» »

Die Rache eines ehmaligen 'lieben Netten'

BWonny} SNwaxn


Ich investiere in eine Frau ungefähr 2 bis 3 Stunden um sie rumzubekommen.. Knutschen ist bei mir rumnbekommen

Knutschen ist rumbekommen? Naja, wenn man die Latte tief hängt ist die Chance drüber zu kommen höher.

Nach lage der Dinge sind das 90% der Frauen die in meinem Bäuteschema passen.. In restliche Frauen investiere ich höhstens ein Date also eine bis Wochen dann hat sich das auch erledigt...

Also die 90% bezweifle ich. Da sind dann jede Menge Omis dabei. *g*

Ich mache das nicht NUR aus dem einzigen Grund um jemanden zu verletzen NICHT nur sondern auch weil ich SPASS dran habe.

Spaß haben ist ja auch völlig ok. Aber du machst den Fehler zu glauben, daß Frauen, die ein bißchen mit dir knutschen und vielleicht ein Date mit dir haben auf dich "reingefallen" sind und "verletzt" wurden.

m2orge@nluxft


.Dann ist es schon komisch, dass sich die Frauen da überhaupt nicht einig sind, ob sie eher auf Typ Bruce Willis, Brett Pitt, Arnold Schwarzenegger, Tobey Maguire (der "niedliche" Hauptdarsteller von Spiderman), J.P. Belmondo, um nur einige mit sehr verschiedener Ausstrahlung aufzuzählen, stehen.

Das meinte ich mit:

und subjektiv recht unterschiedlich natürlich die Wahrnehmung dieser Ausstrahlung durch eine andere Person ist. ..

Erotische Ausstrahlung an sich sagt ja nicht, dass sie unbedingt anziehend oder positiv sein muss. Die Wirkung - ob sie als anziehend wahrgenommen wird, mit Gleichgültigkeit, oder sogar als abstossend empfunden wird, liegt natürlich im Auge des Betrachters. Aber um überhaupt eine Wirkung zu erzielen, muss zuerst mal was da sein.

Männer, mit denen ich zB die gleiche Art von entspanntem Umgang habe wie mit einer Freundin, haben auf mich auch soviel männliche Ausstrahlung wie eine Freundin - keine. Oder umgekehrt - es würde mir im Traum nicht einfallen, einen nicht intim befreundeten Mann, wenn er auch nur einem Funken Sexappeal, hat zum Wäschekaufen mitzunehmen.

PS: Leonardo di Caprio habe ich in Titanic übrigens als sehr sexy empfunden. Und als Beispiel für einen Mann, der eine starke erotische Ausstrahlung hat, auf mich persönlich aber geradezu abstossend wirkt: Antonio Banderas *:)

w'ie!aSuchimm4exr


morgenluft

Die Wirkung - ob sie als anziehend wahrgenommen wird, mit Gleichgültigkeit, oder sogar als abstossend empfunden wird, liegt natürlich im Auge des Betrachters.

Erotische Ausstrahlung ist doch im Grunde nichts anderes als Attraktivität oder auch anders gesagt: Wenn ich eine super-mega Ausstrahlung habe, aber mich in mein Kämmerlein verschließe, dann sieht es keiner. Austrahlung ist doch nichts, was einfach da ist, auch wenn es keiner sieht, sondern sie kommt doch erst zur Geltung, wenn sie gesehen wird.

Würdest du sagen, dass das Bild, was ich hier gerade auf dem Bildschirm habe, ästhetisch gelungen ist? Wie? Du kannst mir keine Antwort geben, weil du das Bild ja selber nicht siehst?

Attraktivität heisst doch nichts anderes als Anziehungskraft und Ausstrahlung entfaltet sich nur dann, wenn sie auch beachtet wird.

Da Wahrnehmung grundsätzlich subjektiv ist, weil sie nicht mechanisch/physikalisch gesteuert wird, sondern vom Gehirn und wir daher das wahrnehmen, was uns unser Gehirn sagt, was wir wahrnehmen (Wenn du das anzweifelst, nimm dir einfach ein Buch zur Wahrnehmungspsychologie zur Hand), kann Attraktivität nur subjektiv sein oder auch intersubjektiv. Das sind die allgemeinen Trends, Kulturerfahrungen, etc. Wenn du dir verschiedene Kulturen oder die Kulturgeschichte anschaust, dann wirst du feststellen, wie sich Attraktivität wandelt. Vergleiche die "Twiggy" aus den 70gern mit einem Gemälde von Rubens. Es wird immer wieder versucht, allgemeine Kriterien zu finden, diese Versuche scheitern aber regelmäßig.

Sgonnenw@ind


Anck:

Was Frauen aber nicht wollen, ist verarscht werden. Damit haben einige Männer Probleme. Sie glauben, nur mit verarschen kommen sie zum Ziel.

ja, siehe unbreable. Aber das liegt wahrscheinlich daran, dass er es bei den jungen, dummen, versucht. Die, die wirklich schnell Sex wollen, diese Frauen sind ein anderes Kaliber. Dort hat er keine Chance. Aber er übt ja noch ;-)

Und wenn sie dann noch unfähig sind, Frau saft dahin zu führen, zu dem, was sie eigentlich - vielleicht nur im verborgenen - will,

Meinst du, Frauen wissen selber nicht, was sie wollen?

in Sachen Sex hab ich da meine Zweifel. Ich halte den Großteil der Frauen, vor allen Dingen jüngere, für ziemlich verklemmt bis prüde.

Du sagst Hobby, für mich klingt es wie Besessenheit. Alles, was du schreibst, klingt danach, als ob dein ganzes Leben um dieses Thema kreist.

ich schätze mal, er will nur dieses forum ein wenig aufmischen.

Ich habe allgemein so ein bisschen den Eindruck, Männer können nicht anders als "ausdrückliche Männlichkeit" mit Primitivität, Rohheit und Gefühllosigkeit in Verbindung zu bringen. Das sind ihrer Meinung nach die "Arschlöcher", auf die die Frauen fliegen. Frauen nehmen "Männlichkeit" aber völlig anders wahr, die mit diesen Negativeigenschaften in Wahrheit nichts zu tun hat.

sehr schön gesagt. Primitivheit, Rohheit, Gefühllosigkeit sind NUR negativ. Nicht männlich. Das will ich nicht haben. Ein Mann DARF auch mal primitiv, roh sein, aber dann, wenn es darauf ankommt, wenn es angebracht ist. Für Gefühllosigkeit habe ich null Verständnis.

Smonnenwxind


Sexuelle, erotische Ausstrahlung geht imo schon von einer Person aus, und entsteht nicht erst durch die Wahrnehmung einer anderen Person.

Dann ist es schon komisch, dass sich die Frauen da überhaupt nicht einig sind, ob sie eher auf Typ Bruce Willis, Brett Pitt, Arnold Schwarzenegger, Tobey Maguire (der "niedliche" Hauptdarsteller von Spiderman), J.P. Belmondo, um nur einige mit sehr verschiedener Ausstrahlung aufzuzählen, stehen.

ich schätze mal, das ist alters- und priotitätenabhängig. Wenn Frau keine Muskelmänner mag, wird sie Arnie nicht mögen, wenn sie älter ist, Pitt nicht.

sondern weil diese frauen prinzipien haben, was sex angeht und die dauer bis sie bereit sind mit einem (wenn auch unwiderstehlichen) neuen typen ins bett zu gehen...

Andererseits, wenn man diese Prinzipien nicht hat und schneller mit jemanden ins Bett geht, ist man vielleicht nicht so verletzbar. Sex ist einfach nicht so ein Ding, weswegen man sich leicht verletzen lässt. Vielleicht verwechselt unbreakable da etwas. Wenn ich einen tauglichen Kerl im Bett habe und er macht dann gleich darauf Schluss, dann bin ich nicht zutiefst verletzt, sondern ich bedaure, dass er eben wieder weg ist, weil ich vielleicht noch öfter mit ihm Sex wollte. Mehr ist das nicht. Verletzbarkeit hängt mit tieferen Gefühlen zusammen, ansonsten wird allenfalls der Stolz ein wenig angekratzt und damit muss man rechnen, wenn man sich kurzfristig auf jemanden einlässt.

das unterschreibe ich voll.

Männer, mit denen ich zB die gleiche Art von entspanntem Umgang habe wie mit einer Freundin, haben auf mich auch soviel männliche Ausstrahlung wie eine Freundin - keine. Oder umgekehrt - es würde mir im Traum nicht einfallen, einen nicht intim befreundeten Mann, wenn er auch nur einem Funken Sexappeal, hat zum Wäschekaufen mitzunehmen.

das auch.

w%ieaucJhimmxer


Sonnenwind

ich schätze mal, das ist alters- und priotitätenabhängig.

Ach! Mit anderen Worten also: Sehr subjektiv. Und mehr wollte ich damit auch nicht sagen.

EZhemaligHer Nutz.er ((#191590x6)


erstarre vor ehrfurcht

cala und wai sind sich mal einig ;-D

die welt ist im wandel... :-D

whieca1uchixmmer


striptease

Keine Ahnung, ob sie das, was sie da geschrieben hat, auch so meinte.

SQon>nenwixnd


Alles ist im Wandel ;-D ... wäre ja auch traurig, wenn nicht.

ICH meine immer, was ich schreibe. Und ich pflege mich auch genau auszudrücken.

woieauc7himmxer


Sonnenwind

Alles ist im Wandel

Dann befinden sich vor allem deine Ansichten im Wandel, denn vor nicht allzu langer Zeit hast du hier radikal absolutistische Thesen vertreten, wie ein "richtiger" Mann sein muss. (von wegen stark, animalisch und so) und zwar nicht als deine ganz persönlichen Vorliebe, sondern als "naturgegeben, evolutionsbedingt" und wir hatten eine lange Diskussion mit dir, indem du behauptetest, dass ALLE Frauen auf solche Männer stehen, eben weil das evolutionsbedingt sei. Du argumentiertest mit "Überleben des Stärkeren" und auf meinen Einwand, dass es in Wahrheit "Überleben des Fitteren" heisst und das "fit" ein sehr weitgefasster Begriff ist, der alles Mögliche beinhalten kann (sich vor allem keinesfalls aufs Körperliche beschränkt) und das mit den "Stärkeren" die Nazis so umgedeutet haben, bist du auch nicht eingegangen.

w^ieaguc{himmxer


morgenluft

Dass Leute mit Selbstbewusstsein mehr ausstrahlen, ist insofern klar, weil sie mehr Präsens haben und die ohne Selbstbewusstsein übersieht man einfach und dann gibt es auch noch die, die dir etwas erzählen und du bei bestem Willen nicht zuhören kannst, weil die sie Fähigkeit besitzen, mit ihrer Art zu sprechen, Alphawellen auszusenden (man also unweigerlich einschläft).

Suo,nnen2wind


wieauchimmer: Kann es sein, dass DU nicht richtig liest? Ich möchte ja jetzt nicht in der Vergangenheit rumkramen, aber mir kommt es so vor ;-D .. selektive Wahrnehmung nennt man das, gk#laube ich. Ich habe in meinem ganzen Leben noch NIE behauptet, dass ALLE irgendwas tun, was auch immer. Nein, das weise ich ganz entschieden von mir, sorry.

Thema Selbstbewusstsein: Das ist einfach ein Muss. Es sei denn, Frau will keinen, der sich seiner selbst bewusst ist, weiß, was er will und auch das durchsetzt, was er will. Tja, wieauchimmer, damit wären wir wieder beim Thema *:) .... Stärke setzt sich immer durch. Wille auch, das ist eigentlich logisch, braucht nicht zu diskutiert werden.

Wenn also unbreakable Sex will, muss er lernen, das so effektiv wie möglich durchzusetzen. Sich allzu deutlich zu äußern über das, was er will, wird bei Frauen nicht ankommen, es sei denn, er trifft eine wie mich... was ja selten ist.. .. also bleibt ihm nur noch Manipulation der Frau. Und da hilft ja Erfahrung. Also immer rein ins Getümmel, sich durch negative Erfahrungen nicht abschrecken lassen, sondern die Erfahrungen analysieren, erkennen, was man falsch gemacht hat, neuer Versuch und besser machen.

;-D so hat noch jedes Lebewesen gelernt. Trial and error...

nJac4htscxhatten


Hass und Ansprüche und sogenannte Gefallen

Danke für Dein Posting, unbreakable. Es hat mich wirklich klarer sehen lassen.

Ich hatte eine Beziehung zu einem lieben, netten. Und weißt Du was? Ich habe mich für ihn entschieden, weil er so lieb war. Er hat sehr viel für mich getan und ich habe es sehr geschätzt. Auch ich habe viel für ihn getan. Unsere Beziehung hat nicht gehalten. Leider. Es hat einfach nicht funktioniert, weil wir zu verschieden waren. Aber ich habe ihn geliebt und ein Teil von mir tut es immer noch. Aber es ging einfach nicht.

Ich habe mich zum Ende noch einmal sehr geöffnet um ihn wissen zu lassen, was ich fühle. Damit er versteht. Ich habe mich damit verletzlich gemacht. Und das hat er ausgenutzt.

Ich habe mich so gefragt, w a r u m verhält er sich wie ein Stück Kuhmist? Ich habe das nicht verdient. Und er hat mir so oft gesagt, dass er mich liebt (ich ihm auch). Aber er war richtig hasserfüllt zum Schluss. Ich habe ihn nicht wiedererkannt. Auf so ein Niveau runter zu gehen. Tja. Aber er wollte auch eine ‚perfekte’ Beziehung. Er hat viel für mich getan und wollte, dass ich mich unterordne und ständig meine Dankbarkeit zeige. Er wollte eine Verschmelzung. Als das nicht funktioniert hat, ist er ausgerastet und wollte mich bewusst verletzen. Ich hatte keine Chance mehr mit ihm normal zu reden.

Ich glaube, es war diese Bitterkeit. Dieser Hass. Er hat mir vorgeworfen, was er alles für mich getan hätte. Er hätte das alles aus Liebe getan. Aber es war keine wirkliche Liebe. Wie striptease sagte, er hat eine Beziehung gesucht und nicht den Menschen. Deshalb diese Rache an mir. Sein Hass.

Das macht es noch mal leichter für mich.

Natürlich habe Frauen Ansprüche an Männer. Weil Männer haben ja auch Ansprüche an Frauen. Besonders an Aussehen und Figur. Als ich 10 kg mehr gewogen habe, hatte ich scheinbar einen Sack über den Kopf getragen. Jetzt bekomme ich viel mehr Feedback. Also Jungs, tut einfach was um eure Attraktivität zu steigern und jammert nicht.

Und ich verstehe auch nicht, warum Männer nicht auf die Signale der Frauen hören. Wenn eine Frau sich verliebt, spürt das der Mann doch. Wenn nicht, dann eben nicht. Und wenn es um Gefallen geht, die Mann für Frau tut bin ich ganz vorsichtig geworden. Früher habe ich mich einfach gefreut, wenn ein Mann mir einen Gefallen angeboten hat. Was reparieren oder whatsoever. Meistens lehne ich ab, weil sie es nämlich eben meist nicht aus großer Güte tun, sondern weil sie etwas dafür haben wollen. Diese Tauschgeschäfte sind mir aber zu teuer. Ich bin nicht käuflich. Und den Stress dieser Vorwürfe, ich hätte sie nur verarscht, will ich auch nicht. Ich bin einfach nur freundlich. Männer wollen manchmal einfach nicht verstehen. Ich muss mich doch nicht dafür entschuldigen, dass ich keine Beziehung mit jemandem möchte, der das aber gerne hätte.

nachtschatten

w9ieauDchimmexr


Sonnenwind

... Stärke setzt sich immer durch. Wille auch, das ist eigentlich logisch, braucht nicht zu diskutiert werden.

Wie hieß nochmal der Film von Leni Riefenstahl? "Wille zur Macht" glaub ich. "Hart wie Kruppstahl, zäh wie Leder" ist sicher auch bekannt. Deine Sprüche klingen leider nicht anders und verstanden, was "fit" heisst, hast du auch nicht.

m;orgen&lufxt


.Erotische Ausstrahlung ist doch im Grunde nichts anderes als Attraktivität ..

Für mich definitiv nicht. Erotische Ausstrahlung empfinde ich, aber attraktiv muss sie deshalb noch längst nicht sein. Oft genug ist sogar das Gegenteil der Fall.

.Dass Leute mit Selbstbewusstsein mehr ausstrahlen, ist insofern klar, weil sie mehr Präsens haben ..

.

Also was jetzt? Muss etwas ausgestrahlt werden um wahrgenommen zu werden oder nicht? Existiert die Persönlichkeit eines Menschen nur in Form von Wahrnehmung durch andere? Ist Selbstbewusstsein nicht ureigener Teil einer Persönlichkeit, völlig unabhängig davon, ob sie für andere zur Geltung kommt oder nicht? Und warum heisst es Ausstrahlung und nicht Einwirkung?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH