» »

Meine Frau ist frigide

SxaDldxo


Meine Erfahrung

dauert mit diesem Thema nun auch schon einige Jahre. Und nach ihrer, meiner und einer Paartherapie, etlichen Gesprächen und Ratschlägen denke ich mittlerweile, dass es einfach Frauen gibt, die weniger Lust haben als andere.

Ich meine, wie soll man solchen Frauen die Lust wieder zeigen, wenn sie nicht wollen? Sie wissen ja gar nicht, was ihnen entgeht. Natürlich kann man sagen, ich habe einen Fehler gemacht, als ich sie geheiratet und ein Kind mit ihr gemacht habe, aber damals war es mir nicht klar, dass das mal so kommen würde, weil es ihr nicht klar war. Wir hatten ein vollkommen normales Sexleben. Ich war damals sogar ihr (nach vielen vorherigen Versuchen mit anderen Männern :-) ) erster Freund, mit dem sie einen Höhepunkt im Bett hatte.

Ein Teil meiner Frustration ist auch darin begründet, dass ich ihr keinen Vorwurf machen kann. Sie wusste es damals nicht besser und jetzt ist ihr Sex einfach nicht wichtig.

S"uzie:Q


@ Saldo

und nun?

Sgaldxo


nun

Zurzeit passiert nichts.

Sie hat ein schlechtes Gewissen, ich hab keine Ideen mehr.

Ich lasse sie in Ruhe, der nächste Schritt kommt von ihr, wenn ihr etwas einfällt.

Mit Kind kann man sich nicht ohne weiteres trennen. Ausserdem will ich auch gar nicht. Aber es macht mich irgendwo unterschwellig sehr sauer. Immer wieder.

Sie hat sogar schon mal vorgeschlagen, ich solle mir eine andere suchen (ONS) und ihr nichts davon erzählen...

Aber gerade dann hat sie es nicht verstanden! Ich will nicht einfach nur Sex, ich will Sex mit ihr!

Wenn Du mir deine Erfahrung schreiben würdest (ich habe irgendwo so etwas von dir mal gelesen, was mich sehr an meine Frau erinnert hat) - würde mich über eine PN freuen.

S uzixeQ


nein, du musst mich verwechseln, ich kann dich nicht an deine Frau erinnern.

WAs wirst du tun?

S#al<dxo


Oh pardon,

ich kriegs nicht mehr gebacken, ich lese hier wahrscheinlich zuviel :=o |-o

Tja, was tue ich?

Das Problem ist, jemandem Lust zu zeigen, der diese Lust nicht kennt und daher in einer ganz anderen Liga spielt.

Sie war wie gesagt zu Beginn unserer Beziehung anders, da nahm sie Eiswürfel und mein Ding gleichzeitig in den Mund x:), inzwischen kann ich froh sein, wenn sie mich anfasst.

Sie will sich nie mehr zwingen lassen, sagt sie - als ob ich das je getan hätte. Aber ich glaube eher, dass ich jetzt büsse, was andere Männer mit ihr früher gemacht haben oder schlimmeres.

Ich bin zurzeit tatsächlich etwas ratlos und warte, ob sie das Thema nochmal anspricht. Aber da ich bei uns für Problemlösung zuständig bin, werde ich mir wohl wieder was einfallen lassen müssen.

Eigentlich müsste ich ihr den Sex neu beibringen, weisst Du, was ich meine?

Z.B. dass das Reizen vorher den halben Sex ausmacht und man immer mal variieren muss. Dass Sex nur Spass macht und nicht weh tut und nicht erniedrigend ist, wenn alles im beiderseitigen Einvernehmen geschieht.

S4uziexQ


liebt sie dich?

Eigentlich müsste ich ihr den Sex neu beibringen, weisst Du, was ich meine?

Z.B. dass das Reizen vorher den halben Sex ausmacht

was passiert, wenn du das tust? Sie reizen, schon am frühen Morgen und über den Tag hinweg?

Wie alt ist euer Kind?

Spaldxo


Sie behauptet JA

aber so sicher bin ich mir da nicht mehr.

Das Reizen klappt eben nicht bei ihr. Wo eine andere Frau den Ball aufnehmen würde, da fühlt sie sich nur (übertrieben ausgedrückt) sexuell belästigt. In ihrer Ehre als Frau gekränkt und so.

Sie will tatsächlich nur kuscheln.

Unser Kind ist 10.

SyuzuieQ


und so lange ist das schon so?

Und so lange machst du das mit? Wahnsinn.

Nein, ich hab keine Ahnung, was man da tun kann. Gehst du mit ihr aus? Ist Sex mit dir langweilig weil nach Schema F? Hat sie das Gefühl, du willst sie, genau sie so wie sie ist?

S/aldo


ich glaube

ich bin da beileibe nicht der einzige mit 10 oder mehr Jahren... >:(

Ob Sex mit mir langweilig ist, darüber kann ich hier nur subjektives berichten.. ;-) ;-D Ich bringe auch hin und wieder eine Blume mit und so.

Nein, das Problem ist, dass SIE diejenige ist, die sich nicht mehr traut. Sie hat Angst, sie schämt sich. Irgendwas verborgenes. Sie war es immer, die meine Versuche, zu variieren, ausgebremst hat.

Ich mache es in erster Linie, weil ich weiss, dass unser Kind mich zu seiner Erziehung braucht und weil ich die Hoffnung nicht aufgegeben habe. Ohne Kind hätte ich sie allerdings schon verlassen. Ich glaube so lange an uns beide, bis es nicht mehr geht.

SZuzicexQ


es wäre immer so interessant, auch die andere Seite zu hören.

Was würde sie wohl erzählen, wenn ich sie fragen würde, warum sie keinen Sex mit dir will.

Hat sie einen anderen?

Snal\dxo


Sie will mit niemandem Sex

weil ihr die Lust fehlt. Genau so hatte ja der Ursprungsposter auch diesen Faden angefangen.

Dass sie einen anderen hat, schliesse ich daher kategorisch aus. 8-)

y~ea6h3<yeawh


Danke ...

Vielen Dank für Eure Beiträge. Nun fühle ich mich nicht mehr so ganz alleine mit meinem Problem.

Die letzten Beiträge könnte man leicht so verstehen, dass meine Frau nicht mehr auf mich steht. Das ist ja wirklich ein Riesenjammer.

Wir sind nun schon 12 Jahre in der Situation. Unser Familienleben (2 Kinder, 13, 15) ist prima, und ich wünschte wir hätten dieses Problem nicht.

Ich finde meine Frau sehr attraktiv, aber habe nun beschlossen sie absolut in Ruhe zu lassen (keine Anspielungen, kein "Grabschen", ...). Mal sehen was passiert.

Ich fand es immer wichtig ihr Komplemente zu machen, und sie ist attraktiv ...

Naja, ich sehe mich schon als geschiedener Mann ... Sieht schwer nach festgefahrener Situation aus ... Trist.

S)alxdo


Frohes Neues Jahr

und alles Gute!:)*

Ich nehme mal an, dass Du der Ausgangsposter bist??

Ich bin inzwischen soweit mit meiner Frau, dass ich weiss, dass es ihr Unvermögen ist, sich beim Sex fallen zu lassen.

Auch dazu gibt es hier im Forum eine Menge zu lesen. :)D

Sie masturbiert nach eigenen Angaben "hin und wieder" selbst, hat nur unregelmässig Lust und dann eben nicht auf mich (auf andere schon gar nicht). Deine Geschichte klingt wie meine. *:)

Wenn ich dahinter komme, was ihr das Fallenlassen erschwert, komme ich vielleicht an die Ursache für die Lustblockade. Nur, was mich wirklich ärgert ist, dass sie sich nicht für eine Lösung interessiert. In ihren Augen bin ich es ja schliesslich, der etwas will. Und Sex ist für sie nicht wichtig, auch ein entscheidender Hemmfaktor.

Ich denke, ich warte, bis unser Sohn aus dem Haus ist und fange dann mit einer neuen Partnerin neu an. Bin ja noch jung und dann weiss ich ziemlich genau, was mir wichtig ist. Man schaue sich nur all die Jungs (UND Mädels!) hier im Forum an, die sagen: "Ich liebe meinen Partner, aber ihm/ihr/mir ist Sex wichtig und mir/ihr/ihm nicht - was tun?"

Sicher kann man mit mehr Zeit, Dessous, Spielzeug, Fantasie und Reden einiges tun, vielleicht sogar Dinge retten - die Einstellung ändern kann man nicht. Und soll man natürlich auch nicht. Alles hat Grenzen. Jede(r) hat seinen Charakter.

Inzwischen wo ich (in aller Bescheidenheit |-o ) zum halben Experten geworden bin frage ich erstmal die wichtigsten Eckpunkte ab, um zu sehen, ob noch etwas zu machen ist (Reden, mehr Zeit, Fantasie...). Wenn nicht, rate ich sehr schnell zur Trennung. Denn wenn einem Sex wichtig ist und dem anderen nicht und der Häufigkeitswunsch nach GV ist stark ungleich, dann führt dies nach ein paar Jahren Beziehung unweigerlich zum Problem.

Ich glaube übrigens nach etlichen Stunden Forumslektüre :)^, die Geschlechtsrate des unzufriedenen Partners ist m/w: 50/50. Ich denke, dies ist kein Männerproblem.

BaoPd3oni


Hut ab, Saldo!

Ich bin zu spät auf dieses Forum gestossen.

Ich glaube, dass Mütter von den Babys zwangsläufig so viel Liebe und Nähe kriegen (die die Kleinen natürlich dringend brauchen), dass für sie Sex wirklich nur noch auf die "Mechanik" reduziert wird. Das Kuschelbedürfnis der Mütter wird so mehr als erfüllt.

@ saldo:

Ich habe zu wenig Moralin in den Adern, um weitere, lange Jahre zu plappern, zu warten, und frustriert zu sein. (Dafür ist auch mein weiblicher Bekanntenkreis zu gross.) Der Seitensprung gibt mir die Gewissheit, nicht als alter, frustrierter Bock die Hocke machen zu müssen. Und meiner Frau die Möglichkeit, sich einmal pro Monat 5 Minuten Blümchensex reinzuziehen.

2B0Misssxy


Ich hab jetzt hier nicht soviel gelesen, aber bei der Überschrift fällt mir mein Frauenarzt ein, der einmal sagte "Es gibt keine frigiden Frauen, nur unfähige Männer";-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH