» »

Tadalafil (Cialis®)

pxumxbo hat die Diskussion gestartet


Hat jemand Erfahrung damit und kennt eventuelle Nebenwirkungen und Risiken davon?

Antworten
Wginn^ie (The Poo


Meine Erfahrungen

Ich bekomme von Tadalafil zwei Stunden nach Einnahme einen deutlichen "Flush"; die Gesichtshaut wird warm, und ich schwitze etwas mehr. Geht aber nach ein paar Minuten wieder weg. Leichte Rückenschmerzen am nächsten Tag; fühlt sich wie Muskelkater an und verschwindet nach ein paar Stunden. Kein grosses Problem.

Andere Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen können aber wohl auch auftreten.

Das Zeug verursacht keinerlei sexuelle Erregung, ohne Stimulation keine Erektion. Wenn man aber dann mit der Partnerin zusammen ist, ist die Erektion härter und bleibt erhalten - über mehrere Stunden, auch nach dem Orgasmus. Fällt der sexuelle Reiz weg, faltet sich der kleine Freund aber brav wieder zusammen - man läuft also nicht mit einem Zwangs-Dauerständer rum. Die Wirkdauer wird mit bis zu 36 Stunden angegeben und ich kann das aus eigener Erfahrung bestätigen.

Wirkeintritt wird im Beipackzettel mit einer halben Stunde angegeben, bei mir sind es aber eher 1,5 bis 2 Stunden. Danach kann ich über mehrere Stunden am Stück, solange Sie mich will - und ja, sie will mit Ausdauer :-).

Aber nicht vergessen, das Zeug ist ein verschreibungspflichtiges Medikament. Auf jeden Fall vor Experimenten erst mit einem Arzt sprechen! Die Krankenkassen übernehmen die Kosten idR nicht, und der Preis ist nicht gerade klein. Tip: die normale Dosis ist 10mg und es ist wird etwas billiger, wenn man 20mg-Tabletten mit einem Pillenspalter halbiert.

p;uxmbo


na toll...

diese nebenwirkungen hören sich ja nicht gerade toll an. und wieso muss man immer alles vom arzt verschreiben lassen? ich hab schon genug probleme damit, dass ich an solche "hilfsmittel" denken muss, da muss ich damit nicht auch noch zum arzt. und wieso muss so zeugs immer so teuer sein? es verdient nicht jeder so viel geld...

aber danke trotzdem für deine erfahrunsberichte

WvinnXie TAh@e ^Poo


Nebenwirkungen

diese nebenwirkungen hören sich ja nicht gerade toll an.

Und dabei habe ich nur von denen geschrieben, die bei mir auftreten. Bei Herzproblemen wird vor der Einnahme auf dem Beipackzettel ausdrücklich gewarnt - wobei aber nicht klar wird ob das Präparat oder der Sex, der dadurch möglich wird, das Problem darstellt ;-D

Die Wirkung von anderen Medikamenten mit organischen Nitraten als Wirkstoff kann verstärkt werden, deswegen ist hier ebenfalls Vorsicht angesagt.

Die Versuchung ist groß, solche Medikamente auch ohne medizinischen Grund einzunehmen - welcher Mann "kann" über fast ein ganzes Wochenende - Pausen nur zum essen und evtl. ein paar Stunden Schlaf... ?

Gerade deswegen und weil Nebenwirkungen auftreten können ist die Rezeptpflicht IMHO richtig.

ich hab schon genug probleme damit, dass ich an solche "hilfsmittel" denken muss, da muss ich damit nicht auch noch zum arzt.

Das war in der Tat auch ein Problem für mich. Bis ich mich getraut habe es gegenüber meinem Doc anzusprechen hat's eine Weile gedauert. Ich war aber überrascht, wie professionell und ohne jede Peinlichkeit zu erzeugen mein Arzt mit mir darüber geredet hat. Kein Grinsen, keine blöden Anspielungen, nix. Ein erfülltes Sexleben gehört zur Gesundheit dazu und damit umzugehen ist Routine für ihn.

wieso muss so zeugs immer so teuer sein? es verdient nicht jeder so viel geld...

Ich wohne nicht in Deutschland, aber ich vermute der Preis für das Originalpräparat ist hier etwa derselbe wie in D, ca. 40€ für 4x20mg. Das ist natürlich übelste Abzockerei; die Herstellungskosten sollten bei ein paar Cent liegen. Diese Art von Medikamenten sind die goldenen Gänse der Pharmaindustrie und die denkt nun mal primär an ihre Gewinne und nur sehr wenig an unser Wohlergehen...

In meiner Wahlheimat ist es kein sonderliches Problem, an Copy-Produkte zu kommen, die unter dem Ladentisch z.B. als "Golden Gun" frei gehandelt werden. Ob das Zeug die gleiche Mege Wirkstoff (oder überhaupt irgendeinen) enthält, bekommt man nicht garantiert.

just my $.02...

p umbxo


Winnie The Poo

Hey, danke für Deine Hilfe... Wahrscheinlich werde ich nicht um einen Besuch beim Urologen vorbeikommen. Du hast ja auch meinen anderen Beitrag gelesen und weisst ja um was es bei mir genau geht. Ich habe auch irgendwo gelesen, dass es isrgend ein "Fehler" im Penis gibt, bei dem zwar die Blutzufur genügend ist, aber das Blt zu schnell wieder abfliesst, so dass keine lange Errektion zustande kommt. Weiss Du zufälligerweise wie man das nennt und ob es das wirklich gibt und evtl. noch eine internetseite auf der ich mich mehr darüber informieren könnte?

Woher kommst Du denn, wenn nicht aus ? Ich bin aus der CH.

Nochmals vielen Dank!!

Wninn@ie Tthe Pxoo


@Pumbo

Wenn ich mich recht erinnere, läuft das unter dem Oberbegriff "Erektile Dysfunktion" (ED). Webseiten findest Du mit dem Stichwort per Google haufenweise. Ich würde aber erstmal nicht von organischen Ursachen ausgehen. ED gibt es als Begleiterscheinung anderer Krankheiten wie Diabetes oder Bluthochdruck - wenn so was nicht vorliegt, würde ich wie schon andere Forumsteilnehmer eher von einer psychischen Blockade ausgehen. Ein Arztbesuch kann aber nicht schaden; muss nicht gleich der Facharzt sein, die meisten Ursachen kann Dein Hausarzt abchecken.

Zu mir: ich bin Deutscher aber lebe schon seit fast zehn Jahren in Hong Kong - ein Opfer des "gelben Fiebers"... so nennt man hier die Ausländer, die eine asiatische Freundin hatten oder haben und deswegen nie wieder weg wollen ;-D

p{umbxo


@Winnie The Poo

Naja, ich hatte eigentlich auch immer befürchtet, dass es einen psychischen grund für mein "versagen" gibt. Nur sollte ich nach über 2 Jahren in einer Beziehung echt keine "ängste" oder was in der art haben, was ein solches "versagen" hervorruft. Denke ich jedenfalls. Ich weiss, (das habe ich bis jetzt noch nie jemandem gesagt) dass ich am anfang der beziehung riesen ängste hatte nicht gut genug zu sein oder jedenfalls dass ich schlechter wie mein vorgänger sein könnte. ich hasse den ex von meinem schatz und er hat noch immer guten kontakt zu ihm. deshalb hatte ich echt rieseige angst mieser zu sein. nachdem es ja nie richtig geklappt hat und mich mein schatz deswegen nicht verlassen hat, müsste ich doch eigentlich endlich beruhigt sein. deshalb bin ich auf die idee gekommen, dass es vielleicht doch was physisches sein könnte. Was ich aber ganz sicher weiss ist, dass ich es eigentlich ganz fest will, aber dadurch, dass es nicht geht voll verzweifelt bin und immer tiefer in einen teufelskreis rutsche. ich wäre nach einem fehlschlag fast in tränen ausgebrochen. hab mich dann aber im zimmer verkrochen und meine agression, wut und traurigkeit irgendwie anders herausgelassen.

zu meinem hausarzt möcht ich deswegen eigentlich nicht, bei ihm würd ich mich viel zu sehr schämen. kenn ihn drumm auch noch etwas privat, durch seine tochter, mit der ich ab und zu unterwegs war. ich muss gucken wa sich am besten mache...

soso, du lebst in Hong kong und kümmerst dich von dort aus um uns leidenden europäer :o) Find ich toll...

DANKE!!!

W@inni(e TheE Pxoo


@Pumbo

Ein guter Anfang wäre IMHO, erstmal diese komische Vorstellung vom "Versagen" fallen zu lassen. Solche Störungen kommen bei so gut wie allen Männern mal vor und es gibt für Sex mit Deiner Lady keinen Wettbewerb mit 1., 2., 3. Platz oder Schulnoten für. Gibt ausserdem noch mehr, womit man seine Partnerin verwöhnen kann - meine Freundin hat sich noch nie beschwert, wenn ich sie mal nur lecke. Dafür gefällt ihr das viel zu gut...

Mal aus Neugier @mitlesende Damen... stellt ihr Vergleiche des aktuellen Lovers mit Ex-Partnern überhaupt an? So a la "Gundolf ist im Bett ja nicht so gut wie Kunibert aber immer noch besser als Aloysius letzten Sommer..."?

Vtaiti


Hallo Pumbo

Ich glaube das bei dir eine psychische sache ist.

Ich rate dir auch ein gespräch mit einem Facharzt,denn die sind in diesen sachen ja auch spezialisiert und können auch helfen.

Ich rate dir auch nicht dir dein HA an,gehe doch gleich zum Urologen,sagst ihm auch das du nicht möchtest das dein HA über die sache erfährt da du ihn auch privat kennst.

Auch ich habe dieses problem und bei mir ist auch ein psychisches problem denke ich.

Wir sind 10 Jare verheiratet und haben noch keine Kinder,haben uns mehrmals untersuchen lassen,alles Okay.

Und mit der gedanke sex zuhaben ob es sie diesmal Schwanger wird :-/

Und während der sex erschlafft meine Penis |-o

Wir sind soweit gekommen das wir keine hoffnung mehr haben das wir jemals eigene Kinder haben werden.

Auch ich werde zum Urologen gehen und meine problem schildern.

Gehe auch zum Urologen,schäme dich nicht es gibt keinen grund dafür!!!

Wünsche dir viel kraft,mut und Glück

p9umYbxo


Mal wieder ein RIESEN DANKESCHÖN an alle die sich so nett um mich kümmern :o)

Ich glaube, dass ich noch nie erwähnt habe, dass ich schwul bin. Das war jetzt speziell wegen Winnie The Poo gemeint. Ich meine, es ändert ja nichts an der ganzen Situation, aber einfach damit ihr es wisst. Und ich hoffe, dass ihr mich jetzt nicht im Stich lässt.

Hmm, irgendwie bin ich verwirrt. Die einen raten mir zum urologen zu gehen, die anderen zum Psychiater, da es ja psychisch ist.... Wenn ich doch nur wüsste was der genau Grund dafür ist, dann könnte ich einfacher handeln. Weil, ein psychiater könnte mir nicht helfen, falls es doch was physisches wäre und ein Urologe könnte mir nicht mein Oberkämmerchen auf vorderman bringen..eine verzwickte sache. Hat hier aber jemand einen guten tip, wie man selbstbewuster wird und ich somit diese Angst loswerde?

DANKE euch allen!!

A7naixs


pumbo

Also erst mal: Ob Du schwul bist oder nicht, ist doch völlig egal bei dem Thema, wichtig ist doch nur, dass Du (momentan) eine erektile Dysfunktion hast. Hast Du zu dem Begriff schon mal gegoogelt? Da gibts mehre gute Sites (z.B. [[http://www.impotenz-selbsthilfe.de/]]) und auch Foren, da sind die Mitbetroffenen und Spezialisten und können Dir auch gut weiterhelfen.

Was ich so gelesen habe, so empfehlen die meisten erst Mal zum Urologen zu gehen um sich durchchecken zu lassen. Oftmals gibt es halt doch eine organische Ursache (z.B. Krampfadern), die zunächst ausgeschlossen werden sollten. Nur wenn da nix zu finden ist, würde ich mich an einen Therapeuten wenden. Wenn Du allerdings eh Probleme mit Deinem Selbstwertgefühl hast, schadet eine Therapie auch nicht ;-)

grüße

AInjaixs


Ach ja

Cialis hat bei meinem Partner rein gar nix geholfen :-(

H4enrQy-MHillxer


Weil, ein psychiater könnte mir nicht helfen, falls es doch was physisches wäre und ein Urologe könnte mir nicht mein Oberkämmerchen auf vorderman bringen..

Erstmal wird Dich der Urologe auf organische Ursachen untersuchen, das sollte relativ schnell gehen. Wenn er nichts findet, wird er sicher eine Therapie empfehlen. BTW: Der Therapeut bringt nicht Dein Oberkämmerchen auf Vordermann, das kannst nur Du selber. Er/sie kann Dir nur den Weg zeigen... Eine Therapie dauert wesentlich länger als die Untersuchung(en) beim Urologen, drum diese Reihenfolge. Ich wünsch Dir viel Glück!

WJolfgaxng


hilft gut

Ich nehme auch gelegentlich Cialis und das Mittelchen macht was es soll: Ich bekomme lange Zeit einen guten Ständer. Allerdings nur, wenn - wie man so schön sagt- sexuelle Reize vorliegen. Also keine Sorge, es gibt keine Dreitagesdauerlatte. Das wäre auch ziemlch über und gar nicht spaßig.

Nebenwirkungen bemerke ich keine, doch das kann bei anderen natürlich anders sein. Ich denke aber dass z.B. Alkohol und Zigaretten wesentlich häufiger schwerwiegende und gefährliche Nebenwirkungen haben als Cialis (oder auch Viagra).

Und der Preis? Na, was soll's? Wie oft gibt man denn schnell mal 5 Teuro aus für eine Flasche Wein, ein (billiges) Abendessen, eine Schachtel Zigaretten, da fällt auch niemand in Ohnmacht. Ich nehme das Zeug ja auch nicht täglich und wenn ich mir mal am Wochende ein paar nette Stündchen mache (und meiner Partnerein :-) ) dann mache ich mir deswegen kein schlechtes Gewissen.

p:umbxo


[Anais:] vielen Dank für diesen Link. der ist echt gut und ich habe auch schon ein wenig darin herumgestöbert. Je länger ich über alles nachdenke, melde ich mich doch mal beim urologen für eine untersuchung. Zu nem Therapeuten möchte ich eigentlich nur dann gehen, wenns wirklich keine andere möglichkeit mehr gibt. Aber noch ne kurze Frage wegen der Krampfadern. Sind die im Penis und wenn ja, sowas müsste man doch auch von aussen her sehen, oder nicht?

[Henry-Miller:] Hmm, weisst du, wie und was bei einer solchen untersuchung beim urologen gemacht wird?

[Wolfgang:] Tja, da ich weder rauche noch viel trinke, sind die nebenwirkungen bei solchen "hilfsmittel" halt schon von bedeutung. Wie ich schon im text an Anais geschrieben habe, hoffe ich, dass ich bald den Mut finde und mich für eine Untersuchung bei einem urologen anzumelden. dann wird sich herausstellen, wies weitergeht und welche mittelchen ich zu mir nehmen soll.

[an alle] Weiss jemand wie und was bei einer untersuchung beim urologen gemacht wird, wenn ich wegen errektionsstörung gehe?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH