» »

Frauen leicht gemacht

slome kguy


@ Yofried

Ich verstehe den Zusammenhang zwischen Inhalt des Textes und Glaubwürdigkeit unbreakables in Bezug auf sein Sexleben nicht.

Der Zusammenhang ist, daß er sagt, daß seit er anwendet was in dem Text steht, er jede Menge Erfolg bei Frauen hat. Das haben einige im Verlaufe dieses Threads angezweifelt und ich zweifle es auch an und liefere ein paar Indizien dafür daß es nicht wahr ist.

Im übrigen hat er jede Menge Schlenker im Verlaufe dieses Threads gemacht, Aussagen abgeschwächt oder zurückgenommen... alles sehr unglaubwürdig.

Zitat:

Mach dir mal um mein Liebesleben keine Sorgen... das ist bestens. Und ich bin immer nett und romantisch zu meiner Liebsten.

Dieses Beispiel verfehlt das Thema. Es geht ihr nicht um erfolgreiches Verhalten in bereits bestehenden monogamen Beziehungen, sondern um die Maximierung der Anzahl neuer "Eroberungen" bei einem unsteten Sexleben.

Hatte ich nur geschrieben, da er mich des Neids bezichtigt hat um seine Glaubwürdigkeit zu retten. Andererseits diskutieren hier Leute mit die sicher nicht an einem unsteten Sexleben interessiert sind, aber Probleme haben überhaupt jemand zu finden.

k>ity


hmm also ich hab mir ja nicht alle beiträge durchgelesen aber im grunde stimmt manches in dem artikel schon... also ok ich bin eine frau und wäre siche eine tolle präsidentin aber sonst.. frauen wollen doch keine beta männchen.. ich mein das stimmt einfach.. ich denke allerdings das die "gebrauchsanweisung" schon mit vorsicht zu geniesen ist weil es eine gradwanderung zwischen teasen und beleidigen usw. ist.. und das vorlügen natürlich nicht super sind... aber humor und ein bisschen fingerspitzengefühl und glaub ich das man erfolg hat bei frauen.. ach und wie wenig männer das durchschaut haben... ich mein nicht das quasi wahllos durchdiegegendficken sondern nur das spielchen spielen viel mehr bringt als sofort liebeserklärungen abzugeben...

ach und spielchen funktionieren auch bei männern wunderbar... ;-)

uvnbr6eaxkable


Angenommen ich würde MICH selbst VERARSCHEN...

Nur mal so angenommen,ich wäre also total bescheuert und doof

Was würde ich jetzt tun?

natürlich ich würde meine Dummheit dadurch unter Beweis stellen in dem ich mir einen text kopiere in ein Internetforum reinstelle und mich straklache,mich hier mit falschen Ausagen selbst anlüge und mir bei einem fremden total unbekannten Publikum Aufmerksamkeit und selbstwertgefühl für meine Dummheit aufsauge.

Sprich ICH mache mir selbst was vor,ich mache leute was vor die ich garnicht kenne und ich zweifele an meiner existenz,an meinen Erfahrungen und sowieso...

Total krank also!!

Ich habe versucht das internet mit Ehrlichkeit anzugehen jedoch muss ich feststellen dass die Menschen NOCH verlogener und misstrauischer sind als ich es je für möglich hielt...

Traurig irgendwo werde ich auf meinem Weg bestätig jeden tag immer wieder bestätigt scheisse DAS ist mein Weg!!

Menschen sind arm,schwach ALLEINE der Glaube und das Vertrauen an sich selbst das zählt.

Alles andere ist nur ein ausgedachtes Trugbild der Geselllschaft.

Niemals selbst schwach sein und sich niemals auf die Schwäche des anderen Menschen einlassen!

In diesem Sinne das war mein letzter beitrag in irgendeinem Internetforum..Ich habe kein bock mehr mir diese Verlogenheit länger anzuschauen!

G2amma[-Atwömchxen


Niemals selbst schwach sein und sich niemals auf die Schwäche des anderen Menschen einlassen!

Kann es sein, dass die leute so auf Dich reagieren, weil Du ständig bemüht bist Stärke zu zeigen und keine Schwächen zugibst?

Das hast Du nämlich noch nicht getan hier.

Wiek ommst Du also dazu zu denken es wäre schlecht Schwäche zu zeigen, wo Du doch gerade damit in diesem Forum keine Erfahrung gesammelt hast.

Gerade wer hier Schwäche zugibt, wird hier normalerweise nett behandelt.

u3nbreuakab7lxe


Ich habe einfach festgestellt das das Internet KEINE grundlage bietet sich auszutauschen weil man den menschen nicht vor sich hat und wenn man Sachen anbringt immer Leute kommen,die einem genau das kaputtmachen wollen.Sie wollen ernidriegen,sie wollen draufhauen,sie wollen selbst besser sein.

Ich muss hier keine Beiträge schreiben um mir slebst damit was zu beweisen...

vielelicht ist das meine Schwäche,ich versuche immer noch etwas mitzuteilen was mir wichtig ist nur ist dieses Mitteilen eigentlich sinnlos weil man nicht weisst wie und wo und ob überhaupt das ganze ankommt...

Schwäche ein Ventil zu öffnen und Sachen einfach hinzuschreiben anstatt vielelicht mal selbst in sich zu ruhen...

Die innere Ruhe das ist das A und O...!

sVomed guZy


natürlich ich würde meine Dummheit dadurch unter Beweis stellen in dem ich mir einen text kopiere in ein Internetforum reinstelle und mich straklache, mich hier mit falschen Ausagen selbst anlüge und mir bei einem fremden total unbekannten Publikum Aufmerksamkeit und selbstwertgefühl für meine Dummheit aufsauge.

Vielleicht hast du ja einfach Spaß daran mit einem provokanten Thema Leute vor den Kopf zu stoßen... sowas nennt man Trolling.

Ansonsten bist du für mich auch in deinen emotionalen Reaktionen nicht glaubhaft, insbesondere auch weil deine Philosophie ist keine zu zeigen.

Aus einem anderen post:

Übrigens habe ich hier NIE in keinem MEINER Beiträge jemanden hier beleidigt oder beschimpft wie es andere tun.

Auch sehr merkwürdig... findest du nicht?

Anstatt mich zu beleidigen:

Wie armselig muss man sein um sowas zu schreiben.

Von Neid und Missgunst zerfressen jemand anderes könnte besser oder vielleicht attraktiver und deshalb erfolgreicher sind.

hättest du genauso gut ein paar Fakten oder Erfahrungen bringen können die meine Vorwürfe entkräften. Aber offenbar habe ich einen Nerv getroffen

u`nbreakfa ble


Ich muss hier neimanden entkräften oder mich rechtferigen was und wo ich etwas in welchen zusammenhang geschreiben habe.

Es ist mir sch... egal was du andere von mir denken.

Ich habe keinen bock mehr hier dauernd in jedem 2 Beitrag gelesen zu bekommen wie bescheuert das ganze klingt was ich schreibe OBWOHL DAS GENAU MEINE ERFAHRUNGEN WIEDERSPIEGELT!

Ich muss dann echt dumm sein mir sowas gefallen zu lassen!!

kein bock mehr bye...

X{anthip,pe11x1


Habe nur den Ursprungstext gelesen....

Armer Mann - er hat in manchem Recht, aber er merkt nicht wie sehr er sich mit dem Verhalten selber schadet.

Das Vertrauen in die Frau an sich auf Grund von eigens evouziertem Verhalten zu verlieren, ist mit das traurigste, was einem passieren kann.

Mich hat noch nie ein Mann angemacht, wenn ich in einer zufriedenen Partnerschaft mit gewöhnlichem auch mal schlechtem Tag war, wohl aber viele, wenn ich emotional frei bin. (Wobei ich auch Frauen kenne, die scheinbar immer emotional frei sind.) So bescheisst der Anmacher sich selber, - es lohnt ja auch nicht es dort zu probieren, wo der Erfolg von vornherein ausgeschlossen ist. Und so bestätigt man"n" sich jeden Tag aufs neue sein erschreckendes Frauenbild.

Ich erlebe das selbe bei einer Freundin, die auch über all jeden Schönling abschleppt. In der Zwischenzeit wehre ich mich schon dagegen die Geschichten zu hören, weil eben die Weltsicht und das Vertrauen so langsam aber sicher zerbricht.

Und noch einmal ganz klar an alle, die da draußen ihre Freiheit genießen und hier und da poppen: Es tut mir leid - wünsche ich euch nichts mehr, als einen Partner zu finden der Euch achtet, ehrt und liebt, so dass ihr auch endlich wieder anderes kennenlernt.

Eehemalige|r Nutzer4 (#11590x6)


wieso mich der text so aufregt...

ich habe kein problem mit unbreakables einstellung. sie ist mir ziemlich egal, denn solange er niemanden vergewaltigt, basiert sein sexual leben auf einverständlicher beziehung und alles andere ist mir vollkommen egal.

dennoch bin ich eine frau. und genauso, wie ich mich über diskriminierung aufrege, rege ich mich als frau über diesen text auf, der für mich folgende hauptpunkte enthält:

ich glaube dass sich Frauen gewaltig von Männern unterscheiden und, wenn man von dem Standart ausgeht, an dem Männer sich selbst und andere Männer messen, auch minderwertig sind.

minderwärtig?? [b]blackwoman

, du sagtest da steckt viel wahres drin ;-), also bist du der nickfarbe nach zu urteilen auch minderwertig.

Meine Vorgehensweise wechselt nicht im geringsten, egal ob Sie Single ist, einen Freund hat oder verheiratet ist.

pauschalisierung die besagt ALLE frauen sind untreu. wie würde es den herrn der runde gefallen, wenn ich sage ALLE männer sind gewalttätig.. usw...

Treue und Loyalität - existiert bei Frauen schlichtweg nicht. Frauen kennen keine "Ehrensache", sie denken nicht nach einem Ehrenkodex. Frauen sagen nicht "mein Wort gilt",

spricht für sich

Aber als meine Fertigkeiten besser wurden, konnte ich wirklich jedermanns Frau oder Freundin poppen, wenn mir danach war.

ebenfalls

Du kannst den Hund nicht dafür hassen, dass er tut, was in seiner Natur liegt. Du kannst dem Hund nicht vertrauen, ABER Du kannst dem Hund vetrrauen, dass er eben ein Hund IST.

aha, frauen sind hunde... wieso rege ich mich bloß so auf?? vielleicht ist ja was wahres dran?? *wuf* ;-D ;-D

Aber ich könnte *niemals* für eine Frau als Präsident stimmen. Ich kann nie von einer Frau erwarten, dass Sie ihre Versprechen für wichtiger hält als ihre Emotionen,

verstößt gegen Art. 3 GG, interessiert zwar keinen, weil nicht für private personen gilt (noch nicht, nicht so stark..), aber moralisch doch ganz interessant.

meine lieben frauen, die ihr auf unbreakables seite seid. solange er sich nicht von diesen aussagen distanziert hat (oder habe ich es überlesen??), bleibt der text ein brennpunkt.

und für alle anderen textinterpretationen weiter oben - alles lesen hilft, nicht nur die gegliederten passagen im zweiten teil zusammenfassen ;-)

lg

E1hemal_iger Nuztzer (#1_15906x)


kity

frauen wollen doch keine beta männchen

DU willst sie nicht. ich sage dir was ICH (ebenfalls als frau nicht will),

ich will keinen, der mir sagt, was ich zu tun habe,

ich kann denken und lasse mich nicht manipulieren,

ich bin emotional wenn es sein muss und ich kann eine hitzige debatte contra-abtreibung führen und sie gewinnen. obwohl ich eine starke abtreibungsbefürworterin bin.

ich möchte einen gleichberechtigten, selbstbewussten partner, der es nicht nötig hat irgendwelche spielchen und pläne auszuarbeiten.

ich habe in meiner beziehung was zu sagen und darauf wird gehört, ansonsten gehe ich.

ich weiß, wie ich komme und ich sage es ihm. weil er keine ahnung hat, wie ich veranlagt bin.

und ich habe lieber ein beta männchen als einen macho der meint, er sei schlauer und wertvoller als ich, weil er eine person ist und ich ein körper.

lg

w"ieMaucghimxmer


striptease

Schön geschrieben, aber ich fürchte, für die, die es kritisiert, hoffnungslos.

Ich weiß nur eins: Wer die Nummer: "Andere erniedrigen, um sich selbst zu erhöhen" nötig hat, der steckt in der Regel voll von Minderwertigkeitskomplexen. Einer Frau mal was vorspielen, wenn sie noch naiv ist, um sie ins Bett zu kriegen, mag ja hier und da noch funktionieren, wenn man als Mann sich sowieso nicht an "Alpha"- Frauen rantraut, die auf so einen Kasper sicher keinen Bock haben, aber eine Frau damit auch länger als nen paar Wochen interessieren, da hörts dann auf und sich wen aufgabeln für nen ON´s, wenn man nicht anspruchsvoll ist, das ist nun wirklich keine Kunst, auf die man sich irgendwas einbilden könnte. Das tut unbreakable aber und das bestätigt wieder den Verdacht mit den Komplexen.

E{hemalige'r Nutze;r (#11L590x6)


der steckt in der Regel voll von Minderwertigkeitskomplexen

das ist selbstverständlich. das sagt unbreakable ja selbst, bevor er mit der tour angefangen hat, war er in der sexuellen beziehung ein nichts.

fraglich ist, ob man sich durch sexuelle eroberungen definieren sollte oder ob es als mensch nicht doch einwenig...ähm.. hüst.. niedrig gegriffen ist, um es mal nett zu sagen. liegt aber alles im auge des betrachters. die minderwertigkeit war aber da, sie war ja der ausgangspunkt für diese ganze respekt-vor-frauen-phobie.

lg

GGamma-A<tömIche1n


@wieso mich der text so aufregt...

Sag ich ja...

Mzonik"a65


Eigentlich ist doch genug darüber geredet worden.

aBsyxk


Der ganze Text zielt doch auf den schnellen Sex ab und nicht auf eine langjaehrige Beziehung. Irgendwann feangt jeder Putz an zu broeckeln.

Fuer ONS ist das geschriebene zu gebrauchen. Unbreak zustimm. Ist zwar nicht komplett, aber garantiert nicht der falsche Weg.

Auf der anderen Seite liegt es nicht in meinem Interesse eine Frau als Strich in einer Liste anzusehen und ich denke, dass man mit der noetigen Offenheit in einer Beziehung sehr gluecklich leben kann. Es wird um wesentliches erfuellender sein, wie die staendigen Wechsel und das neue Spiel.

Das ist ja fast schon vergleichbar mit SB.

unbreak.? Wie siehst du das fuer deine Zukunft??(bin hier nicht darauf aus dir hier nen Weg zu zeigen oder so, aber hatte auch nen Kumpel der das gleiche "Problem" ;-D hatte)

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH