Und es passiert schon wieder :°(

wFi$e.auc!himmxer


Marvin67

Hat hier wirklich einer eine gute Beratung geliefert?

Ja, schon viele Beiträge, bevor du schriebst, dass dein Psychologe meinte, du würdest zu wenig Profil zeigen, habe ich mir die Finger wund geschrieben, darüber, wie man m.E. zu einer besseren Ausstrahlung kommt. Da hatte ich wohl dieselbe Idee, wie dein Psychoge und wenn du das nicht für eine gute Beratung hälst, dann solltest du den Psychologen wechseln. Anais schrieb viel darüber, was ihr an ihrem eigenem Freund gefallen hat, damit DU Beiträge später darum bittest, sie solle doch mal über Kleinigkeiten erzählen, was ihr an ihrem Freund gefallen hat.

Dabei ist man allerdings bei viele JM hier noch garnicht sicher, wo ihre Erfolglosigkeit liegt.

Darüber kann man hier ja auch nur mutmaßen, solange die JM´s selber darüber keine Auskunft geben, aber "Ich weiß nicht, wo mein Problem liegt, aber gebt mir mal ein paar Tipps wie ich es lösen kann", bringts ja nun gar nicht. Also was willst du mit deiner Anmerkung sagen?

Hier plustern sich eineige auf, als hätten sie den Stein der Weisen auf dem Kaminsims liegen.

Nein, hier nehmen sich einige netter Weise die Zeit, um sich EUERM Problem zuzuwenden. Was die Frage angeht, was ICH an einem Mann attraktiv finde, kannst du mir auch glauben, dass ich da für mich den Stein der Weisen auch gefunden habe.

Sich selbst zu finden, ist ein sehr langer Prozess. Victorkaminski oder Zottelbaer konnten ihn nur wage beschreiben, aber sie sagten auch, es hätte Monate gedauert. Er läuft in jedem anders ab. Über seinen Schatten springt man nicht mal eben. Das geht nicht! Ausser vielleicht in einer Katastrophe.

Aber wenn ich den Mont Everest besteigen will, dann sag ich auch nicht zu denjenigen, die mir Tipps geben, wie ich das angehe, sie sind ja bescheuert und haben keine Ahnung und ich hab mal gehört, dass es dasselbe ist, wenn ich nur den kleinen Hügel vor meiner Haustüre besteige.

Manchmal muss man öfters darüber reden, daß sich in einem die neuen Einstellungen verfestigen.

Leider kam aber zu allen Vorschlägen, die etwas mit Selbstfindung zutun hatten, vor allem ablehnende Beiträge, es wurde kaum oder gar nicht drauf eingegangen und stattdessen mochtet ihr lieber wieder über schicke Autos reden (Ich hatte schon immer den Vredacht, dass viele Männer lieber über schicke Autos und schnellen Sex reden, als über sich selber nachzudenken).

Nur wenige, eigentlich nur eine versteht meine Lage nicht und kann es nicht begreifen, wenn ich mit ihren Tipps nichts anfangen kann.

Schade, aber "zu wenig Profil zeigen" ist dasselbe wie fehlende Ausstrahlung. Dann kannst du mit den Tipps deines Psychologen ja auch nichts anfangen.

Wer keine andere Meinung neben der seiner eigenen akzeptieren kann und immer nur kämpfen will, muss damit rechnen, daß sie irgendwann ganz alleine gegen alle kämpft.

Die Beiträge von anderen, die mir noch auf der letzten Seite zugestimmt haben, die es nur aufgegeben haben, zu kämpfen oder einfach keine Lust mehr haben, sowie die von Anais oder Fiz, hast du wohl auch mal wieder vollkommen ignoriert. Auch Schade, denn Scheuklappen bringen bestimmt nicht weiter.

t!oulch{7


Mein Kumpel war auch lange JM, dann ist er zu Huren gegangen, hat da seine Erfahrungen gemacht. Mit einer war er dann sogar einige Zeit befreundet. Es hat ihm bestimmt nicht geschadet und ihr auch nicht.

:-o :-o :-o :-o :-o

Ich hoffe das artet jetzt nicht schon wieder aus!

t*ou`ch7


wieauchimmer

Sex für die Karriere -

das liegt uns in den Genen"

"Das ist hart!" werden nun viele Frauen nach den verblüffenden Umfrageergebnissen denken. "Da habe ich eine Ausbildung gemacht, studiert, Fortbildungen besucht. Und jetzt kommt raus: Meine Kollegin setzt auf Minirock und Dekolleté - und macht schneller Karriere als ich..."

Daran ist frauenverachtend, dass er speziell Frauen, die Karriere machen, unlautere Methoden unterstellt, so als wäre es bei einer Frau unvorstellbar, dass sie aufgrund ihrer guten Ausbildung und Kompetenz eine leitende Position bekommt.

Wenn du jetzt nochmal fleissig liesst was ich geschrieben habe,dann könnte es sein das du dich zum Teil irrst!

Ausserdem habe ich es nicht geschrieben ,sondern nur zittiert.

Ich lass dich ab jetzt in Ruhe,nein nicht weil du als Weibchen überlegen bist,sondern einfach nur, damit der Thread sich enwtickeln kann in aller Ruhe.

Du bist dagegen das Captain zu einer Hure geht,ich bin dafür,das hatte was mit dem Thread zu tun und mehr sollte es auch nicht werden!

Ps ich habe dir sogar selber öfters zugestimmt,nur hast du das gesehen was du wolltest,Glass ist halb leer ,für mich halb voll!!!

wrieacuchimxmer


Unschuldsengel

Während einge Männer eine Jungfrau durchaus reizend finden, sind Jungmänner in den Augen der meisten Frauen alles Versager.

Wie kommst du da drauf? Hier gab es auch ein paar Beiträge von Frauen, die meinten, sie hätten da kein Problem mit und ich stellte bereits die Vermutung an, dass das so ein Männerding ist. Es sind doch in der Regel die Männer untereinander, die sich mit ihren sexuellen Erfahrungen brüsten und wo ein Mann, der da nicht mitreden kann, als Versager gilt. Wieviele Frauen habt ihr denn dazu gefragt, wie die das finden? Eine schrieb hier, dass sie erfahrene Männer bevorzugt, von "Versager" schrieb sie allerdings nichts und es gibt auch Frauen, die unerfahrene Männer bevorzugen. Mit diesem Männermythos, man sei in Augen von Frauen ein Versager, wenn man noch nie Sex hatte, macht ihr Männer euch gegenseitig bekloppt. Es mag auch Frauen geben, die das so sehen, aber das sind nach meiner Einschätzung nicht die meisten und schon gar nicht alle. Für meine Einschätzung ist das etwas, was auf männlichem Potenzgehabe unter Männern basiert und nicht das, was Frauen dazu meinen (aber auf die Meinung von Frauen legt ihr ja sowieso nicht so viel Wert).

Sie haben da noch ein veraltertes, romatisches Frauenbild im Kopf.

Die meisten Frauen sind ebenfalls romantisch. Viele haben es nur aufgegeben, romantisch auf den Traumprinzen zu warten, weil der nicht kommt, oder sie auch nicht selten von Männern verar... werden. Da wird man eben härter.

Mein Kumpel war auch lange JM, dann ist er zu Huren gegangen, hat da seine Erfahrungen gemacht.

Wie passt aber "Bordell" eigentlich in euer romantisches Frauenbild? Ihr seid ja eurem eigenem Frauenbild nicht treu. Das klingt eher, nach einem extrem gespaltenem Frauenbild, was übrigens eine lange Tradition hat. Frauen spaltet man in "Jungfrau, Mutter und Hure", wobei das Vorurteil herrscht, eine sexuell aktive Frau könne nicht gleichzeitig eine gute Mutter sein, während in der christlichen Vorstellung aber seltsamer Weise eine Mutter durchaus Jungfrau sein kann. Das ist m.E. ein ziemlich verkorkstes Frauenbild und vielleicht würde es auch mal helfen, Frauen zunächst einmal als ganz normale Menschen zu sehen und euch selber ein eigenes Frauenbild zu schaffen. Da scheinen eine Menge Klischees vorhanden zu sein, die dann an der Realität scheitern.

Cdlaudxsia


Schade, aber "zu wenig Profil zeigen" ist dasselbe wie fehlende Ausstrahlung. Dann kannst du mit den Tipps deines Psychologen ja auch nichts anfangen.[/]

Marvin67, lass dich nicht beirren. Meiner Meinung nach hast du viel Profil gezeigt, ein bisschen kenne ich dich ja inzwischen. Und deine Ausstrahlung finde ich auch in Ordnung.

Geh deinen Weg, du wirst es schon richtig machen. Nimm das mit, was für dich in Ordnung kommt. Wenn das Leben aus Schablonen bestünde wäre es ja einfach. Dann drück ich den Knopf und der Mensch reagiert, wie es sich gehört

Ein Puffbesuch z.B. kann für einige der Segen sein, für andere der Schrecken pur. Ob man das rausfinden will bleibt jedem selber überlassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH