» »

Wie nennt man männliche "Schlampen "?

A7pfmelmoxst


"Schlamperich" ist das Wort, das du suchst

M|ar<y-Kaxte


macho

meiner meinung nach wird eine Schlampe so definiert:

eine Frau, die Spaß daran hat, ihre sexuellen Bedürfnisse auszuleben und das auch mal mit verschieden Männern zu tun.

Weil Männer das in ihrem Selbstbewusstein als Herr über die Frauen stört, weil diese sich eben auch mal nehmen was sie wollen. Das passt den Männern nicht und deswegen wird einfach ein abwertender Begriff erfunden....Ich finde sowas einfach erbärmlich....

So viel zum Thema Gleichberechtigung zu unserer Zeit, ja ich weiß, dass passt jetzt nicht so rein, aber das musste ich einfach mal loswerden...

TUura:ndoxt


Warum nicht einfach...

... Schlampe?

Viele Schimpfwörter werden in der männlichen Form auch für Frauen gebraucht (zum Beispiel gewisse Worte mit "A"). Als können die Männer auch mit weiblichen Schimpfworten bedacht werden. :-)

D%iavxolo


In diesem Zusammenhang

eine kleine Filmempfehlung nächste woche Donnerstag

[[http://www.pro-sieben.de/spielfilm_serie/spielfilme/madebyprosieben/chilli/home/]]

;-D

M]rs|.U-nb)ekaxnnt


@Mary Kate

Und genau das stimmt nicht. Für uns Frauen ist es so leicht hunderte Männer ins Bett zu bekommen und umgekehrt nicht und das kannst du auch nicht bestreiten. Aber was mir bei dieser Diskussion schon immer aufgefallen ist: Getroffene Hunde bellen...

ENin zguter| Freuxnd


ich kenne

da nur den Ausdruck *Schlamper*

liebe Grüsse

A0ncxk


Mrs. Unbekannt

Und was ist mit den zig Männern, die nur mit dem Finger zu schnippen brauchen, mit dem die Frauen freiwillig ins Bett springen und er nicht viel dazu tun muss?

LYila-IMons5texr


Eine männliche Schlampe nennt man eigentlich:

Hurenbock

(Hoffentlich wird das jetzt nicht gelöscht, ist aber halt so!) |-o

HzoehlSenfoxr-schexr


Den Saeufer und...

..den HURENBOCK erkennt man selbst im schoensten Rock! ;-)

PRIA


Toller Hecht

denn üblicherweise werden "leichtlebige" Frauen als Schlampe bezeichnet, Männer die sich so verhalten sind aber tolle Kerle....

verkehrte Welt !!!

Gruß Pia

M/rs.>UnbekaInxnt


@anck

Also wie viele Männer gibt es denn wirklich die nur mit dem Finger zu schnippen brauchen? Brad Pitt, George Clooney, tja und wer noch? Diese Männer sind sowas von rar gesät, ich denke es gibt in Deutschland weniger als 500 von ihnen. Und außerdem sind die Frauen, die sich auf solche dann einlassen wohl auch Schlampen.

Fjremder_RohneE_Niamen


Ms Unbekannt

Frauen, die mit einem George Clooney - Typen Sex haben, weil er ihnen gefällt sind deiner Auffassung nach Schlampen?

Ich sage da mal ganz vorsichtig:

Frauen mit einem solchen Frauenbild machen das Ganze nicht unbedingt besser*

Wenn sie gerne Sex mit IHM hätte (weil er ihr gefällt und sie einfach LUST drauf hat) und Er gerne Sex mit IHR hätte (obgleich er jede kriegen kann, weil er so toll aussieht)

Wer ist dann die Schlampe?

Sie?

Er?

Beide bekommen, was sie in diesem Fall haben möchten, oder?

MWrs.U1nbe2kannxt


Ich meine nicht, dass sie eine Schlampe ist nur weil sie mit ihm schläft. es kommt auf die Vorgeschichte an. Wenn sie sich vorher kennen lernen und so ist es okay, aberwenn er einfach nur sagt, "hey willst du..." und sie sagt dann gleich ja, dann ist sie ne Schlampe.

A>nck


Also Mrs.Unbekannt, ich muss Fremder_ohne_Namen zustimmen... du trägst so nicht wirklich zu einem besseren Frauenbild in der Gesellschaft bei.

Eigentlich gibst du damit den Männern das Recht jede Nacht eine andere abzuschleppen, weil sie sich ja dafür bemüht haben - vor allem was für eine tolle Leistung :-/ - und Solofrauen, die einfach öfters Lust auf Sex haben sollten sich weiterhin zieren, weil es für sie ja einfach ist. Damit stellst du Sex (ONS) als eine verwerfliche Sache hin, vor allem für Frauen.

Um klarzustellen, ein Mann UND eine Frau, die wirklich regelmässig herumpoppen, sind für mich BEIDE Schlampen. Denn ein paar Auswahlkriterien sollten schon BEIDE haben, durch die Gegend poppen finde ich verwerflich. Der Suche nach dem nächsten schnellen namenlosen Fick setze ich bei diesen Menschen psychische Ursachen, oder einfach Dummheit voraus.

M2a}ry-K;axte


Mrs.Unbekannt

Aber der Mann ist doch dann auch eine Schlampe, nicht nur die Frau oder??

und wie soll ich das "getroffene Hunde bellen" denn verstehen??

Mich hat noch niemand als Schlampe bezeichnet, aus dem einfach Grund, weil ich bis jetzt nur mit einem Typen im Bett war und das ist mein Freund.

Aber trotzdem habe ich nichts gegen Frauen (und eben auch Männer) die, wenn sie Lust auf sex habe, sich eben jemanden suchen. Ich finde daran nichts verwerfliches....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH