» »

Sexuell frustriert

FIiz


eeines würde mich jetzt aber noch interessieren, schnattl

warum glaubst du, dass der Sex besser wäre, wenn er länger könnte?

Hast du das Gefühl, dass du kurz vor dem O stehst und kommen könntest, wenn er nur noch ein bisschen länger könnte?

Oder ist das nur eine Annahme von dir?

s>chn=atxtl


@ fiz

naja, vielleicht. die technik beherscht er gut. aberob ich davon komme kann man eher nicht herrausfinden wenn er schon nach 1-3 min kommt.

M{ad Maxx


Eines ist mir noch nicht ganz klar Schnattl, hattest du denn schonmal einen Orgasmus und wenn ja weisst du noch wobei?

M:onik1al6x5


schnattl

Ehrlich gesagt, ich habe da wenig Hoffnung. Mein Freund behauptet ja, es wäre reine Willenssache und er ist diesbezüglich auch viel ausdauernder geworden, weil ihm klar war, dass mir das wichtig ist.

Aber er konnte von Anfang an wesentlich länger als 1-3 Minuten. Ich bin skeptisch, dass sich einfach so etwas ändert bei deinem Freund in absehbarer Zeit.

Wichtig wäre wirklich, dass er sich interessiert dafür, wie er dich heiß machen kann, vorher, nachher, wann auch immer... Und du musst das auch wissen, das heißt, du musst mir dir selber Erfahrung machen. Du bist auf dem richtigen Weg, denn du nimmst dein Unbefriedigtsein nicht einfach so hin. Und deine Hassgefühle beim Sex sind absolut nachvollziehbar, du kommst einfach zu kurz.

Ich kann dir nicht raten, dich zu trennen, aber ich fürchte, so richtig gut wird der Sex mit ihm nie. Natürlich spielt auch das Alter eine Rolle, später wirst du auf erfahrenere Männer treffen, die das auch besser im Griff haben.

Du aber solltest auf jeden Fall mit dir selber Erfahrung machen, probier alles aus, Finger, Duschstrahl, Dildos... experimentiere.. Je mehr du das machst, desto reaktionsfreudiger wird dein Körper, schon bei der Vorfreude darauf. Jetzt kann dein Körper ja gar nicht reagieren, weil er die Erfahrung gemacht hat, dass es nichts bringt. DAS ist ein Selbstläufer. Bei Männern, mit denen es klappt, ist man schon bei dem Gedanken an Sex erregt, das ist die halbe Miete.

M6ad +Max


@Monika:

In einigen Punkten stimme ich dir durchaus zu, aber dein Freund irrt sich, wenn er meint, dass sei reine Willenssache. Damit würdest du jedem Mann, der zu früh kommt unterstellen er hätte sich nur nicht genug angestrengt. Ich schätze die Sache lag bei deinem Freund von Anfang an etwas anders. Wenn man einen gewissen Punkt überschritten hat, dann läßt sich viel durch Selbstbeherrschung erreichen. Aber diese Grenze zu erreichen ist für ihren Freund vorerst sehr schwierig. Das zweite, von dem ich mit tötlicher Sicherheit sagen kann, dass es so nicht stimmt ist die Bahauptung, dass der Sex mit ihm nie gut werden wird. Die Möglichkeit besteht zwar, aber das ist nichts zwangsläufig und dass es durchaus auch genau zum Gegenteil umschlagen kann habe ich Schnattl glaube ich schon deutlich gemacht (PM). Gerade Männer, deren Selbstwertgefühl durch solche Startschwierigkeit sehr gelitten hat sind sehr darauf bedacht diesen Zustand nie wieder eintreten zu lassen. Es kommt eben nur darauf an, ob man es irgendwann raus hat oder nicht.

@ Schnattl:

Wenn das Problem wirklich erstmal nur daraus besteht, dass er immer zu früh kommt, verstehe ich nicht, wieso ihr nicht dafür sorgt, dass er vorher schonmal gekommen ist. Das kann er alleine machen, oder ihr macht es zu zweit. Ich denke ihr solltet wenigens mal gucken, ob das eine Verbesserung bringt oder nicht. Versuche schaden nicht....

Mfg Mad Max

sqchnbat"tl


@ mad max

nun ja, ich bin noch nie gekommen. bei meinen ex-freunden habe ich zum schluß den sex sogar als vergewalltigung angesehen, weil ihre gleichgültigkeit mich so angewiedert hat.

mit meinen freund habe ich schon zukunft geplant, und bei uns ist es sehr ernst. daher wr es scheiße wenn ich zum schlluss das gleiche bei ihm empfinde wie bei meinen ex-freunden.

nun aber organisch stimmt alles. ich habe alle vorraussetzungen zu kommen. wie gesagt ich war ja einmal bei ihm in der nähe des orgasmus.

mit dem vorher kommen haben wirs auch schon mal probiert. er ist dann aber zu überreizt und kann erstmal für ein paar stunden nicht mehr. genauso wenn er während des sex kommt und versuchen weiter zu machen.

wie hast du es den einen tag bei deiner freundin geschafft durchzuhalten?

MHacd IMxax


Es widert mich an, wenn ich sowas lese, wenn ich solche Kerle in Finger kriegen würde...

Das hilft dir jetzt enorm :-/

Das ich anfangs auch Probleme hatte zu früh zu kommen hat sich mit der Zeit einfach von alleine ergeben. Ich habe mich an das gefühl gewöhnt und konnte länger durchhalten. Es wurde nur wieder schlimmer, als ich die Feststellung machen mußte, dass das noch nicht alles ist und sie mir mein gesamtes Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen mit wenigen Sätzen genommen hatte. Wenn man unsichert ist, passiert immer genau das Gegenteil, von dem was man möchte. Das scheint ein Naturgesetz zu sein. Man denkt die ganze Zeit daran nicht zu früh zu kommen und dann passiert es ohne das man was daran ändern könnte.

Nachdem ich raus hatte, was ich beim Sex zu tun habe, hatte ich nie wieder das Problem zu früh zu kommen, weil ich nie mehr einen Gedanken an dieses Thema veschwendet habe. Schließlich wußte ich, dass sie auf ihre Kosten kommt.

Ich kenne mich da nicht so aus, aber es gibt Kondome die die Empfindlichkeit des Mannes erheblich mindern. Ausserdem gibt es auch derartige Sprays usw. Guck dich mal um. Du kannst deinen FA fragen, oder er seinen Urologen...

Mir tut dein Freund aber auch irgendwie sehr leid. Er soll bei dir etwas schaffen, was du weder selber kannst, noch kannst du ihm sagen wie er es anstellen soll. Wie bei mir... :-p

Alles Gute Mad Max

Sponne+nw7inxd


Aber er konnte von Anfang an wesentlich länger als 1-3 Minuten. Ich bin skeptisch, dass sich einfach so etwas ändert bei deinem Freund in absehbarer Zeit.

Wichtig wäre wirklich, dass er sich interessiert dafür, wie er dich heiß machen kann, vorher, nachher, wann auch immer... Und du musst das auch wissen, das heißt, du musst mir dir selber Erfahrung machen. Du bist auf dem richtigen Weg, denn du nimmst dein Unbefriedigtsein nicht einfach so hin. Und deine Hassgefühle beim Sex sind absolut nachvollziehbar, du kommst einfach zu kurz.

Ich kann dir nicht raten, dich zu trennen, aber ich fürchte, so richtig gut wird der Sex mit ihm nie. Natürlich spielt auch das Alter eine Rolle, später wirst du auf erfahrenere Männer treffen, die das auch besser im Griff haben.

Du aber solltest auf jeden Fall mit dir selber Erfahrung machen, probier alles aus, Finger, Duschstrahl, Dildos... experimentiere.. Je mehr du das machst, desto reaktionsfreudiger wird dein Körper, schon bei der Vorfreude darauf. Jetzt kann dein Körper ja gar nicht reagieren, weil er die Erfahrung gemacht hat, dass es nichts bringt. DAS ist ein Selbstläufer. Bei Männern, mit denen es klappt, ist man schon bei dem Gedanken an Sex erregt, das ist die halbe Miete.

Zustimmung.

Und genau diese Hassgefühle sind das, was mich stutzig macht. Das ist keine gute Basis, da weiterzumachen. Durch dies wird sie NIE auf ihn reagieren, selbst wenn er jetzt von heute auf morgen der superlover werden würde... was er wahrscheinlich nicht wird.

Mir gehts oft genauso, wenn ich mit einem Mann länger zusammen bin, der "es"nicht bringt. Deshalb lasse ich das meist... ich will keinen Hass, und ich will aber auch nicht, dass ich mich an dieses Gleichgültige beim Sex gewöhne... denn das ist KEIN Sex. Das ist benutztwerden. Daran sollte sich keine Frau gewöhnen (müssen). Das macht in einer Frau auf Dauer alles kaputt.

In dem Sinne ist der Rat, da noch ein wenig länger auszuhalten in der Hoffnung, er ändere sich, vollkommen falsch. Derjenige, der solch einen Rat gibt, kann sich nicht in die Psyche der Frau hineinversetzen.

Wenn der Mann sich nicht beherrschen kann, dann MUSS er es ALLEINE üben. Ich gehe als Frau auch nicht hin, und benutze einen Mann, bin in einer Minute fertig und drehe mich dann um und schlafe ein. Das ist in höchstem Maße lieblos, das MACHT MAN NICHT. So geht man nicht mit einem Menschen um, der sich einem GAnZ öffnet. Und das ist Sex ja schließlich, oder nicht? So kann ich meinen Dildo benutzen, oder ein Mann eine Hure, die bezahlt er ja schließlich dafür, die kann er benutzen. Aber nicht die Partnerin.

SRchnecNki19x79


Und endlich mal...

...ein Kommentar von Sonnenwind, dem ich zustimme! :)^

M@onimka65


Mad Max

Das ich anfangs auch Probleme hatte zu früh zu kommen hat sich mit der Zeit einfach von alleine ergeben. Ich habe mich an das gefühl gewöhnt und konnte länger durchhalten.

Du hast natürlich Recht, ich sagte ja auch, dass sie später Erfahrenere bekommen wird, die länger können. Die Erfahrung spielt eine Rolle. Die Frage ist nur, mit wem die Männer diese Erfahrung machen, also quasi üben. Mit einem Mädchen, dass selbst noch nicht viel Ahnung von sich hat ist es die denkbar schlechteste Konstellation. Man kann wirklich verhunzt werden, ich gebe Sonnenwind hundertprozentig recht. Mit der Zeit wird dieses "Nichtkommen", die Fixierung darauf, wie lange er kann und dass er sowieso nicht durchhalten kann, dieses auf der Strecke bleiben beim Sex zum Selbstläufer und blockiert das immer wieder erwähnte "Fallen lassen."

So, wie schnattl das schildert, darf es einfach nicht weiter laufen. Es muss sich etwas ändern, denn die negativen Gefühle beim Sex vergiften die Beziehung, dann erledigt sich das sowieso, nur, dass sie noch frustrierter ist beim Sex. Und dass sie in Gefahr ist, genauso auf ihn zu reagieren wie auf seine Vorgänger, hat sie bereits erwähnt.

M2onikKa65


schnattl

Ich muss dich nochmal fragen: Hast du Erfahrung mit dir selber? Das ist DEIN wichtiger Beitrag dazu, dass der Sex gut wird. Es ist wirklich wichtig, du kannst nicht wirklich alles von ihm und dem GV mit ihm erwarten. Es gibt noch andere Möglichkeiten und du musst zunächst wissen, worauf du am besten reagierst. Mir kommt es schon so vor, als ob du wirklich alles von ihm erwartest.

S{onnen;wind


Die Frage ist nur, mit wem die Männer diese Erfahrung machen, also quasi üben. Mit einem Mädchen, dass selbst noch nicht viel Ahnung von sich hat ist es die denkbar schlechteste Konstellation. Man kann wirklich verhunzt werden, ich gebe Sonnenwind hundertprozentig recht. Mit der Zeit wird dieses "Nichtkommen", die Fixierung darauf, wie lange er kann und dass er sowieso nicht durchhalten kann, dieses auf der Strecke bleiben beim Sex zum Selbstläufer und blockiert das immer wieder erwähnte "Fallen lassen."

ja, so wird es sein. Weil sie ja auch bereits mehrere schlechte Erfahrungen hinter sich hat. Je mehr schlechte Erfahrungen, je schlechter FÜR SIE, nicht nur in dieser Beziehung, sondern in allen Kommenden Beziehungen. Und darum geht es doch jetzt, oder nicht?

Soll sie jetzt brav stillhalten, damit er in ein paar Monaten vielleicht 5 Minuten kann, aber dann ist es für sie zu spät.

stchniscDhnalschnappxi


ich kann frauen da echt nicht verstehen. wenn der typ sich mühe gibt und ihr nicht kommt ist das was anderes aber wie du es schreibst ....er kommt meistens nach 1-3 min, will keien mühe haben(beine tuen weh omg...)...

sag ihm direkt was du denkst und wie du dich bei eurem sex fühlst und auch dass dieser NICHT befriedigend ist. entweder wird sich dein freund dann ändern oder du schießt ihn in den wind weils ihm egal ist wie du dch fühlst. das heisst dann auch cniht dass du egoistisch bist und ihn nicht wirklich liebst aber würde er dich lieben wäre es ihm sehr wichtig dass auch du spaß am sex hast!

H1untpe|r87


@ schnattl

Habe gerade jeden einzelnen Post gelesen und ich muss sagen, dass dein Freund ziemlich dumm ist!! Kenne dich zwar nicht, aber schätze dich als sehr liebwürdige Person ein. Er hat dich eigentlich gar nicht verdient!

Ich sitze hier echt grad und bin total platt. Ich kann nicht verstehen, warum er so ein schlechtes Ego in Bezug auf Sex hat. (Prinzip: ich komme und habe guten Sex und meine Freundin ist nur zum löchern da) Höre an deinen Posts raus, dass er ein sehr netter, lieber Mensch ist mit dem du auch gerne längere Zeit verbringen willst.

Würde sagen dein Freund ist einfach verwöhnt oder vielleicht unerfahren?? Vielleicht wurde ihm ja nicht richtig beigebracht, auch für den Orgasmus seiner Freundin zu sorgen. Vielleicht solltest du mal probieren, während des GV selber bei dir zu simulieren. Das habe ich auch schon ein paar mal gehört. Er wird dann wohl fragen, was du da machst oder wird ziemlich schnell merken, dass du es magst und er übernimmt es dann.

Wie auch alle anderen hier, empfehle ich dir, dich mit deinem Freund zusammenzusetzen und über dieses Thema zu reden!!

Es mag vielleicht ein bisschen peinlich oder merkwürdig sein mit ihm darüber zu reden (wäre für mich auch), aber du musst das unbedingt klären!! Es gibt glaub ich nichts schlimmeres, als beim Sex keinen Orgasmus zu bekommen.

Ich z.B. will meiner Freundin einen schönen Orgasmus geben, aber weiß nicht wie. Oral habe ich es schon geschafft, aber während des GV noch nie. Mein erstes Mal liegt erst paar Tage zurück und ich merke, dass ich immer so nach 5-10 Minuten komme. Wenn ich beim Vorspiel komme, halte ich so 10-20 Minuten durch. Kommt drauf an welche Stellungen. Möchte jetzt aber endlich mal, dass meine Freundin auch beim Sex kommt. Nur wie mach ich das? Bisher habe ich sie nach meinem Orgasmus immer oral befriedigt. Höre von sehr vielen Leuten, dass beide während des GV kommen, aber genau sagen tut nie einer was :/ Naja hoffe einer kann mir weiterhelfen.

S[onnetnwixnd


Würde sagen dein Freund ist einfach verwöhnt oder vielleicht unerfahren?? Vielleicht wurde ihm ja nicht richtig beigebracht, auch für den Orgasmus seiner Freundin zu sorgen.

das ist bei den meisten Männern so. Sie nehmen an, das passiert bei Frauen von alleine.

Möchte jetzt aber endlich mal, dass meine Freundin auch beim Sex kommt. Nur wie mach ich das? Bisher habe ich sie nach meinem Orgasmus immer oral befriedigt. Höre von sehr vielen Leuten, dass beide während des GV kommen, aber genau sagen tut nie einer was :/

du musst nicht alles glauben, was du hörst. Die meisten Frauen kommen, zumindest wenn sie jung sind, nur so, oder durch andere Klitorisstimulation. Bei mir ging das immer in der Reiterstellung, durch meine eigene Bewegung, d.h. ich habs mir dann quasi selbst gemacht, so oft ich wollte. Versucht das doch mal.

Wenns so nicht geht, dann müßt ihr halt mit der Hand nachhelfen beim GV.

Und wenn du ein schönes, langes Vorspiel "hinlegst", wird sie wohl auch innerhalb der 5 bis 10 Minuten, die du brauchst, kommen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH