» »

Leben nach dem ersten Sex

Wgüst1enesohn hat die Diskussion gestartet


Ich beteilige mich seit einiger Zeit an verschiedenen Threads über die Probleme von Jungmännern. Sie fühlen sich gesellschaftlich abgewertet, persönlich zuwenig definiert und rückständig und vom Schicksal verarscht. Je älter sie werden, desto schwerer wiegt das Problem und umso schieriger wird es, sexuell noch aktiv zu werden. Man hat aber den Gedanken und die Hoffnung, dass durch die erste richtige sexuelle Beziehung eine Last von den Schultern genommen wird, die sich lähmend auf das ganze Leben auswirkt. Deshalb meine Frage an alle Sex-Forenteilnehmer: Wie hat sich euer Leben und euer Selbstvertrauen durch den ersten Sex, bzw. die erste richtige Beziehung mit Sex verändert? War es bloss ein kurzes High, das im komplexen Lebensalltag wieder etwas unterging, oder habt ihr das Gefühl, eine Art Reifeprüfung bestanden zu haben und nachher grundsätzlich etwas lockerer geworden zu sein? Besonders interessieren würden mich Meinungen von Leuten, bei denen diese Entjungferung etwas später gelang (über 20). Danke für Beiträge.

Antworten
mQenschpenk7ind


gelte ich?

Ich war zwanzig.

Durch den Sex hat sich aber nichts verändert, es war nur ein Bestandteil der festen Beziehung, die mein Leben ganz schön geändert hat.

s"irM_!john


hatte mein ersten sex mit 19 in meiner ersten beziehung und ich denke durch diese erste beziehung fällt es mir leicher auf frauen zuzugehen und mit ihnen zu sprechen, aber ich glaube nicht, dass es was mit meiner "entjungferung" zu tun hat

cmhe-guOevarxa 23


ich sag so...

bei mir wars mit 17.

und sonst stimme ich sir john zu.

die beziehung ist es die dich meistens verändert und nicht die entjungferung.

freundschaft

j"ulix26


mein erstes mal war mit 25 und jetzt bin ich grad mal ein jahr älter ;-) also pass ich sicher gut hier her

für mich hat sich viel geändert - auch wenn ich jetzt nicht unbedingt mein leben davon abhängig gemacht hab sofort auf der stelle sex haben zu müssen sondern aus diversen gründen wirklich nur manchmal, hat sich für mich trotzdem sehr viel geändert

ich hatte mein erstes mal auch nicht innerhalb einer beziehung sondern hab mir jemand aus dem internet gesucht, der für mich als "würdig" erschien

aber mein selbstvertrauen ist sicher um einiges gestiegen und mittlerweile nehm ich mir auch das was ich will und hab viel spaß dran (natürlich meine partner auch ;-D )

und vorallem wurde meine neugierde gestillt - aber nur fürs erste!! denn es gibt ja soooooo viele dinge zu entdecken |-o

oDbl?ivioxn


Hmmm...

...das erste Mal, als ich "meine" Musik gehört habe, das erste Mal Drogen, das erste Mal verliebt...DAS waren Dinge, die mein Leben verändert haben.

Das erste Mal Sex ? Nö. Außer dem interessanten Mischgefühl hinterher ("Toll, ich hatte Sex" und "Gott, war ich scheiße") war da nix dran.

Achja, ich glaub, ich war so um die 17. Keine Ahnung wann genau, habs verdrängt :-D

S'tegGavnoxs


Auch ich muss sir_john und che-guevara 23 zustimmen. Der erste Sex hat eigentlich nichts am Lebensalltag oder Selbstvertrauen verändert.

WOüsten soh7n


@ menschenkind

Ja, 20 lasse ich noch gelten ;-) Aber ich frage mich gerade, ob ev. zwei Threads, einer für Männer und einer für Frauen geöffnet werden müssten, weil das (gesellschaftlich, physiologisch, ...) wohl unterschiedlich beurteilt wird. Bei Männern ist ja auch ein gewisser Leistungsdruck vorhanden...

@Sir John, Che, Steganos

Spielte dieser soziale Leistungsdruck, als Mann eine Frau erobern zu können, keine Rolle? Als Bestätigung? Und der Umgang mit Frauen wird wohl lockerer sein, oder?

@juli26

Danke, solche Sachen höre ich gerne. Und Neugierde und Entdecken sind zwei interessante Aspekte, die mir bewusster sein sollten, aber vom Problem 'Rückständigkeit' verdrängt werden...

@oblivion

Das erste Mal 'meine' Musik hören. Ja, das kenne ich. Ich frage mich manchmal, ob dieser Einfluss (z.B. viel Grunge) gut war...

Aber auch an dich: Kein gewisses 'Hey, ich kann es'-Gefühl, das den Alltag berauscht und den Umgang mit Frauen erleichtert?

S4now.Bunn]y


Durch den ersten Sex hat sich bei mir rein gar nichts geändert. Eine Beziehung zu haben-das hat mein Leben total verändert, weil es ebend Liebe ist und man dieses Gefühl sich ohne es nicht zu kennen so nicht vorstellen kann. Gut Sex kann man sich auch nicht wirklich vorstellen wenn man noch keinen hatte, aber bei Liebe ist es mehr die Psyche die einen durcheinander bringt-zum guten :-).

EpxtreMmspätzxünder


kann mich den Sex => nein, Beziehung => Ja - Statements nur anschließen. Eine Beziehung zu führen ist wesentlich prägender als der Sex. Sex alleine gibt ja nicht das Selbstvertrauen, welches diesen Entwicklungsschritt begleitet.

ALz`ra3exl


Für mich hat sich mein Leben durch Sex in vielerlei Hinsicht ins Negative verändert. Hätte ich noch einmal die Chance, viele Erfahrungen teils durch meine Schuld, teils durch die Schuld anderer rückgängig zu machen, würde ich es tun. Alles, was ich mir durch Sex auferlegt habe, sind Schuldgefühle, Kummer und die Gewissheit, dass ich im Bett offenbar ein ziemlicher Versager bin.

SUophXie19x87


Also, die Beziehung die ich im augenblick führe (meine erste) gibt mir viel selbstvertrauen. Der sex ist ein bestandteil davon, den ich nicht vernachlässigen sollte und auf jeden fall mit in betracht ziehen sollte. Aber das ist es nicht allein. Die Beziehung als Ganzes veränderte mein Leben und gab mir neues Selbstvertrauen.

Grüße, Sophie.

FKorgoHttexn


=)

Hm, das ist ja ein passendes Thema für mich

Ich war auch erst 21 und bins auch immer noch =) Nunja in der Richtung Selbstvertraun hat sich auf jedenfall was verändert, ich konnte mich vorher gut selber fertig machen und hab irgendwie immer mehr Komplexe entwickelt die nicht wirklich vorhanden waren, das liegt aber unter anderem auch an meiner selbstkritischen Art. Ok ich hab jetzt natürlich nichtmehr dieses Gefühl "oh man alle haben Sex ausser ich", aber ich ich kann auch nicht verstehen wieso ich mich so fertig gemacht habe, ich mein Sex ist schön etc. aber sich dafür so fertig zu machen ist unsinn.

Was ich als eher negativ empfinde is der drang ständig was neues ausprobieren zu wollen und man erstmal lernen muss mit seinem Partner/inn richtig darübber reden zu können.

Die Beziehung... ja in der Hinsicht ändert sich viel, es ist einfach ungewohnt und man hat selbst noch viel zu lernen. Aber es ist schön wissentlich geliebt zu werden =) Ausser von seiner Familie natürlich, die liebe hilft einem auch nicht weiter wenn das Herz nach richtiger "Liebe" schreit =)

Mfg Forgotten83

edulalxia


ich war beim ersten Mal 21 und dachte, es wird jetzt langsam mal Zeit. Ich wußte genau, dass wir keine Beziehung hatten, sondern er halt mit mir zusammen war, weils grad niemand besseren für ihn gab. Leider hat mich das doch für die nächsten 17 Jahre meines Sexlebens ziemlich verdorben, weil er eben ein paar Dinge gemacht hat, die ich nicht so wollte, aber meinte, das jetzt doch tun zu müssen. Sozialisierungsdruck, sozusagen.

Hab es grade est geschafft, mich allmählich von meinen daraus resultierenden Verklemmtheiten zu befreien...

Insofern hat sich mein erstes Mal als sehr lähmend erwiesen ....

FfroMsch196x9


Ich war 25 und es hat mein Leben verändert. Ich habe danach angefangen, mich intensiv mit dem Thema zu beschäftigen, weil mein erstes Mal ganz schrecklich war. Danach habe ich festgestellt, dass ich doch nicht so aufgeklärt war wie ich dachte und habe einiges an Literatur verschlungen. Und ich bin in dieser Beziehung sehr neugierig geblieben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH