» »

Orgasmus ist Kopfsache - Kontrolle durch Gedanken - Wie?

C'yM-axN hat die Diskussion gestartet


Herzlich Willkommen in diesem Thread.

Ich wusste nicht genau wie ich den Titel gestalten sollte, ich denke aber so wie er jetzt ist trifft er das ganze. Es geht mir darum, einen Trainingsplan zu erarbeiten, mit dem männer und Frauen ihren "kopf" so trainieren können, dass eine gezielte orgasmuskontrolle möglich wird.

Kurz zur vorgeschichte:

1. Ein Freund hat mir erzählt, dass er versucht hat ohne seinen penis zu berühren, nur durch gedankenkraft, zum orgasmus zu kommen. Dies sei ihm nach gut einer stunde intensiven "gedanklichen masturbierens" auch gelungen.

2. Seit mein Penis in "professionellen händen" ist, hab ich probleme bei der sb. Ich fang an, er wird hart, ich mach weiter, er wird schlaff und dann nichtmehr hart vom rauf und runter. Ich könnte mir 5 stunden lang einen schrubben und würde auf ner erregungsskala von 1-10 nicht über die 2 hinauskommen.

Kaum denk ich aber währenddessen an ne szene die mich anmacht, ist er schnell wieder hart und wenn ich weiterhin im kopfkino die hauptrolle spiel, komm ich auch super zum orgasmus.

Wenn eine bestimmte frau aber z.b. mit ihrem mund nur kurz tief und genüßlich meinen penis verwöhnt, dann kommts mir schon fast, obwohl ich an nichts denke, vielleicht sogar versuche an etwas unerotisches zu denken um mich etwas abzutörnen (den alten "trick" kennt wohl jeder). Liegt vielleicht daran, dass es sich so verdammt gut anfühlt - aber halt

Fühlt es sich wirklich gut an ? Oder bilde ich mir das ein, weil ich schon zuviele pornos gesehen hab ?

Ich glaub es macht kaum einen unterschied von der reibung her ob ich jetzt mit gleitgel 5 minuten masturbiere oder sie mir 30 sekunden einen bläst. Fast garkeinen unterschied dürfte masturbieren mit gleitgel und penissex (wie sabine sagt), also das rein und raus mit dem penis aus der feuchten vagina machen. Und dennoch: Dringe ich in ihre Vagina ein bin ich sofort auf stufe 3-5, kommt drauf an. Fange ich an zu masturbieren bin ich auf 0,000

Der Unterschied liegt also nicht im "material", nicht im greifbaren, sondern im Kopf. So hab ich mir überlegt, ob ich, zusätzlich zum pc muskeltraining (seit 10 monaten) noch ein kopftraining machen könnte, um meine orgasmuskontrolle und damit meine fähigkeiten als liebhaber weiter zu steigern. Ich muss dazu sagen dass ich überzeugt davon bin, dass so ein training wirklich wirkungsvoll ist, wenn man weiß, wie.

Man liest manchmal so tips in Frauenzeitschriften, z.b. an Frauen die Probleme mit der Lust haben: "gehen sie mal gemüße einkaufen und denken sie dabei nur an sex.. bananen, gurken etc.. damit kommt ihre libido wieder in schwung"

Es gibt mittlerweile einige Männer, deren Ziel es ist, sich selber zu trainieren, um der Frau bessere Befriedigung zu verschaffen, und sich dadurch gut zu fühlen. Der Sex wird dadurch besser und auch erfüllter. Ein mann der weiß wie er seine Frau zum orgasmus bringt ist ein selbstbewusster und glücklicher liebhaber. Als mann zu seinem glück zu kommen ist ja im normalfall nicht all zu schwer. Die wirkliche Kunst liegt darin eben zu kommen wann man will und zwar dann, wenn die Frau voll und ganz befriedigt ist, dann ist man selbst auch zufrieden.

Ich hab keine Probleme zu sagen, dass ich (früher häufiger) oft zu früh komme beim sex (zu früh = früher als ich es will, vor der Frau z.b.). Mittlerweile ist es kaum ein Problem, durch das PC muskel training und verschiedene andere Tricks und trainingsprogramme bin ich nach 5 minuten wieder startklar oder komme eben nicht zu früh, befriedigend ist das alles aber nicht. Ich strebe nach der totalen kontrolle, ich will über meinen Orgasmus vollständig herrschen. Das geht nur durch Gedankenkontrolle.

Ich hab aus dem tantra bereich mal dinge wie den "großen kreis" und den "kleinen kreis" (heißt das so ?) versucht, aber nicht hinbekommen. Dazu müsste ich vielmehr davon verstehen. Nun will ich eben versuchen mit allen die interesse haben ein training zu finden, durch das man mit dem kopf alleine den orgasmus kontrollieren kann. - Das muss gehen, ich bin mir 100% sicher. Nur wie ist die Frage.

Also zu versuchen ohne körperlichen kontakt zum orgasmus zu kommen ist z.b. eine möglichkeit des trainings. Es ist allerdings schwierig (für den einstieg ungeeignet) und ich bin mir nicht sicher ob das nicht in die "falsche richtung" trainiert ist - da man ja trainiert zum orgasmus zu kommen und nicht von ihm weg - nur durch gedanken..!

Wer weiß, wie man seinen Kopf trainieren kann. Gibt es möglicherweise eine reihenfolge von bildern, die man sich vorstellen kann ?

Ich hatte mal die Idee ihm Rahmen des PC muskel trainings meine erregungsstufen 1-10 mit bildern zu verknüpfen, die mich verschieden stark stimulieren. 0 war z.b. ne Kuh die gras frisst - nichts erotisches dran. 10 war z.b. wie ich ne frau bei mir aufm wohnzimmertisch leck (lecken macht mir am allermeisten spaß :P)

Was könnte 1 sein ? oder z.b. 0 ist eine nackte, 80 jährige (will niemandem zu nahe treten!) 1 ist sie als 70 jährige, 2 als 60, 3 als 50, 4 als 40, 5 als 30, 6 als 20 jährige, 7 ist die 20 jährige mit gespreitzten beinen, 8 mit ihrer hand dazwischen, 9 mit dem finger drin und der anderen hand an der brust - 10 eh schon zu spät :-) ihr orgasmus z.b.

Jetzt müsst ich nuroch irgendwoher diese Bilder bekommen und mir fest einprägen, sodass ich sie mir leicht vorstellen und darauf konzentrieren kann. Ziel ist es natürlich, in den erregungsstufen frei "springen" zu können, und zwar ohne das eine "resterregung" bleibt - dies ist nämlich momentan mein problem. Ich kann von 8 auf 4 springen, aber es fühlt sich dann an wie 5 und dann bin ich auch sofort bei 5. Irgendwann bin ich dann bei der 9 und kann nichtmehr runter, weil sich soviel "resterregung" aufgestaut hat. Ich will also trainieren von der 9 auf die 0 zu springen. Das geht nur durch die kraft der Gedanken. Ich will dann auch 0 erregt sein und nicht etwa 2, wenn ich von der 9 "springe".

Weiß jemand ein wirkungsvolles modell mit dem man "resterregungsfrei" springen kann ?

Wie könnte man im alltag (arbeit etc) trainieren ?

Sodenn, geh ich mal trainieren :-) und nacher ham sich hoffentlich n paar gefunden die ernsthaft einen "trainingsplan für den kopf" erarbeiten wollen. Bis denn

Antworten
zmuckerxgirl


Hört sich wirklich interessant an, was Du Dir so für Gedanken machst. Wenn das alles so irgendwann mal funktioniert, wie Du Dir das vorstellst, d.h. wenn Du Deinen "Trainingsplan" fertig hast, dann lass es uns wissen... :-)

Sih}adoxm


klingt super...

schwer!

Naja ich würde sagen die Sache lohnt sich, aber du solltest nicht zuviel erwarten vom Forum. Ob man hier sowas gescheites hinkriegt? Vielleicht doch eher im kleinen Kreis produktiv an so einem Plan arbeiten.

C2yMaN


naja

ich hab mir ja gedacht, dass der Kreis automatisch klein wird. Erstens das Topic, da clicken nur die rein dies intressiert und das sind schonmal nicht allzuviele, da ja themen wie "mit 14 analsex - ist das normal ?" viieel intressanter sind :-)

zweitens wird der Kreis weiter verkleinert, indem viele vor dem lesen meines doch lang geratenen beitrages zurückschrecken und nochmehr davor sich gedanken zu machen und einen umfangreichen beitrag zu schreiben.

Eigentlich hoffe ich, dass es so wird wie beim pc-muskel trainings Faden :-)

So, da vorhin meind hund gassi gehen wollte komm ich erst jetzt zum trainieren. Dafür hab ich aber auch frische luft geschnappt und so einen freien kopf :-) ideale trainingsvorraussetzungen also und: ich freu mich richtig drauf :-D

vNolWvic


hey das klingt echt interssant

wie kann man dich denn konkret dabei unterstützen also wie kann mitwirken und was kann ich tun?

lg

volvic

CIyMxaN


nunja

Ich geh jetzt erstmal fußballspielen, danach schau ich hier nochmal ausfühlich rein. Mein erster trainingsversuch grad hat gut begonnen, ging dann aber völlig danaben - dazu nach dem fußball mehr.

Konkret kann man mich unterstützen indem man z.b. selber trainiert, so wie ich, sich irgendwelche sachen überlegt (das mit den bildern hab ich heut versucht, aber wie gesagt, ist gescheitert. Beim ersten mal denk ich mir da allerdings nichts. Ich werd weiter trainieren.)

Oder indem leute hier schreiben die schon erfahrung mit dem kopftraining haben. Die vielleicht unbewusst ihren kopf schon einsetzen um den orgasmus zu kontrollieren. Was ich beim sex mit der partnerin z.b. bemerkt habe:

Wenn sie mir ins ohr stöhnt beim sex, dann bin ich sehr schnell auf 10

(obwohl ja die reibung etc. alles gleich bleibt - also reine kopfsache!)

Wenn ich mit ihr rede (natürlich einfallsreich und erotisierend :P) dann kann ich viel viel länger. Während dem reden mach ich mir nämlich keinerlei gedanken über "ihn" und konzentriere mich nicht so sehr auf mich selber. Ich würde mich aber gerne auf mich selber onzentrieren, sonst kann ich ja meine lust nicht aktiv steuern.

(auch das reden verändert an dem "mechanischen" vorgang nichts - also wieder reine Kopfsache !)

Was mir z.b. nicht hilft ist mir irgendwelche ekligen Bilder vorzustellen. Das bringt garnichts, kann ich also auchnicht mit der skala von 1-10 verknüpfen. Ich bräuchte irgendein bild, das psychisch das auslöst, was physisch das zusammendrücken der eichel vor dem ponr (point of no return, kurz vor dem orgasmus) bewirkt: einen plötzlichen lustverlust um einige stufen. Bei mir ist die lust (das "wie erregt bin ich?" gefühl) allerdings nach 2-3 stößen wieder voll da (mit der physischen methode) mit einer psychischen könnte ich das viel bequemer und vor allem gezielter, sicherer und dauerhafter steuern.

Ich dachte dass die leute die es interessiert sich einfach mal gedanken machen wie man mit dem kopf alleine seine lust kontrollieren kann. Aus den verschiedenen vorschlägen und hoffentlich Berichten von experimentierfreudigen "mittrainierern" können wir dann vielleicht ein training zusammenstellen dass gezielt auf die orgasmuskontrolle wirkt.

bis nach dem fußball :-)

CWyMa:N


so

Nu bin ich aber Müde. Also ich hab mich rein durch Kopfkino auf stufe 4-5 bringen können - auf anhieb. Der Penis wurde allerdings nur halb steif, fühlte sich aber knallhart an (hatte die augen zu). Was sehr interessant war, dass ich immer mehr das verlangen hatte meine prostatazone von außen zu stimulieren (bereich zwischen anus und hodensack streicheln z.b.) Wenn ich das dann allerdings mache, sinkt meine lust um 2-3 stufen ab. Das gefühl ist aber so stark irgendwann, dass ich hinfassen muss. Wohl so ähnlich wie wenn man 1 stunde die frau mit der zunge verwöhnt, ohne die klitoris direkt zu stimulieren, bis sie es halt nichtmehr aushält.

Ich habe festgestellt, dass ich mir leider die Bilder sehr schlecht vorstellen kann. Mein kopfkino ist also unscharf. Möglicherweise liegt der schlüssel zur orgasmuskontrolle in der fähigkeit sich bilder lebhaft und in voller qualität vorstellen zu können. Das kann man z.b. trainieren indem man sich ein modellauto o.ä., einen gegenstand mit vielen kleinen details, anschaut und danach versucht die details ohne den gegenstand anzuschauen, aufzuzählen, bzw das auto (in dem fall) zu zeichnen. Ich werde also mal versuchen mir den ganzen tag über dinge anzugucken, die augen zu schließen und versuchen diese dinge in mein gedächtnis zurückzurufen. Das ganze muss man natürlich nach ca 5 minuten nochmal versuchen - da kann man sichs dann schon viel schlechter vorstellen. Nach mehr als 20 minuten kann ich wahrscheinlich nurnoch die umrisse des autos und die farbe ins gedächtnis zurückrufen - und möglicherweise ein detail, dass besonders auffiel... hm vielleicht lässt sich das ausnutzen. Ein teil eines bildes, der mich besonders erregt z.b., ihn müsste ich versuchen mir sehr genau ins gedächtnis zu rufen - wann immer ich will.

Nun müsste ich erstmal bilder finden, die so einen "spot" haben.. hm *such*

Möglicherweise ist es nicht nur durch visuelle vorstellungen, sondern auch durch akustische signale zu schaffen auf der erregungsleiter zu klettern. Stöhnen z.b., von der partnerin/ dem partner, dass man sich auf kassette aufnimmt und dann versucht es ins gehör zu rufen, wenn es garnicht an ist. hmhm..

Vielleicht ist es aber auch schlecht, das pc muskel training mit den erregungsstufen als grundlage für die orgasmuskontrolle des kopfes zu nehmen. Momentan denke ih, dass es ein guter anfang ist.

JYohans}sone`r


die idee des erregungskontrollierens ist nicht schlecht.

allerdings durch konkrete bilder auf verschiedene erregeungszustände zu springen ist ja wohl nur durch nicht nachdenken zu erklären, oder ?

ich meine: du hast dir da viele sachen ausgedacht, ganz toll finde ich das.

und durch die beschreibung weiss man auch was du willst. (ich zumindest).

aber das mit den bildern ?!?!?!

W;ifo


Dickes Respekt an dich!

Ich kann deine Aspekte wie Stöhnen fördert die Lust, ... total nachvollziehen! Ich habe mir noch keine intensive Gedanken darüber gemacht, aber jetzt wo du es ansprichst, fesselt mich das Thema doch!

Werde das Thema hier weiter verfolgen^^

CwyMaxN


tjo

@johanssoner

Mit Hilfe des PC-Muskel trainings kann man sich verschiedene Erregungsstufen antrainieren, zwischen denen man dann springen kann. Stufe 0 ist total unerregt, stufe 10 ist der Orgasmus, 9 kurz davor etc. Nun kannst du ja nicht an deinen penis hinfassen wie an nen vibrator mit 10 knöpfen und einfach einen drücken um in ne andere erregungsstufe zu kommen, ohne jetzt mal n blatt vor den mund zu nehmen: Wenn du merkst dass du so geil bist dass du bald kommst, dann kannst du es nur herrauszögern indem du z.b. langsamer stößt oder ne kurze pause machst - richtig ? Du hast die Sache einfach nicht unter kontrolle. Es ist ja auch ziemlich deprimierend wenn die Freundin dir ins ohr stöhnt "oh jaaaaa ich komme gleich" und dich das auf einen schlag so anmacht dass du kommst - vor ihr natürlich, wodurch dein penis schlaff wird und sie nichtmehr ihren O kriegt, zumindest nicht durch "penissex" in den nächsten 10 minuten. Nun gut, diese Erregunsstufen von 1-10 hab ich mir nun gedacht, könnte ich doch mit bildern verknüpfen, damit ich leichter von einer stufe zur anderen kann. Die erregung ist ja eine ansteigende kurve, es gibt ja keine basislager wie bei ner bergbesteigung auf denen man sich ausruhen kann, es ist also nicht so einfach zwischen seinen erregungsstufen zu wechseln, wenn man den unterschied zwischen stufe 4 und 5 nicht klar abgegrenzt kennt "bin ich noch in 4 oder ist das jetzt schon 5 ?"

Darum mein selbstversuch: Ich verknüpfe die Stufen mit konkreten Bildern, d.h. ich weiß ganz genau, dass wenn ich mir die 40 jährige vorstelle (mit beispiel von oben) ich auf stufe 4 bin. Wenn ich dann auf 5 will, stell ich sie mir als 30 jährige vor - ohne jegliche manuelle stimulation sollte das garkein problem sein. Ab stufe 7 wirds glaub ich schwierig, man muss dann eben schon n bild gefunden haben, dass einen mit hilfe der vorstellungskraft so heiß machen kann, das man definitiv sagen kann "ja, das ist stufe 7". Stufe 9 muss dann etwas sein, dass dich allein dadurch, dass du es dir vorstellst, bis kurz vor den orgasmus bringt. Und stufe 10 ist dann das, was mein freund mir erzählt hat - der orgasmus nur durch gedankenkraft. Das dies funktioniert beweist jeder feuchte traum. Ich hatte bisher nur einen, aber den weiß ich noch. Ich hab ein mädchen (das ich sehr gut kannte damals) vor einem waschbecken im herrenklo einer gaststätte geküsst (!) ja, nur geküsst und da kams mir. Wir waren komplett angezogen und ich war dermaßen erregt, das ich mir dachte "wow, scheisse fühlt sich das geil an" - dann wurde mir erst klar - mann, du kommst ja gerade. Bin aufgewacht und mein penis war immernoch am zucken - und natürlich alles voll, aber das erlebnis war der hammer.

Ich versuche also meine vorstellung so zu trainieren, das die bilder die ich in meinem kopf erzeuge "traumqualität" haben. Klare sequenzen werden in die ich mich verlieren kann - sozusagen zum orgasmus hin und wieder weg "denken" kann. Und wenn ich irgendwann lust habe, denke ich mir einfach stufe 10. Solange die Frau noch mehr will, denk ich mir halt mal 8 und wenns zu heiß wird schalt ich auf 5 runter - ich will ja schließlich auch was angenehmes fühlen und er soll schön steif sein - auf stufe 0-3 z.b. ist das nicht so wirklich möglich.

Mit Hilfe des PC Muskels kann man auch zwischen den stufen springen - ohne kopfsache, rein physisch. Bei mir bleibt dann allerdings immer eine resterregung, wie im eingangspost geschrieben. Wenn ich auf 8 bin und den muskel anspanne um auf 5 zu gehen dann weiß ich erstens nicht genau ob ich jetzt auf 5 bin und zweitens schaff ichs nicht dort zu bleiben, da ich sofort auf 6 bin, durch die geilheit die ich ja bei der 8 schon hatte - die geht nicht einfach weg, sie bleibt zu nem gewissen teil da, eben ca. um ne halbe stufe. d.h. ich bin irgendwann bei 9 und kann nichtmehr weiter runter, weil ich sofort wieder bei 9 bin und dann hab ich den salat, weil der O nurnoch ne frage von sekunden ist und ich nichts dagegen machen kann - außer ner pause und die machst du mal wenn deine freundin in fahrt ist...

Ich versuch also die Sache mit Bildern/Kopfkino-sequenzen so zu gestalten, dass mein kopf mitmachen muss. Wenn Kopf und pc-muskel an einem strang zeihen, gibt es nichtsmehr das mich "kommen lassen" kann - ohne das ich es will. Ich habe die totale kontrolle. So ist zumindest meine theorie. Ich werd mir jetzt mal 10 konkrete von total unerotisch bis zu unglaublich erotisch suchen und sie mir in stufen 1-10 einteilen. Anschließend lerne ich sie "auswendig" bis sie auch mit verschlossenen augen problemlos sitzen. Ich mach sozusagen trockenübungen :-) Wenn ich mir problemlos, quasi wie aus der pistole geschossen bild 3 und dann bild 7 vorstellen kann, ohne das ich noch irgendeine verwaschung durch das zuvor vorgestellte bild 3 in meinem jetzt vorgestellten bild 7 habe, dann kann ich weitergehen mit meinem training. Dann kann ich die erregtheit dazu nehmen - ich lasse die bilder mit meinem kopf spielen, gehe soz. ins kino.

Einige probleme fallen mir da jetzt schon ein. Z.b. glaub ich das es einiges an training und konzentration, vor allem aber übung braucht, um den sex zu genießen während man ja ständig die kontrolle über sich bewahren muss. Ferner muss die sache so sitzen, dass die frau mich durch stöhnen ins ohr nicht von meinen stufen "runterschmeist" - das muss alles in meiner kontrolle liegen und von niemand anderem beeinflusst werden. Es sagt ja keiner, dass man die kontrolle zwischendurch mal abgeben kann... :-))

Manche pc muskel trainierte fragen vielleicht - wozu der ganze aufwand, wenn du doch multiorgasmisch bist ? Nunja, ganz einfach. Erstens klappt das (noch) nicht immer mit dem trockenen O und zweitens bin ich nach einem O relativ lustlos. Ich kann zwar weiterhin sex haben und ihn auch genießen, aber irgendwelche kreativität braucht man von mir nichtmehr zu erwarten. Wenn ich noch nicht gekommen bin hab ich einfach lust und spaß einfach mal den bauchnabel zu küssen oder irgendwas verrücktes zu machen. Ich hab auch lust sie 1-2 stunden mit dem mund zu verwöhnen, oder mich von ihr an der prostata stimulieren zu lassen. Selbst einfache umarmungen machen mir dann spaß und ich fühle mich großartig dabei - da komm ich mir manchmal wie ne frau vor ^^ nur dass ich nie damit zufrieden wäre wenns beim kuscheln bliebe ... aber genießen kann ich es allemal und es fühlt sich toll an. Wenn ich allerdings schon nen orgasmus hatte und sie will mich einfach mal 5 minuten umarmen wenns danach weitergeht - dann denk ich mir "tschuldigung, ficken ?" ne spaß, aber ich hab halt kaum lust da drauf. Ich empfinde nix tolles mehr dabei. Dann will ich einfach nur das sie befriedigt ist und ich nochmal n o hab.

Also versuche ich die sache über den Kopf so zu steuern, dass ich schon den ersten O solange hinauszögern kann wie ich es will und ich bin wie gesagt fest davon überzeugt, dass es geht. Wenn ich mir 5 stunden einen runterhole ohne über stufe 5 hinauszukommen kann es garnicht im Penis liegen, dass ich einen o hab. Es MUSS der kopf mitspielen, damit es weitergeht (einzige ausnahme: Ich dreh halb durch und masturbiere mit ner frequenz von 5 "auf und ab" pro sekunde, dann komm ich irgendwann auch wenn er schlaff ist) aber das ist harte arbeit, hat nen krampf im arm zufolge und ist alles andere als toll. Kaum schalt ich aber den kopf dazu gehts spielend leicht zur 10 - nur zurück, dass hab ich noch nicht raus und dazu ist dieser thread da. So, jetzt hab ich die kurve dochnoch gekriegt :-p

LG und hoffentlich experimentiert und überlegt noch wer anders da draußen um es dann hier mitzuteilen :O

C8yMHaN


ähm

Das gilt übrigens für Männer und Frauen. Frauen die ihre orgasmuskontrolle durch den Kopf erlernt haben können viel leichter in unmöglichen situationen kommen, auch mit einem kleinen(sag mer mal 9cm) penis den schönsten orgasmus erleben etc.

Genauso wie das pc muskel training auch für frauen sehr hilfreich ist, aber das ist anderorts genug erörtert worden.

D%as iCarmeflioxn


macht der sex überhaupt noch spass,wenn man die ganze zeit dabei über solche dinge nachdenkt,bzw sich kontrolliert? man ist doch die ganze zeit NUR mit sich beschäftigt...nicht zu kommen ,länger durchzuhalten.... ich finde das hat nichts mehr mit "gehen lassen" zu tun !

mfg

W?ixfo


Kann man sich mit dir auch über ICQ unterhalten? *g*

Kannst mir deine Nr. ja mal in mein Postfach zu kommen lassen...thx

C5yMNaN


@das carmelion

He, ja da hast du vollkommen recht und jetzt rate mal was ich die ganze zeit beim sex machen muss ? Ich kann mich garnie gehen lassen, weil ich dann zu schnell kommen würde. D.h. ich muss mich dauernd kontrollieren und denke fast die ganze zeit nur daran, dass ich hoffentlich nicht komme bzw es unter kontrolle hab wenns passiert. So macht das nicht wirklich spaß. Mit dem kopftraining könnte ich allerdings einfach auf stufe 6 oder 7 gehen und mich dann fallenlassen. Wenn ich dann merke, dass ich sehr erregt bin, schalte ich den kopf wieder "ein" und gehe auf stufe 4 zurück. So oft, bis ich der meinung bin dass ich kommen möchte, dann lass ich mich ganz gehen.

Die bilder und das konzentrieren sind ja nur zur einübung alleine gedacht. Während dem sex werd ich sie mir nur kurz vorstellen um wieder "runter zu schalten" wenn ich der 9 zu nahe komme. Das wird auch funktionieren denn stell dir vor: Wenn ich weiß, das ich mir garkeinen sorgen zu machen brauche wenn mich etwas sehr erregt, weil ich weiß, dass ich es unter kontrolle hab und mich vor dem orgasmus wieder in einen weniger erregten zustand bringen kann, dann kann ich meinen sex völlig genießen. Jatzt kann ich das nicht. Alleine oral muss ich mich schon immer so zusammenreißen, obwohl es sich so gut anfühlt und ich es gerne lange spüren würde - aber das geht nicht, denn dann wär ich so stark erregt, das ich bei anschließendem gv schnell komme. Mit gedankenkontrolle müsste ich mir keine sorgen machen und könnte dieses gefühl oral verwöhnt zu werden so lange sie und ich will, auf stufe 8 oder 9 genießen - boh, da kribbelts mir überall wenn ich dran denke dass ich das könnte.. 30 minuten auf stufe 9 sein, das is der wahnsinn.

W,ifo


Ich hätte da schnell ne Frage zum Trainieren des PC-Muskels...

ist es normal, dass beim Trainiern sich irgendwie der Anusbereich stark mit bewegt wird?!

Ich habe das Gefühl ich trainiere meine Anus und nicht mein Penis...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH