» »

Wozu haben Frauen eine Klitoris, eigentlich doch unnütz

M8ad Mxax


@Gingyru

Du behauptest, dass es für die Fortpflanung also Orgamsen auf beiden Seiten braucht? Finde ich seltsam, denn immerhin werden Frauen auch von Vergewaltigern geschwängert. Vielleicht hat es ihnen ja doch gefallen :-/

S2TAR&Sexr


Ist jetzt vielleicht etwas unproduktiv, aber es wäre trotzdem schon ne Antwort zu bekommen, denn dies würde die Meinung des ein oder anderen sicherlich unterstreichen.

Ich hatte letztens auch so ne Evolutionsdiskusion an der wieauchimmer beteiligt war. So wie in dieser Diskussion hält sie gerne gegen allgemein verbreitete, vieldiskutierte und des öfteren nachzulesene Meinungen und Inhalte dagegen. Es mag ja sein, dass so manche verbreitete Aussage überholt ist oder falsch interpretiert wurde, aber welche Quellen, welche Quilifikation oder welcher Hintergrund sagt uns, dass an diesen Aussagen was dran ist.

Also...

@wieauchimmer:

Was macht dich zur Fachfrau oder zu einer interessierten Kennerin der Evolution im Detail und aus welchen Quellen schöpfst du dein Wissen?

Noch ein kurzes Statement (meine Meinung) zum Thema:

Für Wesen mit Verstand und einem so komplizierten Gesellschaftsleben wie bei den Menschen ist Sex nicht nur einfach eine Fortpflanzungsprozedur, sondern eine Praktik der Liebe oder dem Bedürftnis nach körperlicher Nähe. Hätte eine Frau keinen Spass beim Sex, wäre Sex wohl keine Freude mehr und somit würde es wohl kaum als Akt der Liebe herhalten können.

Die Erektion der Frau sorgt dafür, dass sie feucht wird und sich die Scheide weitet. Wäre dies nicht der Fall, wäre die Fortpflanzung eine deutliche Unannehmichkeit für die Frau... und ich glaube der Mann hätte auch keinen großen Spass dabei. Also somit ist zumindest die Eregung fundamental wichtig.

Der Orgasmus dient vorrangig zum Abbau der sexuellen Spannung, die sich aufgebaut hatte. Wenn eine Frau einen Sexualtrieb bekommt und eregt werden kann, muss sich diese Spannung ja auch irgendwann mal wieder abbauen. Sonst rennen ja alle Frauen dauerwuschig und unbefriedigt durch die Gegend. Desweiteren steigt wie erwähnt auch die Wahrscheinlichkeit der Befruchtung, wenn eine Frau zum Orgasmus kommt.

Achja... auch braucht der Mensch diesen Abbau der sexuellen Spannungen, denn der Mensch hat zu viele Möglichkeiten sexuelle Reize zu empfangen: visuell, über den Duft, die Berührung, die Fantasie usw.

Soweit meine Vermutung...

CAyber5bird


Schließlich ist meine Begründung, wieso man heutzutage auch ohne Männer die Fortpflanzung gewährleisten kann, mindestens genauso plausibel, wie eure Begründung, wieso es auch ohne weibliche Lust geht. Aber die weibliche Lust darf man wohl anzweifeln, aber den Mann nicht.

Besser als "mindestens genauso plausibel" passt die Formulierung "ganauso dümmlich".

C>h>e


einige Stichpunkte...

---Ejakulation ohne Orgasmus

Ja, gibt es, z.B. wenn Mann kurz zuvor "bremst".

Das ist aber ein trainierbarer, kein physiologisch normaler Ablauf.

Was es nicht gibt (Gegenteil bitte belegen) ist ein zielgerichtete Ejakulation ohne Orgasmus. Denn nur die wäre der Fortpflanzung dienlich.

---Die Begattung, wie sie sich nun mal evolutionär herausgebildet hat, ist unabdingbare Voraussetzung für eine Befruchtung, und Voraussetzung für eine Begattung ist, daß beide mitmachen.

Bei den Tieren, die über ein penisähnliches Organ verfügen und wo eine Penetration erforderlich ist, brauchts dazu den Reiz beim männlichen Part, damit eine Erektion eintritt.

Ohne männliche Lust keine Fortpflanzung. Daß es beim Menschen rein medizintechnisch auch ganz anders geht, spielt insofern keine Rolle für die Ausgangsfrage, da wir ja hinterfragen wollten, warum es natürlicherweise eine Klitoris geben mag.

---Daß für das Feuchtwerden der Frau die Klitoris unabdingbar ist, halte ich für ein Konstrukt. Bei meiner Frau ist dafür der Kopf zuständig.

---female Choice hat m.E. primär nichts mit dem Vorhandensein einer Klitoris zu tun. Ist ebenfalls Kopfsache. Oder wird der fremdartige, anziehende Geruch mit der Klit wahrgenommen?

---auch Tierweibchen werden "rollig" und haben Lust

Ja, und auch das ist hormonell bestimmt, und nicht vom Vorhandensein der Klit abhängig. Die produziert keine Hormone. Und sie steuert auch nicht den Biorhythmus.

---der Aspekt der Fortpflanzung hat bei der Begattung nur bei den Menschen Relevanz, Tiere, zumal wenn sie selbst noch nicht Mutter waren, dürften da keinen Zusammenhang sehen.

unterm Strich bleibt, zumindest wenn man die Betrachtung auf die Primaten eingrenzt und die Möglichkeiten der Medizintechnik ausklammert:

Die männliche Lust ist Voraussetzung für erfolgreiche Fortpflanzung, die weibliche Lust ist nicht zwingend notwendig.

w&ieauch"immxer


Nighter

Das war genau, was DU gestern behauptet hast.. das unsere Vorfahren (Primaten und Urmenschen) die weibliche Lust "erfunden"

Nein, von "erfinden" hast du die ganze Zeit geredet, während ich dir erklärt habe, dass es keinen Kreativmanager in der Evolution gibt, der etwas erfindet. Schau dir die Beiträge noch einmal an.

(Übrigens .. ist Zwangheirat keine Variante von vergewaltigung??)

Doch, natürlich ist sie das.

Ein Beispiel: "Die ständigen Heiraten innerhalb der ungarischen Adelsfamilien, durch die ihr Besitz zusammengehalten werden sollte, hatten allerdings zu einer genetischen Degeneration geführt."

CKasmanxova1


wieauchimmer

Deine Antwort in Bezug auf Mittelalter ist ja recht dürftig, was war davor ? Was war danach bis ins heutige Jahrhundert ? Female Choice ??? ?(Ich hasse es, wenn man deutsch redet und andere eine Fremdsprache einmischen. Reden wir hier die deutsche oder englische Sprache?)

Zu Deinen Thema Vergewaltigung (eine Lieblingsunterstellung deinerseits)

Wie viele Frauen praktizieren Deine Methode ? Wieso sollten Frauen Samen vom verhassten Mann stehlen, denn dann würden sie sich eher widerwillig schwängern lassen ?

Außerdem war der Grundgedanke der Trennung des Orgasmus beim Mann und nicht die Vergewaltigung ! Du verdrehst und vermischst wieder einmal die Tatsachen über die wir diskutieren.

Nur in der heutigen Zeit haben die Frauen das Recht (Gott sei Dank) ihre Freizügigkeit auszuleben. Hätten sie sich dem Mann früher verweigert - siehe Artikel.

N<igihter


Aber die weibliche Lust darf man wohl anzweifeln, aber den Mann nicht.

Du bestätigst Deine eingeschränkte Wahrnemung .. also ob das jemand angezweifelt hätte.

Führe deinen einsamen Kampf gegen die Windmühlen weiter ... in diesem Thread geht es um was ganz anderes als Du glauben möchtest!

%-|

(Wenn meine Oma so "argumentieren" würde ich das als Altersstarrsinn bezwichnen ... in wieauchimmers Fall wohl als Lebensfrustration)

C,yber0birud


Verständnisfrage

Ist dieser Tread eine Art Balz zwischen "Nighter" und "wieauchimmer"?

NAi/gh|te~r


Nein, von "erfinden" hast du die ganze Zeit geredet, während ich dir erklärt habe, dass es keinen Kreativmanager in der Evolution gibt, der etwas erfindet. Schau dir die Beiträge noch einmal an.

wieauchimmer ... DU glaubst doch an den "Creativmanager" der für uns Menschen die Lust "erfunden " hat. Weißt Du selbst nicht mehr was Du noch vor ein paar Stunden geschrieben hast?

ohje ohje

N0ight]er


Die männliche Lust ist Voraussetzung für erfolgreiche Fortpflanzung, die weibliche Lust ist nicht zwingend notwendig.

Auweia Che .. nun zieh Dich war an! Nun bist Du auch einer der weibliche Lust ablehnt!

*duck*

w,ie auchVim2mer


Cyberbird

Besser als "mindestens genauso plausibel" passt die Formulierung "ganauso dümmlich".

Dass Frauen ohne Sex mit einem Mann schwanger werden können durch Samenbanken, ist genauso eine Tatsache, wie die, dass es Vergewaltigung gibt. Wenn es in der Diskussion nur darum geht, was notwendig ist, um sich fortzupflanzen, ist mein Einschub mit der Samenbank genauso legitim.

CSas8an_ova1


Kurz zwischendurch

Bekommt man eigentlich einen Ehrenplatz für z.B. "Der in kürzester Zeit am schnellsten gewachsene Thread" ? :-D

GKingrxyu


@ Mad Max

nicht ganz richtig... der Orgasmus ist für ist ein Teil von dem, was uns dazu bewegt uns Fortzupflanzen.... (Für die Lust selber ist das Dopamin verantwortlich und nicht das Oxytocin... das Zeug ist übrigens das was abhängig macht) nicht aber für die Eigentliche Fortpflanzung... aber ohne den Trieb würde man ja nicht auf die Idee kommen (Ok, schon gut.. Menschen kommen inzwischen auf solche Gedanken... traurig, traurig). Und ohne das Tribverhalten würde auch kein Mann auf die Idee kommen ne Frau zu vergewaltigen.... warum auch, bringt nix... Nur sind es solche Männer, die dann nie die andere Seite erfahren haben, die Glücksgefühle von Liebe und seinen Partner zu "verwöhnen", da dann bei einem selber andere Hormone im vermerten Maße ausgeschüttet werden (man braucht ja auch seine "Belohnung", sonst würds ja keiner machen) Und das ist eine Geschichte die auf gegenseitigkeit beruht.

Also: Leben durch Fortpflanzung und Fortpflanzung durch Trieb nur wir Menschen kommen manchmal auf den schon fast perversen gedanken einen Schritt davon wegzulassen

l^itt1leanxdy


(Wollte eigentlich auch was dazu schreiben, lasse es lieber, da die Fronten hier eh verhärtet sind.)

w5iceauc5himmxer


Che

v---Daß für das Feuchtwerden der Frau die Klitoris unabdingbar ist, halte ich für ein Konstrukt. Bei meiner Frau ist dafür der Kopf zuständig.

---female Choice hat m.E. primär nichts mit dem Vorhandensein einer Klitoris zu tun. Ist ebenfalls Kopfsache. Oder wird der fremdartige, anziehende Geruch mit der Klit wahrgenommen?

Eine Erektion ist genauso Kopfsache, also was soll deine Argumentation hier bringen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH