» »

Fremdgehen?

w<i0eabuchixmmer


Claudsia

Wieauchimmer, vielleicht liebt Caramel seine Frau?

Was ist das für eine Liebe, wo man keine Achtung vor dem Partner hat?

Warum soll er unbedingt eine funktionierende Partnerschaft zerstören?

Diese Partnerschaft funktioniert ja nur deshalb, weil sie auf einer Lüge aufbaut. Funktioniert sie auch noch, wenn seine Frau wüßte, dass er fremdgeht? Es ist also keine funktionierende Partnerschaft, sondern nur der Schein einer funktionierenden Partnerschaft.

Die Freundschaft ist wichtiger und die zerstört er, wenn er seine Frau unter Druck setzt.

Für ihn, aber sieht das seine Frau genauso? Wenn ja, dann kann er ihr ja sagen, dass er eine offene Beziehung möchte und sie müsste dann ja damit einverstanden sein. So bestimmt er alles über ihren Kopf hinweg. Das ist respektlos und Respektlosigkeit hat für mich absolut nix mit Liebe zutun.

Es ist seine Entscheidung.

Nein, es ist in einer funktionierenden Partnerschaft die Entscheidung von beiden, denn er gibt ihr ja nicht einmal die Möglichkeit, zu entscheiden, ob sie in einer solchen Beziehung leben will. Das ist Entmündigung. Er entscheidet für sie, dass er ihr ja nichts nimmt, dass es ja besser ist, wenn sie es nicht weiß, etc. Wo bleibt da der Respekt vor seiner Frau, diese Dinge selber zu entscheiden?

Und letztendlich muss er auch die Folgen tragen.

Und sie? Sie trägt keinerlei Folgen von seinem Verhalten?

C!lZauWdsia


Wieauchimmer, deine Methode ist der beste und schnellste Weg zur Trennung. Und das will Caramel nicht.

Das hat mit respektlosigkeit nichts zu tun.

Ich sage es meinem mann auch nicht. Ich könnte es, es würde unsere Ehe nicht gefährden, aber ich tue es nicht. Warum? Weil ich ihn liebe und ihm nicht wehtun will. Warum soll er zuhause sitzen und an mich denken, während ich woanders bin? besser er weiß von nichts. Das lässt ihn ruhig schlafen und ich bin nur meinem Gewissen verantwortlich.

Das funktioniert bei mir seit 18 Jahren. Wobei ich ehrlicherweise jetzt mal noch sage, dass es mit Fremdgehen bei mir nicht allzuweit her war die ganze Zeit.

Er hat es mir schon erzählt, aber dann hinterher. einfach, weil er mir vertraut, aber weil er mir nicht wehtun wollte in der zeit, wo es stattfand. Ich hätte mir evtl. Gedanken gemacht.

waieoauchidmmer


Claudsia

deine Methode ist der beste und schnellste Weg zur Trennung. Und das will Caramel nicht.

Schön, aber was will seine Frau? Wird sie vielleicht auch mal nach ihrer Meinung gefragt?

Weil ich ihn liebe und ihm nicht wehtun will.

Wenn du ihm nicht wehtun willst, dann lass es doch bleiben mit dem Fremdgehen. Das ist so eine fadenscheinige Pseudo-Rücksichtnaheme alla: ICH entscheide, wieviel Wahrheit für meinen Partner gut ist, oder nicht. Dann sollte zuvor klar abgesprochen sein: "Wenn du mal fremdgehst, sag es mir nicht!" Dann ist es eine klare Abmachung, die ich selber mitgetroffen habe, aber wenn jemand quasi über mich hinweg bestimmt: "Sie will es ja gar nicht wissen", dann ist das eben Bevormundung.

C,laudxsia


Seine Frau könnte ja mehr auf ihn eingehen, oder?

Aber das wirst du sowieso nie verstehen...

wtieakuchinmmexr


Claudsia

Seine Frau könnte ja mehr auf ihn eingehen, oder?

Könnte...aber gesetz der Fall, sie hat tatsächlich keine Lust, weil ihr der Sex mit ihm nicht viel Spaß macht, muss sie ihn dann aus Pflichtgefühl an sich ranlassen? Das könnte sie, um ihn zu befriedigen. Nur würde ich dann nicht viel von ihm halten, wenn ihm das reicht, dass ich ihm eine Dienstleistung zukommen lasse und selber keinen Spaß dran habe. Zu Lust kann man aber niemanden zwingen. Leider fragt er sich aber auch gar nicht, ob es nicht auch ein Stück weit an ihm liegt oder an anderen Problemen in der Beziehung, dass sie keine Lust auf ihn hat. Das wäre doch das erste, was abzuklären wäre. Dieser Frage und Auseinandersetzung geht er aber lieber aus dem Weg und weicht aus. Das kann dann für meine Begriffe keine gute Beziehung mehr sein.

eculTalixa


ich erzähle meiner nichts.

Genaugenommen will sie es gar nicht wissen

Ich frage mich, woher MANN das immer so genau zu wissen scheint, was seine Frau wissen will und was nicht.

Das ganze Forum quillt über vor Situationen , in denen Männer und Frauen immer wieder an Sprachlosigkeit und daraus resultierenden Mißverständnissen scheitern oder sich zumindest Verletzungen zufügen, sei es im sexuellen oder im beziehungstechnischen Bereich.

Ich bin erstaunt, hier in diesem Faden so viele Männer zu finden, die doch so genau zu wissen scheinen, was die Bedürfnisse und Gefühle ihrer Partnerinnen sind, so daß sie wenig bis gar nicht mit ihnen drüber reden müssen. :-/

e|ul:alia


Leider fragt er sich aber auch gar nicht, ob es nicht auch ein Stück weit an ihm liegt oder an anderen Problemen in der Beziehung, dass sie keine Lust auf ihn hat

GENAU DAS hatte ich weiter oben auch schon mal gefragt, aber die Mühe, DARAUF mal einzugehen, ist es offensichtlich nicht wert....Da scheint der Weg in den " Druckabbau durch Fremdgehen " einfacher zu sein...Tut das dem männlichen Ego vielleicht weniger weh ???

Auf die Gefahr hin, daß ich mich wiederhole : ich bin von Herzen dankbar, daß meiner dieses Forum nicht gefunden hat, denn nach diesen Tips hier wären wir wohl heute nicht mehr verheiratet...

w^ieYaUuchimOmxer


eulalia

Tut das dem männlichen Ego vielleicht weniger weh

Ja, sicher, denn bei so kurzen Fremdgehgeschichten ist die Affaire einfach zuende, wenn sie keine Lust mehr auf ihn hat. Er sucht sich eine Neue und muss sich keine Gedanken darüber machen. Da etwas Neues immer aufregender ist, ist es auch viel schwerer, in einer langen Beziehung die Erotik aufrechtzuerhalten. Wenn mir das aber der Partner nicht Wert ist...

O:-LimUit51


Wieauchimmer- ist nur der Mann Schuld wenn Sie keine Lust hat

Wieauchimmer- Zählen nur Ihre Bedürfmisse

Wieauchimmer- ist nur Ihre Entscheidungsfreiheit wichtig

Wieauchimmer- Hat "Er" Rücksicht zu nehmen

Wieauchimmer- Ist "Er" für Ihre Erregung zuständig

Wieauchimmer- Ist es so, dass wenn Sie keine Lust hat, sich die Hormonproducktion bei Ihm einzustellen hat.

Wieauchimmer- spielen seine Vorstellungen keine Rolle

Wieauchimmer- soll er ruhig verzichten

Endlich - zugegeben nach zu langer Zeit- ist die GLEICHberechtigung auf dem Vormarsch (was auch Richtig und Gut ist) aber Prozess sollte NICHT zum Ziel haben, dass einfach die Rollen vertauscht werden.

E#hemaligper Nut(zerx (#115x906)


Ich frage mich, woher MANN das immer so genau zu wissen scheint, was seine Frau wissen will und was nicht.

letztendlich wissen die leute es doch ganz genau. denn wenn (wie hier manche bereits sagten) die wahrheit der schnellste weg zu trennung ist, dann geht man doch davon aus, dass fremdgehen für den partner ein trennungsgrund wäre...

also weiß man ganz genau, was der andere will - treue..

deshalb tröstet man das eigene gewissen, mit sätzen wie "das will sie gar nicht wissen" oder "das hat nichts mit respekt zu tun"...

man verheimlich etwas gerade WEIL man die einstellung des partners kennt oder zumindest erahnt... und wenn man die augen vor dem offensichtlichen treue-wunsch des partners verschließt, dann ist es in meinen augen respektlos und hat nichts mehr mit liebe dem anderen gegenüber zu tun.

lg

e0infaDche`r-fmann


WAI

Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln.

-Bismarck-

Ezhema9liger rNutzer (.#1159x06)


O-limit

nein. wieauchimmer ist es wichtig, dass wenn ER was anderes will, er es ehrlich sagt und auch ihr die entscheidung überlässt, ob sie noch mit ihm zusammen sein möchte...

wenn IHM etwas nicht passt, soll ER den mund aufmachen und eine entscheidung treffen. diese aber offen, ohne es verheimlichen zu müssen.

wenn der partner in einer beziehung regeln aufstellt, liegt es am anderen diese zu akzeptieren oder abzulehnen.

die regeln aber nur scheinbar zu akzeptieren und diese hinterrücks doch zu verwerfen ist keine beziehung, sondern bequemlichkeit.

lg

Oc-Limi7tx51


Ich bin immer sehr ehrlich, und meine, dass der andere ein Recht auf Information besizt.

Aber bei Diskusionen in meinem Bekanntenkreis, muss ich bei solchen Situationen immer wieder höhren (von Männern und Frauen), dass im gegebenen Fall sie es nicht wissen wollten! Und solange sie es nicht wissen es ach nicht wichtig sei-

C3araYmel7x2


@all

Das ist mal ein sehr lebhafter Thread geworden. Ich klinke mich erstmal aus dieser Diskussion aus und schließe mich Bismarck an.

Außerdem muss ich Beschimpfungen wie "elender Feigling" erstmal verdauen.

LG

Caramel

wgieauchiammexr


O-Limit51

Wieauchimmer- ist nur der Mann Schuld wenn Sie keine Lust hat

Sorry, aber was hat das mit Schuld zutun? Es ist erstmal eine Tatsache, dass erotisch etwas in der Beziehung nicht stimmt, wenn sexuell nicht viel läuft. Ein Stock alleine schlägt sich aber nicht. Entweder habe ich keine sexuelle Lust, wenn ich ihn nicht mehr begehre, dann beende ich aber die Beziehung, oder wenn der Sex nicht gut ist oder er mich nicht richtig scharf macht oder die Beziehung selber einen Knacks hat, oder ich zuviel anderen Stress habe (aber dann ist es nur eine Phase). Wenn mein sexulles Bedürfnis einfach nicht zu seinem passt, dann merkt man das auch schon, abgesehen vom vielleicht ersten halben Jahr der Verliebtheit, am Anfang einer Beziehung und wenn man dann dennoch heiratet, dann hat man das akzeptiert. Wenn die sexuelle Lust im Laufe der Beziehung nachlässt, dann hat es mit dem erotischem Zusammenspiel oder der Beziehung zutun und dem sollte man doch erstmal auf den Grund gehen und nach gemeinsamen Lösungen suchen, bevor man den Partner hintergeht. Sonst ist von der Partnerschaft nicht viel zu halten.

Wieauchimmer- Zählen nur Ihre Bedürfmisse

Geht es um einen Konkurrenzkampf, wer seine Bedürfnisse durchsetzt, oder um gemeinsam gelebte Lust? Ist mein Partner nur Mittel zum Zweck, meine Bedürfnisse zu befriedigen (dann könnte man auch genausogut ins Bordell gehen), oder geht es beim Sex um ein gemeinsames Zusammenspiel? Ich bin nicht für seine und er nicht für meine Bedürfnisbefriedigung zuständig alla eheliche Pflichten.

Wieauchimmer- ist nur Ihre Entscheidungsfreiheit wichtig

Wieso das denn? Inwieweit hat er denn keine Entscheidungsfreiheit? Die Entscheidung, ob die Beziehung unter diesen Bedingungen weiter zu führen ist, obliegt nun mal nicht ihm alleine, sondern beiden. Indem er sie heimlich betrügt, gibt er ihr aber gar nicht die Möglichkeit, ihrerseits zu entscheiden, sondern er entscheidet hinter ihrem Rücken.

Wieauchimmer- Ist "Er" für Ihre Erregung zuständig

Sorry, aber wieso sollte ich auf einen Mann Lust haben, der mich nicht erregt? Soll ich mir vorher Pornos angucken von Männern, die mich erregen und beim Sex die Augen zu machen und mir Bruce Willis vorstellen?

Wieauchimmer- Ist es so, dass wenn Sie keine Lust hat, sich die Hormonproducktion bei Ihm einzustellen hat.

Die Hormone werden nicht einfach so produziert, sondern das wird vom Kopf gesteuert. Wieso sollte es sonst so sein, dass SIE keine Lust auf Sex hat, denn sie produziert ebenfalls Hormone. Bei Frauen wird immer behauptet, das es eine Frage des Willens ist, ob sie Lust hat oder nicht, bei Männern hingegen eine Frage des "Triebes". Sehr fadenscheinig!

Wieauchimmer- spielen seine Vorstellungen keine Rolle

Wie kommst du da drauf? Er sollte seine Vorstellungen nur offen seiner Frau mitteilen und zwar ein bisschen ausführliches als: "Ich muss meinen Trieb mind. 2 Mal pro Woche befriedigen". Das sind keine Vorstellungen, sondern die Mythologie von der Macht des Triebes.

Wieauchimmer- soll er ruhig verzichten

Man kann aber nicht alles haben und wenn er sich mit seiner Frau nicht einig wird, über z.B. eine offene Beziehung, muss er eben entweder auf Affairen oder seine Frau verzichten. Aber ist ja bequemer, wenn man durch Betrug beides haben kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH