» »

Was war euer schlechtester Sex?

S1unshiIne~2008


Sorry fürs 2x abschicken :=o

HoowNlow_


[[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/380560/]]

vhirtuaAlfictIio<nalitxy


1. ganze zwei monate lang immer wieder mit nem typen der sich beim ersten gemeinsamen mal die hosen vom leib riss sich vor mich hinkniete mir seinen pimmel ins gesicht hielt, meinte ich solle blasen; im nachhinein erklärte er wäre jungfrau gewesen, aber das hätte ich wohl nicht gemerkt, er hat mit pornos gelernt; wenn ich seine beglückungsinstrumente in richtung meines geschlechts schob, völlig beleidigt erklärte sex wäre kein tauschhandel - was soll ich dazu sagen. ich war jung damals, und heute müsste ich nicht mehr auf fehlende kondome verweisen um so was nur einmal passieren zu lassen.

2. ein geiler tänzer den ich im anschluss an ein ballet im foyer aufgerissen hab. - hat mich - auf dem weg in mein studiheimzimmer - gefragt ob er mein spezielles geburtstagsgeschenk wäre (da ich grad geb. hatte) (ähm !!), sich über die größe des studiheimzimmers aufgeregt, sich über zu viel initiative meinerseits beim reiten aufgeregt ("manchmal ist es besser es bewegt sich nur eine person"), mir hernach erklärt dass ich einen schönen kopf hätte und einen körper der noch fett oder athletisch werden könnte, dass ich also mehr sport machen solle, und dann war er weg...</p>
<p>3. betrunken mit einem ehemaligen schulfreund. - ich weiss nur dass ich wie er in mir drin war grad noch ausm sekundenschlaf hochgeschreckt bin um ihm zu erklären ich würd jetzt doch lieber schlafen.</p>
<p>4. ebenfalls betrunken mit einem typen den ich 20 jahre nicht mehr gesehen hatte. - nach stundenlanger angeregter unterhaltung in ders immer mehr um sex ging, im taxi zu ihm, von hinten in das haus seiner eltern (wir waren ja eigentlich schon lang keine teenies mehr) geschlichen, nochmal das zimmer wechseln damit der bruder nix hört (wir sprechen von fast 30jährigen erwachsenen!!), anhören müssen wie sich gummis auf pimmel auswirken (ich bin fast 30 verdammt!!!), dem typen ernsthaft safen sex erklären müssen und dass das nix mit vertrauen zu tun hat (und warum ich jemandem den ich eigentlich nicht kenn vertrauen sollte versteh ich ohnehin nicht), ungelenkes bewegen seinerseits auf mir, abwürgen von meiner seite, herumeiern ("es liegt ja nicht an dir" - woran denn sonst),), das haus fluchtartig verlassen und zwei stunden heimhatschen. orgasmus gabs keinen dafür waren meine oberschenkel eine woche lang mit blau-rot-gelben flecken unbekannten ursprungs übersäht.

5. nüchtern, zärtlich, und sekundenschnell. - angeheizte stimmung, geilheit, kleider vom leib, auf ihn drauf, 30 sec (?) - over and out. - bis ich das kondom entsorgt und die hände gewaschen hatte, war der typ angezogen, fertig zum gehen, und hat dann doch noch angefangen zu heulen - weil es moralisch doch verwerflich ist sex mit einer person zu haben die man nicht wirklich liebt. -- und das war der moment in dem das wort "schlampe" eine neue bedeutung bekommen hat.

v0irtu)aWlfictio?nalitxy


1. ganze zwei monate lang immer wieder mit nem typen der sich beim ersten gemeinsamen mal die hosen vom leib riss sich vor mich hinkniete mir seinen pimmel ins gesicht hielt, meinte ich solle blasen; im nachhinein erklärte er wäre jungfrau gewesen, aber das hätte ich wohl nicht gemerkt, er hat mit pornos gelernt; wenn ich seine beglückungsinstrumente in richtung meines geschlechts schob, völlig beleidigt erklärte sex wäre kein tauschhandel - was soll ich dazu sagen. ich war jung damals, und heute müsste ich nicht mehr auf fehlende kondome verweisen um so was nur einmal passieren zu lassen.

2. ein geiler tänzer den ich im anschluss an ein ballet im foyer aufgerissen hab. - hat mich - auf dem weg in mein studiheimzimmer - gefragt ob er mein spezielles geburtstagsgeschenk wäre (da ich grad geb. hatte) (ähm !!), sich über die größe des studiheimzimmers aufgeregt, sich über zu viel initiative meinerseits beim reiten aufgeregt ("manchmal ist es besser es bewegt sich nur eine person"), mir hernach erklärt dass ich einen schönen kopf hätte und einen körper der noch fett oder athletisch werden könnte, dass ich also mehr sport machen solle, und dann war er weg...</p>
<p>3. betrunken mit einem ehemaligen schulfreund. - ich weiss nur dass ich wie er in mir drin war grad noch ausm sekundenschlaf hochgeschreckt bin um ihm zu erklären ich würd jetzt doch lieber schlafen.</p>
<p>4. ebenfalls betrunken mit einem typen den ich 20 jahre nicht mehr gesehen hatte. - nach stundenlanger angeregter unterhaltung in ders immer mehr um sex ging, im taxi zu ihm, von hinten in das haus seiner eltern (wir waren ja eigentlich schon lang keine teenies mehr) geschlichen, nochmal das zimmer wechseln damit der bruder nix hört (wir sprechen von fast 30jährigen erwachsenen!!), anhören müssen wie sich gummis auf pimmel auswirken (ich bin fast 30 verdammt!!!), dem typen ernsthaft safen sex erklären müssen und dass das nix mit vertrauen zu tun hat (und warum ich jemandem den ich eigentlich nicht kenn vertrauen sollte versteh ich ohnehin nicht), ungelenkes bewegen seinerseits auf mir, abwürgen von meiner seite, herumeiern ("es liegt ja nicht an dir" - woran denn sonst),), das haus fluchtartig verlassen und zwei stunden heimhatschen. orgasmus gabs keinen dafür waren meine oberschenkel eine woche lang mit blau-rot-gelben flecken unbekannten ursprungs übersäht.

5. nüchtern, zärtlich, und sekundenschnell. - angeheizte stimmung, geilheit, kleider vom leib, auf ihn drauf, 30 sec (?) - over and out. - bis ich das kondom entsorgt und die hände gewaschen hatte, war der typ angezogen, fertig zum gehen, und hat dann doch noch angefangen zu heulen - weil es moralisch doch verwerflich ist sex mit einer person zu haben die man nicht wirklich liebt. -- und das war der moment in dem das wort "schlampe" eine neue bedeutung bekommen hat.

keine ahnung warums da 3 und 4 gelöscht hat..

v7irtua-lf|iRcti1onaxlity


3. betrunken mit einem ehemaligen schulfreund. - ich weiss nur dass ich wie er in mir drin war grad noch ausm sekundenschlaf hochgeschreckt bin um ihm zu erklären ich würd jetzt doch lieber schlafen.

4. ebenfalls betrunken mit einem typen den ich 20 jahre nicht mehr gesehen hatte. - nach stundenlanger angeregter unterhaltung in ders immer mehr um sex ging, im taxi zu ihm, von hinten in das haus seiner eltern (wir waren ja eigentlich schon lang keine teenies mehr) geschlichen, nochmal das zimmer wechseln damit der bruder nix hört (wir sprechen von fast 30jährigen erwachsenen!!), anhören müssen wie sich gummis auf pimmel auswirken (ich bin fast 30 verdammt!!!), dem typen ernsthaft safen sex erklären müssen und dass das nix mit vertrauen zu tun hat (und warum ich jemandem den ich eigentlich nicht kenn vertrauen sollte versteh ich ohnehin nicht), ungelenkes bewegen seinerseits auf mir, abwürgen von meiner seite, herumeiern ("es liegt ja nicht an dir" - woran denn sonst??), das haus fluchtartig verlassen und zwei stunden heimhatschen. orgasmus gabs keinen dafür waren meine oberschenkel eine woche lang mit blau-rot-gelben flecken unbekannten ursprungs übersäht.

letzter versuch

lfaluDch


war zwar nicht das schlimmste, aber mir ist mein vorhautbändchen eingerissen, und das blut kam wie aus einer frischen ölquelle.

dachte erst wow heut ist es aber glitschig bis ich das blut gesehen hab. ich dachte auch erst es kommt von meiner freundin......

jedenfalls bin ich sehr weiß geworden und wir beide haben echt einen riesen schreck bekommen. aber es ist schnell verheielt.

seit dem acht ich sehr genau drauf wenns vorne etwas zwickt ;-)

P^hilolxogus


zwei Gesichten:

zum einen:

So'n Mädel, die sich ins Bett legt, sich begatten lässt und zu nichts zu animieren ist hatte ich auch mal. Einmal! Das reicht dann aber auch.

zum anderen:

Nach der Trennung von meiner ersten Frau und dem Auszug aus der vormalig ehelichen Wohnung in ein anders Dorf hatte ich ein kurzes Techtelmächtel mit der neuen Nachbarin, mit der ich mir die Terasse und den Garten geteilt habe.

Soweit, so gut.

Irgendwann war Schluss, aber sie ja noch immer meine Nachbarin.

Kein Problem.

Sie hatte dann irgendwann einen neuen Lover.

Immer noch kein Problem.

Ich habe ja auch durchaus gesehen, dass andere Müttter ebenfalls schöne Töchter haben (o.k, wir waren da auch schon in einem Alter, wo es eigentlich heißen muss: ... dass andere Tlöchter ebenfalls schöne Mütter haben) und war auch kein Kind von Traurigkeit.

Ihr neuer Lover war immer am WE bei ihr und fuhr dann wieder.

Des Sommers saß ich sonntagsabends auf der Terasse, als sie ankam, ihr Lover war grade weg gefahren, und sie war offensichtlich spitz wie Nachbars Lumpi. Eindeutige Avancen ihrerseit.

Nee, nee, nicht mit mir. Glas Wein und gut ist.

Das habe ich vier oder fünf Wochen durchgehalten, jedes WE wieder. Dann bin ich eines Sonntagsabends doch schwach geworden (ja, verdamte Sch.. ich war notgeil wie nix gutes!)

Ihr die Klamotten vom Leib gerissen, ab in ihre Wohnung, ihr Schlafgemach, die Dame verarztet nach allen Regeln der Kunst.

Und zu spät festgestellt, dass das Bett nur nach ihm roch ....

Ich wurde diesen Geruch in der Nase trotz duschen zwei Tage lang nicht wieder los :-(

Hhandciuffxs


Ich frage mich wieso alle Beiträge 2005 geschrieben worden sind, ist doch net normal das man nicht mehr hier was reinschreibt! Naja zu mir: Ich hatte noch nie 'Sex', würde es aber sehr gerne machen 8-)

Mfg,

Stefan

vOerdexjo2


%-|

N3uhrse2x2


Oh... ja... schlechter Sex... da fällt mir mein Ex ein... Sportler... wirklich gut gebaut... er war ein super Küsser... wir lagen in seinem Bett... hatten ein fabelhaftes Vorspiel und ich dachte das wird der WAHNSINN!!! Jaaaa.... war aber leider nicht so... er war ein Hase... was für ein Tempo der Kerl drauf hatte ist unfassbar... dabei machte er total merkwürdige Geräusche... ne Mischung aus Stöhnen und heulen... das ganze dauerte sicher nichtmal ne Minute... kennt ihr diese typische Filmszene... wenn Frauen bei schlechtem Sex an die Decke starren ??? So muss ich ausgesehen haben!!! Ich hab ein paar mal versucht die Stellung zu wechseln... lies er nicht zu... er fand es super so... unfassbar... das waar sooooo schlimm... ich bin ja selten schockiert... aber das hat mich völlig aus der Bahn geworfen... :-( Ich dachte.. ok.. erstes gemeinsames mal... ich war 18 (glaub ich) er MItte 20... hatte schon viele andere vor mir gehabt...

Ich musste mich einfach von ihm trennen... Sex ist nicht das wichtigste... aber sowas geht garnicht... :(v

F<usse6lTbxiene


Also es war nicht sooo schlecht in dem Sinne, aber das miesteste Mal vom empfinden her.

Ich war gerade mit meinem Mann zusammen, es war unser erstes Mal zusammen, es war total chaotisch weils noch bei ihm daheim war und er wohnte noch bei seinen Eltern und hatte nen fünf jährigen Bruder und die durften ihre Türen nie abschließen (krank oder?) auf jeden Fall ist der Kleine dann zwei Mal reingeplatzt und dann als es so in die heiße Phase ging, kam von unten ein Brüll hoch, mein Schatz sollte runter kommen seine Ex stünde vor der Tür...

Traraaaa das war echt der Untergang...

HCow6Nxow_


OMG :-o

Nurse 22 :)^

GCeOrd0x5


Ich komme ins Staunen was da alles passieren kann.Aber ich muss sagen wann hatte ich meinen besten Sex und müsste ich lange nachdenken ?? Aber ist halt wie es ist mann kann nichts erzwingen und in einer Ehe gleich gar nicht !:)z :)^ {:( {:(

cXhrirss55x5


erste Freundin-

lange ein Brett im Bett,hang zum wenig Waschen.Blasen mit Zähnen,kein Ton von ihr im Bett.Initiative erst zum Ende unserer Beziehung

zweite-

69er Stellung offenbarte einmal einen schönen Blick auf die Reste ihres Darminhaltes.Nach dem Lecken hatte ich am nächsten Tag meist eine rötliche Färbung der Gesichtshaut um den Mund.Sie war unter den Achseln dicht bewaldet und ich musste sie fast jedesmal erst mal unter die Dusche schieben um sie "geniessbar" zu machen.

dritte-

Das Blasen verwechselte sie meistens mit Schluckauf oder sowas ähnlichem.Initiative?Fehlanzeige.

h+all(enbwecxk


In dem Zusammenhang fällt mir ein, daß mir zwei Mal fast das gleiche mit völlig unterschiedlichen Frauen passiert ist.

Das erste Mal war während des Studiums. Ich fing mit einer meiner Komilitonen zu schlafen, obwohl sie verheiratet war. Eines Abends hatte wir Sex, und urplötzlich ging ihr Stöhnen in Heulen und Schluchzen über. Ihr war anscheinend erst da bewußt geworden, daß sie seit Monaten ihren Mann betrog. Naja, es versteht sich daß ich die Nummer nicht zu Ende gebracht habe.

Das zweite Mal war zig Jahre später mit einer Freundin/Bekannten. Da ihr Freund in einer anderen Stadt wohnte, gingen wir ca. einmal pro Woche unter der Woche miteinander aus (in der Regel Essen gehen). Einmal lud sie mich aber zu sich nach Hause zum Abendesse ein. Als sie mir trotz der relativ kalten Temperaturen nur mit einem Sommerkleidchen bekleidet und barfuss die Tür öffnete, ahnte ich schon, wo der Abend in ihren Augen hinsteuern sollte. Nach mehreren anzüglichen Bemerkungen ihreseits während des Essens, haben wir dann auch ziemlich unmittelbar den Esstisch zweckentfremdet. Es kam ihr ziemlich schnell und prompt fing sie gleich danach an Rotz und Wasser zu flennen. Ich habe auch da natürlich nicht weiter gemacht, sondern mir artig angehört, daß sie ja nur ihren Freund liebt, bei mir aber immer so ein Kribbeln hätte ...

Ich habe für selber die Konsequenz gezogen, nicht mehr mit anderweitig gebundenen Frauen zu schlafen, die ich weitgehend auch einhalte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH