» »

Warum ich Prostituierte geil finde

kb4n1Nckexl


Turandot

Stimmt nicht. Es gibt genügend Single-Frauen, die auch keinen Partner finden.

Wir reden hier nicht von Partner finden, sondern von Sex. Daß es einige Frauen gibt, die auch hier nicht zum Zuge kommen, ändert nichts. Es ist sonnenklar, daß man mit Sex nur Macht ausüben kann, wenn jemand Sex mit einem will. Es behauptet ja niemand, alle Frauen hätten über alle Männer qua Sex Macht.

Das nennt man dann nicht Sex, sondern den Körper zur Verfügung stellen. Das können Männer genauso.

Aber wo sind sie denn, die vielen Frauen, die über den Straßenstrich fahren, um nach männlichen Prostituierten Ausschau zu halten?

Traditionell wird von Männern erwartet, daß sie den ersten Schritt machen, das ist richtig.

Tja, so ist es, und noch mehr. Aber den Punkt schenke ich dir, ist eh nicht so wichtig, und es führt nur vom Thema ab.

Sicher kommt das in der Wirklichkeit weniger oft vor, da kaum eine Frau sich für Sex erpressen läßt. Wenn ein Mann blöd genug ist für eine Frau Dinge zu tun, nur damit sie ihm ihren lustlosen Körper zu Verfügung stellt, dann ist das sein Problem. Und komm jetzt nicht damit, daß ein Mann sich nicht dagegen wehren kann, das kann er nämlich sehr wohl. Nur wenn er freiwillig das Gehirn ausschaltet, kann man ihm eben nicht helfen.

Warum schafft es hier keiner, das ganze mal nüchtern und wertfrei zu betrachten? Es ist doch völlig egal, ob die Männer nun grenzdebil sind oder nicht, ob es moralisch vertretbar ist, seinen Körper zu Verfügung zu stellen oder nicht, und ob nun Männer oder Frauen die Schuld haben.

Wir können doch jeden Tag aufs neue beobachten, daß mit Sex Macht ausgeübt wird! Es passiert einfach, immer wieder! Wenn ein Mann nun mal blöd genug ist, für eine Frau Dinge zu tun, nur damit sie ihm ihren lustlosen Körper zur Verfügung stellt, dann hat die Frau eben Macht über einen blöden Mann!

kV4n1ckxel


wieauchimmer

Den kann man ohne Probleme unter Kontrolle habe. Er ist nämlich (es sei denn, du leidest unter krankhaften Zwängen) nicht so mächtig, dass man von ihm ferngesteuert wird, oder sterben muss, weil man sich mal ablenken muss oder sich selbstbefriedigen.

Dir hat man im Kindergarten wirklich vergessen zu erklären, was der Unterschied zwischen wenig und viel, groß und klein ist.

kM4nT1ckxel


Turandot

Definiere Sexualtrieb. Den Wunsch nach Sex und sexueller Befriedigung kann man nicht unterdrücken, soweit richtig.

Aber: man ist nicht gezwungen den Wunsch in die Tat umzusetzen.

Deswegen auch keine absolute Macht. Aber ein bißchen was bleibt schon noch, oder?

TIurandxot


Wenn ein Mann nun mal blöd genug ist, für eine Frau Dinge zu tun, nur damit sie ihm ihren lustlosen Körper zur Verfügung stellt, dann hat die Frau eben Macht über einen blöden Mann!

Na, da sind wir uns ja einig. Fehlt nur noch ein kleiner Zusatz: der blöde Mann gibt ihr erst die Macht.

Wenn er nur für eine Sekunde nachdenken würde und sich nicht auf den Deal einlassen würde, wäre er frei. Es steht in seiner Macht der Frau die Macht zu nehmen.

TNuxrapndoxt


Deswegen auch keine absolute Macht. Aber ein bißchen was bleibt schon noch, oder?

Entweder man hat Macht oder man hat keine. Ein bißchen mächtig ist genauso logisch wie ein bißchen tot.

Absolute Macht bedeutet, daß man jemanden dazu zwingen kann alles zu tun, siehe Absolutismus. "Normale" Macht bedeutet, daß man jemanden zwingen kann bestimmte Dinge (aber nicht alles) zu tun.

w6iekaulchi/mmer


k4n1ckel

Es geht darum daß ich auch mit Sex Macht ausüben kann. Und das hattest du auch schon eingesehen.

Das kann ich aber nur, wenn, Zitat Turandot: "ein Mann blöd genug ist für eine Frau Dinge zu tun, nur damit sie ihm ihren lustlosen Körper zu Verfügung stellt,"

Wenn er nicht blöd genug ist, dann wird er einer Frau, die versucht, mit Sex auf ihn Macht auszuüben, zeigen, wo die Tür ist.

Daran ändert die Tatsache, daß ich auch als Mann "nein, danke" sagen kann

Doch das tuts, denn eine Bedrohung ist nur dann eine Bedrohung, wenn sich der Bedrohte auch bedroht fühlt (P. Watzlawik).

Was hat das mit dem Thema zu tun?

DU hast hier angefangen, Sexmangel mit Mangel an Lebensnotwendigem oder Lebensbedrohung prinzipiell in einen Topf zu werfen mit der einzigen Differenzierung "Mehr oder weniger Macht'". Man kann es gar nicht in einen Topf werfen.

Man kann ein Gewehr ja auch im Schrank stehen lassen.

Ich habe aber kein Gewehr, sondern es handelt sich um MEINEN Körper und MEINE Person und MEINE Lust oder Unlust. Und wenn du Frauen, die sich dir verweigern, als Bedrohung siehst, so als würden sie dich mit einem Gewehr bedrohen, dann solltest du wiklich mal einen Arzt konsultieren.

wuieau1chimVmer


Turandot

Ein bißchen mächtig ist genauso logisch wie ein bißchen tot.

oder wie ein bisschen schwanger ;-)

ka4n1ckxel


Turandot

naja, dann wäre er ja nicht mehr blöd. Ich freu mich aber jedenfalls, daß hier noch eine Diskussion möglich ist.

k|4n12ckel


wieauchimmer

Das kann ich aber nur, wenn, Zitat Turandot: "ein Mann blöd genug ist für eine Frau Dinge zu tun, nur damit sie ihm ihren lustlosen Körper zu Verfügung stellt,"

Hab ich nicht bestritten, macht auch keinen Unterschied.

Doch das tuts, denn eine Bedrohung ist nur dann eine Bedrohung, wenn sich der Bedrohte auch bedroht fühlt (P. Watzlawik).

Wo ist jetzt die Bedrohung, wenn man mit jemandem keinen Sex hat? Und: Hat P. Watzlawik immer Recht?

DU hast hier angefangen, Sexmangel mit Mangel an Lebensnotwendigem oder Lebensbedrohung prinzipiell in einen Topf zu werfen mit der einzigen Differenzierung "Mehr oder weniger Macht'". Man kann es gar nicht in einen Topf werfen.

Ich bleibe dabei, man kann wenig Macht haben oder mehr. Gerhard Schröder hat mehr Macht als Angela Merkel, aber weniger als George W. Bush. Hat jetzt nur George W. Bush Macht?

Ich habe aber kein Gewehr, sondern es handelt sich um MEINEN Körper und MEINE Person und MEINE Lust oder Unlust.

Wo ist der signifikante Unterschied? Kannst du jetzt deinen Körper einsetzen, wie du willst, oder nicht?

Und wenn du Frauen, die sich dir verweigern, als Bedrohung siehst, so als würden sie dich mit einem Gewehr bedrohen, dann solltest du wiklich mal einen Arzt konsultieren.

Kennst du mich? Dann hör auf, dich in hanebüchene Spekulationen reinzusteigern.

k)4jn1c0kel


Turandot

Entweder man hat Macht oder man hat keine. Ein bißchen mächtig ist genauso logisch wie ein bißchen tot.

Wieso das denn? George W. Bush ist nicht mächtig genug, um die ganze Welt zu bekriegen, aber für den Irak hats gereicht. Hat er jetzt Macht oder keine?

Du sagst doch selbst, daß es absolute Macht gibt und normale. Ist das nicht der gleiche Unterschied wie wenig und viel?

Dper_1Newtxon


Turandot

Entweder man hat Macht oder man hat keine. Ein bißchen mächtig ist genauso logisch wie ein bißchen tot.

Versteh ich nicht. Es gibt ja verschiedene Machtfaktoren, und somit ist jeder Mensch teilweise mächtig und teilweise machtlos bzw. ohnmächtig. Außerdem scheinst du dir mit folgender Aussage selbst zu widersprechen:

Absolute Macht bedeutet, daß man jemanden dazu zwingen kann alles zu tun, siehe Absolutismus. "Normale" Macht bedeutet, daß man jemanden zwingen kann bestimmte Dinge (aber nicht alles) zu tun.

E. Bornemann sagte mal, in einer Beziehung zwischen einer jüngeren und einer älteren Person habe immer die jüngere die Macht. Ich erinnere mich gut, daß eine weibliche Diskussionsteilnehmerin damals (im Fernsehen) heftig widersprach. M.E. ein Mißverständnis: ER sprach von sexueller Macht, SIE von sozialer (Status, Lebenserfahrung, evtl. wirtschaftliche Abhängigkeit).

w(ieau4chimmxer


k4n1ckel

Wo ist jetzt die Bedrohung, wenn man mit jemandem keinen Sex hat?

Du vergleichst ja keinen Sex haben hier ständig mit der Bdrohung mit einem Gewehr, also wieso fragst du, wie ich auch das Wort "Bedrohung" komme?

Wo ist der signifikante Unterschied? Kannst du jetzt deinen Körper einsetzen, wie du willst, oder nicht?

Der signifikante Unterschied ist, dass ich nicht meinen Körper einsetze und dich vergewaltige, dich also bedrohe, sondern dann ich einfach Gar NICHTS mache, außer "nein" sagen, weil ich keinen Sex will. Wenn das für dich dasselbe ist: "Nein" sagen, weil man keinen Sex will und jemanden mit Gewehr oder Faust zu bedrohen, dann bleibe ich bei meinem Vorschlag, einen Arzt zu konsultieren. Nicht mit dir Sex haben zu wollen ist nicht einmal auch nur annähernd ähnlich damit, dich mit dem Gewehr oder meinem Körper (z.B. meiner Faust) zu bedrohen. Es hat miteinander NULL zutun.

ki4n1^ckFel


ein letztes Mal: Macht bedeutet, andere Leute Dinge tun zu lassen, die ich will.

Das kann ich erreichen, indem ich ihnen ein Übel oder eine Belohnung in Aussicht stelle. Mit beidem kann ich mein Ziel erreichen. Mal besser mit dem einen, mal besser mit dem anderen.

Und nun der Disclaimer extra für wieauchimmer: damit habe ich nicht gesagt, daß ich das gut finde.

Und ich habe nie Sex mit einer Bedrohung verglichen. Ich habe lediglich gesagt, daß man mit beidem Macht ausüben kann, und das stimmt auch.

w3ieauchi5mmexr


k4n1ckel

Macht bedeutet, andere Leute Dinge tun zu lassen, die ich will.

Macht bedeutet aber noch viel mehr, Leute zu Dingen zu zwingen, die sie nicht wollen. Eine Frau ist nicht DEINE willenlose Skalvin, die von dir alles mit sich tun lassen muss, was du willst, denn das was du willst, betrifft IHREN Körper und über den hat sie immer noch das Recht selbst zu bestimmen. Also ist es völliger Humbuk zu behaupten, sie habe Macht, weil sie keine Lust hat, sich von dir ficken zu lassen, nach deiner Lust und Laune und ungeachtet ihre Lust und Laune. Schon der Begriff "Dinge" ist hier völlig fehl am Platz, denn es handelt sich nicht um irgendwelche Dinge, die sie ihn nicht tun lässt, sondern um IHREN Körper und IHRE Person. Kapierst DU das mal?

k%4nl1ckxel


wieauchimmer

Du tust mir wirklich leid. Es geht mal ausnahmsweise nicht darum, Frauen zu irgend etwas zu zwingen. Es geht darum, daß Frauen Sex haben können, um damit etwas zu erreichen. Diese Möglichkeit besteht nun mal, da kannst du mir noch soviel an Unterdrückung unterstellen wie du willst (du kannst ja anscheinend nicht anders).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH