» »

Mollig oder fett Frauen sind da richtig lustig

K>l_eixo


schnischnaschnappi

omg alle dicken haben plötzlich ihr fett aus irgendner krankheit. wenn ihr euch da so sicher seid wie heissen denn diese krankheiten müsst sie ja dann sicher mal untersuchen lassen haben.

Wer ist "alle"? Was willst Du eigentlich damit aussagen?

sJchnwischpnascPhnxappi


alle ist übertrieben, sehr viele... aussagen will ich damit, dass die dicken sich nicht selber dafür verantwortlich machen sondern dass "es" eine krankheit sei und sie selber nix dafür können dass sie dick sind

IMsadbexll


schnischna...

Jetzt verallgemeinerst Du aber ziemlich, findest Du nicht? :-/

KJleixo


schnischnaschnappi

Was meinst Du mit "die Dicken"? Jeder ist für sich selbst verantwortlich und wie man lesen kann, gibt es hier dünne, schlanke, mollige und dicke. Genauso gibt es dicke, die zufrieden sind, wie schlanke die unzufrieden sind - es gibt alle möglichen Variationen. Das ist weder neu, noch ungewöhnlich, genauso finden manche schlank schön und andere dick schön - alles Geschmacksache.

doe9nn!y31


über Geschmack läßt sich bekanntlich streiten, wie ich immer wieder im Forum sehe :-)

C!asa.novax1


Wenn ich die letzen Diskussionen mir betrachte,

da habe ich mit meinen Eingangsthema nicht so unrecht.

Es wird fleißig zu eigenem Gunsten diskutiert was man ist: fett, dick, schlank usw.

Lest mal die letzten Beiträge durch.

Übrigens ich habe keinen direkt angesprochen, ich wollte nur die Augen öffnen zu sich selbst ehrlich zu sein. Den Link mit diesen Einteilungen des BMI habe nicht ich ausgedacht !

[[http://www.pharmacie.de/texte/bodymassindex.htm]]

Sternenkind bevor du nochmal jemanden als Spinner beurteilst, lese bitte. Du bist auch eine der ersten, die auf Netiquette im Forum hinweist !

s]chnisechnaSschnapxpi


das hat soviewo keinen sinn. zu sich selst sind die wenigsten ehrlich und

Es wird fleißig zu eigenem Gunsten diskutiert was man ist: fett, dick, schlank usw.

stimmt auch.

aber wie gesagt es ist alles geschmackssache. ich persönlich finde menschenkind schon zu mollig. fett ist das für mich noch cniht aber zu schwammig, weich alles. das soll jetzt kein angriff sein aber ich will zeigen, dass die meinungen weit auseinander gehen ab wann man schlank,mollig oder fett ist...

K0lexio


Casanova1

Es wird fleißig zu eigenem Gunsten diskutiert was man ist: fett, dick, schlank usw.

Das sehe ich nicht so, denn das, was für den einen mollig ist, ist für den anderen normal und das, was für den einen schlank ist, ist für den anderen mollig. Für die einen ist 1,60 und 65 kg mollig oder gar dick und für andere ist es normal oder schlank. Dafür gibt es kein Generalrezept. Genauso besagt es noch nicht, ob es einem gefällt oder nicht, ob es schön ist oder nicht, usw. usw. Die einen finden Menschen schön, unabhängig davon, welche Figur sie haben und andere machen Begrenzungen.

Übrigens ich habe keinen direkt angesprochen, ich wollte nur die Augen öffnen zu sich selbst ehrlich zu sein. Den Link mit diesen Einteilungen des BMI habe nicht ich ausgedacht !

Da ist nirgends die Rede von dick, mollig, normal, schlank oder dürr, usw. usw. Wenn Du einen Zusammenhang zum BMI siehst, so sehe ich den nicht. Vor allem besagt es gar nichts darüber, wie man dick oder dünn bewertet, wenn überhaupt. Für die einen ist ein BMI von 25 dick, für andere schlank - liegt alles im Auge des Betrachters.

CDasBanovxa1


Kleio

Klar sehen die meisten gerne den BMI immer anders. Er ist aber nicht von Ottonormalverbraucher erfunden worden, sondern letztenendes von Leuten aus dem Fach und die sind ja nie direkt.

Kein Wunder, dass der BMI verteufelt wird.

Beispiel: Meine Oma war wirklich sehr dick und hat auch wirklich gerne gegessen. Die Ärztin war auch sehr nett und hatte darauf hingewiesen dies und jenes zu essen. Das wars. Im Bericht, den der Patient meistens nicht vertsteht stand eindeutig Adipositas. Welcher Arbeiter weiß denn sofort was damit gemeint ist ?

K\leMixo


schnischnaschnappi

aber wie gesagt es ist alles geschmackssache. ich persönlich finde menschenkind schon zu mollig. fett ist das für mich noch cniht aber zu schwammig, weich alles. das soll jetzt kein angriff sein aber ich will zeigen, dass die meinungen weit auseinander gehen ab wann man schlank, mollig oder fett ist...

Na also, das ist eine klare Aussage. Du findest sie zu mollig und "zu weich" scheint für Dich etwas zu sein, das Dir nicht gefällt. Ich finde sie einfach schön und dieser Anblick würde mich sofort dazu verleiten, den Stift in die Hand zu nehmen, um sie zu zeichnen. menschenkind würde ich als schlank bezeichnen - die subjektiven Kriterien sind, wie Du schon schreibst, verschieden. :-)

K@lexio


Casanova1

. Klar sehen die meisten gerne den BMI immer anders. Er ist aber nicht von Ottonormalverbraucher erfunden worden, sondern letztenendes von Leuten aus dem Fach und die sind ja nie direkt.

.

Was heißt anders? Es ist ein medizinischer Faktor und hat absolut nichts damit zu tun, ob es einem gefällt oder nicht. Dass Du oder andere einen Zusammenhang herstellen ist ja in Ordnung, aber das tut nicht jeder. Es ist eines von vielen möglichen Betrachtungsweisen.

Kein Wunder, dass der BMI verteufelt wird.

Nur weil es Menschen gibt, denen BMI nicht wichtig ist, heißt nicht, dass es verteufelt wird. ??? Da assoziierst Du meiner Meinung nach zu viel in die Betrachtungsweise anderer hinein.

Beispiel: Meine Oma war wirklich sehr dick und hat auch wirklich gerne gegessen. Die Ärztin war auch sehr nett und hatte darauf hingewiesen dies und jenes zu essen. Das wars. Im Bericht, den der Patient meistens nicht vertsteht stand eindeutig Adipositas. Welcher Arbeiter weiß denn sofort was damit gemeint ist ?

Ja und? Ihr war es offensichtlich wichtiger solange sie lebt, gut zu essen. Hat übrigens meine Oma auch getan. Wo liegt das Problem? Sie hatte andere Werte. Es ist doch ihr Leben.

Ciasawno4vxa1


Dann hast Du was nicht kapiert

Nicht - Na und ! Gerade deswegen hat sie Probleme mit Blutdruck, Herz und Schilddrüse bekommen. Also nicht - Na und !

Manchmal ist es wahrscheinlich besser nicht um den heißen Brei herumzureden.

KUleixo


Casanova1

Nicht - Na und! Gerade deswegen hat sie Probleme mit Blutdruck, Herz und Schilddrüse bekommen. Also nicht - Na und !

Manchmal ist es wahrscheinlich besser nicht um den heißen Brei herumzureden.

Ich weiß, welche gesundheitlichen Folgen es haben kann, aber was hat das mit mir zu tun? Es ist ihr Leben und der Arzt klärt ja auf, wie Du schon geschrieben hast. Er sagt: "Wenn sie nicht abnehmen, dann ......" Es ist ihr Leben und darum "na und?". Ich hätte nie versucht ihr vorzuschreiben, wie sie sich ernähren soll und würde es auch bei anderen nicht machen. Die Menschen wissen über die Folgen bescheid und jeder entscheidet für sich, was ihm wichtig ist.

F2rosch%1969


@ schnischnaschnappi

ich persönlich finde menschenkind schon zu mollig. fett ist das für mich noch cniht aber zu schwammig, weich alles.

Was heißt "weich"? Wie willst du das auf dem Bild sehen?

@Casanova

Klar sehen die meisten gerne den BMI immer anders. Er ist aber nicht von Ottonormalverbraucher erfunden worden, sondern letztenendes von Leuten aus dem Fach und die sind ja nie direkt.

Der BMI stellt aber keinen Zusammenhang zu den Abstufungen mollig, dick, fett her. Und darum geht es doch hier.

OHbmar


Hm,so ist das eben.

Dick= hässlich, dünn= schön?

So einfach? Ne,ne,ne.

Bei Männern mag das ja stimmen. Oh, nein. Ich vergas den Osten. Nicht Brandenburg oder Berlin. Nein noch weiter weg. JAPAN. Da sind die Sumoringer fett, daß sich die Balken biegen, sind begehrte Superstars.

Und die Frauen? Ist noch gar nicht soo lange her, da malte ein gewisser Rubens zu dutzenden üppige Frauen auf seine Bilder. Nicht solche Hungerhaken, daß er Farbe gespart hätte. Nein, solche, die dem damaligen Schönheitsideal entsprachen. Und warum war das so? Klar, weil die Leute nichts zu fressen hatten und die wenigsten so aussahen. Oder in armen Ländern heutzutage. Da will auch niemand eine dürre Frau haben oder sein. Dick und Rund, bedeutet dort Wohlstand, nicht Krankheit oder sogar Ekel.

Also, sollte jeder für sich glücklich werden. Ich werde niemandem sagen, er soll das oder das tun. Genausowenig möchte ich aber auch, daß jeder immer alles rechtfertigen muß. soll heißen, die rundlichen Mitmenschen, sollen nicht immer Krankheiten oder sowas anführen, sondern einfach dazu stehen. Und ne dicke Lustige ist mir immer noch 10 mal lieber, als eine schlanke Humorlose.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH