» »

Meine Frau ist frigide

M?oJoABob hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich wende mich an die Damen hier im Forum und bitte um Hilfe.

Seit der Geburt unserer 2. Tochter tut sich in Sachen Sex mittlererweile garnichts mehr. Oder aber, Sie "melkt mich" ab und an (alle 4-5 Wochen vieleicht) zur Aufbesserung meiner Laune und dem Abbau von Spannungen was dann aber eine ziemlich einseitige Sache zu sein scheint.

Ich gebe zu, oft ist es auch in den 20 Jahren zuvor nicht dazu gekommen, die wir uns nun schon kennen aber im Moment scheint die Talsole echt erreicht zu sein.

Im Haushalt versuche ich mich so nützlich zu machen, wie geht und auch sonst übe ich keinen Druck auf sie aus.

Als sie neulich wieder einmal mit dem Handtuch in der Hand in's Schlafzimmer kam um "ihrer vermeidlichen Pflicht" nachzukommen und sich nackt auf mich hockte sagte ich ihr (obwohl sichtlich erregt), dass ich nicht wolle.

Seither (jetzt ca. 4 Wochen) herrscht diesbzgl. völlige Funkstille! Es scheint so, als habe ich mit meinem losen Mundwerk mal wieder alles zurnichte gemacht, was bis dahin zu funktionieren schien. Ich habe mir offt die Frage gestellt, ob es an mir liegen könnte, hatte aber nie den Eindruck, dass ich grundsätzlich Fehler gemacht habe.

Komischerweise ist zwischenmenschlich schon alles in bester Ordnung sodass uns nur "die schönste Nebensache der Welt" zur Glückseligkeit fehlt.

Ich fühle mich in gewissem Masse um meinen Erfolg "als Mann" betrogen und hege immer mehr Misstrauen, was " ihre Orgasmen angeht. " Auch sagt sie immer, dass sie auch ganz gut "ohne" leben könnte, oder dass sie nie im Leben mastrubiert habe. Das macht mich traurig und lässt in mir die Hoffnung auf Besserung allmälig dahinschmilzen.

Ich sagte ihr zuletzt sie solle mich damit in Ruhe lassen, ich müsse nicht zwingend mit ihr schlafen, wir könnten auch "ohne" leben.

Was meint ihr?- wie soll ich mich verhalten? Mir fehlt eine "aufrichtige" sexuelle Beziehung, verlassen will ich sie aber "um keinen Preis".

Ich bin ratlos! :-(

Antworten
erdelQstahxl


sorry

hi, mir geht es ähnlich, obwohl es noch keine kinder als "ausrede" gibt. weiß auch nicht mehr, was sich machen läßt, ich weiss nur, dass es so nicht weitergehen kann..

mHarcuDsxus


Bringt Zündstoff in eure Beziehungen:Bescheisst euch gegenseitig!

l"obox1


Ihr auch ?

Willkommen im Club. Bin 35 Jahre verheiratet und weiss mir auch keinen Rat mehr. Wenn ich am baggern (betteln) bin, komme ich mir wie ein Arsch vor. Habe auch schon lange Zeit in Keuschheit ausgehalten in der Hoffnung dass sie scharf wird. War aber nicht so, leider. Alte Register wie Essen gehen, Kino u. ä. ziehen nicht. Sie hat dies auch erkannt und hat auch mit ihrem Arzt gesprochen, hilft bis jetzt aber nicht. Mir fällt auch schon auf, dass andere Frauen sehr interessant werden. Auch ständige SB hilft nur für Stunden. Wer weiss wo das noch hinführen soll ?!

Wer weiss ein Wundermittel ???

Gruß Lobo1

MHoJ;oPBob


@ marcusus

Du meinst, ich soll sie betrügen, sie soll mich betrügen?- und das noch in beidseitigem Einvernehmen?

Das kann doch auch genausogut nach hinten losgehen, oder?

@Edelstahl

wie sieht die Konsequenz bei Dir aus?

Mein bester Freund erzähle mir mal von einer Tante, die ihrem Mann allwöchentlich ein Taschengeld gab, um sich im Puff Erleichterung zu verschaffen. Sie ekelte sich wohl davor, penetriert zu werden und machte da kein Geheimnis daraus. Wenig tröstend, wenn's uns denn auch mal so ergeht nicht wahr?

Einst trennte ich mich von einer 16-jährigen (war damals selber erst 19) um mit meiner heutigen Frau zusammenzuleben. Vor der konnte ich mich garnicht retten, sie wollte es jeden Tag. Egal welche Uhrzeit oder welcher Verfassung ich war, sie machte mich an und wir liebten uns mit aller Leidenschaft und Hingabe.

Ich träume heute noch von ihr und bedauere manches Mal meine Entscheidung. Oft denke ich, dass die Kinder noch das Einzigste ist, was von unserer Beziehung noch übrig geblieben ist.

Was mich beim Lesen der Beiträge hier im Threat doch überrascht ist, dass es anscheinend nur Frauen zu sein scheinen, die's nicht so gern mögen. Nimmt denn keine der Ladies hierzu mal Stellung?

Gibt es denn nur zwei Extreme?- die, die's lieber lassen würden und die, die nie genug davon bekommen können? ... hmmm.

Moo5ndhe^xe


also ich

sehe mich nicht als eine extreme in irgendeiner form an... klar ich mag sex sehr... und lebe auch meine fantasien aus... aber ich glaube das tut man doch mit allem gerne was spaß macht... oder ???

warum eure frauen so sind ??? keine ahnung... die ex- frau meines freundes war auch so, nachdem die zwillinge auf der welt waren... aber sie hat es beendet...

einen rat habe ich nicht für euch... nun einen... reden reden reden miteinander, wenn das aufhört hat der rest keinen sinn!

:-D

cMarapmbols


Eine Freundin von mir denk so wie deine Frau, sie kann ohne Sex leben, braucht es anscheinend nicht. Ihrer Ruhe wegen läßt sie den Mann mal rüber. Ich persönlich kann es nicht verstehen und könnte auch nicht so leben.

An deienr Stelle würde ich diese Lüge erstmal koorigieren! Du weißt genau, das du nicht ohne Sex leben kannst, das sollte sie ruhig wissen. Mehr Offenheit schadet sicher nicht in eurer Ehe!

Ich sagte ihr zuletzt sie solle mich damit in Ruhe lassen, ich müsse nicht zwingend mit ihr schlafen, wir könnten auch "ohne" leben.

RuebSe%ccxa


Naja,

ich kann da auch nicht mitreden. Allerdings gibt es das auch andersherum. Ich hatte mal einen der meinte ich wollte unnormal viel, nannte mich eine frigiede Nymphomanin, weil ich mehr wollte als er ob ich einen Orgasmus hatte oder nicht.

Das war für mich auch schon ganz schön frustrierend, aber 1-2x in der Woche hab ich ihn immernoch rumgekriegt.

Was ihr Männer erzählt wäre der reinste Horror für mich.

Kann das vielleicht ein Zeichen dafür sein, daß die Frauen doch nicht ganz so glücklich sind?

DOas JCarme0lxion


hm, ich bin eine frau.....ich will jetzt niemanden anklagen oder zu irgendetwas bewegen,was vieleicht doch nicht die lösung ist. nur mal ein denkbeispiel (oder bieleicht auch mehr)...

wenn ich in einer bezihung bin,dann will ich natürlich sex, klar ! aber auch das hat irgendwo grenzen. wenn ich nun jeden oder fast jeden tag "spass"habe,dann geht irgendwann das richtige gefühl zu der intimität verloren. ich merke dann das ich es ohne gefühl mache und dann wird mir klar,dass ich keinen sex ohne gefühl will (ich hoffe das ist so richtig ausgedrückt) das heisst nicht,dass ich ihn nicht mehr liebe,aber beim sex ist das gefühl einfach weg.es gibt frauen denen das dann keinen spass mehr macht,weil sie sich dann..... vorkommen.und so kann es dann sein,dass eine frau aufgibt,man bekommt keinen orgasmus mehr.weil man sich eh ablenkt. ok,damit kann man leben.....man will es dann irgendwann auch nicht mehr,oder wenn dann nur selten.und da hat man dann ein problem. ich denke mal,dass ihr mal mit euren frauen darüber in ruhe reden solltet. ihr könnt ihr auch mal ganz "altmodisch" (es zeigt das intresse) einen handgeschriebenen brief verfassen. ihr solltet klar stellen,das es nur fragen sind. vieleicht gibt es ja erklärungen,dann kann man daran arbeiten. man denkt halt manchmal anders :-) in einer solchen situation können sich köpfe schon mal verselbständigen....

fragt sie...und fragt direkt,ob es denn nie spass gemacht hat und wenn es spass machte,dann würde ich wissen wollen,was denn anders war ??? ??? ok männer ??? ?

ansonnsten hilft vieleicht eine teraphie........

mfg

MLoJoBxob


Na endlich!

Endlich schreiben auch mal Frauen was dazu.

Ich kann nicht verstehen, dass man so garkein Gefühl für seinen Körper entwickeln kann. Für mich ist es völlig normal, das man sich als Kind selbst erforscht und seine Sexualität im Erwachsenenalter nach belieben steuern kann.

Sie schmust ja schon gern aber damit wäre sie dann auch schon zufrieden. Ich hingegen sehe gern mal über den Tellerrand hinaus, möchte was ausprobieren nur so zum Spass (nichts perverses allerdings), aber entweder sie blockt ab, oder sie zieht es in's Lächerliche bzw. macht sich darüber lustig.- aber ich schweife ab.

Ich möchte erleben, dass sie sich mit ihrem Körper auseinandersetzt, Liebesabende vorbereitet, sich pflegt, epiliert, sich schminkt und alles. Mal'n nettes Dessous wäre auch nicht schlecht. Das letzte Mal, als sie sowas (natürlich mir zuliebe) anhatte, ich glaub, da hab ich meinen 30. gefeiert, naja, ich weiss es nichtmehr.

Am liebsten wäre mir, wenn sie mir wirklich sagen würde, warum sie so "kalt" und "trocken" ist. Ich könnte mit allem leben. Wenn's an meiner Anatomie liegen würde, wenn sie sich 'nen Dreier erträumt, Sex in der Öffentlichkeit, Brutalität, völlig egal was. Hauptsache ich wüsste einfürallemal bescheid, dass es nicht an mir liegt.

@Mondhexe

Sie blockt immer ab und gibt dem Stress mit den Kindern und dem Haushalt die Schuld (die Kleine kommt noch 2x i.d. Nacht und wird noch 4x tägl. gestillt) Stillen kann ich ja leider ned, aber wenn die Grosse mal schlecht träumt oder so, bin ich ja auch immer gleich wach. Versuche mich also überall einzubringen.

Vieleicht wünsch ich mir einfach zuviel Harmonie und sollte es hinnehmen wann und wie es ist und mir garnicht weiter den Kopf darüber zerbrechen.

Ich hadere noch aber allmälig bin ich bereit für 'nen regelmässigen Besuch bei 'ner Professionellen. Allerdings bezweifele ich, ob sich durch sowas die Wogen glätten würden. *seufz*

M$oJoBzob


Marathon

@Das Carmelion

Hi,

ich hatte nie sehr oft Sex mit ihr. Auch hat sie mir mal gestanden, einen O. vorgetäuscht zu haben. Das ich als Mann da generell misstrauisch werde versteht sich von selbst. Insofern frage ich sie lieber nicht, ob es ihr je "wirklich" Spass gemacht hat. Das endet mit unter damit, dass sie sich von da an wieder tagelang auf die Backen tritt und jeder noch so junge Triebling sogleich zertreten wird. Hab ich, wg. damaliger Erfahrungen auch noch nie gemacht. Bin keiner, der gern hört, dass es gut war usw. Eher ein unsicherer Geselle, weisst Du?

Dass es also durch "zu viel Sex" erst zur jetzigen Situation gekommen ist, klammere ich besser aus. Klar, man sieht nichtmehr aus wie Brad Pit aber, wie gesagt, hatte sie Damals (als ich noch aussah wie Brad Pit, hihi) auch nicht mehr sexuelles Interesse an mir.

gwoldnen-4dreaxm


ich hatte nie sehr oft Sex mit ihr. Auch hat sie mir mal gestanden, einen O. vorgetäuscht zu haben

hatte sie Damals (als ich noch aussah wie Brad Pit, hihi) auch nicht mehr sexuelles Interesse an mir.

Wieso denkst du, daß es ausgerechnet jetzt, mit zwei Kleinkindern, besser werden könnte ??? Dies ist eine sehr anstrengende Phase, in der selbst Frauen, die eigentlich sexuell sehr interessiert und aktiv sind, oftmals eine "schöpferische Pause" haben.

c{arhambxols


Das mit den Kindern ist schon ein Lustkiller. Wenn man Monate kaum Schlaf findet, das kenne ich selbst. Oft ist das Problem, das sie zu sehr Mutter ist. Ihr müßt Wege finden euch als Paar zu sehen und zu erleben und nicht als Eltern. Solange sie Stillt wird das kaum gehen oder nur für wenige Stunden mal.

Babysitter oder Oma ???

D\as C3armeglioxn


hm,ich sag dir mal wie es für mich war...ich habe mich früher auch nicht gerade mit meinem körper auseinander gesetzt,aber das hatte seine gründe und die liegen an oder besser in meiner kindheit.manche frauen verdrängen erlebtes,z.b. weil es ja nicht sooooo schlimm war (schlimm ist es immer,wenn die persöhnlichkeit darunter leidet!!!) ist ihr denn eigentlich bewusst,das sie sich nicht normal verhält? oder sieht sie es gar nicht? da sie im mom ja noch mit der kleinen zu gange ist,würde ich sie erstmal in ruh lassen. die zeit ist ja nicht so lang bis sie nachts durchschläft. die zeit bekommst du rum! und dann würde ich mich mal hin setzten (kannst du auch vorher schon) und würde sie in einem brief fragen...vieleicht war wirklich mal was und sie erinnert sich nur nicht,weil sie es ganz nach hinten gerückt hat. das sie sich nicht richtig mit ihr und dir auseinandergesetzt hat,hast du ja schon bestätigt.naja, ich habe mich dazu gezwungen (allein) das irgendwie aufzuarbeiten und komme damit auch einigermassen klar.trotzdem kann ich mich auch heute noch nicht immer so fallenlassen und geniessen,wie ich es gerne möchte. das problem bei mir waren einfach das verschiedene männer frauen manchmal scheisse behandeln,dadurch wurde alles noch verstärkt...ist halt ein gefühl was man irgendwann als normal empfindet...anders kann ich das nicht sagen....wie gesagt schreibe ihr und sie soll sich ruig zeit lassen und mal in ihr inneres schaun... viel glück

mfg

R"ebe}ccxa


Tust Du das auch für sie?

Ich möchte erleben, dass sie sich mit ihrem Körper auseinandersetzt, Liebesabende vorbereitet, sich pflegt, epiliert, sich schminkt und alles. Mal'n nettes Dessous wäre auch nicht schlecht. Das letzte Mal, als sie sowas (natürlich mir zuliebe) anhatte, ich glaub, da hab ich meinen 30. gefeiert, naja, ich weiss es nichtmehr.

Gutes Chamälion!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH