» »

Freund kann nie länger als 5 Minuten

sXaIue]rbruxch


@ hoffnungslos

"Psychotherapie" gehört für Viele zu den schmutzigsten Wörtern die's gibt. Sei's drum.

Nenn es "Coaching", such' Dir einen männlichen Psychologen, der 15 Jahre älter ist, lebenserfahren, gelassen und aufgeschlossen, und bezahl die Rechnungen aus eigener Tasche. Dann fühlt man sich jedenfalls nicht "verrückt". Ob das dann hilft, kann man vorher nicht wissen, aber eins ist sicher: oft ist man in Bezug auf sich selbst so "betriebsblind", dass auch der ernstgemeinteste Versuch der Selbsterforschung nicht zum Ziel führen kann.

Beste Wünsche *:)

SpchmaIusalx83


Steffi

selbstverständlich gehört das zum Thema, denn deshalb kommen ja Männer zu früh.

Du glaubst doch nicht, dass wenn dein Freund wirklich daran interessiert gewesen wäre etwas zu ändern, die Sache so lange gedauert hätte.

Ist er gleich nach ein paar Wochen zum Arzt gegangen oder hat sich irgendwo informiert? Nein?! Ach komisch. Wenn er es nämlich ernsthaft gewollt hätte, dann hätte er maximal ein bis zwei Monate gebrauch. Die Erfahrungen hab ich gemacht. Und zwar mehr als ein Mal.

Ich würde sagen Erfahrungen sind nun genug ausgetauscht.

S8tMeff[i R83


Schmausal

Das ist doch Blödsinn, Männer kommen doch nicht zu früh, weil ihnen ihre Partnerin egal ist!!! Sicher kann das auch der Fall sein, aber wieso gehst du gleich von sowas aus?

Wieso hätte mein Freund zum Arzt gehen sollen? Was hätte der da machen sollen? Klar hat er sich informiert, aber es ist für Anfänger schon typisch, dass man nicht in 1-2 Monaten zum Super-Liebhaber wird der ewig kann. Und ich glaube schon, dass ich das beurteilen kann. Wäre es ihm egal gewesen, hätte er sich deshalb nicht solche Vorwürfe gemacht und hätte nicht versucht was zu ändern. Und es hat sich geändert, ich hatte nach ca. 2 Jahren den wundervollsten Lover den man sich vorstellen kann.

Ich hab noch nie davon gehört, dass es jemand innerhalb von 1-2 Monaten vom 2-Minuten Sex zum ausdauernden Fick gebracht hat. Und ich habe ihn geliebt, da spielt es keine Rolle, ob es jetzt einen Monat oder ein Jahr dauert. Wir waren zumindest nicht so einfallslos, dass er mich nicht anders hätte befriedigen können, wenn es mal wieder zu schnell ging ;-)

atng{exl72


Steffi 83

Gutes posting :-)

S.onnjenwinxd


Steffi, doch, das gehört zum Thema. Das ist die andere Seite, die der Frau.

Sicher kann das auch der Fall sein, aber wieso gehst du gleich von sowas aus?

du gehst aber AUTOMATISCH vom anderen FAll aus! WARUM?

Klar geht der Mann erst mal zum Arzt, es könnte ja was organisches sein.

In ein/zwei Monaten zum "Superliebhaber" werden: NOCHMALS deutlich. Von einem Mann in einem gewissen Alter erwarte ich das. Wenn er das NICHT ist, war ihm der Sex, den er bis dato hatte, EGAL, die Frau dabei EGAL. Sowas ist egoistisch hoch drei, nein, hoch zehn.

Ein Beispiel: ich habe meinen letzten gefragt, WARUM er das so gemacht hat (die 3MinutenreinrausNummer), er hätte doch WISSEN MÜSSEN, dass das einer Frau nicht reicht (alt genug dafür war er). Seine Antwort: "Ich hatte schon so lange keinen Sex, und ja, dann hab ich das (sprich: Mich) mal so eben mitgenommen".

Auf deutsch übersetzt gesagt: "Ich hab die Alte mal eben so gefickt, wegen meiner Befriedigung, bot sich eben so an. Mir war gerade danach. Sie war mir dabei egal."

Gebessert hat sich übrigens in dieser Beziehung nix. Er hat dann Schluss gemacht und sich ne andere gesucht, die da wengier anspruchsvoll ist, sprich: Wo er mal so eben drüber rutschen kann.

SO tun das Männer. (das ist keine Einzelerfahrung).

Und ich habe ihn geliebt, da spielt es keine Rolle, ob es jetzt einen Monat oder ein Jahr dauert. Wir waren zumindest nicht so einfallslos, dass er mich nicht anders hätte befriedigen können, wenn es mal wieder zu schnell ging

schön für dich. Meine haben das nie getan. Bei denen war die eigene Kränkung, es selbst nicht zu können, immer stärker, ich war denen egal.

Sprich: Ihr Egoismus war einfach größer.

so, das ist KEINE Pauschalisierung, sondern MEINE Erfahrung, und die gehört hier auch hin.

iCne5xpl`icable zpersUoxn


komisch das die beziehungsunfähigen und egoistischen forumsteilnehmer glücklich verheiratet sind.

wenn dem so ist, liebe schmausal, dann sind sie es weil sie entweder

a) sich doch entgegen ihrer aussagen am anfang die zeit genommen und ihre sexualität zusammen erfahren haben, oder aber

b) von anfang dieser beziehung an einen befriedigenden sexualpartner abbekommen haben.

und in punkt b liegt genau meine sicht der dinge, dich ich dann wohl an dir, liebe schmausal, vorbei formuliert habe! sprich er hat seine erfahrungen dann mit einer "geduldigeren" partnerin gesammelt. und in einer beziehung solte niemals in keiner form irgendeiner eine art projekt sein - wenn du dich beim gemeinsammen erfahren der sexualität so fühlst, liegt dein problem viel tiefer!

Schließlich hat ja keiner gesagt, das Mann es von Anfang an können muß, aber innerhalb einer gewissen Zeit (1-2) Monate sollte das schon zu machen sein.

ach keiner? hmmmm, was war denn das ... ?

Top oder Flop. Ich hätte nach 3 tagen entschieden. Nein ich lüge. Nach der 1.Nacht.

Spätestens beim 3. Mal sollte man anfangen, das zu ändern.

was denn nun? also bei 1-2 monaten nähern sich doch so langsam unsere meinungen, aber nicht bei einer nacht!

Und ja, mir ist schon von meinem ersten Freund gesagt worden, dass ich gut im Bett bin. Ich hab mir halt einfach mühe gegeben.

dein erster freund hat's vorbildlich gemacht! sowas nennt man positives konditionieren! schön wäre, wenn du so auch mit einem partner umgehen würdest (sollte dieser keinen erfahrungsschatz deiner größe haben!)

Und das schlimme ist, dass er es bis Heute nicht kann. (4 Jahre später)

woher weißt du das?

ja. Man fühlt sich so wunderbar als Übungsobjekt... vor allen Dingen, wenn der Mann immer kommt, man sich dafür sogar anstrengt, dass er es schön hat, und man selbst ihm relativ egal ist.

Das baut unheimlich auf

tja sonnenwind, vielleicht hättest du dir was bei schmausals erstem freund abgucken sollen und deinen freund derart motiviert sich mühe zu geben. ich zitiere nochmal ...

Und ja, mir ist schon von meinem ersten Freund gesagt worden, dass ich gut im Bett bin. Ich hab mir halt einfach mühe gegeben.

nicht nur an den "armen" Mann (der ja trotzdem immer was davon hat)

sicher sonnenwind, ein man hat nichts mehr davon, als das ihm seine freundin zu verstehen gibt, wie unzufrieden sie damit ist und das er das gefälligst abzustellen hat! das ist gaaanz toll, da hat man(n) so richtig was von. au, au, au ...

Du glaubst doch nicht, dass wenn dein Freund wirklich daran interessiert gewesen wäre etwas zu ändern, die Sache so lange gedauert hätte. Ist er gleich nach ein paar Wochen zum Arzt gegangen oder hat sich irgendwo informiert?

meinst du etwa meiner freundin habe ich auf die nase gebunden, dass ich mich hilfsuchend in einem internetforum bewege? und ein arzt wird einem hier auch nicht helfen können! der junge hat eine errektion, der junge hat eine ejakulation - der junge ist kern gesund!

@steffie

super! tolle einstellung! :)^ :)^ :)^ bin genau deiner meinung!

iZnexpliQcable per`son


komisch das die beziehungsunfähigen und egoistischen forumsteilnehmer glücklich verheiratet sind.

wenn dem so ist, liebe schmausal, dann sind sie es weil sie entweder

a) sich doch entgegen ihrer aussagen am anfang die zeit genommen und ihre sexualität zusammen erfahren haben, oder aber

b) von anfang dieser beziehung an einen befriedigenden sexualpartner abbekommen haben.

und in punkt b liegt genau meine sicht der dinge, dich ich dann wohl an dir, liebe schmausal, vorbei formuliert habe! sprich er hat seine erfahrungen dann mit einer "geduldigeren" partnerin gesammelt. und in einer beziehung solte niemals in keiner form irgendeiner eine art projekt sein - wenn du dich beim gemeinsammen erfahren der sexualität so fühlst, liegt dein problem viel tiefer!

Schließlich hat ja keiner gesagt, das Mann es von Anfang an können muß, aber innerhalb einer gewissen Zeit (1-2) Monate sollte das schon zu machen sein.

ach keiner? hmmmm, was war denn das ... ?

Top oder Flop. Ich hätte nach 3 tagen entschieden. Nein ich lüge. Nach der 1.Nacht.

Spätestens beim 3. Mal sollte man anfangen, das zu ändern.

was denn nun? also bei 1-2 monaten nähern sich doch so langsam unsere meinungen, aber nicht bei einer nacht!

Und ja, mir ist schon von meinem ersten Freund gesagt worden, dass ich gut im Bett bin. Ich hab mir halt einfach mühe gegeben.

dein erster freund hat's vorbildlich gemacht! sowas nennt man positives konditionieren! schön wäre, wenn du so auch mit einem partner umgehen würdest (sollte dieser keinen erfahrungsschatz deiner größe haben!)

Und das schlimme ist, dass er es bis Heute nicht kann. (4 Jahre später)

woher weißt du das?

ja. Man fühlt sich so wunderbar als Übungsobjekt... vor allen Dingen, wenn der Mann immer kommt, man sich dafür sogar anstrengt, dass er es schön hat, und man selbst ihm relativ egal ist.

Das baut unheimlich auf

tja sonnenwind, vielleicht hättest du dir was bei schmausals erstem freund abgucken sollen und deinen freund derart motiviert sich mühe zu geben. ich zitiere nochmal ...

Und ja, mir ist schon von meinem ersten Freund gesagt worden, dass ich gut im Bett bin. Ich hab mir halt einfach mühe gegeben.

nicht nur an den "armen" Mann (der ja trotzdem immer was davon hat)

sicher sonnenwind, ein man hat nichts mehr davon, als das ihm seine freundin zu verstehen gibt, wie unzufrieden sie damit ist und das er das gefälligst abzustellen hat! das ist gaaanz toll, da hat man(n) so richtig was von. au, au, au ...

Du glaubst doch nicht, dass wenn dein Freund wirklich daran interessiert gewesen wäre etwas zu ändern, die Sache so lange gedauert hätte. Ist er gleich nach ein paar Wochen zum Arzt gegangen oder hat sich irgendwo informiert?

meinst du etwa meiner freundin habe ich auf die nase gebunden, dass ich mich hilfsuchend in einem internetforum bewege? und ein arzt wird einem hier auch nicht helfen können! der junge hat eine errektion, der junge hat eine ejakulation - der junge ist kern gesund!

@steffie

super! tolle einstellung! :)^ :)^ :)^ bin genau deiner meinung!

SItPeff,i 8x3


Sonnenwind

Ich gehe nicht automatisch vom Gegenteil aus. Hab ich nie behauptet. Aber hier geht es um eine feste Beziehung, die schon seit 2 Jahren besteht...

Ich erwarte nichts von einem Mann, nur weil er ein bestimmtes Alter hat. Das kann man nicht am Alter festmachen, sondern eher an den Erfahrungen. Wenn jemand z.B. noch nie Sex hatte, dann kann er noch so alt sein. Innerhalb von 1-2 Monaten wird der nicht zum ausdauernden Liebhaber, das wäre eher die Ausnahme. Wer geht denn bitte nach den ersten paar malen in denen er zu früh kommt zum Arzt? Erstmal geht man doch davon aus, dass es normal ist und mit der Zeit besser wird. Nach 2 Jahren könnte man mal zum Arzt gehen, das stimmt natürlich.

"SO tun das Männer" Oh bitte, wenn das keine Verallgemeinerung ist, weiß ich auch nicht. Vielleicht bist du ja eine Frau, bei der sich Männer so verhalten, mal darüber nachgedacht?

Bei dir spricht aus jeder Zeile die du schreibst Frustration.

Wenn du so aggressiv gegenüber einem Mann bist und deine Forderungen stellst, dann kann ich mir schon vorstellung, dass die vor lauter Leistunsdruck nicht zu mehr in der Lage waren. Ich habe zumindest die Erfahrung gemacht, dass Liebe, Geduld und Einfühlungsvermögen einiges bewirken können.

i'nexpl4icable @persoxn


sonnenwind, du erinnerst mich ...

... mit deiner resignation aufgrund der erfahrungen die du machen musstest irgendwie an die einstellung von hoffnungslos!

warum wirfst du ihm vor, er solle seine einstellung trotz seiner einschlägigen erfahrungen ändern, wenn du nicht bereit bist, aufgrund deiner für dich rechtfertigenden erfahrungen, von deinem standpunkt auch nur einen mm abzuweichen?

SRtefYan_Gxr


@Sonnenwind

du gehst aber AUTOMATISCH vom anderen FAll aus! WARUM?

ähm im zweifel für den Angeklagten.

Ein Beispiel: ich habe meinen letzten gefragt, WARUM er das so gemacht hat (die 3MinutenreinrausNummer), er hätte doch WISSEN MÜSSEN, dass das einer Frau nicht reicht (alt genug dafür war er). Seine Antwort: "Ich hatte schon so lange keinen Sex, und ja, dann hab ich das (sprich: Mich) mal so eben mitgenommen".

Auf deutsch übersetzt gesagt: "Ich hab die Alte mal eben so gefickt, wegen meiner Befriedigung, bot sich eben so an. Mir war gerade danach. Sie war mir dabei egal."

Gebessert hat sich übrigens in dieser Beziehung nix. Er hat dann Schluss gemacht

Wenn er das wirklich so gesagt hat, dann hast du in Sachen Partnerwahl wohl den Bogen raus.

SNon}nenawixnd


tja. IP,

sicher sonnenwind, ein man hat nichts mehr davon, als das ihm seine freundin zu verstehen gibt, wie unzufrieden sie damit ist und das er das gefälligst abzustellen hat! das ist gaaanz toll, da hat man (n) so richtig was von. au, au, au ...[/quote9

sooo einfach ist das auch nicht, du liegst völlig daneben. "gefälligst was abzustellen" sind NIE meine Worte gewesen. Eher: "Das und das finde ich schöner".

Nützte aber nix. Nie. Man DARF Männern nichts sagen. Ausnahmen bestätigen die Regel, klar.

Steffi, doch ab einem gewissen Alter erwarte ich das. Ist es nicht da, passt es nicht. Ich möchte einen erfahrenen Mann. Punkt, aus, Ende.

Ich bin kein Sexualtherapeut, der einen Mann in einem gewissen Atler erst mal zeigen muss, wie man für beide schönen Sex hat. Ich erwarte, dass er das dann WEISS.

Ansonsten gibts genug ledige Männer, die gerne Frauen verwöhnen und das auch können bzw. SCHNELL lernen.

wenn du willst, kannst du dir deine Liebe, Geduld und sonstwas irgendwo einrahmen. Ich hab genug davon GEGEBEN und nichts zurückbekommen. Irgendwann ist Schluss, dann will ICH leben.

Und bitte nicht die Tatsachen verdrehen, so tun, als läge es an mir.

Funktioniert bei mir nicht.

ja, Stefan, das hat er so gesagt. Warum sollte ich hier lügen?

SJtefXfi x83


Sonnenwind

Dass du dich verliebst, ist wohl ausgeschlossen, was?

Ich verdrehe keine Tatsachen, aber es gehören immer 2 dazu. Einer der verarscht und einer der sich verarschen lässt. Ob jemand nicht will, oder es (noch) nicht besser kann, merkt man ja.

SVonnetnwinxd


Ob jemand nicht will, oder es (noch) nicht besser kann, merkt man ja.

nein, das merkt man nicht.

Lippenbekundungen a la "ich tu was" gibt es immer, aber richtig was TUN liegt auf einem anderen Blatt.

SQteff$i 8x3


Sonnenwind

Das hab ich nicht gemeint. Aber wenn jemand geknickt ist, weil er schneller gekommen ist als er wollte und es ihm Leid tut und eventuell ein bisschen peinlich ist und es dir dann sehr gerne und gut mit den Fingern oder der Zunge macht, dem kann man schon glauben, dass ihn nicht nur seine eigene Lust interessiert ;-)

S~on{nenwinxd


steffi, nochmals, ich komme nicht mit Fingern und Zunge. Und nun?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH