» »

Wozu haben Frauen eine Klitoris, eigentlich doch unnütz

w8ieaRuchhimmexr


Nighter

sinnvoll aber nicht notwendig!

Doch, notwendig für die Genselektion und damit Arterhaltung. Ist das so schwer zu verstehen?

warum wurde bisher nicht dargelegt

Tschuldigung, aber liest du meine Beiträge eigentlich? Da hatte ich dargelegt, wieso für die Arterhaltung und zur Vermeidung der Degeneration die weibliche Lust notwendig ist. Also ist es eine glatte Lüge, dass es bisher nicht dargelegt wurde.

wYieauch/imxmer


Che

Für die "femal Choice" und das Feuchtwerden brauchts keine Klitoris, der weibliche Anteil an der Reproduktion klappt auch ohne dieses Organ.

Nochmal: Die female Choice hat den Sinn der Genselektion und dafür braucht es die Lust der Frau. Ist das irgendwie zu kompliziert für euch?

Ohne Selektion: Degeneration. Die Art stirbt aus und wird eben nicht erhalten. Also ist die female Choice und damit die weibliche Lust für die Arterhaltung NOTWENDIG.

C%yb,e5rbirxd


> Dein Beispiel der matriarchalen Gesellschaft. Wie lange existierte sie in Bezug auf die anderen Gesellschaften ?

Lange würden die nicht bestehen, da der Platzverbrauch an Schuhschränken keinen Platz für Wohnraum lässt ;-D

Cmas,anoxva1


sinnvoll aber nicht notwendig!

Doch, notwendig für die Genselektion und damit Arterhaltung. Ist das so schwer zu verstehen?

Was für ein Müll.

Die Klitoris ist sinnvoll ja. Sie ist aber nicht notwendig für die Arterhaltung. Man man wie viele Tiere ohne Klitoris muessten nun schon ausgestorben sein.

wZie;auch^immer


Nighter

.. und da schriebst Du, die weibliche Lust ist für Menschen erfunden worden..

Bitte lies die Beiträge von gersten noch einmal, denn von "erfinden" redest du dort die ganze Zeit und ich rede von Evolution: Zufällige Mutationen, Selektion. Muss ich die Beiträge nochmal raussuchen, oder kannst du selber nochmal nachlesen, bevor du hier weiter etwas behauptest, was nicht stimmt?

C;ooki<ng-HWo<ody


Die Klitoris ist sinnvoll ja. Sie ist aber nicht notwendig für die Arterhaltung. Man man wie viele Tiere ohne Klitoris muessten nun schon ausgestorben sein.

Die Evolution selektiert ja auch nicht nach Notwendigkeit sondern danach, ob etwas sinnvoll ist. Arterhaltung wäre auch ohne "female choice" möglich, die genetisch schlecht ausgestatteten Individuen würden dann halt nicht überleben. Das wäre aber bei "höheren" komplexen Lebewesen wie dem Menschen extrem ineffizient, daher haben sich evolutionär Instrumente wie "female choice" entwickelt und die sind sicher effektiver mit weiblicher Lust. Eine zwingede Notwendigkeit besteht aber nicht.

Cxhe


Aha.

Die female Choice hat den Sinn der Genselektion und dafür braucht es die Lust der Frau. Ist das irgendwie zu kompliziert für euch?

Ich behaupte weiterhin, daß femal Choice nicht das Vorhandensein der Klitoris voraussetzt. Daß auch anorgasmische Frasuen - bevor sie diese Erfahrung machen mußten - sich einen Partner gesucht haben.

Und - es geht auch ohne femal Choice, des Tier- und Pflanzenreich kennt ungezählte Beispiele für erfolgreiche Arterhaltung auch ohne eine Wahlmöglichkeit für den weiblichen Part. Was degeneriert, stirbt irgendwann aus. So war es auch mit "Adelsgeschlechtern".

Femal Choice erhöht bestenfalls die Chancen, ist aber für die Art nicht überlebenswichtig. So hoch ist der Selektionsdruck nicht mehr...

NgiNghtver


Doch, notwendig für die Genselektion und damit Arterhaltung. Ist das so schwer zu verstehen?

Jepp ..ist schwer zu verstehen! Da hat sich Dein Lust-erfinder was bei gedacht! Gestern wegen der Hordenbildung, dann wegen "female choice" und jetzt wegen Gänse-Lektion! (Genselelektion! ;-))

wieauchimmer: Behauptungen und /oder Schlagworte belegen nichts .. sind tun nur eins: etwas behaupten!

w?ieau6chimmxer


Casanova1

Die Klitoris ist sinnvoll ja. Sie ist aber nicht notwendig für die Arterhaltung.

Doch, denn ohne weibliche Lust, würden Frauen keine bestimmten Männer auswählen. Dass sich die Intelligenz des Menschen weiter entwickelt hat, beruht darauf, dass Frauen scharf auf intelligente Männer waren.

Man man wie viele Tiere ohne Klitoris muessten nun schon ausgestorben sein.

Menschen haben ganz andere Überlebensstrategien als Tiere, daher ist das nicht vergleichbar. Bei Tieren kann es ja ausreichen, wenn das kräftigste und gesündeste Männchen sich durchsetzt. Bei Menschen ist Intelligenz und Lernfähigkeit, sowie soziale Intelligenz (zwecks Kooperation) aber wichtiger, als körperliche Stärke. Würden hier die stärksten Männer sich duch Vergewaltigung durchsetzen, wäre bald Schluß mit sozialer Kooperation und Intelligenz. Da diese beiden Strategien aber die Überlegenheit des Menschen ausmachen, wäre dann auch irgendwann Schluß mit der menschlichen Art.

Cho2okiAng-Woxody


Ein unbedingter Kinderwunsch würde ja im Prinzip zur Arterhaltung genauso reichen. Da bräuchte es keinerlei Lust. Das sieht man ja auch daran, was manche Frauen/Paare dafür auf sich nehmen, ein Kind zu bekommen. Wenn es so einen absoluten Kinderwunsch gäbe, dürfte der Sexualakt quasi beliebig lustlos / unangenehm sein.

N?ig7hxter


oder so:

Doch, denn ohne weibliche Lust, würden Frauen keine bestimmten Männer auswählen. Dass sich die Intelligenz des Menschen weiter entwickelt hat, beruht darauf, dass Frauen scharf auf intelligente Männer waren.

Also nun doch wieder der "Erfinder der weiblichen Lust speziell für Menschen"??

Du bist wirklich putzig! ;-D

wRieRa;ucThimmexr


Cooking-Woody

Eine zwingede Notwendigkeit besteht aber nicht.

Eine zwingende Notwendigkeit der Existenz besteht aber für kein einziges Lebewesen. Der Mars existiert auch, ganz ohne Lebewesen. Also ist es schon Blödsinn, hier überhaupt zwischen notwendig und sinnvoll zu unterscheiden, denn notwendiger Weise braucht der Mensch zwar die Natur, aber die Natur braucht den Menschen nicht, also ist die gesamte Menschheit nicht notwendig und eine Argumentation darüber, ob etwas generell notwendig ist, oder nicht, also hinfällig.

C8a9sman)ova1


wieauchimmer

Du vergißt wieder einmal die Geschichte. Ab wann gab es denn Deine hochgepriesene Female Choice beim Menschen ?

Wann begann sie sich durchzusetzen ?

Die Frauen hatten doch gar keine Chance dieses Female Choice zu praktizieren !

CDhxe


wie einseitig...

Dass sich die Intelligenz des Menschen weiter entwickelt hat, beruht darauf, dass Frauen scharf auf intelligente Männer waren.

Oder vielleicht auch darauf, daß intelligente Menschen beiderlei Geschlechts ihre Intelligenz nutzten, zueinander zu kommen?

Daß insbesondere intelligente Männer den Zeitpunkt abpassen konnten, wo die stärkeren Männer der Horde auf der Jagd waren?

(Sie mußten schnell nochmal zum Lager zurück, hatten den Speer vergessen...) ;-D

Meine Güte, wieauchommer, niemand mißgönnt Dir Deine Klit...

N&ightaer


@ wieauchimmer

Eine zwingende Notwendigkeit der Existenz besteht aber für kein einziges Lebewesen.

DU behauptest doch unbelegt das die weibliche Lust notwendig wäre:

Die Art stirbt aus und wird eben nicht erhalten. Also ist die female Choice und damit die weibliche Lust für die Arterhaltung NOTWENDIG.

*Haarerauf*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH