» »

Mein freund ist ein spanner

N]orax22


Für mich wären das auch Gründe, und zwar gute Gründe. Ich glaube da gibt es wirklich Menschen, wie wir jetzt z.B., die diesbzgl. in völlig anderen Welten leben. Ich kenne das hauptsächlich von Frauen, auch Freundinnen, die mit einem "schwierigen" Partner zusammen sind bzw. sich nach einer Trennung quasi wahllos in die nächste Beziehung stürzen, um nicht allein zu sein. Dass Du Dich wegen des Fremdgehens getrennt hast, ist natürlich völlig verständlich, es wäre für mich aber längst nicht der einzige Grund gewesen. Allein schon die Tatsache, dass sie Dir nach der Trennung noch ihre Männergeschichten offenbart, quasi Nachtreten während jemand am Boden liegt, zeugt doch schon von einem zweifelhaften Charakter, von den anderen Dingen mal ganz zu schweigen.

AJzraexl


Es ist mittlerweile nicht mehr schwer zu verkraften - ein paar Tage, vielleicht wenige Wochen und es spielt keine Rolle mehr. Das erste Mal, wo mir das passiert ist, hab ich lange gelitten ... fast 1,5 Jahre hab ich ihr nachgetrauert und hab mir eine chronische Krankheit dadurch eingehandelt. Aber nachdem ich mehrmals belogen und betrogen wurde, weiß ich mittlerweile, wieviel Vertrauen für die Beziehung ausreicht, um zu überleben, wenn es vorbei ist.

NFocra2x2


Wenn ich mal ganz offen schreiben darf, das klingt ziemlich frustriert. Und abgesehen davon, was ich von Deiner Einstellung zum Spannen halte ;-), wenn ich mir das vorstelle, Du bist ca. 24 und schon so vorbelastet, dass Du hier solche Aussagen machst, ich finde das schon irgendwie ziemlich traurig. Gut, das bringt Dich jetzt auch nicht weiter.

Darf ich mal indiskret fragen, wie Deine aktuelle Situation ist, ich meine hast Du eine Freundin oder wie läuft es beziehungstechnisch? (kannst auch einfach drüber hinweggehen)

ARzr@axel


Im Augenblick bin ich in einer mich-selbst-aufgegeben-Phase. Darum bin ich auch öfters hier im Forum anzutreffen. Hier ist der einzige Ort, wo ich ein wenig über Gedanken und Gefühle schreiben kann. Freunde hab ich leider keine, mit denen ich über solche Dinge reden kann.

Weißt Du, eigentlich wünsche ich mir nur jemanden, der mich liebt, aber sojemanden finde ich einfach nicht. Ich war mein Leben lang einsam. Mein Vater war starker Alkoholiker, meine Eltern haben mich sehr viel geschlagen. Und trotzdem - man glaubt es kaum - bin ich ein Gefühlsmensch geworden, der sich immer nur Liebe und Wärme gewünscht hat... eben Dinge, die ich nie hatte. Und irgendwie hatte ich immer das Pech, an die falschen Frauen zu geraten. Nachdem ich soetwas wie Selbstvertrauen oder Selbstwertgefühl nicht habe, tu ich mir wahnsinnig schwer, eine Frau kennenzulernen. Und wenn ich eine Freundin hatte, dann keine zum Kuscheln oder Lieben, keine zum Schmusen, zum Drücken, zum gemeinsam Träumen, zum Tanzen, zum Klavierspielen, zum Basteln... nur lauter gefühlskalte Weiber, die in irgendeinem Mainstream geschwommen sind, mit dem ich sowieso nix anfangen konnte.

Aber genau diese Einsamkeit und diese Kälte ist es, die mich fertigmacht. Ist es so schwer, geliebt zu werden ? Offenbar ist das nur ein Traum. Aber ich beneide alle, die diesen Traum leben ... ich beneide jeden Menschen, der jemanden hat, der ihn küsst oder umarmt, um jede Sekunde, die ein Mensch Liebe erfährt.

NSightxer


Azrael, als erstes solltest Du Dein Selbstmitleid aufhören. das mit dem insich gehen ist wohl gut und richtig, aber wenn das nur in Jammern und Klagen endet ist es kontraproduktiv.

Zuallererst: Du bist der tollste, Schönste und Gröste ... für Dich selbst.

Wenn Du dann noch zu suchen aufhörst ... dann kann es mit dem Finden losgehen.

So wie Dein Text klingt kommst Du als weicher Jammerlappen daher .. .der das "los, spiel mit mir und verarsch ich" ja gerade zu auf der Stirn stehen hat! Kein Wunder dass Du dann an die entsprechenden "Weiber" kommst, bzw. wenn Du Dich so auf demSilbertablett präsentierst, kommen da auch Frauen dazu,die eigentlich nicht von Natur aus so drauf sind (ist ja umgekehrt auch so!).

Also als erstes: Strin waschen!

m"oonh rvacexr


ganz ehrlich, wenn 6 männer auf einem fleck sind und diese möglichkeit haben, dann entwickelt sich sowas auch daraus !

dabei steht dann noch nichtmal das "spannen" an sich im vordergrund, sondern einfach die situation !

außerdem, würde 6 frauen in einem büro arbeiten und gegenüber würde sich jeden mittag der coca-cola-mann umziehen wäre es auch nicht anders...

sowas nennt man gruppendynamik !

KXifm22


er weiß, dass es mich verletzt, aber er meint immer, dass das doch harmlos sei und man ja wohl noch schauen dürfte. ja ich glaub auch, dass es nicht um das spannen an sich geht, sondern, dass es denen einfach nur spaß macht, wenn sie mal nen augenblick nix zu tun haben. es sind übrigens energieanlagenelektroniker von beruf (weiß nicht, aber vielleicht tut das ja was zur sache).

NHor!a2a2


Wenn es nicht ums Spannen an sich geht und alles so harmlos und bedeutlungslos ist, dann dürfte es ihm ja nicht schwer fallen es zu unterlassen, da es Dich verletzt.

N2ighKtexr


aber er meint immer, dass das doch harmlos sei

Was harmlos ist oder nicht entscheidest Du, nicht er, bzw Deine Gefühle.Sobald es Dich verletzt oder herabwürdigt, ist es nicht mehr harmlos!

Kaim2x2


oh man, ich glaub echt, dass es das Beste sein wird, wenn ich mich von ihm trenn.natürlich nicht nur wegen dem spannen, sondern allgemein. mir gehts fast die ganze zeit nur scheiße, weil er absolut keine rücksicht auf meine gefühle nimmt. die letzten 2jahre war das ganz anders, da haben wir immer gegenseitig auf den anderen rücksicht genommen und grenzen akzeptiert. aber jetzt kommt es mir so vor, als ob er so leben möchte wie vor unserer beziehung. er will zwar schon mit mir zusammen sein, aber trotzdem tun können was er will. mich macht das total fertig. wenn in einer beziehung immer irgendwelche "Regeln" (das wort hört sich etwas blöd an) galten, dann kann man das doch nicht von jetzt auf nachher umkrempeln.

in letzter zeit kommen dann so sprüche wie "ich schau jetzt mehr auf mich und mach das was ich will, ob du es möchtest oder nicht".

vielleicht sollte ih mich dann mal einfach ein paar tage lang nicht melden und nicht angekrochen kommen so wie ich es immer mache. mir kommt es vor als ob er seine grenzen bei mir austesten möchte und er wird sich bestimmt denken, dass ich eh nicht ohne ihn leben kann. doch wenn ich mich dann mal nicht melde und auch auf stur mache wie er immer, was passiert dann?vielleicht meldet er sich dann auch nicht? wenn ich wüsste, dass er von sich aus was machen würde, dann würde ich das auf alle fälle durchziehn, aber so ist immer diese ungewissheit da

NCor+a2R2


Es kann sein, dass ich das jetzt einfach missverstehe, aber das klingt für mich so, als wolltest Du eine Trennung nur versuchen, um zu schauen, was er dann tut, ob er sich meldet und "angekrochen kommt", weil das eigentlich Dein Wunsch wäre. Es hört sich nicht so an, als wolltest Du wirklich einen Schlussstrich unter die Beziehung ziehen? Ich kann das natürlich nicht beurteilen, aber nach dem, was ich hier gelesen habe, würde ich das jedoch begrüßen.

KRim422


ja, vielleicht überdenkt er das Ganze nochmal, wenn er merkt, dass er mich verliert und verhölt sich so wie früher.ich hab halt nur angst, dass der schuss nach hinten los geht

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH