» »

Fremdgehen?

L"iebe{straxum


Beziehung mit Sex contra Beziehung und Sex woanders

Ich würde jetzt mal gern folgendes in den Raum werfen ;-D

Liebe Männer und Frauen,

wie stellt ihr es euch vor, wenn eure "Affäre", "Sexbeziehung" o. ä. funktioniert und ihr Eure feste Beziehung habt, die/der andere aber nicht...

und plötzlich wird ALLES beendet weil sie/er nun die Erfüllung von Sex mit Beziehung gefunden hat?

Was dann? Kein Mensch will doch immer nur auf den Sex herunterreduziert werden, es gibt doch noch soviele schöne andere "zwischenmenschliche" Dinge :-x

wA-sipeXben


Zu oft habe ich schon von Leuten irgendwann Offenbarungen gehört, bei denen ich das NIE für möglich gehalten hätte!!!

genauso ist es!

von mir würde das auch niemand glauben, als ich mich vor 2 jahren meiner besten freundin geoffenbart habe, ist sie aus allen wolken gefallen.

ich werde niemals mehr etwas als abwegig oder nicht möglich abtun, nur weil es meinen horizont im moment übersteigt. mein leben hat mich gelehrt, dass es kaum etwas gibt, was es nicht gibt - sowohl positiv, als auch negativ.

in diesem sinne bin ich gern arrogant, wenn ich hinterfrage und nicht einfach ungeprüft stehen lasse.

F[a_bian&19j80


Ich kann den Threadersteller gut verstehen. Immerhin möchte er gerne mit der Frau zusammenbleiben aber dennoch nicht auf ein "gutes" Sexleben verzichten. Die Frau von ihm scheint weder an Sex noch an einer lösung des Problems interessiert. Was bleibt denn da noch?

1. Ernsthaftes Gespräch (was ja bisher nichts gebracht hat)

2. Trennung - Neue Frau(was er nicht möchte)

3. Selbstbefriedigung(was nur ein schwacher ersatz ist)

4. Seitensprung (tja... )

Ich finde seine Reaktion also durchaus logisch und nachvollziehbar.

Fabian

w0iea,uchimxmer


Fabian1980

Ich meine einfach nur deinen Ton und deine gehässige Art.

Ich finde an dem Begriff "feige" nichts gehässiges. Es ist allerdings zugegebener Maßen auch keine diplomatische Umschreibung, sondern sehr direkt. Aber wieso muss ich um den heißen Brei herum reden, wenn ich es auch direkt sagen kann?

"anstatt zu dem zu stehen, was er möchte und lieber hinterhältig ist, als offen und ehrlich."

Wenn ich heimlich fremdgehe, dann ist das also nur meine Meinung, dass dies bedeutet, dass ich nicht offen und ehrlich zu dem stehe, was ich tue und möchte? Was verstehst du denn unter offen und ehrlich zu etwas stehen? Was ist daran falsch, heimlichen Betrug als "hinterhältig" zu bezeichnen. Was ist es denn sonst?

MIoni`ka65


Liebestraum

Jede Beziehung hat ihre Risiken. Ich verstehe nicht ganz, worauf du hinaus willst.

Ljiebe/strxaum


1. Ernsthaftes Gespräch (was ja bisher nichts gebracht hat)

BINGO - aber es kann doch nicht sein, dass Deine Frau seit 2 Jahren keinen Sex braucht? Auch keine Sb?

2. Trennung - Neue Frau (was er nicht möchte)

WIESO eigentlich nicht? Ich glaube das ist die Bequemlichkeit, die Frau macht ja die Wäsche, den Haushalt, Gespräche sind gut - wenns nicht um die Partnerschaft geht, gemeinsame Freunde, ... ja man würde viel aufgeben. Sex ist doch aber was ganz intimes in der Partnerschaft und gehört dazu - man ist dem Partner nirgends so Nahe wie beim gemeinsamen Sex. Also ich kann mir das nicht vorstellen... ich würde mich trennen. Aber jedem das Seine - ganz klar!

3. Selbstbefriedigung (was nur ein schwacher ersatz ist)

Das geht für einen Mann auf Dauer überhaupt nicht.

4. Seitensprung (tja...)

Bewusste Seitensprünge - finde ich persönlich nur dann ok, wenn der Partner davon weis bzw. einverstanden ist in Sachen offene Beziehung...

Ich finde seine Reaktion eher als die einfachste Notlösung mit dem wenigsten Stress

Feab_ian1L9x80


@wieauchimmer

Verstehst du mich nicht? Ich finde nicht das was du sagst schlimm, sondern "wie" du es rüberbringst. Herablassend, beleidigend... usw.

Aber wieso muss ich um den heißen Brei herum reden, wenn ich es auch direkt sagen kann?

Weil direkt, zwar ehrlich aber nicht immer diplomatisch ist? Und dein Gesprächspartner danach vielleicht nicht mehr an einer Diskussion mit dir interessiert sein könnte? Worum geht es denn? Darum deine Meinung zu verbreiten oder darum eine Lösung für "sein" Problem zu finden?

FWabian1h980


@ Liebestraum

Ich finde seine Reaktion eher als die einfachste Notlösung mit dem wenigsten Stress

Natürlich klingt das erstmal einfach. Aber was ist wenn er diese Frau wirklich liebt und ohne sie nicht leben kann? Muss er dann auf Sex verzichten? Ich weiß ja nicht...

N7ighGter


aber es kann doch nicht sein, dass Deine Frau seit 2 Jahren keinen Sex braucht? Auch keine Sb?

Doch, ich kenne auch selbst Menschen (m wie w) die ganz locker auf Sex verzichten können und diesen nur haben um ihrem Partner einen Gefallen zu tun (Extremfall, aber meine "Schwester" ist so ein Fall). Wenn Du da wartest bis sie selbst saftig wird, kann man lange warten.

Üblerweise merken das die Männer mit denen sie zusammen ist erst mit der Zeit. Begründung: "mit Speck fängt man Fliegen. Wenn ich nicht die Beine breit mach, bekomm ich ihn doch nicht." Es gibt ausschließlich Sex in Missionarsstellung. Und dieMänner sind z.T. jahrelang damit beschäftigt herauszufinden, das sie das ernst meint und nicht zu erweichen ist ("In den Mund nehmen? geht's Dir noch gut? Damit geht der auf's Klo!")

LBie~bestr|aum


@Monika65

Risiken hin oder her, das ist mir schon klar...

Worauf ich hinaus will - wenn einer Ehe/Beziehung hat und nebenher eine "heimliche" Sexbeziehung/Affäre und plötzlich der Sexpartner mit dem alles so toll ist und die sexuelle Erfüllung schlecht hin, wenn die-/derjenige nicht mehr nur für den Sex da sein möchte das ganze also beendet und plötzlich eine erfüllende Partnerschaft hat.

Damit meine ich, was erwartet z. B. Frankinho von seinen Sexpartner, sie/er wird bestimmt nicht ewig Single bleiben (wenn man mal davon ausgeht)

Ups hoffentlich hat man jetzt überhaupt noch einen Überblick :-/

Sorry für die verwirrende Schreibweise

M\oni#ka6x5


BINGO - aber es kann doch nicht sein, dass Deine Frau seit 2 Jahren keinen Sex braucht? Auch keine Sb?

Doch, das kann sein. Und es ist auch möglich, dass sie lieber Sb macht, weil es schneller und einfacher geht.

Trennung - Neue Frau (was er nicht möchte)

WIESO eigentlich nicht?

Weil es beide nicht wollen. Ich denke, dass viele sich nicht vorstellen können, was man sich in den Jahren miteinander aufbaut und welchen tragenden Grund das hat. Dass Sex nicht mehr geht, ist schade, aber das Ganze wieder mit jemandem anderen aufzubauen ist fast nicht möglich. Allein schon deshalb, weil man viele entscheidende Jahre miteinander geteilt hat. Wer das nicht kennt, kann es einfach nicht verstehen.

F"abia6n19"80


@ monika

Haargenau. Ich reiche dir die kralle! ;-)

M:onikdax65


Liebestraum

Klar, kann es da Probleme geben. Häufig hat man aber als Sexpartner solche, die selber nicht an einer erfüllenderen Beziehung interessiert sind, weil sie selbst gebunden sind oder einfach keine Interesse daran haben oder keine Zeit. Dass es passieren kann ist klar, genauso wie es passieren kann, dass eine einst erfüllende Beziehung den Bach hinunter geht. Dieses ganze "Was wäre wenn" trifft doch auf jede Beziehung zu. Wenn es passiert, muss man eben damit leben, so einfach ist das im Grunde.

Myo!nik9a65


Fabian

Hat dich dieser Thread weiter gebracht?

Ehhemalige^r NutzeMr ("#1m15{906D)


w-sieben

ich werde niemals mehr etwas als abwegig oder nicht möglich abtun, nur weil es meinen horizont im moment übersteigt. mein leben hat mich gelehrt, dass es kaum etwas gibt, was es nicht gibt - sowohl positiv, als auch negativ.

in diesem sinne bin ich gern arrogant, wenn ich hinterfrage und nicht einfach ungeprüft stehen lasse.

nun ja, ich halte nichts für unmöglich und ich tue nichts ab, weil es meinen horizont übersteigt.

ich kenne nur menschen in meiner welt. ich kenne mich. und wenn du jede persönliche erfahrung des diskussionspartners hinterfragst, dann kann ich ja genauso gut sagen "du gehst ja gar nicht fremd, du findest es nur ganz toll, aber eigentlich traust du dich gar nicht und erzählst es nur!!"... aber zu so einer einschätzung habe ich kein recht, weil ich einfach keine ahnung von dir habe. ich muss deinen beiträgen ein gewisses maß an vertrauen schenken, so wie du es anderen schenken musst.

lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH