» »

Freund kann nie länger als 5 Minuten

MLaschin&enkaunonxe


Hab keine Zeit, alles zu lesen, aber...

...das klingt doch schon mal ganz anders, hoffnungslos. Also deinen ersten ausführlichen Text auf dieser Seite.

Leider lebe ich zur Zeit als Schichtbrot, mein Tag hat noch dreieinhalb Stunden Freizeit und ich muss jetzt grunzen gehen. Deshalb kann ich hier nicht mehr richtig teilnehmen.

Aber eine Sache kurz:

Und den erreicht man auch nicht durch "Flirtratgeben", eher durch ne Psychotherapie.

Willst Du mir jetzt einreden, daß ich einen an der Klatsche habe? Nun reichts aber wirklich!

Ich kann vestehen, dass du dich beleidigt fühlst und das als Abwertung interpretierst, aber generell hat "Psychotherapie überhaupt nichts mit "einen an der Klatsche haben" zu tun. Sind zwei völlig verschiedene Schuhe. Das nur nebenbei. Aber was dich wahrscheinlich eigentlich geärgert hat, war Sonnenwinds Ton oder ihre Formulierungen.

Du bist kein Fall für "die Klapse". Ganz klar. Aber das Thema "Psychotherapie" würde ich genau so wenig generell anlehnen, wie das Thema "Zahnartzt". Beides bringt JEDEM was, der sich darauf einlässt. Egal ob er es nur zwingend nötig hat oder vor Zahnschmerzen krümmt.

Also. HL, cooler Text. Du reflektierst dich also doch!

dgieTs_abrixna


Und wenn Ihr noch so viel schreibt. Es bleibt bei ihm bei den 5 Minuten. Und wenn die Treaderöffnerin das nicht mehr mag, muß sie entscheiden. Top oder Flop. Ich hätte nach 3 tagen entschieden. Nein ich lüge. Nach der 1.Nacht.

Mhasch[inenkXanonxe


Das hast du auch schon dreimal gesagt! ;-) Muss dir sehr wichtig sein. Kannst du doch auch entscheiden wie du willst. (Würde als Frau wohl ähnlich entscheiden.)

nrichEtlieb<en7swertixst


die sabrina eben genau das ist net so er kann sich beim urologen rat und hilfe holen.

hSoff(nungsIlos19x70


Maschinenkanone

Für jemanden, der massive psychische Probleme hat, ist das sicherlich die richtige Wahl. Wenn man allerdings nur das Pech hat, daß keine Frau auf einen steht, ist eine Psychotherapie in meinen Augen völlig oversized und durch gar nichts gerechtfertigt.

U1nschulYdsengexl


Laß Dir diesen Quatsch mit der Psychotherapie bloß nicht einreden. Du kannst Dich gut wehren, also alles paletti. Da lernt man auch nicht, wie man Weiber aufreißt! Wenn Du magst, schreib mir ne PN.

irnexplAicableC persoxn


haarsträubend, haarsträubend!

naja, eins nach dem anderen ... also zunächst mal finde ich es unpassend hier immer von "dem problem" zu sprechen. wie bereits vorredner erwähnt haben, ist es wissenschaftlich bewiesen, dass der mann eigentlich höchstens 3 minuten braucht um seinen teil zur fortpflanzung beizutragen. alles andere ist gezielte beinflussung körperlicher eigenschaften. anderes beispiel: als kinder haben wir bei jeder emotionaler berührung, bei schmerz oder zur durchsetzung unserer wünsche direkt losgeheult. es ist also ein natürlicher reiz, weinen zu müssen. im laufe der jahre gelingt es uns diesen reiz zu kontrollieren – ihn zu unterdrücken, ja manche beherrschen es sogar diesen reiz ohne ursache hervorzurufen!

Wenn man allerdings nur zwei bis fünf Minuten kann ist das allerdings schon seine Schuld.

Die einzige Möglichkeit ist, sich sofort zu trennen. Sonst sehe ich da nix.

es ist wirklich erschreckend, welch takt-, gefühls- und gedankenlose einstellungen hier vertreten sind. also bei einem ons – ganz klar – wenn da nicht alle parameter stimmen, wird derjenige in den wind geschossen – da habt ihr meine voll zustimmung. aber in einer beziehung erfüllt man sich immer alle wünsche gegenseitig und zusammen. wnn man nicht in der lage ist partnerschaftlich und zusammen einen gemeinsamen weg zu finden, der sollte gar nicht erst eine beziehung eingehen!

Wer nur kurz kann, soll es lassen. Wer gar nicht kann, soll es ebenfalls lassen.

Wer mit 30 nicht ficken kann, der wird es auch nie lernen.

x-tenmal. Wer keine Kondition hat, wird kein Sportler, wer unmusikalisch ist, kann kein Sänger oder Musiker werden, wer nicht rechnen kann, wird kein Buchhalter. Und wer nur 2 Min. kann, sollte die Finger und was sonst noch von Frauen lassen. Er kann kein Liebhaber sein.

kondition, taktgefühl, stimme und sogar (man glaubt es kaum) rechnen kann man erlernen! was glaubt ihr prinzessinen eigentlich wo diese sportler, musiker und buchhalter herkommen? werden die aus dem ei gepellt oder haben die wohl irgendwann mal eine sport-, musik- oder eine weiterführende schule besucht? klar, persönliche neigungen und talente sind in diesen bereichen förderlich – machen den profi jedoch nicht alleine aus. genau so gibt es keinen liebhaber, der mit seinem 1. mal der hengst schlechthin ist. will sagen, ein guter liebehaber hat sicherlich durch erfahrungen mit partnerschaftlich orientierten geschlechtspartnern seine kunst erlernt.

ich bin nicht bereit, jemand dann noch anzulernen.

was glaubst du eigentlich zu sein – eine begnadete sexgöttin? hast du nicht auch deine erfahrungen mit einem partner sammeln müssen? nein, du warst sicher vom ersten mal an die leibhaftige sexgöttin schlechthin!

LEIDER denken nicht alle Frauen so wie ich. Dann gäbe es das Problem nämlich nicht mehr

ZUM GLÜCK denken nicht alle frauen wie ihr! denn sonst würdet ihr auf euer suche nach den ausdauernden männer verzargen. denn wo bitte schön sollen sie ihre kunst erlernt haben, wenn sie von anfang an immer direkt abgeschossen werden, weil alle frauen so denken!

zum glück gibt es die menschen, auf beiden geschlechterseiten, die beziehungsfähig sind und gemeinsam mit ihrem partner einen glücklichen weg in allen facetten ihrer partnerschaft finden und anschliessen die früchte ihres gemeinsammen weges tragen, sich über das zusammen erreichten erfreuen und es geniessen!

zurück zur eigentlichen frage der threat-eröffnerin (… äh, wo steckt sie eigentlich?) und einem lösungsvorschlag kann ich es nicht schöner formulieren als …

Hin zum Denken, dass ich sehr wohl Einfluss auf ‚ihn’ ausüben kann. Denn wer hat denn Sex?? Ich und meine Freundin! Nicht ‚er’ und ‚sie’. Ein Versuch hat schließlich noch keinem geschadet. Will sagen: Ich kann (wenn ich eine richtige Beziehung will) nicht verlangen, dass mein Partner sich möglichst abrupt ändern soll. Zum Beispiel in seinem Orgasmusverhalten. Da muss ich ihm schon Zeit geben. Vor allem muss ich auch selber einen Teil dazu beisteuern.

noch kurz eine feststellung aus dem eigenen leben. dank diesem forum habe ich es auch geschafft, die signale meiner freundin und ihre wünsche zu erkennen. (wer will kann meine alten threats ja lesen) ich habe heraus gefunden, dass sie es etwas härter liebt und festgestellt, wie sehr mich das selber anmacht. dabei ist interssanterweise der positive nebeneffekt entstanden, dass ich meinen organsmus kontrollieren kann. in dem moment wo ich es ihr besorge (im wahrsten sinne des wortes) bin ich kopfmässig so darauf fixiert ihr alles zu geben, dass ich meinen orgasmus total gedanklich verdränge – und er somit auch nicht eintritt! ich kann nicht erklären, wie ich es steuer! aber ich weiss jetzt, dass es definitiv kopfsache ist!

also liebes weibchen, falls du noch mitliest, beachte die beiträge der beziehungsunfähigen und egoistischen forumsteilnehmer bitte nicht. vielmehr versuche mit deinem partner den weg zu eurem glück zu finden. denn was willst du mehr, als das der mann, den du liebst auch noch zu derjenige ist, der dir den himmel auf erden im bett bereitet. sollte alle bemühungen vergeben sein musst du natürlich für dich abwegen, welchen stellengrad sex in deiner beziehung hat. ich kann dir aber auch aus eigener erfahrung sagen, dass ich eine langjährige beziehung geführt habe, in der der sex hoffnungslos unbefriedigend war. getrennt haben wir uns letztendlich aber aus völlig anderen gründen!

S!chmFausa~l83


inexplicable person

komisch das die

beziehungsunfähigen und egoistischen forumsteilnehmer

glücklich verheiratet sind. ;-D

Aber das hört man ja von beziehungsunfähigen Leuten öfters. :-x

Nur weil man gerne guten Sex hat und nicht den Rest seinens Lebens damit verbringen will ein Übungsobjekt zu sein ist man doch nicht beziehungsunfähig. Du Scherzkeks!!! :-p

Schließlich hat ja keiner gesagt, das Mann es von Anfang an können muß, aber innerhalb einer gewissen Zeit (1-2) Monate sollte das schon zu machen sein. :-/

Und ja, mir ist schon von meinem ersten Freund gesagt worden, dass ich gut im Bett bin. Ich hab mir halt einfach mühe gegeben. %-|

SBtjeffHi 83


Schmausal

Wer sagt denn, dass man den Rest seines Lebens ein "Übungsobjekt" bleibt ??? Übung macht den Meister. Und ich habe selbst erlebt, dass es länger dauern kann, als 1-2 Monate.

SDchmau:s?al83


Steffi

Ja, dass es länger dauern kann hab ich auch schon erlebt. War 1,5 Jahre lang Übungsobjekt. Und ich hab mir damals im Gegensatz zu ihm alle Mühe gegeben was daran zu ändern. Und das schlimme ist, dass er es bis Heute nicht kann. (4 Jahre später) Stell dir vor ich wäre noch mit ihm zusammen und würde das immernoch mitmachen. :-/ Nein Danke!!!

S=teqffi| 83


Schmausal

Bei meinem Ex hat es ca. 2 Jahre gedauert. Aber er hat mich geliebt und ich war kein "Übungsobjekt". Sex kann sich verbessern, auch wenn es länger dauert.

S2onne;nwiHnxd


Nur weil man gerne guten Sex hat und nicht den Rest seinens Lebens damit verbringen will ein Übungsobjekt zu sein ist man doch nicht beziehungsunfähig. Du Scherzkeks!!!

Schließlich hat ja keiner gesagt, das Mann es von Anfang an können muß, aber innerhalb einer gewissen Zeit (1-2) Monate sollte das schon zu machen sein.

ja. Man fühlt sich so wunderbar als Übungsobjekt... vor allen Dingen, wenn der Mann immer kommt, man sich dafür sogar anstrengt, dass er es schön hat, und man selbst ihm relativ egal ist.

Das baut unheimlich auf :-o

SrtefCfix 83


Sonnenwind

Wer hat gesagt, dass man ein Objekt ist? Und nur zur Übung? Und wer hat gesagt, dass Männer zu früh kommen, weil ihnen ihre Partnerinnen egal sind? Du musst deine Erfahrungen nicht auf andere projezieren. Nur weil du schlechte Erfahrungen gemacht hast, muss das nicht immer so sein.

S)onnJenMwinxd


Steffi, dies ist ein öffentliches forum. Ich poste hier von meinen Erfahrungen. Wenn andere das auf sich beziehen, ist das ihre Sache.

Ich möchte doch darum bitten, nicht alles zu verallgemeinern.

Im übrigen hab ich diese Erfahrung schon mit mehreren Männern gemacht. (Keine Verallgemeinerung!) Grund genug, das zu schreiben, oder nicht? Und dass man sich dabei nicht toll fühlt, sollte auch mal allgemein zur Kenntnis genommen werden, und eben nicht nur an den "armen" Mann (der ja trotzdem immer was davon hat).

Sstedffix 83


Sonnenwind

Ich möchte eher dich bitten, nicht zu verallgemeinern. Es ging überhaupt nicht darum, wie es ist ein "Übungsobjekt" zu sein. Wenn du das warst, ist das traurig. Gehört aber gar nicht zum Thema.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH