» »

Sex und Wasserbett

M!ichaelk1197/0 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

meine Frau und ich spielen mit dem Gedanken uns ein Wasserbett zu kaufen, da unser derzeitiges Bett schon ziemlich unter dem gerammle gelitten hat.

Hat hier jemand schon ein Wasserbett und welche Erfahrungen damit gemacht ?

Was sollte den schon beim Kauf beachtet werden und kann man den in einem Wasserbett genauso "aktiv" sein wie in einem "normalen" Bett ( mit Matratze usw) oder muß mit "Einschränkungen" gerechnet werden bzw. was muß beachtet werden? Wir könnten uns z.B. vorstellen, dass es mit high heels probleme geben könnte usw.

Danke schon mal für die Antworten.

Antworten
Ajmaunext


Wir haben seit ca einem Jahr ein Wasserbett und sind damit sehr zufrieden. Alle Aktivitäten die in einem normalen Bett möglich sind sind meiner Meinung nach auch im Wasserbett möglich - auch wenn man am Anfang seine Techniken vielleicht etwas umstellen muss. Ein Wasserbett gibt eben doch mehr nach, als eine normale Matratze.

Was die Haltbarkeit angeht habe ich keine Bedenken, auch nicht mit High-Heels. Wir haben Katzen, die das Bett regelmäßig mit ihren Krallen beharken, und es ist nichts kaputt.

Über der Wassermatratzen ist noch eine recht dicke 'Auflagedecke', und darüber kommt dann noch das Laken. Insofern besteht wenig Gefahr, dass das Vinyl versehentlich beschädigt wird. Man muss bedenken, dass das Wasser im Wasserbett ja nicht unter Druck steht, sondern quasi wie in einem Planschbecken mit Deckel steht. Wenn man den Verschluss abschraubt spritzt also auch nichts heraus.

Ihr solltet am besten ein Bett mit 2 getrennten Wassermatratzen nehmen, denn erstens kann dann jeder die Beruhigungsstufe, die bestimmt wie lange das Wasser nach einer Bewegung 'schwabbelt', frei wählen und die Temperatur später seperat einstellen (sehr praktisch, weil viele Frauen ein höheres Wärmebedürfnis haben als ihre Partner), zweitens liegt der leichtere Partner bei einer durchgehenden Wassermatratze immer auf einem Wasserberg, jedenfalls wenn der Gewichtsunterschied mehr als 10 Kilo beträgt.

Eine 'Besucherritze' entsteht bei zwei getrennten Wassermatratzen nicht, bzw. sie ist nicht spürbar, die beiden Matratzen schmiegen sich dicht aneinander.

Hoffe das hilft Euch weiter,

Amaunet

A\maunxet


Achso, da fällt mir noch ein, es gibt Hotels, die bieten Zimmer mit Wasserbetten an, zum Probeschlafen. Das solltet ihr vielleicht in Erwägung ziehen, denn es gibt Leute, die behaupten, nicht in einem Wasserbett schlafen zu können...

Ich denke allerdings, dass es eher eine Gewöhnungssache ist. Viele Leute, wir eingeschlossen, schlafen auch seit der ersten Nacht problemlos darin.

MTichNael1R197x0


@ Amaunet

Vielen Dank, für Deinen ausführlichen Beitrag, ich denke da werden meine Frau und ich mal in den nächsten Wochen mal in ein Fachgeschäft gehen und probe liegen.

Auz{rYael


Eine Frage: wie reagiert das Wasserbett auf Musik ?

Zum Hintergrund meiner Frage:

Ich hab vor einem Jahr Wellness-Urlaub gemacht und mich für eine Klangliege angemeldet. Im Prinzip ist diese Liege eine Art Wasserbett. Unterhalb (ca. 1 Meter weg von der Liege) waren große Musikboxen angebracht. Die Schwingungen der Musik wurden auf das Wasserbett übertragen - es war HERRLICH. Du liegst einfach nur da und das Bett massiert Dich im Takt der Musik oder besser noch: Du hörst die Musik nicht nur, Du spürst sie auch - ein wunderbares Gefühl. Das hat mir damals so gut gefallen, dass ich diese Liege jeden Tag gebucht hab.

Seit damals geistert mir immer wieder der Gedanke durch den Kopf, eine eigene Klangliege zu haben. Aus diesem Grund würde mich interessieren, ob Du / Ihr schon ähnliche Erfahrungen mit Eurem Wasserbett gemacht habt bzw. ob es mit einem "normalen" Wasserbett überhaupt möglich ist, diese als Klangliege zu benutzen.

Mlichael1x1970


@ Azrael

Hört sich interessant an, aber damit die Schwingungen das Bett aufnehmen und an Dich weitergeben kann, muß die Musik doch socherlich zeimlich laut sein, bzw. viel Power haben. Ich kann mir vorstellen, das dies die Nachbarn nicht erfreuen würde, zumal z.B. Bässe in einem Mietshaus bei enstprechender Lautstärke im ganzen Haus warnehmbar sind.

A(zraexl


Die Musik der Klangliege damals war nicht laut, hatte aber einen tiefen Bass. Du hättest Dich also ganz normal unterhalten können und hättest die Schwingungen trotzdem deutlich gespürt.

Es ist auch logisch, dass die Musik weder sonderlich laut, noch wild sein durfte, zumal es sich um einen Wellness-Aufenthalt und kein Rock-Konzert handelte. Es war eine harmonische, entspannende Musik ... die Klänge waren weich und angenehm, aber mit einem sehr tiefen Bass unterlegt.

Der Trick bei der Sache ist die Unterlage der Wassermatratze. Diese ist nicht etwa ein Gestell oder Tisch, sondern ein großer Resonanzkörper ähnlich einer Gitarre. Durch die Musik wird der Körper in Schwingung versetzt, der diese über das Wasser an den Menschen überträgt.

Medizinisch betrachtet wird diese Liege gezielt gegen Verspannungen eingesetzt - aber alleine der Effekt ist Entspannung pur für Körper und Seele :)^

Mich würde interessieren, ob sich ein ähnlicher Effekt einstellt, wenn man auf einem herkömmlichen Wasserbett liegt. Vermutlich weniger stark, da das Bettgestell kaum einem Resonanzkörper entspricht - ich könnte mir aber dennoch vorstellen, dass etwas zu spüren wäre - dann wohl allerdings mit sehr viel lauterer Musik.

rAedbVikxer


@ Azrael:

empfehlenswert für Dich wäre vielleicht einmal ein Aufenthalt im Thermalbad von Bad Sulza /Thüringen. Dort gibt es ein separates Bad, in dem Unterwassermusik eingespielt wird. Die Entspannung ist ganz toll, das Bad ist europaweit einmalig. Google mal, dann erfährst Du mehr darüber.

NTowoonfder


@redbiker

Sieht nett aus, aber wegen der Unterwassermusik ist es noch lange nicht einzigartig in Deutschland (oder Europa).

Z.B. in der Roetgen Therme (einfach mal googlen) gibt es das auch. Und es ist alles textilfrei. Man schwebt nur noch.

lVavitavedolxce


*huhu michael

ich schlafe schon seit ca. 13 jahren in einem wasserbett, mittlerweile sogar in einem unberuhigten. anfangs hatte ich große bedenken, daß mir übel werden könnte wegen der schaukelei. war aber kein problem. das schwabbeln hält sich auch da in grenzen und beruhigt sich sehr schnell wieder. was den sex angeht, ist es die ersten male etwas gewöhnungsbedürftig, weil du keinen festen grund unter dir hast. es macht aber mindestens genauso viel spaß wie im normalen bett.

ansonsten kann ich mich amaunet nur anschließen.

übrigens gibt es auch geschäfte, die bis zu 4 wochen probeschlafen anbieten, falls ihr euch unsicher sein solltet in sachen beruhigung. letztlich war es eine gute entscheidung. ich schlafe fester, es ist immer kuschelig warm, verspannungen und rückenprobleme lösen sich.

schon mal viel spaß beim ausprobieren ;-)

H3oehlenDforxscher


Auch ich..

..haett gern ein H2O Bett aber wer gibt mir das Geld dafuer ??? :-/

MFicxhaelA1197x0


Vielen Dank nochmals für die Beiträge

Ich glaube wir werden uns da ein kuscheliges Bett zulegen, hört sich bisher sehr positiv an. Haben uns auch schon einwenig im Internet informiert und wird auch aus geundheitlichen Gründen empfohlen.

Und wenn man es genau nimmt ist ein Wasserbett auch nicht viel Teuerer als ein "normales" Bett. Waren erst neulich in einem Bettengeschäft und wenn einigermaßen etwas gutes haben will ( meine Frau hat auch einwenig Rückenprobleme und da ist eine ALDI-Matratze nicht ausreichend), dann ist man auch schnell bei 2,500 € für ein Doppelbett ( Gestell, Lattenrost, Matzratze usw.) und für dieses Geld gibt es auch schon gute Wasserbetten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH