» »

Meine Frau ist frigide

R.ebeSccxa


Tu ihr doch was Gutes!

Und wenn das eine Woche am Stück Extremkuscheln heißt.

Aber zeig ihr mal, daß es Dir Spaß macht ihr Gutes zu tun. Ihrem Körper gutes zu tun...

M^oJ:oB7ob


Ihr habt ja Recht

irgendwie.

Nur komm ich selber bei dieser Betrachtungsweise doch auch zu kurz? Es wäre ein ziemlich einseitiges Bemühen was evtl. in einer Enttäuschung mündet. Woher die Motivation nehmen?

Ich dachte immer, (gelegentliches) sexuelles Verlangen wäre natürlich, ein Grundbedürfnis, wie Essen oder Schlafen auch?!

Wie kommt es, dass manche Frauen dieses Bedürfnis verspüren, manche jedoch nicht?

A=nais


Ich sprech jetzt nur für mich:

Ich habe nur dann (unbändige) Lust auf Sex, wenn in der Beziehung alles ok ist, wenn kein (auch unbewusster) Ärger oder Verletzung in mir ist. Ich brauche Nähe und das Gefühl gesehen und verstanden zu werden. In der Beziehung mit meinem Ex hat mir das lange Jahre gefehlt, ich hab ihn auch jede Woche mal "gelassen" nur damit ich meine Ruhe hatte. Mich gruselt heute noch davor :°(

Auch in meiner jetzigen Beziehung habe ich immer dann keine Lust, wenn bei uns was schief läuft, sobald wir alles geklärt haben, ich also wieder Nähe empfinde, hab ich quasi automatisch Lust, die kommt von ganz allein :-)

Schwangerschaft, Geburt, kleine Kinder, Stillen usw. sind davon abgesehen ein ganz schöner psychischer und physischer Stress für die Frau. Ich kann ein Lied davon singen. Allerdings ist es oft auch so, dass sich beide Partner manchmal nur noch als Mama und Papa fühlen und sehen, und nicht mehr als Paar. Da bleibt der Sex dann auf der Strecke..........

SBonn|enwinxd


Tu ihr doch was Gutes!

Und wenn das eine Woche am Stück Extremkuscheln heißt.

Aber zeig ihr mal, daß es Dir Spaß macht ihr Gutes zu tun. Ihrem Körper gutes zu tun...

gute Idee.

Nur komm ich selber bei dieser Betrachtungsweise doch auch zu kurz? Es wäre ein ziemlich einseitiges Bemühen was evtl. in einer Enttäuschung mündet. Woher die Motivation nehmen?

sprichst du von deiner oder von ihrer Motivation? Ihre ist ziemlich gering, das steht fest. Wie ist deine? Du willst doch, oder nicht? Dann unterstütz sie doch mal, macht euch mal ein Kinderfreies Wochenende, oder sowas.

Ich dachte immer, (gelegentliches) sexuelles Verlangen wäre natürlich, ein Grundbedürfnis, wie Essen oder Schlafen auch?!

Wie kommt es, dass manche Frauen dieses Bedürfnis verspüren, manche jedoch nicht?

hm, du dachtest :-o

Bei vielen Frauen ist das nicht so. Sie kennen ihren eigenen Körper nicht, machen keine SB, oft mögen sie ihren Körper noch nicht mal, tun nichts für ihn, sind überhaupt nicht körper-, lustbetont etc. Weißt du, was ich täglich für meinen Körper tue? Das braucht TÄGLICH Zeit. Viel Zeit. Es bringt mir aber was, es verschafft mir ein lustvolles Gefühl, eine große Libido. Das muss man erst mal lernen als Frau, und, ganz wichtig, die Zeit dafür haben. Wenn Kinder da sind, geht das schlecht.. da bleibt die Lust auf der Strecke, logisch, nicht? Welche Frau vernachlässigt schon ihre Kinder zugunsten ihrer eigenen Interessen? Keine, sie würde allzu schnell als Rabenmutter, Egoistin beschimpft werden.

Des weiteren: zu einem lustvollen Leben zu zweit gehört der lusterweckende Partner. Für mich bedeutet das, einen Partner, der sich ebenfalls, wie ich, um seinen Körper kümmert, gepflegt, schlank ist, der sich für meine Lust interessiert und nicht stillschweigend erwartet, dass ich ihm den Antörner mache, während er mich abtörnt. Gleiches Recht (auch körperlich) und Ansprüche für alle.

Zum letzten: Wenn du deine Frau je befriedigt hättest, würde sie immer noch wollen. Was gut ist, davon will man mehr. Was nicht gut ist, darauf kann man dankend verzichten.

Warum fragst du sie nicht danach? Hast du Angst vor ihrer Antwort?

Sonnenwind

MKoJ*oBxob


Jaja

wascht mir nur den Kopf!

Klar, dass Ihr zu ihr haltet! Auch klar, dass ich was tun muss. Erst muss aber etwas von dem Gram, an dem ich mich diesbzgl. im Moment noch verschlucke abschwächen.

Ich kann das alles nicht einfach verderängen und mich um 180° drehen. Soll heissen, einfach so tun, als wäre nichts geschehen.

@Sonnenwind

Also mach ich Morgen mal'n Fläschen auf und wir reden (wenn alles glatt laufen sollte).

Deine Frage nach Befriedigung, ja, die brennt mir schon auf der Zunge, die möcht ich ihr jetzt schon gerne stellen.

Allerdings hört sich das in etwa so an, als ob ich Versagensangst hätte. Und um mich soll es schliesslich nicht gehen, oder?

Ausserdem: Von früheren Beziehungen weiss ich, dass ich doch eher zu den Selbstlosen Liebhabern gezählt werden kann (jaja ich weiss, Eigenlob stinkt), die sich nicht nur darum kümmern, ihr Sperma loszuwerden und sonst nichts.

A0naixs


Jaja

wascht mir nur den Kopf!

Klar, dass Ihr zu ihr haltet! Auch klar, dass ich was tun muss.

Ne, da hast Du mich völlig missverstanden. Ich halte zu niemandem, ich gebe keinem von Euch die Schuld. Alles, was ich sagen wollte war, dass für mich die Lust auf Sex unmittelbar mit meinem Erleben der gesamten Beziehung korreliert. Und dass m.E. in einer Beziehung irgendwo etwas nicht stimmt, wenn die Lust abnimmt oder nicht mehr vorhanden ist. Schuld suchen ist völlig unnötig und überflüssig, wichtig ist allein den alten Müll aufzuräumen, Unzufriedenheit zu beseitigen, Nähe herzustellen und zwar durch offenes und ehrliches Reden ohne jegliche Vorwürfe und Druck. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Deas C'armxelion


@MoJoBob...genau das sagen wirklich fast alle,bedenke nur das deine "suche" sie zu befriedigen nervtötend sein kann /werden kann.......frau meint irgendwann,"nu müsste ich doch mal kommen",nur geht das so auch nicht!!......sowas kann ein echter lustkiller sein.irgendwann lässt du dich nicht mehr gehen,weil du dich fixierst es ihr zu machen und dich dabei einschränkst ... desaster komplett...sorry....

SIonnyenwinxd


Auch klar, dass ich was tun muss. Erst muss aber etwas von dem Gram, an dem ich mich diesbzgl. im Moment noch verschlucke abschwächen.

Ich kann das alles nicht einfach verderängen und mich um 180° drehen. Soll heissen, einfach so tun, als wäre nichts geschehen.

ja, aber DU hast es solange aufkommen lassen. Will meinen: Du hast es solange verdrängt, bis es bei dir so stark geworden ist.

Red ernsthaft mit ihr, auch über die unangenehmen Dinge. Es bringt euch nix, wenn ihr das auslasst.... offen, ehrlich, aber ohne jeden Vorwurf. Schwierig, ich weiß. Versuch, sie zum Reden zu bekommen, und hör dann auch genau zu.

Es geht um euch BEIDE. Und ganz richtig, wie Carmelion schreibt: Ein Mann, der NUR selbstlos liebt, ist leider genauso abtörnend wie einer, der nur auf sich achtet. Richtig ist die richtige Mischung ;-)

Sonnenwind

c,araBmbolxs


Nur komm ich selber bei dieser Betrachtungsweise doch auch zu kurz?

Genau das ist dein Problem! Im Vordergrund steht, das die Kinder nicht zu kurz kommen. Ich habe es selbst erlebt, war immer Alleinunterhalter für mein Kind. Man hält dem Partner den Rücken frei, hat Haushalt Einkauf und Kind zu erledigen und der liebe Mann kommt spät von der Arbeit und will nichts von alle dem wissen :-(

Ich sage nicht das jeder so ist, aber man hört und liest oft davon.

Wenn das Paar an einem Strang zieht, wird jeder entlastet = entspannter = mehr Zeit für schönere Dinge.

Wie du siehst ein Kreislauf. Wenn du Liebe und Aufmerksamkeit schenkst wirst du auch irgendwann ernten. Vielleicht solltest du erstmal nur daran denken zu geben!

MRös?li


dito

mir geht es auch so...bin jetzt mit meiner freundin nach knapp 1,5 jahren zusammen gezogen.und nun wohnen wir seit 3 wochen unter einer decke unt seit diesem tag hatten wir nur einmal sex in der wohnung.ich bin echt am verzweifeln.reiß mir regelrecht den arsch auf um sie zuverführen und dann verhält sie sich so abweisend.ich frage sie dann immer was sie hat und sie meint dann nur keine ahnung.ich versteh die welt net mehr.mir fehlt der sex so sehr mit ihr aber sie hat überhaupt kein interresse mehr daran.die ersten schritte mache immer nur ich...und da hab ich auch keinen bock mehr zu wenn mans 10 mal versucht und nur einmal davon klappt sie zuverführen! wobei dieses verhalten auch schon vorher war.am anfang war alles noch ganz toll so 3 mal die woche sex gehabt und gut,und jetzt...? puste kuchen....gibts nen geheim rezept von euch damen wie wir unsere sexualleben wieder aufpäppeln können?

i#rrlich_t-hh


MoJoBob

wie hier schon angesprochen,denke ich auch,daß bei euch das reden zu kurz kommt.

in einem forum ist es doch eher schwierig,sich in eine person hinein zu denken,die man nicht kennt.

in einer ehe hatte ich das gleiche problem:

einen mann,der spät abends erst nach hause kam,einen säugling,der gestillt werden wollte und mir (nicht ihm) nachts den schlaf raubte.

probleme mit der figur,die nicht sofort wieder so war,wie ich sie gern gehabt hätte und dadurch resultierende komplexe.

eine schwiegermutter,die sich aus nichts heraus halten konnte und mich den ganzen tag wahnsinnig gemacht hat.

mir ist die lust jedenfalls vergangen obwohl ich schon immer ein sexuell sehr aktiver typ war.

und irgendwann kam dann der spruch von meinem mann,ich sei ja frigide und er müsse doch inzwischen bezweifeln,daß ich jemals wirlich lust auf ihn gehabt hätte.

das hat gesessen.und hätte er versucht,mit mir zu reden,und zwar in aller ruhe,dann hätte ich ihm auch einiges erklären können und wollen.

aber er hat geschwiegen,war verunsichert,hat sich die frage gestellt,ob vielleicht sogar die orgasmen gespielt waren.

und weißt DU,welche sorgen,gedanken und wünsche deine frau hat,wenn du sie nicht darauf ansprichst? du sagst ja selber "dann frage ich lieber nicht"

das kan nicht der richtige weg sein.

und sag nicht,du kannst diese oder jene frage nicht stellen,weil es ja schließlich nicht um dich geht.

es geht um EUCH!

M-oJxoBob


@ Mösli

1x Sex in 3 Wochen?- wäre für mich schon ok, könnt ich schon gut mit leben. Ich weiss allerdings wie es ist, wenn man sichtlich erregt letztendlich doch nicht zum Zuge kommt. Sowas entmutigt. Es wird (wie bei mir) dazu führen, dass Du's erst garnicht mehr versuchst. Wenig ermutigend, aber so kommt's. Denn 1. will man nicht auch noch unnötigen Druck ausüben und 2. sich lieber darauf verlassen, dass sie's wirklich will wenn sie vonselber mal kommt. Vorsicht -> ein Teufelskreis indem ich mich schon seit Jahren befinde! Das Ende bildet dann ein solcher Thread indem Du darauf aufmerksam gemacht wirst, was Du alles falsch machst!

@Carmelion, Sonnenwind, Carambols

Ich weiss was ich meiner Familie schuldig bin. Ich gehe nicht in Kneipen, rauche und trinke nicht und hab auch sonst keine Allüren. Ich kömmere mich mit um den Haushalt, den Müll, die Getränke, gehe ab und zu mit einkaufen und bring die Kinder meistens mit in's Bett. Und daß ich das Leben eines Paschas führe, würde mir eh schon keiner abkaufen. Ich wünsche mir ja auch, dass es so ist, wie Ihr alle sagt, dass die Kinder alles von ihr fordern und für mich nichts mehr übrig bleibt, aber verdammt: Paar Minuten die Woche müssen doch da sein oder?

Ein Quäntchen natürliche Geilheit, ab und zu würde mir schon genügen. Muss nicht gleich ein Vamp draus werden, den hab ich schliesslich auch nicht geheiratet.

Ich schwelge also so zwischen Selbstmitleid, Schuldeingeständnissen und einem ganz gewöhnlichen Besuch im Puff. Ist wie Achterbahn fahren nur, dass die nicht anzuhalten scheint!:°(

C$lavudsia


Also in der Zeit in der ich stillte, war ich die ungeilste Person der Welt. Ich fühlte mich als Muttertier und sonst gar nichts. Unattraktiv und ausgeleiert sowieso.

Stillen ist eine natürliche Empfängnisverhütung, ist eben so für die Frau.

Du kannst nur abwarten, sorry, was anderes kann ich dir nicht sagen. Sei zärtlich, zeig ihr, dass du sie trotzdem liebst.

Eines verstand ich aber nicht, wieso kommt sie mit einem Handtuch? Wie läuft denn Sex bei euch ab normalerweise?

Und an alle Männer, die diese Durststrecken erleiden, überlegt mal, in welcher Situation sich eure Frauen befinden. Langeweile und tägliche Routine, also bietet was, Ausflüge, Essen zu zweit, WE Ausflug ohne Kinder, Gespräche, schickt sie mit Freundinnen zum Saufen weg, da geht am meisten, weil sie sich da mal so richtig aussprechen können und auf neue Ideen kommen.

MpoJ:oBoxb


@ Claudsia

na endlich mal eine Aussage, die ich gern höre.

Sollte ja auch mal irgendwann vorüber sein, die Stillzeit. :-)

Mit dem Handtuch unter'm Arm hätt ich wohl sagen sollen. Es zeigt mir so , dass es wiedermal Zeit zum Melken ist, meine Laune sich bessern muss und so weiter. War/ ist also eher mechanischer Natur.

sKt8yl2e-xb


Auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen - Ich werde nie heiraten und schon gar nie Kinder zeugen. Da wird einem ja Angst und bang, wenn man hier mitliest.

Im Ernst - Ich habe wahrscheinlich nicht ganz die Lebenserfahrung, wie die Meisten in diesem Faden. Schon gar nicht die des Eröffners. Aber ich hab seit 10 Jahren feste Freundinnen, habe momentan meine 4., ernste Beziehung. Allerdings habe ich in dieser Zeit die Unterschiedlichsten Frauen kennengelernt, gerade, was das sexuelle Verlangen angeht. Da gab es "fast-nymphomane" und es gab welche, die versuchten mir allen Ernstes beizubringen, sie würden nie masturbieren (2 Frauen, die vom Charakter völlig unterschiedlich waren). Mit meiner jetzigen tue ich es jeden Tag, wenn wir uns sehen. Mit einer ex hatte ich nach 3 jahren Beziehung nur noch alle 3 wochen. Lange Rede, kurzer sinn: Es gibt Frauen, die haben einen ausgeprägten sexualtrieb, andere einen geringen sexualtrieb. Wenn dann noch die Ehe geschlossen ist und Kinder kommen, ist´s bei denen ganz vorbei. Sorry, wenn ich´s so ausdrücke, aber ich bin seit einiger Zeit hier im Forum dabei. Man liest ja einiges. Nach einiger Enttäuschung in Beziehungen hab ich mir angewöhnt, ganz subtil in Erfahrung zu bringen, wie meine neue Flamme denn zu DEM Thema steht. Ganz ehrlich, wenn mir eine sagt, ihr reiche einmal die Woche, oder es sei ihr nicht wichtig, oder (noch geiler, auch schon erlebt), sie tue es nur ihrem freund zuliebe, dann ist die Sache eh schon durch. Egal, wie ich mich in die person verguckt habe. Ich weiß dann, daß es nicht auf dauer gut geht. Es geht einfach nicht, wenn die Berdürfnisse so auseinanderklaffen. Da hilft dann später auch kein reden mehr und blablabla, von wegen romantischen Abend machen, sie verwöhnen, wenn sie keine Lust hat, hat sie keine. Aus. Damit wir uns nicht falsch verstehen - umgekehrt gibt es das ja genauso, daß der Mann keine Lust hat. Man muß sich einfach vorher im Klaren sein. Gut, hart ist´s dann, wenn sie die ganze Zeit Lust hat, aber es dann mit der Zeit nachlässt. Dann verläßt man die Person ja nicht einfach. Hab ich auch nicht getan. Ich hab 11 Monate ausgehalten.

Wenn´s doch für alles ne Lösung gäbe...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH