» »

Fremdgehen?

CjarkameTl72


@wieauchimmer

Mit Verlaub. Auf die Frage hin, was ich deiner Meinung nach tun sollte, hast gesagt:

Deiner Frau sagen, dass dir das zu wenig ist und du dir jetzt Affairen suchst.

Also eine Art Drohgebärde die doch sinngemäß mit "Entweder du änderst dich, oder ich gehe fremd" gleichzusetzen ist.

Aber du hast schon recht: Ich gebe ihr durch mein Schweigen nicht die Möglichkeit, sich dazu zu äüßern. Und warum nicht? Weil die Beziehung kurz danach am Ende wäre, ganz egal, wie sie sich dazu äußert.

Es ist ja auch verständlich, dass die Beziehung dann vorbei wäre. Meine Frau verlangt Treue und ich bin ihr nun mal nicht treu. Solange sie aber nicht weiß, dass ich untreu bin, bleibt meine Art zu leben so bestehen. Eine Entmündigung meiner Frau muss ich dann wohl in Kauf nehmen (und dass das feige ist, durfte ich ja jetzt schon zum x-ten male vernehmen).

efulalila


@caramel

oh. o.k. Dann haben wir eben da eine andere Meinung, wie eine Beziehung, die in Ordnung ist, aussehen sollte. Ich empfinde es als etwas überraschend, wenn ein Paar, das sich wenig für die gegenseitigen Aktivitäten interessiert, seine Beziehung als

" in Ordnung " bezeichnet. Aber gut.

Mir drängt sich da nur die Frage auf : Deine Frau interessiert sich nicht für das, was Du in deiner Freizeit machst. Sie interessiert sich nicht besonders für Sex mit dir. Sie interessiert sich auch nicht, wies dir geht, obwohl du ihr gesagt hast, daß du andere Bedürfnisse hast.

Was interessiert DICH eigentlich an IHR ???

so ganz hat sich mir dann noch nicht erschlossen, warum du die Beziehung zu Ihr unter keinen Umständen gefährden möchtest, indem du ihr z.B. reinen Wein einschenkst.

P.S. " im Eimer " hat schon eine deutlich andere Wertung als

" nicht in Ordnung " , oder ?

" im Eimer " hätte ICH jetzt so nicht verwendet, um eine Beziehung zu beschreiben.....

C$aradmel7x2


@eulalia

Sorry, der Ausdruck "im Eimer" bezog sich auch nicht auf dich, den Ausdruck verwandte jmd. anderes.

Hier ist fälschlicherweise der Eindruck entstanden, dass sich meine Frau nicht für Sex mit mir interessiert.

Das ist falsch!

Meine Frau und ich haben - relativ - häufig Sex (so 2-3x pro Woche, also Durchschnitt). Ich möchte mich auch nicht über die Quantität beklagen, das ist für mich voll ok.

Warum ich die Beziehung nicht gefährden will? Weil ich meine Frau noch immer liebe und ich mit ihr alt werden will. Gründe, die es für micht nicht wert sind, die Beziehung zu beenden, "nur" weil der Sex nicht meinen Vorstellungen entspricht.

CLaraEmelw7x2


Es ist schade, dass sich Frankinho gar nicht mehr zu Wort meldet. Naja, vielleicht hat er ja einfach keine Zeit :)D

ebul{alia


nochmal caramel

also, ich hab mir jetzt mal die Mühe gemacht und mich bemüht, alle deine Posts ( in diesem Faden ) noch mal durchzulesen.

Korrigier mich, wenn ich mich irre.

Eure Beziehung ist o.k., Quantität des Sex mit 2-3mal die Woche auch. Deine Frau ist mit dem Sex, den Du Ihr bietest zufrieden, Du umgekehrt nicht. Das ist alles, was ich an klaren Aussagen gefunden habe zum Thema Sexleben.

Geht es dann vielleicht darum, daß du andere Wünsche und Phantasien hast als Deine Frau und sie diese Praktiken mit dir nicht ausleben möchte ? Und Du dir diese dann in einer Fremdbeziehung erfüllst ?

Wenn dem so wäre, würde das in meinen Augen doch ein etwas anderes Licht auf die FREMDGEH-Diskussion in deinem speziellen Falle werfen...

w}ierauchi{mmer


Caramel72

Also eine Art Drohgebärde die doch sinngemäß mit "Entweder du änderst dich, oder ich gehe fremd" gleichzusetzen ist.

Nein, das ist keine Drohgebärde. Eine Drohung ist: Wenn du das nicht tust, dann....Du teilst es ihr nur mit. Außerdem, was soll jetzt von deiner Seite die plötzliche Anwandlung von Moral, ihr bloß nicht drohen zu wollen. Du hintergehst sie, Vertrauenbruch, aber Drohen findest du so schlimm? Ich glaube eher, du hast Angst vor den Konsequenzen und was ist das überhaupt für eine hinterhältige Masche? Du betrügst zwar deine Frau, aber ihr das zu sagen, da reagierst du plötzlich pikiert, aber tun, das kannst ohne schlechtes Gewissen. Ist schon ne verkehrte Welt. Also ich finde es jedenfalls harmloser, wenn mir einer etwas nur androht, als wenn er es tut.

Weil die Beziehung kurz danach am Ende wäre, ganz egal, wie sie sich dazu äußert.

Na, super, du spielst ihr also die heile Welt vor, damit DU dein kuschliges Zuhause nicht verlierst. Das ist wohl Egoismus pur. Stell dir mal vor, es kommt durch einen dummen Zuifall raus, was meinst du, was dann los ist und wie sehr du ihr Vertrauen zerstört hast? Es gibt Frauen, die nach so einer Geschichte nie wieder einem Mann trauen und daher nie wieder ne vernünftige Beziehung auf die Reihe kriegen. Aber egal, Hauptsache, dir gehts gut.

Und nicht nur das. Deine Frau wird älter, es wird schwieriger, einen neuen Partner zu finden, der vielleicht respektvoller mit ihr umgeht, als du. Würde sie von deiner Untreue wissen und damit auch, dass DU nicht der richtige Partner für sie bist, dann würde sie sich schon nach einem anderen Partner umsehen, aber sie hält sich ja an eure Abmachung und ist dir treu. Du stielst ihr Zeit, nämlich die Zeit, die sie in einer Illusion einer treuen Beziehung mit einem treuen Ehemann lebt und nicht weiß, dass es ein Trugbild ist. Vielleicht hat sie schon viele Gelegenheiten verpasst, einen anderen, ehrlichen Mann kennen zu lernen, aber da du sie ja nicht loslässt und ihr lieber etwas vormachst, hat sie diese Gelegenheiten verstreichen lassen.

Du nimmst ihr also sehr viel, nämlich mitunter viele Jahre echtes Liebesglück, anstatt nur Geheucheltes. Aber das scheint dir nicht klar zu sein, weil du nur deine Vorteile siehst.

C6aram e9l572


@eulalia

Du hast es skalpellscharf begriffen: Genau so verhält es sich.

eGul=alixa


@caramel

da siehste mal, all die Jahre, in denen ich mit dem Skalpell in der Hand rumgefuchtelt hab, waren doch zu was nütze.. :-D

tja. Ich muß sagen, bisher bin ich davon ausgegengen, daß es sich in deinem fall um eine wie so oft zu findende :

sie will nicht so viel wie ich will - Geschichte handelt.

Wenn es aber darum geht, daß Du komplett andere sexuellen Begierden hast als sie, und Sie dasWeiß ( tut sie das ??? ),

dann sieht die Sache für mich doch ein bißchen anders aus....

Schwer zu erklären wieso, aber ich kann dann einiges besser verstehen, wenngleich ich zugeben muß, damit wahrscheinlich auch Probleme zu haben...

Aber wäre dann nicht ein offener Umgang mit der Thematik für Euch beide einfacher ? Wenn sie weiß, daß du deine SM, NS oder was auch immer für Phantasien woanders auslebst ??

Cfajram%elx72


@eulalia

Noch einmal: Wenn sie es weiß, ist die Beziehung zu ende. Da bin ich mir zu 100% sicher.

C$laudsxia


Nein Eulalia, das wäre nicht besser.

wenn seine Frau auf Treue besteht, dann kann er es ihr nicht sagen. Es ist schwierig, aber ich verstehe es voll und ganz.

er hat zwei Möglichkeiten, entweder er lebt seine Bedürfnisse aus und schweigt, oder er unterdrückt sie.

nach so und so vielen Jahren ehe ist es oft schwer immer noch den Partner als den Sexpartner zu sehen. Da spielen andere Dinge mit, Gewohnheit, Freundschaft, Vertrauen, Verlässlichkeit.

Und vieles geht einfach nicht. da sind eingefahrene Gleise, die man nur schwer verlassen kann, je länger die Ehe, desto schwerer.

sie wird es nie erfahren, also wird sie nie ein Problem haben.

Und irgendwann ist das auch für Caramel vorbei und war eine Lebensphase. Aber eine, die er hoffentlich genießen konnte.

w\i{eauchiImmer


Caramel72

Wenn sie es weiß, ist die Beziehung zu ende. Da bin ich mir zu 100% sicher.

Wie würdest du es finden, wenn du eines Tages feststellst, dass deine Frau, wenn sie dir sagt, sie geht einmal pro Woche zum Kaffeeklatsch, in Wahrheit eine Domina ist? Würdest du dich nicht fragen, mit wem du da eigentlich die ganzen zusammenlebst, den du gar nicht kennst? Deine Beziehung besteht also nur, weil deine Frau dich für einen anderen Menschen hält, als du es bist, zumindest teilweise. Für meinen Geschmack kann das keine gute Beziehung sein, in der man mit einem Menschen zusammen lebt, von dem man glaubt, er sei ein anderer, als er ist und nicht mehr mit ihm zusammen leben würde, wenn man die Wahrheit wüsste. Du lässt deine Frau in einer Trugwelt leben. Das ist aber IHR Leben, über das du da entscheidest, dass es eine Scheinwelt ist. Damit bestimmst du über ihr Leben und dazu hast du m.E. kein Recht. Wenn sie hingegen entscheidet, mit dir nicht mehr zusammen leben zu wollen, dann ist das ihr gutes Recht.

w<ieaOuchqimmexr


Claudsia

wenn seine Frau auf Treue besteht, dann kann er es ihr nicht sagen.

Wenn er aber nicht treu sein will, wieso lässt er sich überhaupt auf Treue ein? Wenn er die Abmachung "Treue" nicht mehr einhalten will, dann ist es einfach nicht korrekt, ihr das nicht mitzuteilen und sie in einer Scheinwelt leben zu lassen.

Da spielen andere Dinge mit, Gewohnheit, Freundschaft, Vertrauen, Verlässlichkeit.

Wenn seine Frau das aber auch so sehen würde, dann würde sie sich ja nicht trennen wollen, nur wegen sexueller Untreue. Sie sieht das aber scheinbar anders, aber ihre Sichtweise hintergeht er einfach.

CiarKamelx72


@wasauchimmer

Wie kommst du denn darauf, dass ich meine Frau nicht loslasse? Wenn sie mich nicht mehr will und sie jmd. anderen kennenlernt, dann soll sie gehen. Wäre zwar sehr schade, aber ich müsste damit zurechtkommen.

In einem Punkt gebe ich dir aber Recht: Sollte die Sache rauskommen und die Beziehung wäre beendet, dann wird es für sie bestimmt sehr sehr schwer, vollkommen klar.

Bei ihr würde sich wahrscheinlich das Bild von Männern in eher deine Richtung verschieben. Und sie würde kaum einem Mann mehr über den Weg trauen und eine neue Beziehung wäre wohl auf Jahre nicht mehr "drin".

Umso mehr achte ich natürlich darauf, dass die Sache nicht rauskommt.

Jetzt aber mal ganz theoretisch durchdacht: Ich gehe zu meiner Frau und sage: "Du, wenn sich nicht bald im Bett was ändert, dann gehe ich dir fremd". Und nehmen wir dann mal an, sie sagt: "Ich will mich nicht ändern" (was sie ja schon mehrmals gesagt hat). Spätestens dann wird sie doch extrem misstrauisch bei allem, was ich in meiner Freizeit tue, denn dann muss sie doch denken:" Wenn ich ihm im Bett nicht das gebe, was er will oder braucht, dann befriedigt er seine sexuellen Wünsche woanders und geht tatsächlich fremd".

Und ab dann ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die Sache auffliegt.

Wenn sie hingegen aber sagt: "Ok, ich ändere mich, auch wenn ich mit deinen Wunschvorstellungen im Bett nicht klar komme" wäre das für mich auch nicht ok, weil ich nicht will, dass meine Frau mir zuliebe etwas tut, was sie eigentlich nicht will. Der Sex wird dann wahrscheinlich noch schlimmer als der jetzige.

Meine Frau und ich hängen aneinander. Sie würde nie sagen: "Gut, dann such dir halt eine andere, mit der du deine sexuellen Wünsche ausleben kannst, mit mir geht das nicht."

Und ich würde das auch nicht sagen, dafür ist das Thema zu unwichtig.

Jetzt mit der Tür ins Haus zu fallen käme jedenfalls dem Ende der Beziehung gleich (und wenn die Beziehung nicht in die Brüche geht, so hätte sie danach jedenfalls extremen Schaden genommen).

Wozu also über meine Aktivitäten ein Wort verlieren? Um damit alles kaputt zu machen?

Ich habe über Umwege erfahren, dass meine Schwägerin auch fremdgeht. Darauf angesprochen, warum sie nicht alles hinter sich lässt und sich einen Neuen sucht, argumentierte sie genauso wie ich es tue: Sie will ihren Mann nicht verlassen, nicht wegen schlechten Sex, das ist eine Scheidung nimmer wert.

Wie ich schon sagte: Ich verlange nicht, dass alle "Toll! Weiter so!" sagen, wenn ich auf das Thema Fremdgehen zu sprechen komme. Viele in diesem Forum sehen es so wie ich, viele sehen es so wie du. Es jedem Recht zu machen, dürfte schwer fallen. Einer Person mache ich es aber Recht: Mir!

C/arFambelx72


@wasauchimmer

Wenn sich herausstellen sollte, dass sich meine Frau in ihrer Freizeit als Domina ausgibt anstatt einer Skat-Runde beizuwohnen, wäre das für mich kein Grund, sie zu verlassen: Dafür liebe ich sie zu sehr.

CSargamexl72


Sorry, vor lauter Aufregung

nenne ich dich schon "wasauchimmer", ist natürlich Quatsch, "wieauchimmer" ist korrekt. Nix für Ungut.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH