» »

Bigamie? Wieso nicht?

wWieau?chimmxer


obmar

Also nochmal, wenn drei Leute sich gefunden haben, wieso ist dann keine mehrehe erlaubt?

Sorry, aber eine Ehe ist eine gesetzlicher Vertrag, der vor allem die gegenseitige Versorgung regelt (Unterhalt, Erbrecht, Ehegattensplitting, Sorgerecht, etc.). Also HAT es mit finanziellen Dingen zutun, also weiss ich nicht, was du hier hören willst. Eine "wilde" Ehe kann man ja ohne weiteres zu Dritt führen.

BDon=ny _Swaxn


obmar

Wenn eine Person, egal ob mann oder frau, mehrere Partner hat, und diese Partner damit einverstanden sind, wieso ist es dann nicht möglich, diese Beziehungen durch eine Ehe, abzusichern?

Wenn es nur ums absichern geht kann man auch ohne Ehe Verträge schließen und die Finanzen bzw. Unterhalt regeln. Vollmachten für den Krankheitsfall etc kann man auch erteilen und für eine Ehezeremonie braucht man den Standesbeamten auch nicht unbedingt.

Bei einer Mehrehe gäbe es eine Menge an juristischen Schwierigkeiten. Wer zahlt im Scheidungsfall an wen Unterhalt? Wer erhält das Sorgerecht für die Kinder? Wessen Kinder sind es überhaupt? In einer konventionellen Ehe wird angenommen, daß der Ehemann der Vater ist, bei mehreren Ehemännern kann es Probleme geben. Soll die Zugewinngemeinschaft gelten? Was wenn die Partner zu unterschiedlichen Zeiten geheiratet haben, also erst Partner A+B, später heiratete Partner C dazu? Und was wenn Partner A sich dann scheiden lassen will? Bleiben B+C dann verheiratet und wie wird das Vermögen geregelt? Soll es möglich sein in mehreren Ehen verheiratet zu sein? Beispiel: A+B sind verheiratet. B heiratet C dazu, der wiederum schon mit D+E verheiratet ist. Sind dann A+D auch verheiratet und müssen eventuell Unterhalt leisten?

Die Anwälte freuen sich. :-)

LYit\e90x00


wo ist das Problem?

Du kannst doch soviele Freundinnen/Geliebte/Konkubienen/etc. haben wie du willst. Und soviele wie du versorgen und vor allem "zufriedenstellen" kannst. Warum willst du mit allen zum Standesamt? Steuervorteile oder was? Wenn du nichts vom Staat willst, will der auch nichts von dir.

olblmar


Mann seit ihr schwer von KP.

Angenommen eine Frau hat Kinder von 2 Männern. Wie sollen da die Väter ihr Volles Recht bekommen, ohne verheiratet zu sein?

Einer wäre der Ehemann und der andere schaut in die Röhre. Und wenn es nur darum geht, beim Elternabend zu erscheinen.

BLonxny wSwaxn


Mann seit ihr schwer von KP.

Angenommen eine Frau hat Kinder von 2 Männern. Wie sollen da die Väter ihr Volles Recht bekommen, ohne verheiratet zu sein?

Einer wäre der Ehemann und der andere schaut in die Röhre. Und wenn es nur darum geht, beim Elternabend zu erscheinen.

Es können nicht zwei Männer biologischer Vater eines Kindes sein. Jeder Vater hat also für sein biologisches Kind zusammen mit der biologischen Mutter volle Rechte und kann zu jedem Elternabend erscheinen. Dazu brauchts keine Heirat.

wEieauc5hjimmVer


obmar

Mann seit ihr schwer von KP.

Oder du!

Wie sollen da die Väter ihr Volles Recht bekommen, ohne verheiratet zu sein?

Seit über 10 Jahren ist es bereits so geregelt, dass nichteheliche Väter dieselben Rechte und Pflichten! gegenüber den Kindern haben, wie eheliche. Du bist scheints nicht auf dem Laufenden.

Einer wäre der Ehemann und der andere schaut in die Röhre.

Auch das stimmt nicht. Vater bleibt der leibliche Vater, auch im Falle des Elternabends. Der andere Mann müsste schon das Kind adoptieren. Das geht aber nur mit Einwilligung des leiblichen Vaters.

Sorry, aber bevor du hier alle anderen beschuldigst, sie hätten keine Ahnung, wäre es toll, wenn DU dir mal ein bisschen Ahnung aneignen würdest!

C(lauIds(ia


Obmar meint wohl, wenn es nicht feststeht, wer der biologische Vater ist...

aber das als einzige Begründung für eine staatliche Dreier-Ehe, nein, da sprechen trotzdem zuviele Gründe dagegen.

Angenommen, im gleichen Fall, Obmar, einer der Männer lässt sich scheiden, wer kriegt dann das Kind?

Das endet doch nur in Anwalts- und Schlammschlachten.

Und muss der dann weiterzahlen, wo doch noch ein Mann als Ehemann übriggeblieben ist?

Oder noch besser, die frau haut ab. Wer soll dann das Kind (die Kinder) kriegen? Bleiben die Männer dann noch verheiratet?

also ich glaub, das führt in einen reinen § Dschungel...

w-ie)aurchimmer


Claudsia

Obmar meint wohl, wenn es nicht feststeht, wer der biologische Vater ist...

Dann macht man einen Gentest. Außerdem hat obmar unterschlagen, dass es hier vor allem um Pflichten und weniger um Rechte geht, denn das Kind hat zwar ein Recht auf Vater und Mutter, aber weder Vater noch Mutter haben ein uneingeschränktes Recht auf das Kind.

Nuighstexr


Dann macht man einen Gentest.

welcher allerdings längst nicht so trivial ist, wie ein Schwangerschaftstest, sondern entsprechend aufwendig und teuer.

Wenn sowas ein Standardverfahren nach einer Geburt wäre um den Vater zu ermitteln (mit entsprechenen emotionalen Auswirkungen), dann würde das in den entsprechenden Labors zumindest tausende von neuen Arbeitsplätzen bedeuten.

;-)

Cflanudsia


Aber wenn der biologische Vater feststeht, sollen laut Obmar doch trotzdem beide Väter das sorgerecht haben, und da sehe ich schon Probleme.

Genau wie bei der Form WWM, wenn es zwei Mütter geben soll.

Das würd was werden beim Elternsprechtag, wenn drei Eltern beim Lehrer auftauchen, der käme ja nicht mehr zu Wort...

w/iea_uchximmer


Claudsia

sollen laut Obmar doch trotzdem beide Väter das sorgerecht haben, und da sehe ich schon Probleme.

Genau wie bei der Form WWM, wenn es zwei Mütter geben soll.

Warum? Meist reicht es doch für Kinder schon, zwischen Vater und Mutter im Scheidungsfall hin- und hergerissen zu sein. Jetzt noch zwischen noch mehr Sorgeberechtigten? Außerdem geht es nicht um irgendwelche Rechte von Eltern, sondern es steht IMMER das Wohl des Kindes im Vordergrund.

Cflaudwsia


WAI, hab ich was anderes gesagt? Warum versuchst du mir krampfhaft zu widersprechen?

Ich sehe NUR Probleme im Falle des Sorgerechts. Sonst gar nichts. Genau wie du anscheinend auch.

Wenn du jetzt schon wieder so anfängst und verwechselst, wer was sagt, und beginnst mir irgendwelche Aussagen zu unterstellen, dann lieber Tschüss für heute.

w3ieauc*himxmer


Claudsia

Ich sehe NUR Probleme im Falle des Sorgerechts.

In welchem Fall des Sorgerechtes? Ich sehe da weniger Probleme, wenn sich das Sorgerecht an den leiblichen Eltern festmacht. Das tut es nur dann nicht, wenn der Ehemann davon ausgeht, es ist sein Kind oder wenn er es mit Einwilligung des leiblichen Vaters adoptiert. Mittlerweile gibt es aber Tests für Väter, die nicht teurer und aufwendiger sind, als Schwangerschaftstests. Auch jetzt haben ja neue Ehemänner keine Rechte an den Kindern ihrer Frau, die aus einer vorherigen Ehe sind und keine Pflichten. Ich sehe da nicht das Problem, dass sich da durch Bigamie irgendwas dran ändern würde oder sollte. Also verstehe ich Obmars Bedenken überhaupt nicht. Dich habe ich aber so verstanden, dass du die Bedenken von ihm ein Stück weit teilst.

CdlaudAsia


Nochmal obmars zitat:

Angenommen eine Frau hat Kinder von 2 Männern. Wie sollen da die Väter ihr Volles Recht bekommen, ohne verheiratet zu sein?

Ich verstand das so, dass für obmar in einer dreier ehe, alle ehepartner gleich erziehungsberechtigt sein sollen. Und darauf bezog ich mich. nicht auf den Gentest oder was auch immer. In einer dreierehe soll es dann einfach wohl egal sein, wer die leiblichen eltern sind (wobei es bei WWM ja feststeht..)

Und da sehe ich wirklich probleme, nicht nur im Scheidungsfall, meinst du nicht?

wlie"auchi"mmxer


Claudsia

Und da sehe ich wirklich probleme, nicht nur im Scheidungsfall, meinst du nicht?

Ja, allerdings. Da kämpfen dann nicht nur zwei um das Sorgerecht, sondern drei oder noch mehr. Daher verstehe ich auch nicht, was das für einen Vorteil haben sollte, gegenüber dem, wie es jetzt geregelt ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH