» »

Scham vor Nacktheit bei Kindern abbauen

AppPrixl66


Kinder sollen vor allen Dingen lernen,selbstverantwortlich mit sich und ihrem Körper umzugehen.

Ein "nein,ich will mich nicht ausziehen" ist ein "nein,ich will mich nicht ausziehen!" und sollte ganau so akzeptiert und respektiert werden.

Das ist nichts anderes als das gute Recht des Kindes,nein zum Kuss vom lieben Onkel zu sagen.

Meine Kinder sind alles andere als verklemmt aufgewachsen und verschlossene Türen u.Ä. gab es bei uns nie.

Wenn mein 15-jähriger nun aber seit 1 oder2 Jahren die Tür zum Bad abschließt,dann werde ich ihm sicher nicht sagen er soll das lassen.

Wenn es für ihn an der Zeit ist,sich abzugrenzen und uns zu zeigen wo seine Schamzone beginnt,dann hat er einfach das Recht dazu.

SOourCPandxy


ich versteh auch nicht, warum die erziehung "teilweise ein fehlschlag" gewesen sein soll...

bin zwar dafür, dass man nacktheit, sexualität usw als natürlich ansehen soll und finde es auch ok, dass man zu hause die anderen familienmitglieder nackt sieht, aber im öffentlichen bereich ist es eben geschmackssache und das muss man jawohl akzeptieren! klar, ich gebe zu, dass ich mich seit meiner pubertät nicht mehr so gerne nackt vor meiner familie gezeigt habe, das ist mittlerweile eben eine sache, die ich lieber für mich behalte. deswegen bin ich doch noch lange keine verklemmte person. ich such mir eben die leute aus, die mich nackt sehen dürfen und das find ich auch gut so...

muenschyenkixnd


saxo

du willst aber doch bitte nicht sagen, dass 20 Jahre mehr (persönliche!) Erfahrung den Erwachsenen dazu berechtigen, den Jugendlichen zu zwingen, sich auszuziehen, oder?

soaxxo


menschenkind

Hab ich das geschrieben? Nee, nicht? Ich schrieb, sie sollen die Meinung eines Erfahreneren respektieren, weil dieser eben viele Situationen besser überblicken kann. Nix von Zwang. Wenn sich ein Kind oder Jugendlicher in bestimmten Situationen, wo das Ausziehen üblich ist, nicht ausziehen will, dann wurde in der Erziehung der letzten 10 bis 15 Jahre etwas falsch gemacht. Das läßt sich sowieso nicht mehr rückgängig machen. Da ist es dann die Aufgabe des Jugendlichen selber, in den folgenden 5 bis 10 Jahren diese Scham abzulegen, wenn sie ihn stört oder verunsichert.

RKeibeccxa


Ich denke

Es ist gt wenn Kinder Fremden gegenüber eine gewisse Scham haben. Es gibt genügend Pädophile, denen muß man nicht auch noch Futter geben.

Kleidung draußen im Sommer gehört für mich nicht nur moralisch, sondern auch hygienisch und Krebspräventionstechnisch einfach dazu.

Und offen werde kann man später immer noch.. Man muß dem Kind ja nicht direkt vermitteln es sei schlimm nackt zu sein.

m?enscuhenkixnd


saxo

Hab ich das geschrieben?

ich hab auch nur vorsichtshalber mal nachgefragt.

Ob das meer oder öffentliche Badeorte Orte sind, wo man sich "normalerweise" auszieht und Erfahrung darauf Einfluss haben, sei dahingestellt.

sdaxxo


menschenkind

Ich hatte da grade FKK-Strände vor meinem Auge. Wilde, wie sie hier üblich sind. Da kommt es schon mal vor, daß kleine Gruppen männlicher Jugendlicher sich mit dazulegen, angezogen bleiben, aber über die verschiedenen Leute sich ausschütten vor Lachen und dann wieder verschnwinden. Eltern mit angezogenen Kindern sieht man eigenbtlich nie. Ich denke, daß die meisten Kinder es eben gewöhnt sind, nackt zu sein - oder aber gar nicht erst zum FKK mitkommen, wenn sie sowieso nicht vorhaben, sich auszuziehen.

SAchn;üxffz


Bei meinen Kindern

und uns auch ist es üblich, nackt herum zulaufen. Da ich eh nichts anhab, wenn ich schlafe, werde ich mir, wenn ich nachts zum Sohn muß, weil der nass ist oder schlecht geträumt hat, nicht erst noch ein Nachthemd überziehen.

Meine Tochter läuft nicht mehr unbedingt nackt herum (Dusche unten, Zimmer oben = Handtuch umgeschlungen) aber das ist auch ok. Sie mag es halt jetzt, nicht aber ich weiß: es ist für sie trotzdem normal, uns nackt zu sehen oder wenn ich bei ihr ins Zimmer komme und sie zieht sich grad um. DA reißt sie auch nicht das T-shirt an sich. Kann ich durch Wände sehen?

Bad abschließen ist bei uns mehr oder minder verboten, hat aber etwas mit einem Unfall zu tun, bei dem keiner mehr ins Bad kam :-/

Ansonsten: Nackt ist normal und wenn die Kids sich nicht überall ausziehen wollen, ist das auch ok :-)

s 2Q1


kranke psychos hier °_O

1. Wer es heute noch für angemessen hält, dass sich Kinder alleine an öffentlichen Orten grundlos ausziehen (Schwimmbad-Dusche, was wohl EXTREM ungewöhnlich ist), dem ist einfach kein Verstand mehr zu zu trauen, gerade bei Kindern in dem Alter o.O.

2. Nackt sein ist definitiv NICHT normal. Ich find das immer wieder abartig, dass es Menschen gibt, die Normalität mit vorkulturellen Gegenheiten vergleichen. Als Menschen noch keine Sprache hatten, und in Rudeln jagd auf Tiere gemacht haben, war Kleidung wohl eher ungewöhnlich, aber seit ein paar tausend Jahren ist es anders herum.

3. Spätestens ab der Pubertät hat Schamgefühl einen Sinn. Davor sind Kinder Kinder, danach sind sie unterbewusst auch für andere sexuelle Wesen. Ich denke es ist normal, dass Jugendliche in dem Alter nicht unbedingt andere Leute sexuell erregen wollen. Ich hab mal mit 2 Mädchen (Bekannte damals) gesprochen die sich unterhalten haben, warum sie nicht oben ohne Sonnen baden wollen. Schlicht und einfach, weil sie nicht auf den Amateur-Pics im Internet und als Wichsvorlage für Spanner landen wollen. Bei allem Respekt vor FKK, aber so ziemlich bei jedem FKK Strand hängen teils alte Männer mit ganzen Spiegelreflexkameras und professionellen Systemen rum oder Typen die einfach nur so da sind um sich aufzugeilen. Und das ist kein Vorurteil. Schaut doch mal bei Suchmaschinen oder bei P2P-Programmen.... zehntausende fotos und videos von typen die mädchen heimlich aufgenommen haben. Also mir ist klar, dass sowas keine will. Gerade wenn man sich seiner Sexualität erst bewusst wird, muss es für Kinder/Jugendliche doch extrem unangehnem und verwirrend sein, angegafft zu werden und sich andere Reaktionen denken zu können. Gerade bei Leuten die sie kennen ist das sicher unangenehm.

4. Druck und Zwang? Jugendliche und Kinder haben ein Selbstbestimmungsrecht, ein absolutes sogar was ihren Körper angeht!! Eltern haben überhaupt kein Recht die Kinder dazu zu drängen sich auszuziehen oder ähnliches, nicht nur moralisch nicht, sondern auch sonst nicht. Wenn Kinder ihre eigene Sexualität entdecken ist es vielleicht nicht so sinnvoll ihnen eigene Maßstäbe vorzugeben bzw. aufzuzwingen. Und in dem Alter ist nackt sein definitiv ein sexueller Teil und nicht nur "einfach so".

5. Welchen Sinn hat es den Kindern so etwas bewusst anzuerziehen? Normal ist es in unserer Gesellschaft nicht, und Nutzen hat man davon auch nicht grad...

sx21


PS:

"Wenn sich ein Kind oder Jugendlicher in bestimmten Situationen, wo das Ausziehen üblich ist, nicht ausziehen will, dann wurde in der Erziehung der letzten 10 bis 15 Jahre etwas falsch gemacht"

Ähm, in welcher Situation in die sie sich selbst bringen ist es für Kinder und Jugendliche erfahrungsgemäß für dich angebracht, dass sie sich anderen nackt zeigen?

Saune und FKK zählen nicht, denn da würden sie wohl kaum hingehen wollen, wenn sie sich nicht nackt zeigen wollten. Wenn du deine Kinder natürlich an einen Ort bringst, an dem etwas üblich ist, was nicht ihrem freien Willen enspricht, dann ist das deine Schuld.

Da könntest du genauso gut deine vegetarischen Kinder gegen ihren Willen ins Steakhouse bringen und dann meinen, dass es unangebracht ist kein Steak zu essen.

s_21


"Kann ich durch Wände sehen?

Bad abschließen ist bei uns mehr oder minder verboten, hat aber etwas mit einem Unfall zu tun, bei dem keiner mehr ins Bad kam "

Ja, bei der "gegen schlüssel fraktion" hatte jeder 100 solcher unfälle..........o.ô.

Im Übrigen, schonmal was von anklopfen gehört?

Oder von der allgemein üblichen Technik:

- Tür zu = jemand evt. drinnen => anklopfen

- Tür offen (damit mein ich nicht 100m weit, sondern nur nen spalt) = niemand drinnen?

Ich sag nicht, dass es schlimm ist, wenn Leute so offen sind, nur das ist ihre alleinige Sache, das haben sie nicht ihren Kindern aufzudrängen oder auch nur irgendwie übermäßig nahe zu bringen, denn ein Mangel an Schamgefühl kann sehr wohl auch viele Probleme verursachen, weil es hier einfach nicht üblich ist.

S1chnxüffz


Moralapostel ???

na dann

Ja, bei der "gegen schlüssel fraktion" hatte jeder 100 solcher unfälle...

weißt du eigentlich, wie man sich als Mutter fühlt, wenn man drinne im Bad das Kind schreien hört, weil es sich die Hand eingeklemmt hat und nicht loskommt?? Nein weißt du nicht! Und du weißt auch nicht, das ein Fenster eingeschlagen werden mußte, um ins Bad zu kommen. Und du weißt auch nicht, das diese bad im ersten Stock lag und nur über Leiter erreichbar ist, nein?

Bevor du solchen Mist schreibst, solltest du geflissentlich nachfragen, ob es einen Grund für dieses Verbot gibt, meinst du nicht?

Füre den Rest: Kopfschütteln und Zustimmung halten sich in etwas die Waage.

In diesem Sinne

mYensc[henkxind


saxo

es geht ja aber nicht um FKK.

Es geht darum, dass der Sohn sich bitte schön ausziehen soll, im öffentlichen Schwimmbad usw und ob dazu Druck ausgeübt werden soll... :-/

g(p5x6


@s21

(Schwimmbad-Dusche, was wohl EXTREM ungewöhnlich ist){/z]

Gehörst du zu den Leuten die ungeduscht ins Wasser springen? Oder gehörst du zu denen die mit Seifenresten im Badeanzug/Badehose ins Wasser springen und sich dann wundern daß die Augen brennen ? Ich hab vor vielen Jahren mal gelesen daß brennende Augen im Schwimmbad durch Seifenreste verursacht werden. Deshalb seife ich mich ohne Badekleidung ein und spüle hinterher gründlich ab.

sSaxxo


Oje...

- Tür zu = jemand evt. drinnen => anklopfen

- Tür offen (damit mein ich nicht 100m weit, sondern nur nen spalt) = niemand drinnen?

In der eigenen Familie? Wo hast Du das her? Aus einem Knigge um 1900?

menschenkind und s21

grundlos ausziehen (Schwimmbad-Dusche, was wohl EXTREM ungewöhnlich ist)

Ich bin früher (seit den 70er Jahren bis in die 90er) öfter mal nach Berlin ins Freizeitzentrum gefahren (großes Badeland). Daß dort jemand seine Badehose beim Duschen anbehielt, war extrem ungewöhnlich. Ich würde mal auf jeden zwanzigsten tippen. Als meine Tochter noch zu klein war, um selbst in die Damenumkleideräume zu gehen, hat sie sich auch bei den Männern umgezogen und auch dort geduscht. Warum auch nicht? Man duscht ja nicht, um sich dabei gegenseitig anzugucken, sondern um sauber zu werden. Und es wurde auch keiner gezwungen, sich auszuziehen. Höchstens indirekt: wer will sich schon von allen anstarren lassen, weil man eine Badehose trägt? Und falls es wirklich Spanner geben sollte: ich hab nicht die geringste Lust, deswegen mein natürliches Verhalten zu ändern. Wär ja noch schöner...

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH