» »

Wozu haben Frauen eine Klitoris, eigentlich doch unnütz

BmonnWy Sxwan


Zusätzlich scheint dir auch klar geworden zu sein das deine freche antwort auf meine feststellung es sei erwiesen, dass frauen per knüppel zum kind gebracht wurden, völlig daneben war und somit hier auch keine weitere argumentation möglich ist.

Auf so pseudowissenschaftlichen Unfug wie "es ist erwiesen, daß in der Steinzeit Frauen mit dem Knüppel zum Kind gebracht wurden" erwartest du doch wohl nicht wirklich eine ernste Antwort.

Nenn mal eine seriöse Quelle für diese Behauptung. (Und weder Matador noch Spiegel sind wissenschaftlich seriöse Quellen.)

Vergewaltigung gab es schon immer, genau wie Gewalt und Krieg. Aber die Norm war es nicht.

CIasan\ovax1


Bonny

Immer noch bei der gleichen Leier ?

Soso Spiegel keine seriöse Quelle, die Dame will wahrscheinlich Auszüge aus der Natur oder Science ?

Ich glaube der Spiegel ist immer noch ein seriöses Blatt. Fehler gibt es auch in wissenschaftlichen Publikationen. Ich denke, ich habe genug wissenschaftliches gelesen.

Wann findet ihr ein Ende ?

CtaWsManiovax1


Ich habe festgestellt, dass seit Nachmittag

die Diskussion nicht weitergekommen ist.

Die Frauen versuchen den armen Nighter (ich weiß er kann sich selbst sehr gut verteidigen :)^) mit recht profanen Argumenten weichzuklopfen. Tja aber wo sind die Argumente der Notwendigkeit ?

Ich hoffe das Sonnenwind keine Unterstellung meint, wie man meinen oder denken könnte. Stichwort Afrika - war es doch?

KLlee(nie 82


misch mich ma eben kurz ein..

Beim Orgasmus bewegt sich die Scheidenmuskulatur und befördert so den männlichen Samen tiefer ins Körperinnere.

also, ich habe vor ein paar tagen noch gelesen, dass der orgasmus eher das gegenteil bewirkt, nämlich den rücktransport aus der vagina.

und doch muß ich zu dem Thema noch etwas fragen? Kommt die Frage durch reines Interesse an der Medizin zustande oder nur, um die Frauen mal wieder anzusticheln?

Ich kann gar nicht glauben, dass einige von Euch (besonders die Männer) behaupten, die klitoris wäre unnütz... Denn was wäre, wenn wr keine Lust hätten? Denkt ihr, wir würden euch dran lassen, nur um unsere Art zu erhalten? Ohne Lustempfinden sind wir so trocken, dass der Sex weh tun würde. Denkt Ihr, dass wir Lust hätten uns wund bumsen zu lassen, damit ihr unter Lustempfinden Kinder zeugen könnt?

F+ucxh


Hm... Vielleicht ist sie nicht 100% nötig... aber die natur hat sich schonw as bei gedacht:

Da Menschen auf zwei Beinen gehen und nicht wie bei Tieren auf zumindest meisten 4 beinen, war es notwendig etwas dagegen zu unternehmen, dass der samen zu schnell aus ihrem Schoss herausläuft.

Deshalb ist die menschliche Frau das einzige weibliche Tier, dass einen echten Orgasmus erlebt... beim Orgasmus "saugt" nämlich der Muttermund das Sperma auf und fördert es weiter ins innere, was eine schwangerschaft wahrscheinlicher macht... (bedeutet nicht, dass frauen nicht auch ohne orgasmus schwanger werden können, ist nur unwahrscheinlicher und bedeutet natürlich auch nicht sowas obskures wie "Frauen können ohne Samen keinen Orgasmus bekommen"... hab ich mir als ich das erzählt habe auchs chon anhören müssen...)

Also um zurück auf die Klit zu kommen: Die natur wird sich sowas "gedacht" haben wie: "He, dann machen wirs wahrscheinlicher, dass sie nen orgasmus bekommt..:" und hat die Klit erfunden...

Das letzte hier ist nur ne These von mir, das andere kam vor einem halben jahr oder sowas mal in gallileo oder welt der wudner oder so...

*Fuchur*

M"oniDka6x5


Es geht doch nicht nur um den Orgasmus als solchen, den, wie wir alle wissen, viele Frauen beim Sex nicht haben, obwohl sie eine stattliche Anzahl Kinder aufweisen können. Aber es geht um Erregung, um Erotik, die ohne Klitoris, ohne dieses spezielle Gefühl, jetzt unbedingt von diesem Exemplar Mann begattet werden zu wollen, nicht existieren würde... Ohne Klitoris hätten wir das nicht, wir hätten nichts weiter übrig für die Männerwelt als ein paar freundschaftliche, warmherzige Umarmungen. Wären wir je so zahlreich geworden, ohne dass Frauen diese Erregung, dieses Gefühl, jetzt unbedingt "ihn" haben zu müssen, erleben würden? Die Klitoris sorgt nicht nur für den Orgasmus, er ist ja nur das Endprodukt einer Kette von körperlichen Empfindungen, aufgrund derer wir Männer in uns eindringen lassen.

Frauen haben keine Hitzeperioden, wie viele andere Säugetiere, sie sind im Prinzip immer zum Sex bereit, aber nur deshalb, weil sie eine Klitoris haben. Ein trickreiches Geschenk der Natur...

BFonFny OSwxan


Spiegel

Der Spiegel ist keine seriöse Quelle. Schreib mal eine wissenschaftliche Abhandlung über Evolution und nenne den Spiegel als Quelle. Der Professor wirds dir um die Ohren hauen. ;-)

Spiegelartikel sind einfach nicht nach wissenschaftlichen Maßstäben recherchiert. Darüber hinaus ist das Ziel des Spiegels auch gar nicht wissenschaftliche Exaktheit sondern Geldverdienen. Ich will nicht sagen, daß wissenschaftliche Aussagen im Spiegel grundsätzlich falsch sind. Aber ohne zusätzliche seriöse Quelle hat ein Spiegelartikel null Relevanz.

K|leoene. 8x2


bin schon die ganze zeit dabei, über google etwas zu finden, was mir aufzeigt, ob der orgasmus die spermien nun durch die kontraktionen "ansaugt"oder "abstößt". Wo kann ich das denn finden? denn hier sind die meinungen in der hinsicht ja etwas gespalten....

wiixeau@chTimmer


Kleene 82

Denkt ihr, wir würden euch dran lassen, nur um unsere Art zu erhalten?

Du hast doch die Ausführungen von z.B. Mad Max und CyMaN gelesen. Sie... [beleidigende und außerdem unhaltbare Unterstellung durch die Moderation gelöscht].

Ich würde in Anbetracht dieser kooperativen Vorstellung von Sex als Gegenvorschlag machen: Wir treiben die Klontechnik voran und können dann komplett auf Männer verzichten. Die lassen wir dann aussterben (das y-Chromosom scheint sowieso Richtung Aussterben zu tendieren und die Männer Richtung Unfruchtbarkeit, wie ich mal in dem hier als seriös anerkanntem "Spiegel" las). Keine Männer mehr und wir brauchen auch ebenfalls keine anderen Männer mehr, die uns vor Vergewaltigern schützen. Unseren Spaß mit unseren Klits haben wir auch ohne Penetration.

wuiea<uchimxmer


Monika65

Wären wir je so zahlreich geworden, ohne dass Frauen diese Erregung, dieses Gefühl, jetzt unbedingt "ihn" haben zu müssen, erleben würden?

Wenn du hier ein paar Männer hörst, dann [...]. Tja, ich bezweifel, ob es sowas wie Emanzipation überhaupt je gegeben hat, bei dem Gedankengut, was hier verbreitet wird.

Dass es die female Choice gibt und diese auch ihren Sinn hat und somit Vergewaltigung evolutionär also nicht sinnvoll sein kann, solche Details werden ja gerne außer Acht gelassen, wenn es um männliches Potenzgehabe geht und so langsam kann ich da in manchen Beiträge nur noch dieses erkennen. Da frag ich mich auch, ob sich die Intelligenz wirklich weiter entwickelt hat, wenn Männern hier als Begründung für die Nützlichkeit der männlichen Lust und gegen die der weiblichen nichts anderes einfällt als: "Draufhauen mit der Keule, Vergewaltigung, ugahh, uggahh". (und sich noch beschweren, wenn ich keinen Sinn darin sehe, auf so ein primitives Niveau einzugehen)

C[ybeSrbirxd


Casanova1 schrieb:

> Ich habe festgestellt, dass seit Nachmittag die Diskussion nicht weitergekommen ist.

Vermutlich, weil schon heute Nachmittag alle halbwegs vernünftigen Thesen (die natürlich überwiegend von mir stammten ;-D) zu dem Thema geäußert wurden.

Vieles von dem, was später kam waren sich wiederholende Provokationen, die vermutlich eher der Selbstdarstellung dienen und einen Streit, der sich im Kreise dreht, aufrechterhalten sollten.

w"ieatuchimpmxer


Bonobos

[[http://www.gm.shuttle.de/gm/ge-waldbroel/pages/fa/fa2.htm]]

C+yMaxN


oh gott

Aber die Norm war es nicht.

sagte wer? Niemand sprach davon, das es norm war. Und doch weißt du genauso wenig ob es war, wie ich ob es nicht war.

Dieses argument ("warst du dabei? nein, also.") ist übrigens, falls noch nicht bemerkt, unfug, da keiner dabei war. Weder der Spiegel, noch science noch irgendwer.

Du hast doch die Ausführungen von z.B. Mad Max und CyMaN gelesen. Sie [...].

DAS ist eine unverschämtheit, steht so nirgendwo und nichtmal mein totfeind könnte das so deuten. Es als eine verdrehung meiner worte hinzustellen würde dieser aussage von DIR nichteinmal annähernd gerecht werden. Diese art von beleidigung muss ich mir aufs schärfste verbitten. Eine solche straftat als "adäquates mittel" anzusehen, also irgendwo hört die argumentation, der "spaß" auf.

"es ist erwiesen, daß in der Steinzeit Frauen mit dem Knüppel zum Kind gebracht wurden"

Sinngemäß hab ich das gesagt, ein zitat ist es aber gewiss nicht. Also bitte vorsicht mit den "".

Wir treiben die Klontechnik voran und können dann komplett auf Männer verzichten.

Unseren Spaß mit unseren Klits haben wir auch ohne Penetration.

Am liebsten würde ich dich darauf hinweisen, dass dich die statistiken über selbstbefriedigung der frau hier mit deiner aussage im regen stehen lassen würden. Da du die statistiken aber sicherlich auswendig kennst, lass ich das.

*zwinker* gute nacht.

CWyMa8N


ok

@wieauchimmer:

Eine erklärung warum die klitoris existiert:

Aber die geschlechtsspezifische Entwicklung setzt erst sechs bis acht Wochen später ein; die ersten zwei Monate wächst das Embryo quasi geschlechtsneutral heran. In der Zeit werden Grundlagen geschaffen, die Wochen später mit der einsetzenden Hormonbildung geschlechtstypisch umgeformt werden. Mann und Frau sind nicht Wesen, die sich selbständig entwickelt haben. Sie basieren auf dem gleichen Grundplan.

So werden etwa Klitoris und Penis aus demselben embryonalen Ur-Organ geformt. Damit es später im Falle des Phallus auch zu einer Erektion fähig ist, brauchts eine gehörige Anzahl Blutgefässe und empfindlicher Nervenenden. Die kriegt die Frau dann auch, einfach in einer viel kleineren, aber umso empfindsameren Region zusammengepackt. Glück gehabt, Ladies.

Quelle:

[[http://www1.t-online.ch/c/16/65/60/1665606.html]]

Nicht t-online lesen und denken "noch schlechter als der spiegel" ! Die haben ihre quellen ebenfalls angegeben. Da aber alles auf englisch ist, lass ichs lieber deutsch damits jeder versteht.

Für jeden der es nicht nachlesen möchte:

Der mann, der das (sinngemäß) sagte, heißt Stephen Jay Gould, ein Professor an der Harvard university. Falls diese quelle unseriös sein sollte (@wieauchimmer, bonnyswan) kann ich leider nichtmehr helfen und verabschiede mich aus der diskussion, da die frage des threaderöffners beantwortet wurde.

F ucxh


Hm... wissenschaftlich betrachtet und ohne Hintergedanken: Es sind schon viele Kinder durch eine Art von "vergewaltigung" entstanden und im Tierreich kommt sie auch öfter vor...

Im Tierreich kommt allerdings auch Kanibalismus, das töten des eigenen Vaters um seinen Platz einzunehmen und vieles mehr vor und heute sollte niemand mehr vergewaltigt werden oder zu irgendetwas gezwungen... die, die sich nicht dranhalten sollten entweder sofort in den Knast (am besten zu den homosexuellen Zellengenossen mit ähnlichen Neigungen, also vergewaltigung) gesteckt werden oder wem das zu rabiat ist, für 6 monate in dunkel und einzelhaft.. Ich weiss, ist eine Art Auge um Auge denken, aber bestimmte dinge sind einfach ziemlich schlimm, vielleciht sogar schlimmer als mord. Da mögen sich die Meinungen wieder trennen... meine hab ich aber bereits getroffen.

*fuchur*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH