» »

Lecken lassen, aber nicht blasen wollen

LYümme2l21


Leck und Blasesmilie...

Wir brauchen einen Blase- und Lecksmilie!

e[rregto-derwas


ach bei uns is das auch immer so...wenn es z.B. ums massieren geht..und ich sag"kannst du mich mal bitte massieren"..dann kommt auf jedenfall"..mh..du hast mich aber auch schon lang nich mehr massiert" oder"dann massierst du mich dann aber auch"..i hate that shit!

ich mein..man is doch nich nur den einen tag zusammen und man kann sich später "ausgleichen"wenn das denn nötig ist..ich kann das echt nich ab..beim blasen geht das ja noch..das hängt bei uns nicht vom lecken ab..dafür liebt er meine kleine zuckermumu viel zu sehr |-o

x:)

f.rostZyan}gel


Ist mir eigentlich ziemlich egal!

Ich blase gerne und deshalb tue ich es!

Eine Gegenleistung dafür erwarte ich nicht!

Wenn er mich überhaupt nicht lecken würde, wäre es was anderes, auf Dauer möcht ich darauf nämlich nicht verzichten müssen!

Ansonsten hatte ich wohl immer Partner, bei denen sich das Verwöhnen, egal welcher Art, ohne große Probleme es Gleichgewicht gehalten hat!

F^reund*e der xNacht


lecken lassen, aber nicht blasen wollen!?

Hallo Gemeinde ...

mich grossem Interesse lese ich hier die Beiträge über blasen-lecken visa-versa usw.

Bei uns ist es so: Wir sind seit ca. 1 jahr zusammen und passen grundsätzlich sehr gut zu einander. Haben viele Gemeinsamkeiten und Wertevorstellungen usw. Jedoch beim Sex waren wir von Anfang an sehr unterschiedlich. Ich war aus früheren Beziehungen gewohnt ein ausgeglichenes Sexleben zu haben, wo Respekt, auf einander eingehen, offene Gespräche über Vorlieben, Wünsche usw. keine Fremdwörter waren. Bei meine jetzige Freundin stellte sich nach kurzer Zeit heraus dass Sie sich sehr schwer tut über Sex zu reden. Auch Ihr sexuelles Bedürfniss ist anders als ich bislang von Frauen kannte. Grundsätzlich bin ich immer derjenige der Sie verführt ... Sie kommt nie von alleine auf mich zu. Mich stört es schon ein bisschen ... da ich eigentlich gerne auch mal spüren möchte, dass Sie geil auf mich ist. Dazu kommt dass, wenn wir miteinander schlafen, ich meistens gar nicht bemerke ob Sie ein Orgasmus hat (hatte), Sie ist immer komplett still (kein stöhnen, kein "oh ja .. mach weiter od. "Ja .. dass ist gut" ... o.ä.). Sie bevorzugt zudem gerne Sex im dunkeln ... etwas was mir gar nicht gefällt, denn Sie ist wirklich sehr hübsch anzuschauen (1.72mtr - 57 Kilo - 15 Jahre Aerobic). Nun ja ... wenn dass bloss alles wäre ... würde ich mich noch nicht beschweren aber auch beim Sex selber haben wir sehr unterschiedliche Vorlieben. Sie lässt sich sehr sehr gerne von mir lecken ... gerne ausgiebig und lange ... Nach etwa 15 - 20 Min. lecken (was ich übrigens wirklich gerne mache und was mich auch sehr antörnt) fällt mir meine Zunge fast ab. Oft spüre ich nicht ob Sie nun gerade gekommen ist oder auch nicht ... kein Stöhnen .. nichts! Und wie schon gesagt ... alles im dunkeln.

Nun zum Thema ...

Sie lässt sich also gerne von mir lecken ... aber blasen tut Sie nicht. Ich habe ihr schon oft gefragt warum oder weshalb Sie es mir nicht macht. Habe Sie gefragt ob Sie sich davor ekelt oderso ... (ich bin unten rum rasiert und immer sehr sauber) Nein sagte Sie ... überhaupt nicht ... ! Aber Sie konnte mir leider auch nicht sagen warum Sie sich dann weigert! Sie weiss aber dass mir sehr viel daran liegt und dass es für mich auch dazu gehört ... ( nicht nach dem Motto ... 1x lecken - 1x blasen ... dass finde ich öde ... aber von Zeit zu Zeit mal so ein leckerbissen ist doch nicht zuviel oder?) Ich habe Sie öfters darauf angesprochen ... zu unterschiedlichen Zeiten und Stimmungen aber leider noch nie eine Antwort bekommen. Auch Doggystyle ist für Sie absolut Tabu ... (leider auch unbegründet) und sich gegenseitig wichsen findet Sie auch blöde ... Zudem haben wir (meiner Meinung nach) viel zu wenig Sex ... (1 mal pro Monat oderso).

Ich habe wirklich schon vieles versucht mit Ihr ... (Schön gekocht für Sie, Flasche Rotwein, gedimmtes Licht, Musik, gute Gespräche über Gott und d. Welt) und es auch offen angesprochen dass mir etwas fehlt beim Sex ... bin mit Ihr in einem Sexshop gegangen ... und und und. Leider alles ohne Erfolg. Der Sex bleibt einfach unbefriedigend.

Irgendwann hat Sie sich sogar beschwert dass Ihr der Sex immer viel zu lange geht ... mehr wie 20 - 30 Min. (inkl. Vorspiel) sollte es ihrer Meinung nach nich dauern. Ich dagegen habe gerne 1 - 2 Stunden Sex --- zwischendurch sicherlich auch gerne mal ein Quikie aber halt nicht nur 1 mal im Monat für ca. 20 Min.!

Es frustriert mich immer mehr ... und merke auch dass dass ganze ziemlich viele "Nebenwirkungen" in unsere Beziehung mit sich bringt. Ich werde launisch ... raste dann auch mal über Kleinigkeiten aus ... (über Sachen die mich sonst niemals stören würden).

So langsam an merke ich dass ich Sie viel zu sehr verwöhne (koche jeden Tag für uns, kaufe ein, schmeisse den haushalt usw. Sie dagegen geht 3 -4 mal pro Woche Abends weg (Manicure, Pedicure, Peelings & Massagen, Frauenabend usw.)

Weiss irgendwie nicht mehr was ich machen soll ... ich schaue fast alle Frauen nach die ich auf der Strasse sehe ... laufe permanent mit eine Latte i.d. hose rum ... treibe mich in Foren wie dieses rum usw. (Fremdgegangen bin ich noch nicht, obwohl ich schon oft Gelegenheit dazu hatte, aber ich denke vermehrt darüber nach).

Ich weiss, ist scheisse von mir aber auch ich habe Bedürfnisse auf die ich nicht verzichten möchte ...

Alles hat angefangen mit "Sie bläst nicht obwohl Sie sich gerne von mir lecken lässt" und nun bin ich an einem Punkt angelangt wo ich wirklich nicht mehr weiter weiss! Man(n) sollte nicht unterschätzen welche Auswirkungen solche Sachen auf die Beziehung haben können. Es fängt klein an ... und man(n) denkt; ach irgendwann bläst Sie schon ... Sie braucht einfach ein bisschen Zeit ... Vergisst es Leute ... wenn die Frau am Anfang schon nicht gerne bläst ... wird es auch mit der Zeit nicht besser! (ist vielleicht nicht bei allen Frauen der Fall aber ich erlebe gerade so einen Fall. Ich denke ... entweder Sie macht es von Anfang an gerne und kann es auch geniessen oder .. es wird NIE etwas ...!

Wer von Euch kann mir Tipps od. Anregungen geben was ich evtl. noch unternehmen/ändern kann ...?

Gruss ( & sorry dass der Beitrag etwas länger als geplant war)

FdN

m0axDflixnt


@FdN

das klingt aber traurig (für dich), hat deine freundin vielleicht mal wirklich böse erfahrungen gemacht?

mit so unterschiedlichen vorstellungen von "zufriedenem Sexualleben" ist eine glückliche Beziehung auf dauer wohl kaum möglich.

imho solltet ihr mal klartext sprechen, auch was deine Wünsche angeht, oder du suchst dir eine zum bumsen

Yzoni


gibts grad ne ähnliche Diskussion [[http://www.med1.de/Forum/Sexualtechniken/190431/]]

fCaPstl]ovxe


Also wenn man etwas grundsätzlich nicht machen möchte ist es schon ok NEIN zu sagen! Natürlich ist es ziemlich unvorteilhaft wenn man dann der "leidtragende" ist der andersherum nicht seine Wünsche erfüllt bekommt.

Ich kann von daher auch eine gewisse Enttäuschung nachvollziehen...

Aber ich habe meist die Erfahrung gemacht das wenn man erstmal selber den Anfang macht, und es schafft das der Partner sich "fallen lassen kann", das dann sehr viel möglich ist.

Ich denke es gibt kein ultimatives Rezept in so einem fall, aber man muss alles versuchen um den anderen zum "rasen" zu bringen - dann klappts auch mit dem Rest... ;-D

Fhreunde hder Nxacht


@ maxflint:

mit so unterschiedlichen vorstellungen von "zufriedenem Sexualleben" ist eine glückliche Beziehung auf dauer wohl kaum möglich.

stimmt wohl ... man(n) kann seine Wünsche/Vorlieben für eine Weile "unterdrücken" .. und hoffen dass es sich bald bessert ... aber auf Dauer "unterdrücken" frustriert enorm. Vor allem weil ich irgendwie nicht an Sie rankomme ... Sie weigert sich über Sex grossartig zu reden. Sie hat, nach einem heftigen Streit, mal versucht mir einen zu blasen, jedoch so unglaublich untalentiert, dass der grosse bald wieder klein wurde und Sie natürlich bemerkte dass Sie etwas nicht richtig machte. Danach hat Sie es nie wieder probiert ... obwohl ich Ihr direkt im Anshluss gesagt habe dass Sie sich Zeit nehmen kann und es vor allem nicht persönlich nehmen sollte, dass es nicht so "prikkelend" war.

Hat alles nichts gebracht ... Sie weigert sich ...! Was mir auch noch aufgefallen ist, ist das Sie mich untenrum zuerst mal gar nicht berührt hat ... erst nachdem ich Sie fragte, warum weshalb Sie es nicht macht (natürlich ohne Begündung Ihrerseits), fing Sie ganz zögerlich an .. mich zu berühren ... aber sowas von abtörnent für mich. Sie berührt mich einfach ohne Gefühl und Vorstellung wie sich dass wohl anfühlt was sie da gerade macht ...! Eichel trocken rübeln, Nägeleinsatz usw. --- Ich weiss echt nicht mehr weiter ... wie kann eine 35 jährige Frau sowas von unsensibel und unerfahren sein (obwohl ich bei weitem nicht ihr 1.ster Freund bin!).

Tja ... dass mit: "du suchst dir eine zum bumsen" ist so´ne Sache ... Eigentlich möchte ich sowas nicht ... finds einfach doof einander zu betrügen ...! Besser ich beende die Beziehung vorerst ... um dann weiterzu"bumsen" ... Aber auch dass wäre schade ... denn bis auf unser Sexleben passen wir wirklich gut zusammen. Die Frage ist nur: wie wichtig ist mir mein Sexualleben! So wichtig dass ich die Beziehung dafür auch aufgeben würde, weils wir zu unterschiedlichen Vorstellungen darüber haben ...? Im Moment kann ich darauf keine Antwort geben ... ich versuche es weiter mit: lockere Gespräche usw. ... werde versuchen noch mehr auf Sie einzugehen und Ihre Motiven zu ergrunden.

@Yoni

habe gerade die Diskussion gelesen und fühle mich in meiner Meinung bestätigt (Wenn es von Anfang an Probleme seitens der Frau beim Thema blasen gibt - wird es auf Dauer nie besser! Entweder gefällt es Ihr von Anfang an - oder es wird NIE etwas!)

Du schreibst selber <<" Ich küsse ihn auch und lecke, aber ihm einen blasen kann ich immer noch nicht">> ..

Ob das ganze immer auf ein Kindheitserlebnis zurück zu führen ist, weiss ich nicht (?) ... z.T. mag es so sein ... muss aber nicht .. kann m.E. auch einfach "Zicken-Signal" sein.

Naja ... vielen Dank für eure Reaktionen ... vielleicht kommen noch andere dazu (?)

FdN

mwa8xflLint


ich versuche es weiter mit: lockere Gespräche usw. ... werde versuchen noch mehr auf Sie einzugehen und Ihre Motiven zu ergrunden.

ich würde es eher mit ernsthaften gesprächen versuchen, wenn ihr an der beziehung an sich auch so viel liegt wie dir, dann sollte sie zumindest bereit sein, sich mit deinen wünschen auseinanderzusetzen, auch wenn sie vielleicht doch nicht imstande ist, sie dann zu erfüllen - aber reden solltet ihr wirklich darüber.

ausserdem solltest du auch mal mehr auf dich eingehen, Du solltest in deiner Beziehung schliesslich auch glücklich sein.

das mit dem such dir eine zum bumsen klingt hart, aber vielleicht hilfts dir draufzukommen, wie wichtig oder nicht es dir ist und wieviel oder wiewenig zukunft deine jetzige Beziehung hat

aber vorher mal klartext reden - vielleicht will sie ja was ändern und braucht zeit und hilfe, vielleicht hat sie aber auch nicht vor, da überhaupt was zu ändern

Y4oni


@Freunde der Nacht

um aus der Diskussion heraus noch mal auf mich zu kommen : ich kann nicht mit dem Kopf hoch und runter un den Penis tief im Mund haben, da bekomm ich Angstgefühle, als wenn mir das Erbrechen hoch kommt. Deshalb lecke ich höchstens ( und das aber sehr gern) und er darf auch in meinem Mund kommen ( z.b. wenn er es sich selbst macht un dkurz vorm Orgasmus ist kommt schwuppdiwupps ganz schnell mein Mund und leckt ihm genüsslich alles ab ). Ich liebe es auch , zu schlucken - lediglich die dümmlichen Hoch_Runter-Bewegungen kann ich aus o.g. Gründen nicht machen, bzw finde ich aber auch,wenn ich das irgendwo sehe, dass es sehr dümmlich aussieht ( vor allem wenns schnell ist). So leck ich lieber und benutze dabei noch meine Hand.

Und zu deiner Meinung : ich denke auch,wenn man etwas partout nicht will, dann macht man es auch nicht. Man zwingt sich vielleicht um den Partner halten zu können. Aber das hat dann mit Liebe nichts mehr zu tun.

Deine Zicken-Verhalten-Theorie : kann ich mir auch vorstellen. Es soll ja Frauen geben,die keinen leidenschaftlichen Kuß wollen,weil der Lippenstift verschmieren könnte. So kann es wohl auch beim blasen sein :-)

Ysoxni


ich vergaß noch

: aber du denkst, bzw deine Theorie ist, auf dauer wird es nie besser. Und wenn man etwas von Anfang an nicht mochte, dann nie : bei mir wurde es ja besser ( gut, ich kann mich nicht als Maßstab nehmen, aber bei anderen Frauen kann es vielleicht so ähnlich sein wie bei mir), nur das i-Tüpfelchen fehlt halt noch...aber wer weiß was in 10 Jahren ist. Ich denke aber auch, dass manche Frauen vielleicht auch ein wenig so denken : "wo der schwanz schon überall drin war ( der Typ hatte vielleicht schon 10 Frauen), der pinkelt damit, ich find es schmutzig......denke, dass ein anerzogenes Ekelverhalten auch eine große Rolle spielt

Liusc1hi-H007


Freunde der Nacht

Dein Problem mit deiner Freundin klingt aber gar nicht gut. Entweder hat sie ein gestörtes Verhältnis zur Sexualität oder einfach kaum sexuelle Bedürfnisse. Oder schlimmstenfalls auch beides zusammen :-| .

Ein gestörtes Verhältnis zur Sexualität lässt sich mit der Zeit natürlich verbessern. Aber:

- es kann sehr lange dauern

- evtl. geht es nur mit entsprechender therapeutischer Hilfe

Was du so schilderst klingt mir jedenfalls auf der sexuellen Ebene nach einem tiefersitzenden Problem. Wenn es nur um "Blasen, ja oder nein" ginge, wäre die Sache ja eigentlich harmlos.

Ihr müsst intensiv darüber reden, wie ihr euch euer gemeinsames Sexualleben vorstellt und da müsst ihr auf einen Nenner kommen, damit sich auch mal eine Zufriedenheit einstellen kann.

Ausserdem musst du ihr nicht alles recht machen, so in der unterschwelligen Hoffnung, dass sie sich dann aus Dankbarkeit auch mal wieder auf Sex mit dir einlässt. Das funktioniert so wohl kaum. Und du machst dich so langsam zur "Fussmatte". Mach erst mal auch was für dich (ausser Fremdgehen). Streite öfters mit ihr. Vertragt euch aber auch wieder. Sei so oft wie möglich zärtlich zu ihr ohne ein sexuelles Interesse. Redet viel miteinander. Und, und, und ...

Mein letzter Satz lautet leider: Wenn du irgendwann nicht mehr kannst und willst, es gibt ja auch noch andere Frauen auf dieser Welt. Das muss dann jeder selber für sich abwägen, wie lange er es aushalten kann, im Frust zu leben, bis sich dann doch mal was grundlegend ändert (ja, das gibt es).

Alles Gute erstmal *:)

FCreu9nde deFr Naxcht


@ Yoni

ich kann nicht mit dem Kopf hoch und runter un den Penis tief im Mund haben, da bekomm ich Angstgefühle, als wenn mir das Erbrechen hoch kommt. Deshalb lecke ich höchstens (und das aber sehr gern) und er darf auch in meinem Mund kommen (z.b. wenn er es sich selbst macht un dkurz vorm Orgasmus ist kommt schwuppdiwupps ganz schnell mein Mund und leckt ihm genüsslich alles ab). Ich liebe es auch, zu schlucken - lediglich die dümmlichen Hoch_Runter-Bewegungen kann ich aus o.g. Gründen nicht machen, bzw finde ich aber auch, wenn ich das irgendwo sehe, dass es sehr dümmlich aussieht (vor allem wenns schnell ist). So leck ich lieber und benutze dabei noch meine Hand.

schön gesagt und eine für mich wirklich sehr geile Vorstellung!

aber du denkst, bzw deine Theorie ist, auf dauer wird es nie besser. Und wenn man etwas von Anfang an nicht mochte, dann nie: bei mir wurde es ja besser

>> wirklich sehr beneidenswert ... und congrat. dass du "ich sags mal platt: Lernfähig bist" ich hoffe ich kann meine Freundin auch dazu bringen ... aber ich befürchte das Gegenteil!

Dass mit der Zickentheorie ist halt nur so daher gesagt: wenn es um andere Sachen ausserhalb des Sexualbereichs geht, ist Sie eigentlich gar nicht "Zickenhaft". Ich denke auch nicht dass es auf Ihre Kindheit (und auf evtl. schlechte Erfahrung(en)) zurück zuführen ist ... eher bin ich der Meinung dass es, wie du meintest mit:

wo der schwanz schon überall drin war (der Typ hatte vielleicht schon 10 Frauen), der pinkelt damit, ich find es schmutzig... denke, dass ein anerzogenes Ekelverhalten auch eine große Rolle spielt

zu tun hat ...!

(Obwohl ich wirklich mein kleiner Freund nach jedem Toilettengang schön mit Wasser sauber mache, mich auch unten rasiere usw.)

Wie schon gesagt; Sie gibt keine Begründung, sagt nur; Weiss ich doch nicht, mein letzter Freund hat sowas nie gestört!!!

@ Luschi 007

Stimmt schon, wenns nur ums blasen gehen würde, wärs nur 1/2 so schlimm ... aber der Sex als solches (im dunkeln, 1x pro Monat, kein Blasen, no Doggystyle, kaum anfassen des Gliedes oder mich am Körper küssen usw.) ist für mich einfach grotten schlecht!!!

Vor Ihr hatte ich immer sehr freizügige und sexuell aufgeschlossene Frauen als Partnerin. Sie (und Ihr Verhalten) ist mir komplett neu! Weiss nicht so genau wie ich damit umzugehen habe .. und dass wird durch ihre Schweigsamkeit einfach immer schlimmer. Wenn wir wenigstens offen darüber reden könnten, damit ich auch die Möglichkeit hätte, Sie zu verstehen wäre schon ein Gewinn. Vielleicht nervt mich dass noch am meisten: Sie meidet dass Thema Sex komplett. Letzte Woche haben wir uns fürchterlich gestritten (über eine Kleinigkeit). Einen Tag lang haben wir uns angeschwiegen ... bis ich Ihr Abends sagte was mir einfach nicht past. Sie war halt Freitagnacht unterwegs gewesen (Frauenabend) und meinte vorher zu mir, Sie wäre so müde und hätte eigentlich gar keine Lust auf den Ausgang. Im anschluss meinte Sie so gegen 12:00 Zuhause zu sein. Aus 12 Uhr wurde dann 3 Uhr und ich war echt sauer. Zudem kam Sie mit blauen Flecken an Ihre Beinen nach Hause und hatte Ihr Handy die ganze Nacht ausgeschaltet!!! Sie hat sich dann Zuhause geduscht ("ich stinke nach Rauch meinte sie nur dazu) und ist sofort ins Bett gegangen.

Ich bin die Decke hoch & runter gegangen .. war echt stinkesauer ... und habe ihr den nächsten Tag komplett ignoriert ... bis wir Abends im Bett lagen und Sie heulte weil ich "so gemein" zu Ihr wäre. Ich habe ihr dann gesagt was mir nicht passt (zuwenig und schlechten Sex, blaue Flecken, Handy aus usw.) und Sie gefragt ob Sie fremd gehen würde. Sie halt total beleidigt wie ich sowas sagen könnte bla bla bla. Seit dem .. kein Wort mehr über den Vorfall .. noch über meine Beschwerde.

Und genau dass macht mich echt fertig ... einfach zu schweigen obwohl es zig von Gründe gäbe den Mund aufzumachen!

Ich bin wirklich an einem Punkt angelangt wo ich denke; entweder oder ...

Es ist ja nicht so als könne ich keine andere Frau kriegen ... (im Gegenteil) aber es frustriert mich einfach nicht zu wissen, was wirklich Ihre Beweggründe sind.

Ich werde es erst nochmal versuchen auf Sie einzugehen, mit Ihr zu reden usw... bin halt nicht der Typ der direkt zur nächste weiterhüpft. Will wissen was los ist - warum, weshalb, wieso .. usw.

Danke für eure Antworten

FdN

r1ede6noergy


@ Freunde der Nacht

Habe auch einen Freund, der sich auch gerne mal von mir verwöhnen lassen möchte… Jedenfalls habe ich mich überhaupt nicht getraut und so (ich denke auch mal, dass das ein Grund dafür sein könnte)… Er wusste aber auch, dass ich mich nicht davor ekelte oder so, den Grund hat er allerdings auch nie von mir erfahren.. ;-) Bin da nämlich auch immer bisschen schüchterner, obwohl ich das gar nicht will und mich versuche zu bessern, aber ich bekomme einfach meinen Mund nicht auf… :P

Jedenfalls kam er mir denn eigentlich entgegen und hat angefangen mich zu überreden vielleicht auch bisschen zu zwingen, was mir überhaupt nichts ausmacht, da ich eigentlich öfters mal gezwungen werden könnte ;-), da ich ja so bisschen schüchterner bin, das zu machen und hat gesagt, dass er nur einen Kuss möchte und kam mit seinem edlen Stück denn zu mir hoch … Habe ich auch gemacht.. Dann hat er weitergefragt (zwei Küsse, drei, mit Zunge usw….) und so hat sich das denn alles so gesteigert… Nur er musste mir wirklich entgegen kommen, jedenfalls am Anfang, sonst hätte ich das nicht gemacht… 

Zu anderen Stellungen, frag sie doch einfach oder mach es einfach, sie wird sich schon melden, wenn es ihr nicht passt oder so, wenn sie das nicht schon gemacht hat… oder sag ihr die Vorteile der Stellungen und das ihr nichts peinlich sein muss…

Ähm ja.. und einmal Sex pro Monat wäre mir auch zu wenig ;-):-/

l{o?rd n&elson


lecken lassen, aber nicht blasen wollen!?

das haben wir aber gar nicht gern! pfui!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH