» »

Fremdgehen?

Cvlaudxsia


Hab ich auch immer so verstanden... *:)

wO-s,ieQbxen


Claudsia

nur die Erfahrungen, die man selber macht, sind die eigenen. es ist mein Leben, meine Familie und mein Fremdgehen, nicht deines. Und umgekehrt würde ich mir niemals die Frechheit erlauben, über dein Leben zu urteilen,

wunderschöne sätze aus den das leben spricht.

wir können einzig unsere erfahrungen weitergeben. erfahrungswerte, die allerdings nur auf unser eigenes leben zugeschnitten sind. ob sie aber auf eine andere person übertragbar sind ist fraglich. glücklicherweise sind wir alle individuell verschieden.

strategien die für meine leben passen, mögen einen anderen in chaos stürzen und umgekehrt.

im laufe der jahre habe ich gelernt, dass man sehr vorsichtig sein muss mit dem, was man als grosse erkenntnis und weisheit weitergibt.

wi-siexben


striptease

ein doppelleben deiner eltern ist undenkbar?

nichts ist undenkbar.

vor 3 monaten habe ich die heile welt meines erwachsenen sohnes jäh zum einstürzen gebracht, als ich ihm in einer schwachen stunde von meiner affaire erzählt habe.

seine reaktion?

er wird mein geheimnis bewahren. und ich soll stillschweigen gegenüber meinem mann bewahren - alles soll bleiben wie es ist.

kindliche wunschträume? nein, auch ich möchte, dass alles so bleibt wie es ist.

C.laud=sixa


oder ich würde aus gewohnheit und bequemlichkeit bleiben... dazu wäre ich mir aber auch selbst zu schade. in dem fall würde ich gehen und den sex ausleben.

Striptease, sorry, aber den Satz habe ich grad erst im nachlesen gesehen.

AHA.

Also du auch?

Aber was machst du, wenn du Kinder hast? Gehst du dann auch so einfach? Kinder sind eine Verantwortung, willst du ihnen den Vater / die Mutter nehmen? Oder opferst du deine Bedürfnisse nicht doch auf dem Altar der zum Wohl der Kinder und Familie gebaut wurde?

Lässt du den Mann mit dem du 15 jahre verbracht hast, mit dem dich Freundschaft und Achtung und Vertrauen verbinden einfach so zurück? Lässt du dein Haus, deinen Hund, deinen Garten, deinen Status, alles was du im Leben erreicht hast einfach für ein paarmal besseren Sex sausen?

Überlege das mal alles. Und egal ob du deinen Alten noch liebst oder nicht, du tust ihm immer weh.

Den Sex zurückstellen, wenn du ihn noch liebst, naja wenn du das kannst, aber es frustriert, das kann ich dir aus Erfahrung sagen.

Weil du dich nicht begehrt und attraktiv findest. Du wirst unglücklich, das kannst du mir glauben. Frag meine Freundin, frag andere Frauen in diesem Alter in langjährigen Ehen.

Also ich finde trotzdem du hast ganz schön den Durchblick, kannst es gut nachvollziehen, du musst es nur noch bis zu letzten Konsequenz durchdenken, dann verstehst du unsere Position besser.

Cpla~udQsixa


w-sieben, was du schreibst, das ist der pure Alltag. Aus dem Leben, nicht irgendein hochmoralisches theoretisches und psychologisches Geschwafel, sondern das Erlebte und so wie es ist.

Und frag die Kinder, sie wollen nicht, dass die heile Welt zerbricht, weil sie der feste Hort und Halt ist.

Wenn sie alt genug sind verstehen sie schon, warum manches so und manches so lief. Und dass die heile Welt eben doch manchmal Risse hatte. Aber ich muss sie nicht als Kinder mit Wahrheiten um jeden Preis belasten, das Leben an sich ist hart genug.

w>-#siexben


Claudsia

die eigene sexuelle verwirklichung mit aller ehrlichkeit und aufrichtigkeit auszuleben, so wie es hier manche propagieren, würde bedeuten dies auf dem rücken der kinder zu tun. aber ich liebe meine kinder mehr als meine selbstverwirklichung. deshalb die flucht ins doppelleben.

vielleicht bereue ich in 5 oder 10 jahren diesen schritt, aber so wie ich jetzt lebe, ist es HEUTE für mich richtig.

k9leQenewr-dxd


@w-sieben

würde bedeuten dies auf dem rücken der kinder zu tun

...man muß den Kindern das Glück vorleben... - solches und ähnliche Aussagen, allesamt von Frauen, haben mich bewogen, endlich die Trennung zu vollziehen (mind. 10 jahre zu spät :°( ).

Das nur mal als anderen Aspekt; keine Wertung.

Gruss

w_-silebexn


kleener-dd

man muß den Kindern das Glück vorleben

und? habe ich etwas anderes behauptet?

ich bin in meiner beziehung glücklich....

aber die eine facette, die mir fehlt, die hole ich mir ausserhalb.

nirgendwo wird es die perfekte beziehung geben. immer sind kompromisse notwendig.

einfach hinwerfen und was neues suchen? klar das ist eine lösung. alle 4 bis 5 jahre, wenn der erste zuckerguss weggeschleckt ist, dann werf ich das handtuch? aber das ist nicht mein stil, zu meinem leben gehört ausser sex noch etwas anderes, stabilität, beständigkeit, ein heim für meine kinder, innigkeit, verlässlichkeit, freundschaft.

k?l)e$ener-bdxd


flucht ins doppelleben

Das klang nicht so glücklich.

Leider hatte ich ein Wort vergessen: ......man muß den Kindern das eigene Glück vorleben... - war vermutlich als Aspekt der Erziehung gemeint.

Okay, klar weißt Du selbst, was gut für Dich ist.

Cvlaudxsia


w-sieben und ich haben uns anscheinend gefunden.

Zwei Seelen, ein Gedanke...

w[-siGebean


tja, was gut für mich ist, muss nicht gut für andere sein.

deshalb werde ich mich hüten anderen meine lebensführung zu empfehlen.

für mich ist es so ok - für dich nicht.

beide versuchen wir auf unsere art unser leben zu leben.

w$ieauchTimmexr


Claudsia

es ist mein Leben, meine Familie und mein Fremdgehen, nicht deines.

Dann sag mir mal, wieso du das hier überhaupt zur Diskussion stellst, wenn du gar keine anderen Meinungen dazu hören willst? Dann behalt es doch für dich. Oder suchst du hier nur nach Bestätigung? Scheint wohl so.

Und umgekehrt würde ich mir niemals die Frechheit erlauben, über dein Leben zu urteilen, obwohl es mir schon oft in den Fingern juckte.

Die Frechheit hast du dir hier schon mehrfach erlaubt und ich weiß nicht, was du in einem Forum willst, wenn du keine Kritik hören wilst.

Dann betrüg doch deinen Mann, aber ich möchte hier dann bitte keinen Beitrag von dir hören. "Hilfe, habe mich nach 18 Jahren Ehe in meine Affaire verliebt", dann verschone das Forum bitte auch mit den Konsequenzen, wenn für dich eh fest steht, dass dein Handeln richtig ist.

Und woher willst du eigentlich wissen, ob ich nicht den einen gefunden habe?

Davon gibt es ja nicht nur einen, sondern einen von 50 und schau dich mal hier im Forum um mit den vielen Beiträgen, wo Leute seit 10-20 Jahren glauben, sie hätten den richtigen Partner und durch so ein kleines Abenteuer... Aber aus den Erfahrungen anderer willst du ja sowieso nicht lernen.

Ich glaube da hab ich mich schon mal drüber ausgelassen, ich fürchte dass es bei mir ohne nicht geht.

Ja, das hattest du schonmal gesagt und daher sprach ich das Thema nochmal an, aber dir scheint nicht klar, wie sehr du mit dem Feuer spielst? Mit Gefühlen wirds riskant für deine Ehe und dann finde ich es um so gemeiner, dass dein Mann sich in Sicherheit wiegt und nicht weiß, was da hinter seinem Rücken abläuft.

Aber das ist wiederum ein ganz anderes Problem.

Wieso ein ganz anderes Problem? Das ist im Endeffekt genau DAS Problem. Ein bisschen belanglosen Sex ohne Gefühle, der dir nix bringt, der stellt keine Gefahr dar und daher kann man da eher sagen: Es ist nichts, also wieso Pferde scheu machen und es beichten? Kleines Geheimnis, unbedeutend, Schwamm drüber! Aber wenn du mit dem Feuer spielst, weil dir das sonst nix bringt, dann setzt du eurer Ehe einem hohen Risiko aus und deinen Mann das nicht wissen zu lassen, hat für meinen Geschmack nichts mehr mit Partnerschaft zutun, denn das ist hinterhältig und was das mit Liebe zutun hat, frag ich mich außerdem.

C>lhaudsxia


WAI, wann habe ich dir einen Ratschlag gegeben?

Außer ab und zu einfach mal still zu sein und Meinungen anderer gelten zu lassen, aber das war mehr eine Bitte.

Das würde ich jetzt wirklich mal gerne von dir belegt haben. WO hab ich mich in dein Leben eingemischt und dir gesagt, was ich von deiner Art zu leben und deinem Ex halte?

Zitat bitte!

wZieau7chimtmexr


Claudsia

Aber was machst du, wenn du Kinder hast?

Das hat man vorher gewusst, dass man bei Kindern viele Jahre Verantwortung hat. Dann muss man eben mal seine eigenen egoistischen Gelüste so lange hinten an stellen, bis die Kinder alt genug sind, damit klar zu kommen. Kinder als Rechtfertigung für ein verlogenes Doppelleben? Toll, für was Kinder alles als Ausrede herhalten müssen!

Lässt du den Mann mit dem du 15 jahre verbracht hast, mit dem dich Freundschaft und Achtung und Vertrauen verbinden einfach so zurück?

Es geht hier um Betrügen und du redest von Achtung und Vertrauen? Sehr witzig! Genau dieses Vertrauen zerstörst du ja und zwar auch, wenn es dein Mann nicht weiß. Es ist dennoch zerstört, weil er dir vertraut, aber das zu Unrecht, denn du bist seines Vertrauens gar nicht würdig. Wahrscheinlich fällt dir aber nicht einmal auf, wie paradox es ist, was du hier sagst. Du willst tatsächlich diese Achtung und das Vertrauen erhalten, indem du betrügst, hintergehst? Das ist nicht dein Ernst, oder? Das wäre so, wie wenn man durch Verbrechen, Recht und Ordnung schützen wolle oder den Frieden durch Krieg aufrechterhalten.

Lässt du dein Haus, deinen Hund, deinen Garten, deinen Status

Ach, ja, hier wirds schon ehrlicher. Das Haus, der Status, darum gehts also! Was sich nicht alles so Liebe nennt!

wkieaucehimxmer


kleener-dd

...man muß den Kindern das Glück vorleben...

Man muss auch nicht glauben, dass Kinder nicht merken. wie es um das Verhältnis der Eltern zueinander steht und Kinder als Ausrede für die eigene Feigheit und Bequemlichkeit zu benutzen, finde ich auch ziemlich daneben. Es gibt gar Kinder, die dann irgendwann beim Psychologen sitzen, weil sie sich selbst die Schuld für das verpfuschte Leben ihrer Eltern geben, weil die Eltern ja oft genug vermittelt haben, dass sie das alles nur ertragen haben, wegen der Kinder. Es ist m.E. eine etwas zu hohe Bürde, die man da auf die Schultern der Kinder lastet, sie für das Glück oder Unglück der Eltern verantwortlich zu machen, denn man tut das ja alles nur wegen der Kinder.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH