» »

Spannender Sex in längerer Beziehung?

MQae8x2


Mir fällt da als Ansatzpunkt eigentlich nur ein, dass man an Lust und Sex von zwei verschiedenen Seiten herangeht.

Das ist mir auch gerade eingefallen. Als ich das erste Mal mit meinem Mann geschlafen habe, waren wir schon recht lange zusammen, kannten uns also schon sehr gut und waren einander vertraut. Sex war also mehr eine Krönung unserer Liebe als Befriedigung animalischer Gier, die aus dem Neuen, Unbekannten, daher Reizvollen erwächst.

Trotzdem kennen wir auch die animalische Seite und genießen sie genauso :p> .

also möchte ich die andere Form kennen und lieben lernen

Dazu habe ich ja schon ein wenig geschrieben ;-) .

Seünxtje


Anders gefragt: Kann man das auch lernen, wenn es einem nicht in die Wiege gelegt wurde?

Ich habe mir ja auch schon die Finger an dem Thema wund geschrieben, aber es scheint immer nur bei denen anzukommen, die es nicht mehr lernen müssen.

aber leid wirst du es noch nicht, nicht wahr? ;-D

Ich üerlege schon die ganze zeit, wem das wohl überhaupt "in die Wiege gelegt" wird?

SLünCtxje


es ist schon spät, ich schicke mal ein b fürs überlege nach und mache das Z in zeit groß

L"ovHuxs


Forever.Yours

Für mich ist Lust hingegen etwas animalisches, mich reizt das Unbekannte und Unerwartete.

Was gibt es unbekannteres, animalischeres, als die unerwarteten Reaktionen des eigenen Körpers, wenn man die Kontrolle über das, was als nächstes zu passieren hat, aufgibt? Man kann sich sogar das Zeitfenster vorher im Terminplan reservieren. Wenn ich weiß, dass wir dann und dann Sex haben werden, weiß ich NICHT, was passieren wird, aber das weiß ich nach 28 Jahren sicher ;-D .

Ich weiß nicht, ob du nachts träumst, aber wenn, dann ist das ähnlich: Du weißt im vorhinein, wann du schlafen wirst - keine Überraschung - aber du hast keine Ahnung, was du träumen wirst. Denn du kontrollierst das Träumen nicht. Sie kommen einfach von alleine aus dir heraus in dein Bewusstsein und keiner ist wie der andere. Mit dem Sex ist das ganz ähnlich. Schon die Tatsachen, dass heute nicht gestern ist, macht den Sex heute anders als gestern.

Diese Art der Lust ist leider wenig vereinbar mit einer monogamen langjährigen Beziehung, also möchte ich die andere Form kennen und lieben lernen.

Versuch's mal mit den Büchern von Diana Richardson: Zeit für Liebe, Zeit für Weiblichkeit und Zeit für Gefühle.

L*o:vHus


aber leid wirst du es noch nicht, nicht wahr?

:)* :)* :)* o:) @:)

Hier ist mein Herz ein nie versiegender, sprudelnder Quell x:) .

s{e&nsirbelmxan


Für mich ist Lust hingegen etwas animalisches, mich reizt das Unbekannte und Unerwartete. Es darf aber auch nicht zu unbekannt sein, also ONS kommen nicht in Frage. Diese Art der Lust ist leider wenig vereinbar mit einer monogamen langjährigen Beziehung, also möchte ich die andere Form kennen und lieben lernen.

Ich sehe in langjähriger monogamer Beziehung und Unbekanntem, Unerwartetem keinen Widerspruch- das gibt es doch unendlich viele Möglichkeiten sein Leben (nicht nur den Sex) zu gestalten- dazu bedarf es für mich nicht den Wechsel des Partners- das hielte ich selbst sogar eher für anstrengend und kann sogar langweilig sein. Die Partner selbst können jedesmal unterschiedlich sein- ein Gemisch aus Vertrautem und Unbekannten/Neuem....

Ich glaube auch, dass es nicht sinnvoll ist, nur den Sex abwechslungsreich gestalten zu wollen- das Leben insgesamt in der Beziehung sollte wohl abwechslungsreich gestaltet sein, dann kommt das Unbekannte, Unerwartete fast von ganz alleine- auch beim Sex. Und das, was um den Sex herum passiert, die Gefühle, die Bilder, die Fantasien, die Leidenschaft ist eigentlich das, was die Gier nach Sex und die Intensität der sexuellen Gefühle ausmacht. Für mich hat der Sex immer eine animalische Komponente.

Das Überraschende ergibt sich auch, wenn man nicht zuviel vorplant, sich öfter spontan entscheidet, sich von der aktuellen Gegebenheit leiten lässt, was man tun will, nicht lange vor sich herschieben, sondern es einfach tun...

sCensiFbel-man


Schon die Tatsachen, dass heute nicht gestern ist, macht den Sex heute anders als gestern.

:)z

Den Satz hätte ich fast genauso schreiben wollen... :-)

LGo"vxHus


Für mich hat der Sex immer eine animalische Komponente.

Ich habe kürzlich eine Doku im Rahmen von "Erlebnis Erde" über die Schneeaffen in Japan gesehen. Die saßen mitten im verschneiten Winter in einer warmen Quelle und haben sich gegenseitig gelaust (wobei sicher keine Läuse im Fell waren). Ich musste ein wenig sehnsüchtig seufzen. Manchmal wünsche ich mir einfach mehr Zeit für die animalische Komponente :)^ :)z :)_ .

Dvie {Seher'ixn


LovHus

Was ist das für eine Vertrautheit, die von der Ferne verlockend klingt und – bei ihr angekommen – die Erotik verschlingt, wie die Sirene ihre Opfer?

wahrscheinlich die vertrautheit, bei der er gemütlich auf dem klo seine zeitung liest, während sie sich in der badewanne daneben mit quark im gesicht die beine rasiert ;-D

MNaxe82


wahrscheinlich die vertrautheit, bei der er gemütlich auf dem klo seine zeitung liest, während sie sich in der badewanne daneben mit quark im gesicht die beine rasiert

Also, findest du nicht, dass das seeeehr erotisch ist? Alles eine Frage der Wahrnehmung, wie ich schon schrieb o:) .

DgieI Seherxin


Alles eine Frage der Wahrnehmung...

vor allem, wenn dann alle sinne wahr nehmen dürfen ;-D

MDae8+2


Wechsel des Partners- das hielte ich selbst sogar eher für anstrengend und kann sogar langweilig sein

Dazu kann ich ja nun nichts aus eigener Erfahrung beitragen o:) , aber eine Freundin meinte mal, ich hätte nix verpasst nicht, dass ich das jemals gemeint hätte.. Es wäre irgendwie doch immer gleich. Zwar ein anderer Mann, aber sonst... :-/

Vielleicht dümpelt man mit wechselnden Partnern immer irgendwie an der Oberfläche herum. Ist man lange zusammen, öffnen sich neue Räume, die erkundet werden können. Man muss nur die Tür aufmachen :)* .

M3a_e8x2


vor allem, wenn dann alle sinne wahr nehmen dürfen

;-D

k(nubWbxe


Hm das ist genau das was mich als Mann plagt bei meiner Freundin. Habe schon dazu im anderen Unterforum geschrieben. Ich hab keine Lust auf Sex...Aber ich glaube wirklich das es daran liegt, das man seinen Partner nicht so toll findet. Irgendwas fehlt einem, vll auch unterbewusst, und deswegen ist die Gier nicht da.

Und das Beispiel mit den Nudeln ist auch schmarrn, denn wenn deine Nudeln genau das sind was du willst, isst du sie bis zum krepieren...

Das witzigste ist immer wenn ich von frauen höre die seit jahren in einer guten Beziehung leben, ooooh Brad Pitt ist aber so geill.....Hey, dann soll sie sich einen Brad Pitt angeln. Gibt viele die so lässig aussehen. Und daher verstehe ich mich auch nicht. Ich liebe meine Freundin, aber ich will anscheinend was anderes. Meine letzte freundin war das Sinnbild eines Models. Schön, schlank, sexy...Ich bin über ein Jahr jeden Tag geil gewesen...Sie hat mich so angemacht, ich hätte ihr den Mond zu füßen gelegt... Also gehe ich davon aus, das es mich auch erwischt hat und dich auch. Wir finden unsere Partner halt nicht als optimal. Nur wir wollen es nicht wahr haben.

Und da du Spätsünder bist, hast du nicht mal vergleiche...Du weist gar nicht wie es mit anderen sein kann. Vll ist er einfach nicht dein Typ. Oftmals verwechselt man Liebe auch mit Liebe...Versthest was ich meine? Ich kann meine Partnerin vll nur Lieben wie ich eine Schwester Liebe. Bei mir und ihr ist es wie bei euch zwei. Sie will nur Sex und ich hab nie lust....

MYaoe82


wenn ich von frauen höre die seit jahren in einer guten Beziehung leben, ooooh Brad Pitt ist aber so geill.....

Nö. :|N Jonny Depp ist viel geiler :-p ;-D .

Im Ernst: Das meint kaum eine Frau ernst. Wir schauen uns halt auch mal gerne hübsche Kerle an. Mehr wollen wir von denen aber nicht ;-) .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH