» »

Meine Frau ist frigide

h)erzhiaftle%cker


Monika65

Ich glaube, es war eher die Last des Alltags, im Grunde ist das ganz normal. Es passt nur nicht zu unserer Vorstellung von Sexualität. Sie unterliegt Phasen, zumindest bei vielen Menschen. Das muss man vielleicht auch mal akzeptieren können.

richtig , und dazu kommen noch t gewöhnung, abnutzungseffekte usw.

Reden hilft in dieser Situation nicht unbedingt, was sollte sich dadurch ändern? Lust und vor allem Begehren, dass der Lust vorausgeht, lässt sich leider nicht herbeireden. Auch nicht durch einen Willensakt, zumindest hat das bei mir nie funktioniert. Diese Dinge unterliegen nicht wirklich unserem bewussten Willen.

wenn frau sich in der rolle ihrer erziehung fügt, dem alltagsdruck ergibt, sich weigert über sich selbst nachzudenken, nicht auf eigene bedürfnisse hört und sich selbst hintenanstellt, dann ist das der garant dass auch die beziehung verflacht, nicht richtig klappt, das keine lust und begierde aufkommt.

das ist das wegsehen , das nicht hinterfragen, das aufgehen in den alltagsrollen und mutterrollen.

ist deine meinung dass wir männer dies einfach so akzeptieren sollen weil reden nicht unbedingt hilft ?

hVerzhaUftlecgker


monika65

zum thema "bewusster wille" glaube ich dass an folgendem etwas wahres dran ist :

Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte. Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen. Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten. Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter. Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal (Talmud)

CXhiaxrad


Herzhaftlecker,

deine Worte klingen wie die Worte meines Mannes ;-) - eines Mannes. Ich glaube die meisten Frauen versuchen hier allen verzweifelt begreiflich zu machen wie eine Frau fühlt/denkt/funktioniert und kein mann scheint es irgendwie glauben/wahrhaben zu wollen das es der tatsache entspricht das eine Frau nicht wie ein Mann ( sexuell ) funktioniert.

Eine Frau merkt wohl das etwas nicht stimmt, es belastet sie. Ihr Mutter/Schutzinstinkt fordert aber ihre ganze Kraft für Ihre Kinder.

Ich will es mal mit ganz einfachen Worten sagen: WIR TUN DAS NICHT ABSICHT ! Es ist einfach so ! Sex ist bei einer Frau eine Kopfsache, keine Unterleibsache. Es gibt wenige Frauen die mit einem Mann schlafen können ohne für ihn etwas zu empfinden -nur des "Sexeswillen". Was sagt uns das ? Eine Frau schläft nur dann mit einem Mann, wenn alles andere drumherum stimmt. Und wenn mal etwas schiefgelaufen ist ( Frau schläft mit Mann weil er sie drängt obwohl sie keine Lust hat ) ist es schwer zu kitten. Leider läuft soetwas immer noch in unsere Betten ab - trotz Emanzipation, leider tötet das die Lust usw.

"welcher liebende ehemann empfindet mit der ehebindung den verkauf des körpers der ehefrau ? ein seltsames bild das du da ziehst.

empfindest du verantwortung gegenüber deinem partner oder gibt dir die partnerschaft nur rechte ?"

- 98% der Männer tun das - vieleicht unbewußt, aber ich wage es zu bezweifeln. Denn sogar du schreibst - eine Eherau hat ihre ehelichen Pflichen zu erfüllen.

Das ist sowas von primitiv und grausam. Ich hoffe nur das jede Frau sich so ein blödsinn nicht einreden lässt.

Welcher mann ist den schon auf eine konstuktive Idee gekommen ? welcher mann hier hat sich wirkliche Gedanken über den Körper/das Empfinden seiner Frau gemacht ? Keiner ! Ich höre nur Vorwürfe an uns Frauen- wir seien schuld - Keule und los gehts. Welcher Mann hat seiner Frau einen Sextherapeuten vorgeschlagen ?

Ich sehe es hat sich nichts geändert und alle Männer sind doch irgendwie gleich. Wir sollen mal wider machen und es hinbekommen. Männer warten dann bis Frau geil ist - dann können sie wieder drauf und dann sind sie glücklich. Ach wie einfach doch das leben ist !

Cxasa6novax1


Welcher mann ist den schon auf eine konstuktive Idee gekommen? welcher mann hier hat sich wirkliche Gedanken über den Körper/das Empfinden seiner Frau gemacht? Keiner ! Ich höre nur Vorwürfe an uns Frauen- wir seien schuld - Keule und los gehts. Welcher Mann hat seiner Frau einen Sextherapeuten vorgeschlagen ?

Ich sehe es hat sich nichts geändert und alle Männer sind doch irgendwie gleich. Wir sollen mal wider machen und es hinbekommen. Männer warten dann bis Frau geil ist - dann können sie wieder drauf und dann sind sie glücklich. Ach wie einfach doch das leben ist !

Wie man in den Wald ruft, schallt es wieder heraus. Ist es denn in die andere Richtung besser ?

h9erzhafxtlecker


Chiarad

es sind nicht alle frauen gleich und es sind auch nicht alle männer gleich. ich für meinen teil spreche hier von den frauen die sich selbst im alltagsdruck ( egal ob job , familie , ...) hinten an stellen.

frauen die nicht gelernt haben auf sich selbst zu achten, deren partner erst hinter anderen dingen kommt und die selbst oft nur ganz am ende sich selbst einreihen. in etwa in dieser position hatte ich auch das problem des fadeneröffners eingeordnet.

es war jetzt schon oft zu lesen dass dieses muster erzogen wird.

etwas das erzogen wurde kann auch umgestellt werden.

nicht einfach - aber das geht - wenn der sinn erkannt wird.

was ist schlechtes oder falsches daran wenn ich möchte dass diese frauen sich über sich selbst klar werden und sich dadurch auch ermöglichen die partnerschaft richtig einzuordnen ?

dabei spreche ich den frauen doch nicht einmal ihre eigene rolle, eine andere rolle als den männern, ab. ich fordere auch nicht die gleiche sexuelle denkweise/vorgehensweise. lediglich dass frau sich damit auseinandersetzt.

du ziehst dich aber auf dein denkmuster zurück und sagst nur - so ist die frau - basta - männer akzeptiert das. ok - aber dann akzeptiert dass wir euch frigide finden, uns trennen, die keule rausholen, zu huren gehen usw.

WIR TUN DAS NICHT ABSICHT! Es ist einfach so! Sex ist bei einer Frau eine Kopfsache, keine Unterleibsache.

was spricht dann dagegen den Kopf einzusetzen und über sich selbst nachzudenken. gerade weil es eine kopfsache ist muss sich doch der kopf, das denken bewegen. und nicht wie du mit deiner einstellung stagnieren.

ein beispiel:

wenn andere frauen schreiben sie schaffen es sich einem mann völlig hinzugeben, ihren kopf auszuschalten und einfach nur fühlen. was hindert dann eine frau mit orgasmus-schwierigkeiten darüber nachzudenken und vorausgesetzt sie hat den richtigen mann, zu versuchen dies auch zu erreichen ? sich gedanklich darauf einstimmen und es zu probieren. ernsthaft. eigentlich nichts.

zu verlieren ist nichts. aber zu gewinnen.

wer da sagt - nein wir frauen, ich selbst kann das nicht, der stellt sich selbst ins abseits.

- 98% der Männer tun das - vieleicht unbewußt, aber ich wage es zu bezweifeln. Denn sogar du schreibst - eine Eherau hat ihre ehelichen Pflichen zu erfüllen.

Das ist sowas von primitiv und grausam. Ich hoffe nur das jede Frau sich so ein blödsinn nicht einreden lässt.

das ist dein bild - die frau hat sich hinzulegen und die beine breit zu machen. drück mir das bitte nicht auf.

eine pflicht in der beziehung ist dass beide gemeinsam auch ihre sexualität liebevoll und gegenseitig erfüllend leben.

und wenn einer seine sexualität nicht richtig leben kann, dann hat er für den partner die pflicht sich darum zu kümmern seine sexualität zu erschließen. aber nicht zu sagen ich bin so - alle frauen sind so - ich kann mich nicht bewegen - ich möchte meine sexualität nicht leben - liebe mich wie ich bin oder geh - ja dann geht der mann

Welcher mann ist den schon auf eine konstuktive Idee gekommen? welcher mann hier hat sich wirkliche Gedanken über den Körper/das Empfinden seiner Frau gemacht? Keiner ! Ich höre nur Vorwürfe an uns Frauen- wir seien schuld - Keule und los gehts. Welcher Mann hat seiner Frau einen Sextherapeuten vorgeschlagen ?

wieder so ein quatsch - ich war mit meiner frau schon in paartherapie - und mir geht es darum dass meine frau sich aus den zwanghaften rollen befreien kann - wir gehen einen gemeinsamen weg - wir haben uns beide gebunden - auch mit kinder - das sind pflichten und verantwortung.

Ich sehe es hat sich nichts geändert und alle Männer sind doch irgendwie gleich. Wir sollen mal wider machen und es hinbekommen. Männer warten dann bis Frau geil ist - dann können sie wieder drauf und dann sind sie glücklich. Ach wie einfach doch das leben ist !

kann es sein dass du in deiner eigenen sexualität nicht erfüllt bist, schwierigkeiten mit der geilheit hast, und dich hier verteidigst, aber eigentlich auch ein befriedigende liebesleben/sexualität leben möchtest ?

Moonik\a65


Herzhaftlecker

Ich weiß nicht, geht es bei diesem Thema um Orgasmusschwierigkeiten? Auch ohne jegliche Orgasmusprobleme kann man Phasen, auch ausdauernde Phasen, von Lustlosigkeit haben. Sicher, eine Frau mit Orgasmusproblemen wird vielleicht nie wirklich leidenschaftlich sein, aber das ist bei diesem Thema doch nicht das primäre Problem.

Ich sage es nochmal, der eigentlichen Lust geht das Begehren voraus, den Partner geil zu finden. Sponaneität ist dafür auch notwendig, letzteres ist im Familienleben kaum noch möglich, nicht mal am Wochenende. Das allein ist schon abtörnend genug.

Aber egal wie und warum, wenn das Begehren durch das alltägliche Zusammenleben abhanden kommt, kannst du reden was du willst, es wird davon nicht wieder zurück kommen. Im Gegenteil, es wird das Problem eher noch zementieren. KÖrperliche Lust als solche lässt sich natürlich fast mechanisch herbeiführen, das ist sicher durch einen Willensakt steuerbar. Aber genau das ist doch das, was der Ausgangsposter nicht mehr wollte. Richtige GEilheit, Leidenschaft ist nicht durch einen Willensakt steuerbar, kann man nicht herbeireden, eher noch fortreden.

Allerdings könnte man natürlich durch Reden herausfinden, ob es konkrete Lustkiller in der Beziehung gibt. Ein Sichgehenlassen des Partners zum Beispiel, was so häufig der Fall ist. Was kann man tun, ganz konkret, um für den Partner wieder begehrenswerter zu werden. Auch: Was kann ich tun, um mich selber wieder attraktiver zu fühlen, das macht auch viel aus. Wenn es tatsächlich solche Verbesserungsmöglichkeiten gibt, könnte Reden eventuell wirklich etwas ändern. Sonst aber ist es nicht unbedingt die Lösung. Viel wichtiger wäre es, Erotik in die Beziehung zu bringen, die Lust zur Lust zu wecken.

Aber nochmal, es gibt Phasen der Lustlosigkeit. Die Ansprüche an langandauernde Beziehungen in Hinblick auf Sex ist bei den meisten Menschen total überzogen.

SZonnenw6ind


herzhafter.

sag mal, stimmt was nicht mit dir? Sollte nicht die Lust der FRAU am anfang stehen? hab ich das nicht deutlich genug ausgedrückt? Erst kommt IHRE Lust, dann kann sie IHM was geben. Logisch, oder nicht?

das ist es doch. dafür muss aber frau die richtige einstellung haben.

es zulassen, wünschen, suchen ...

dann beantworte mir doch bitte mal die frage: Wie kann sie es suchen, wünschen, zulassen, wenn sie es gar nicht kennt ???

Soll ich jetzt Mitleid mit all den armen MÄnnern haben, die ja dann zu Huren gehen MÜSSEN Anstatt dass sie versuchen, gemeinsam was daran zu ändern

eigentlich ja, wenn die frau es nicht schafft de fehler in der eigenen einstellung zu erkennen, wenn sie sich erfolgreich weiter selbst im weg steht

traurige Einstellung. So nach dem Motto: "Funktionierst du nicht mehr richtig, geh ich woanders hin."

Also bitte nicht das Thema verdrehen. Erst muß der Spaß daran geweckt werden, dann kommen Frauen ganz von alleine darauf, was für ihn gut ist.

Aber erst kommt die EIGENE Lust, verstehst du? Wenn die nicht da ist, kann ich auch keinen Mann daran teilhaben lassen. Dann ist das alles nur Show.

du schreibst hier quatsch - es gibt jede menge frauen die ihre lust bereits gelebt haben und dann mit der last der kinder und anderem ihre lust verlieren.

das wird so sein, auf diese Frauen beziehe ich mich aber nicht, kann ich gar nicht, da ich selber keine Kinder habe.

Monika hat dazu ja was geschrieben.l

Wenn sie sich nicht bewusst sind, können sie auch nix ändern. Wenn sie was ändern wollten, müssen sie erst mal mit den negativen Reaktionen ihrer Umgebung rechnen, sie werden ja wahrscheinlich irgend etwas vernachlässigen (der Tag hat nur 24 Stunden). Ihr eigenes schlechtes Gewissen besiegen etc.

richtig. die negativen reaktionen habe ich oben beschrieben.

die männer, deren frauen zu blöde sind ihre eigene situation zu erkennen und nicht richtig über das leben nachdenken, diese männer tun mir leid. auch wenn sie dann zu huren gehen müssen

ach, sie MüSSEN ??? Haben die nicht 2 gesunde Hände?

Mit negativen Reaktionen meinte ich die der Umwelt, Verwandtschaft, Bekannten, usw. Wenn die Kinder z..b mal öfter abgegeben werden, damit die Mutter endlich regelmäßig Zeit für sich hat.

Und mit der Keule geht gar nichts. Mit Druck kann man nichts lernen.

Ich sage es nochmal, der eigentlichen Lust geht das Begehren voraus, den Partner geil zu finden. Sponaneität ist dafür auch notwendig, letzteres ist im Familienleben kaum noch möglich, nicht mal am Wochenende. Das allein ist schon abtörnend genug.

Aber egal wie und warum, wenn das Begehren durch das alltägliche Zusammenleben abhanden kommt, kannst du reden was du willst, es wird davon nicht wieder zurück kommen. Im Gegenteil, es wird das Problem eher noch zementieren. KÖrperliche Lust als solche lässt sich natürlich fast mechanisch herbeiführen, das ist sicher durch einen Willensakt steuerbar. Aber genau das ist doch das, was der Ausgangsposter nicht mehr wollte. Richtige GEilheit, Leidenschaft ist nicht durch einen Willensakt steuerbar, kann man nicht herbeireden, eher noch fortreden.

ja.

hrerzha9ftlxecker


Sonnenwind

sag mal, stimmt was nicht mit dir? Sollte nicht die Lust der FRAU am anfang stehen? hab ich das nicht deutlich genug ausgedrückt? Erst kommt IHRE Lust, dann kann sie IHM was geben. Logisch, oder nicht?

das ist es doch. dafür muss aber frau die richtige einstellung haben.

es zulassen, wünschen, suchen ...

dann beantworte mir doch bitte mal die frage: Wie kann sie es suchen, wünschen, zulassen, wenn sie es gar nicht kennt

wir sprachen hier von frauen die es bereits kennen.

für die frauen die es nicht kennen : wie sollen sie es finden wenn sie nicht suchen, wünschen, zulassen ?

Funktionierst du nicht mehr richtig, geh ich woanders hin.

wenn ich mich in diesem forum mit frauen darüber unterhalte wann eine beziehung zu beenden ist, und woanders hin gehen kann man durch die dadurch entstehende konsequenz als solches werten, dann sind die frauen diejenigen die schneller und härter den schlussstrich ziehen. ist bei scheidungen übrigens auch so dass mehr durch frauen initiert werden.

ich für mich bin mit meiner frau über 20 jahre lang zusammen und habe in der intensiven phase einige jahre voller energie investiert um mikrobewegungen zu ernten - heute sind wir zum glück auf einem besseren punkt - aber erst nachdem ich selbst nahe am ende meiner kräft die keule rausgeholt habe - als letzte konsequenz - dann kam plötzlich bewegung. ich hatte definitiv viel zu lange zu viel verständnis und war zu soft.

ach, sie MüSSEN Haben die nicht 2 gesunde Hände?

naja ob das eine dauerlösung ist

Und mit der Keule geht gar nichts. Mit Druck kann man nichts lernen.

das ist definitiv falsch

wir menschen bewegen uns leider oft erst bei druck

auch meine kinder brauchen immer wieder etwas druclk - aber das ist normal

Ich sage es nochmal, der eigentlichen Lust geht das Begehren voraus, den Partner geil zu finden. Sponaneität ist dafür auch notwendig, letzteres ist im Familienleben kaum noch möglich, nicht mal am Wochenende. Das allein ist schon abtörnend genug.

Aber egal wie und warum, wenn das Begehren durch das alltägliche Zusammenleben abhanden kommt, kannst du reden was du willst, es wird davon nicht wieder zurück kommen. Im Gegenteil, es wird das Problem eher noch zementieren. KÖrperliche Lust als solche lässt sich natürlich fast mechanisch herbeiführen, das ist sicher durch einen Willensakt steuerbar. Aber genau das ist doch das, was der Ausgangsposter nicht mehr wollte. Richtige GEilheit, Leidenschaft ist nicht durch einen Willensakt steuerbar, kann man nicht herbeireden, eher noch fortreden.

ja geilheit kann man nicht herbeireden, eher fortreden.

vor der richtigen geilheit ist die richtige einstellung erforderlich.

und reden über die einstellung ist notwendig. und ggf druck die einstellung zu ändern.

wie das ohne reden und in vielen fälllen ohne druck gehen soll, sehe ich nicht.

hterzhPaftlxecker


monika65

Ich weiß nicht, geht es bei diesem Thema um Orgasmusschwierigkeiten?

wir reden hier mal wieder etwas durcheinander. sonnenwin redet z.b. über frauen die ihre lust noch nicht entdeckt haben. dies ist denke ich noch schwieriger zu lösen. in diesen situationen wird es auch leicht auf druck rauslaufen und dann eher daran scheitern.

Sicher, eine Frau mit Orgasmusproblemen wird vielleicht nie wirklich leidenschaftlich sein, aber das ist bei diesem Thema doch nicht das primäre Problem.

bei orgasmusproblemen denke ich sind diese dann das primäre problem weil eine beiderseitige befriedigende sexualität nur schwer zu erreichen ist

Ich sage es nochmal, der eigentlichen Lust geht das Begehren voraus, den Partner geil zu finden. Sponaneität ist dafür auch notwendig, letzteres ist im Familienleben kaum noch möglich, nicht mal am Wochenende. Das allein ist schon abtörnend genug.

Aber egal wie und warum, wenn das Begehren durch das alltägliche Zusammenleben abhanden kommt, kannst du reden was du willst, es wird davon nicht wieder zurück kommen. Im Gegenteil, es wird das Problem eher noch zementieren. KÖrperliche Lust als solche lässt sich natürlich fast mechanisch herbeiführen, das ist sicher durch einen Willensakt steuerbar. Aber genau das ist doch das, was der Ausgangsposter nicht mehr wollte. Richtige GEilheit, Leidenschaft ist nicht durch einen Willensakt steuerbar, kann man nicht herbeireden, eher noch fortreden.

Ja genau richtig.

Deshalb rede ich ja davon dass die Frau lernt mit dem Druck umzugehen, lernt ihre eigenen Bedürfnisse zu integrieren, lernt sexualität als ebenfalls wichtig zu erachten und in das leben zu integrieren. schwierig aber lern- und machbar. die einstellung macht es. resp. ist die basis dass auch raum für leidenschaft existiert.

Allerdings könnte man natürlich durch Reden herausfinden, ob es konkrete Lustkiller in der Beziehung gibt. Ein Sichgehenlassen des Partners zum Beispiel, was so häufig der Fall ist. Was kann man tun, ganz konkret, um für den Partner wieder begehrenswerter zu werden. Auch: Was kann ich tun, um mich selber wieder attraktiver zu fühlen, das macht auch viel aus. Wenn es tatsächlich solche Verbesserungsmöglichkeiten gibt, könnte Reden eventuell wirklich etwas ändern. Sonst aber ist es nicht unbedingt die Lösung. Viel wichtiger wäre es, Erotik in die Beziehung zu bringen, die Lust zur Lust zu wecken.

auch richtig.

wie stehst du dazu dass viele frauen wegen der alltagslast nicht erlauben dass der partner erotik in die beziehung bringt. die sich diesem beitrag des partners entziehen.

Aber nochmal, es gibt Phasen der Lustlosigkeit.

wie damit umgehen ?

Die Ansprüche an langandauernde Beziehungen in Hinblick auf Sex ist bei den meisten Menschen total überzogen.

was heisst dass dann wenn einer die leidenschaft besitzt und der andere diese nicht mehr hat - wer hat da dann überzogene vorstellungen ?

h\erzh(aftleScMker


monika65

oben bei "Deshalb rede ich ja davon dass die Frau lernt mit dem Druck umzugehen, lernt ihre eigenen Bedürfnisse zu integrieren, ..."

meinte ich mit Druck die Last des Alltags, der Kinder ...

S8onne#nwind


herzhafter:

wir sprachen hier von frauen die es bereits kennen.

das sind die wenigsten.

Ausserdem schätze ich die Frau, um die es ursprünglich ging in diesem thread, nicht so ein.

ür die frauen die es nicht kennen: wie sollen sie es finden wenn sie nicht suchen, wünschen, zulassen ?

man kann nicht nach etwas suchen, was man nicht kennt.

Funktionierst du nicht mehr richtig, geh ich woanders hin.

wenn ich mich in diesem forum mit frauen darüber unterhalte wann eine beziehung zu beenden ist, und woanders hin gehen kann man durch die dadurch entstehende konsequenz als solches werten, dann sind die frauen diejenigen die schneller und härter den schlussstrich ziehen. ist bei scheidungen übrigens auch so dass mehr durch frauen initiert werden.

härter, ja. Aber schneller stimmt nicht. Meist erdulden Frauen eine längere "Durststrecke" in einer Beziehung/Ehe, bis sie handeln. Wenn sie dann handeln, tun sie es allerdings konsequent.

ach, sie MüSSEN Haben die nicht 2 gesunde Hände?

naja ob das eine dauerlösung ist

das geht Frauen, die Lust haben, und nicht befriedigt werden, weil der Partner es nicht kann, auch nicht anders.

Und mit der Keule geht gar nichts. Mit Druck kann man nichts lernen.

das ist definitiv falsch

wir menschen bewegen uns leider oft erst bei druck

auch meine kinder brauchen immer wieder etwas druclk - aber das ist normal

du sprichst von BEWEGEN. Ich spreche von LERNEN. Letzteres geht nicht unter Druck.

vor der richtigen geilheit ist die richtige einstellung erforderlich.

und reden über die einstellung ist notwendig. und ggf druck die einstellung zu ändern.

wie das ohne reden und in vielen fälllen ohne druck gehen soll, sehe ich nicht.

ich habe die umgekehrte Erfahrung gemacht; bei mir kam erst die Geilheit. Dann die Einstellung, als ich gemerkt habe, wie gut mir das tat. Und seitdem arbeite ich daran, dass das so bleibt.

Wie willst du eine Einstellung "herbeizaubern" durch Reden, wenn derjenige gar nicht weiß, worum es geht?

wie stehst du dazu dass viele frauen wegen der alltagslast nicht erlauben dass der partner erotik in die beziehung bringt. die sich diesem beitrag des partners entziehen.

sie erlauben es nicht, sie können es nicht erlauben, weil ihnen die ZEIT dazu fehlt. Ist das eigentlich so schwer zu verstehen ???

h9erzhQapftl$e6ckxer


Sonnenwind

wir sprachen hier von frauen die es bereits kennen.das sind die wenigsten.

wenn das stimmt : arme frauen . wodurch sollte sich für diese frauen was ändern ?

Ausserdem schätze ich die Frau, um die es ursprünglich ging in diesem thread, nicht so ein.

nach dem eintrag vom 28.2. hat sie dieses problem nicht - es sei denn sie hat gelogen

man kann nicht nach etwas suchen, was man nicht kennt.

worüber aber alle reden

sorry das ist quatsch was du da schreibst

härter, ja. Aber schneller stimmt nicht. Meist erdulden Frauen eine längere "Durststrecke" in einer Beziehung/Ehe, bis sie handeln. Wenn sie dann handeln, tun sie es allerdings konsequent.

recht geb *:9

das schneller bezog sich auf diskussionen hier in med1

du sprichst von BEWEGEN. Ich spreche von LERNEN. Letzteres geht nicht unter Druck.

komm lass uns weitere haare spalten und bewegen und lernen genau ausklabüstern

Wie willst du eine Einstellung "herbeizaubern" durch Reden, wenn derjenige gar nicht weiß, worum es geht?

sorry daß ich die frauen auf die gleiche stufe stelle und als intelligent einordne ;-)

im ernst wie hast du deine geilheit entdeckt ?

sie erlauben es nicht, sie können es nicht erlauben, weil ihnen die ZEIT dazu fehlt. Ist das eigentlich so schwer zu verstehen

mensch ich versteh doch wie das läuft - hab genug eigene erfahrung - das problem ist wofür man sich zeit nimmt

Saonn_enwxind


wir sprachen hier von frauen die es bereits kennen. das sind die wenigsten.

wenn das stimmt: arme frauen. wodurch sollte sich für diese frauen was ändern ?

das frag ich mich auch.

man kann nicht nach etwas suchen, was man nicht kennt.

worüber aber alle reden

sorry das ist quatsch was du da schreibst

nein. Was andere reden geht mir am Ar**** vorbei. Was ich nicht kenne, danach kann ich auch nicht suchen.

du sprichst von BEWEGEN. Ich spreche von LERNEN. Letzteres geht nicht unter Druck.

komm lass uns weitere haare spalten und bewegen und lernen genau ausklabüstern

bitte sehr ;-D ... wenn Diskussion, dann bitte genau ausdrücken.

Wie willst du eine Einstellung "herbeizaubern" durch Reden, wenn derjenige gar nicht weiß, worum es geht?

sorry daß ich die frauen auf die gleiche stufe stelle und als intelligent einordne

das hat mit mangelnder Intelligenz nichts zu tun. Was einem nicht fehlt, das vermisst man auch nicht. Bzw. was man nicht kennt...

im ernst wie hast du deine geilheit entdeckt ?

tut hier nix zur Sache. Hauptsächlich mein KOPF.

Aber ich hatte auch genug Zeit dazu.

sie erlauben es nicht, sie können es nicht erlauben, weil ihnen die ZEIT dazu fehlt. Ist das eigentlich so schwer zu verstehen

mensch ich versteh doch wie das läuft - hab genug eigene erfahrung - das problem ist wofür man sich zeit nimmt

woher denn nehmen, wenn man Haushalt/Kinder oder gar noch Nebenjob hat? Wie soll das gehen? Ich stelle mir das unmöglich vor.

Ich erwähnte, sowas braucht TÄGLICH STUNDEN, am besten MEHRERE, nur für die Frau. Ohne Verpflichtungen (schreiende Kinder, Essen machen, einkaufen etc blabla was ein Haushalt nun mal so mit sich bringt). Ohne schlechtes Gewissen, irgend etwas von dem obigen zu vernachlässigen.

haerzhaftFleck\er


wenn das stimmt: arme frauen. wodurch sollte sich für diese frauen was ändern ?

das frag ich mich auch.

*:) durch überdenken der einstellung *:) und männer die nerven ;-D

nein. Was andere reden geht mir am Ar**** vorbei. Was ich nicht kenne, danach kann ich auch nicht suchen.

d.h. vor deinem ersten orgasmus ging dir gespräche darüber am Ar**** vorbei (wie treffend) und du hattest auch kein interesse danach zu suchen

deine geilheit hast du zwar durch den kopf entdeckt, hast aber nicht danach gesucht, und intelligenz war dafür auch nicht erforderlich. was war dann im kopf wodurch du es entdeckt hast ?

... wenn Diskussion, dann bitte genau ausdrücken.

ok dann klabüster mal auseinander

woher denn nehmen, wenn man Haushalt/Kinder oder gar noch Nebenjob hat? Wie soll das gehen? Ich stelle mir das unmöglich vor.

Ich erwähnte, sowas braucht TÄGLICH STUNDEN, am besten MEHRERE, nur für die Frau. Ohne Verpflichtungen (schreiende Kinder, Essen machen, einkaufen etc blabla was ein Haushalt nun mal so mit sich bringt). Ohne schlechtes Gewissen, irgend etwas von dem obigen zu vernachlässigen.

das ist doch das geheimnis dass man auch was vernachlässigen darf und/oder eben clever löst. ab und an kinder parken, fast food, mal ausspannen, wäsche wäsche sein lassen, dem mann den staubsauger in die hand drücken, ihn zum nacktputzen aufzufordern , vorschlafen... und so weiter - möglichkeiten finden sich immer

MIoni}ka65


herzhaftlecker

wie stehst du dazu dass viele frauen wegen der alltagslast nicht erlauben dass der partner erotik in die beziehung bringt. die sich diesem beitrag des partners entziehen.

Hm, das ist ein Problem. Ich habe es so erlebt, dass die Erotik einfach nicht da war. Der Versuch des Mannes oder der Wunsch danach - durchaus auf beiden Seiten - Sex zu haben, macht noch keine Erotik. Es erzeugt eher so ein Gefühl: Es müsste mal wieder sein, das gehört doch dazu... Eine Unzufriedenheit. Wenn wirklich eine erotische Spannung existiert, gibt es meiner Ansicht nach diese Probleme nicht.

Deshalb kann ich gut nachvollziehen, dass es in deiner Beziehung besser wurde, als du mit der Keule drohtest. Dadurch wurde die Sicherheit aus der Beziehung genommen, es geriet alles in Bewegung und machte dich automatisch wieder spannender. Zu viel Nachgeben, zu viel Softness und ja, zu viel Reden, ist dieser Spannung eher abträglich. Zumindest läuft es bei mir so. In einem Film hörte ich neulich den Satz aus dem Mund einer Frau:"... und dann ließen wir es schleifen, redeten zu viel und vor lauter Harmonie verloren wir die Lust aufeinander...". Das bringt es auf den Punkt, was in meiner Beziehung passierte. Wir waren großartige Partner, unterstützten uns gegenseitig bei den Kindern, standen miteinander große berufliche Probleme durch. Aber die Lust blieb auf der Strecke, zumindest einige Jahre.

Aber nochmal, es gibt Phasen der Lustlosigkeit.

wie damit umgehen ?

Das kommt auf die Beziehung an. In unserem Fall erledigte sich das Problem dadurch, dass wir uns für andere Partner öffneten, als die Kinder größer waren. Akzeptanz, dass es normal sein kann, also es einfach solche Phasen gibt, gehört auch dazu. Und auch - so gegensätzlich das jetzt klingt - Konsequenz seitens des Partners, der irgendwann mal auf der Strecke bleibt. Nicht unbedingt Trennung, aber durchaus klare Verhältnisse. Das kann natürlich zur Trennung oder anderweitiger Fremdorientierung führen, muss es aber nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH