» »

Kommen wann Mann will dank PC-Muskel

S on{nenwxind


Mike, ist schon o.k. so. Ich wollte mich nicht als Besserwisser aufführen.

Ich fragte mich nur, ein wenig sarkastisch, zugegebenerweise, warum so wenige Männer das Thema kennen.

Scheints, den meisten reicht die kurze Nummer.

Mqike8x7


hey Sonne

hab demnach deine ironische sprache nicht bemerkt, sorry. ist halt schwierig im forum im alltagsleben hätte der Spruch geklappt ;-)

K@nilch% und zwNar blau


@ Mike87

Ich kenne das Buch und den trockenen O. Selbst wenn du zu der von Squizzel aufgestellten Kategorie b gehörst, bist du wohl einer der wenigen, die sich mit dieser Methode zu helfen wussten. Wahrscheinlicher: einer der wenigen Nicht-asiaten ;-)

Kennst du Mantak Chia? Bei dem kannst du dann weiterlesen...

@ Sonnenwind

ich hab beide Bücher selbst zuhause ... ein Schelm, wer sich böses dabei denkt

Und? Hast du schon einen ejakulationslosen O geschafft? @:)

SLquizWzeql7x6


na wenn man noch sooo viel anderes machen kann dann sag doch zb was ... ?

Sowas ist sehr schwer. Ich habe nämlich das Gefühl, dass du das Buch garnicht vollständig gelesen hast. Für mich ist es nicht nachvollziehbar wie man diese Frage stellen kann, wenn man die Behauptung aufstellt das Buch wirklich intensiv und aufmerksam "bearbeitet" zu haben.

Ich bin auch nicht dafür da um hier im Forum Seminare abzuhalten. Ich bin hier im Forum um mich mit Leute auszutauschen, die die gleichen Erfahrungen gemacht haben wie ich. Um zu sehen auf welchen Wegen sie ihre Ziele erreicht haben, für einen neunen Blickwinkel und Erweiterung des Horizontes.

Um solche Diskussionen zu führen müssen einfach bestimmte Vorraussetzungen da sein, die ich nicht mit meinen Gesprächspartnern noch aufholen muss - dafür ist mir die Zeit zu schade.

Aber um dich nicht ganz in der Luft hängen zu lassen: soweit wie ich es in Erinnerung habe bot das Keesling-Buch mehr als nur die Intrakulation. Das zuvor von dir erwähnte Halten und Einschätzen von Plateaus darf nicht als belanglos eingestuft werden. Er ist der aller erste Schritt zum multiblen Orgasmus und zwar nicht im Sinne von mehreren Hintereinander. Generell nimmt diese Sexualtherapeutin den Anfänger an die Hand und läßt dich deinen Körper kennen lernen. Die Übungen die über deine Schema F hinausgehen sind nicht wichtig für die Quantität sondern für die Quallität. Warum das so ist? Erkläre einem Blinden die Farbe rot.

Beim von Knilch erwähnten Mantak Chia geht es noch etwas tiefer in die Materie. Die dortigen Ausführungen haben mir sehr geholfen das Tantra zu erleben und zwar so wie ich es vorher nie für möglich gehalten hätte. Wenn ich diese Erlebnisse mit metaphorischen Bildern vergleichen müßte dann wären die vorherigen Orgasmen Geysire und die späteren Vulkanausbrüche bis hin zu Sonnereruptionen.

Ich hoffe das regt dich an die scheinbar unwichtigen Steller der Sachliteratur nochmal kritischer zu beleuchten. Sie als belanglos abzutun wäre so als würde man sagen Pizza mit Zwiebeln schmeckt nicht ohne sie jemals probiert zu haben.

Muik{ex87


ok das ist doch schon mal was

Vielen dank für deine Antwort

ich hab übrigens nicht behauptet das buch "intensiv und aufmerksam bearbeitet" zu haben, was ich nicht getan habe waren bloss die Übungen gegen Ende des Buches da ich die in der Tat als belanglos empfunden habe. Aber da konntest du ja mal gut argumentieren und meine Meinung ändern.

hast mich motiviert das ganze Buch (Kesslings "liebe machen die ganze nacht")nochmals durchzumachen um mit dir dann mal auszutauschen ;-)

Dver Geis\t des WKaldeRs


Hallo,

ich schreibe hier jetzt einfach mal auch mein diesbezügliches Problem rein, da ich keinen anderen Thread über PC Muskel Training finden konnte, der erstens noch nicht geschlossen wurde und wo zweitens in etwa der für mich relevante Teilaspekt davon angesprochen wurde.

Also, ich gehöre auch zum großen, unglücklichen Verein der Leute, die - nach eigenem Empfinden - zu früh kommen. Das ist nicht immer so, es gab auch Zeiten, wo ich diesbezüglich sehr zufrieden mit mir war. Zur Zeit ist es jedoch wieder ganz schlimm und das ärgert mich sehr.

Nun bin ich im Zuge meiner Recherche zu diesem Thema auch auf die diversen Threads und Ratschläge hier im Forum und das wirklich sehr lesenswerte Buch von Barbara Keesling gestoßen. Ich trainiere jetzt auch bereits seit ein paar Monaten meinen PC Muskel und meine, allein aufgrund des Trainings anfangs auch eine Verbesserung meiner Ausdauer beim Sex festgestellt zu haben, welche sich jedoch mittlerweile leider wieder etwas relativiert hat.

So, lange Rede, kurzer Sinn: wobei es mir beim Training des PC Muskels primär geht, ist eine Verlängerung des Liebesaktes, NICHT um trockene Orgasmen. Ich weiß, im Prinzip tragen die trockenen Orgasmen auch zu einer Verlängerung des Aktes bei, aber der Aspekt, auf den ich mich zur Zeit vorrangig konzentriere, ist das in Frau Keeslings Buch beschriebene Setzen von Gipfelpunkten.

Ich habe dies zunächst bei der Selbstbefriedigung ausprobiert, indem ich währenddessen, wenn ich gemerkt habe, dass die Erregung zunehmend größer wurde, den PC Muskel einmal ein paar Sekunden lang stark angespannt habe. Das wirkt bei mir dann dann irgendwie wie ein "Blitzableiter" ;-). Die Errregungsenergie konzentriert sich beim Anspannen in der Eichel und ballt sich dort zusammen und wenn ich den Muskel dann wieder entspanne, verschwindet der größte Teil dieser Energie aus meinem Körper und ich kann auf einem niedrigeren Erregungsniveau weitermachen.

Ich habe es bei der SB zunächst so gehandhabt, dass ich, bevor ich den Muskel angespannt habe, mit der Stimulation aufgehört habe und nach dem Anspannen dann, wie im Buch empfohlen, tief eingeatmet habe. Diese Methode habe ich dann versucht, in genau dieser Form auch beim Sex mit meiner Süßen anzuwenden. Das Problem ist nur, dass diese Zwischenstopps sie immer völlig aus ihrer eigenen Erregungskurve rausbringen, da sie beim Sex sehr darauf angewiesen ist, dass ich sie selber durch Stoßen aktiv mit stimuliere.

Auch kann ich währendessen meine eigene Erregungskurve leider selber auch sehr viel schlechter wahrnehmen, weswegen es schon ein paar Male vorgekommen ist, dass ich erst zu spät gemerkt habe, dass meine Erregung ein recht hohes Niveau erreicht hat und ich deshalb nicht mehr rechtzeitig durch das Setzen eines Gipfelpunktes meine sexuelle Energie "erden" konnte.

Ich habe dann den PC Muskel häufig zu spät angespannt, als ich bereits den "Point of no Return" überschritten hatte und mich durch das Anspannen dann erstens selber um die intensiven Empfindungen meines Orgasmus gebracht und zweitens auch sie, da sie das Gefühl meiner Kontraktionen, wenn ich in ihr bin, dann auch fühen kann und sie dies oft so sehr erregt, dass es sie dann auch mitreißt.

Was das vorübergehende Stoppen meiner Bewegungen beim Sex während des Anspannen des PC Muskels angeht, so habe ich gestern mal bei der SB versucht, ob dieses "Erden" der sexuellen Energien mittels Anspannen auch funktioniert, während ich mich weiter stimuliere. Und es hat auch ganz gut geklappt, allerdings nur, wenn ich mich dabei nicht zu stark stimuliere (sprich schnelle Bewegungen). Allerdings funktioniert dies sowohl beim Sex als auch bei der SB nur eine gewisse Anzahl von Malen (beim Sex etwa zwei bis drei Male, bei der SB etwa fünf bis sechs Male).

Ich wollte nun diesbezüglich von euch wissen, wie ihr das handhabt und ob ihr mir sagen könnt, was ich noch falsch mache ?? Macht ihr das auch so, dass ihr zum Anspannen des Muskels kurz in der Bewegung innehaltet oder werdet ihr nur etwas langsamer (letzteres wäre auch wichtig für mich hinsichtlich meiner Süße) ??

Ach ja, eine Sache gibt es noch, die mir in diesem Zusammenhang sehr wichtig ist, und zwar der Spruch, dass Sex vor allem eine Kopfsache ist. Ich kann dies für mich persönlich auf alle Fälle unterstreichen.

Das erste Mal hatte ich so eine Erfahrung, als ich zum ersten Mal mit meiner Süßen Sex hatte (ich war davor noch Jungfrau). Ich hatte schon vorher viel darüber gelesen und gehört, dass es bei den meisten Jungen beim ersten Mal aufgrund der Aufregung und all der neuen Reize und Empfindungen zumeist sehr schnell geht und hatte mich darum auch darauf eingestellt, dass dies bei mir auch so sein würde. Überraschenderweise konnte ich dann bei unserem ersten Sex doch recht lange durchhalten - möglicherweise gerade aufgrund dieser mentalen Einstellung.

Das zweite Mal hatte ich so ein Erlebnis, als ich einmal abends mit meiner Süßen zusammen ins Bett ging. Wir waren bei recht müde, weswegen ich auch davon ausging, dass in sexueller Hinsicht heute nichts mehr passieren würde. Wir haben dann noch ein bisschen miteinander gekuschelt, woraus dann allerdings allmählich mehr wurde. Ich hatte aber immer noch diese "Wir kuscheln nur, heute abend git es keinen Sex" Einstellung im Kopf gespeichert. Und was soll ich sagen: als wir dann miteinander geschlafen haben, konnte ich echt ewig. Wir haben letztendlich dann nach zwei Runden aufgehört, weil sie nach zwei Orgasmen körperlich völlig am Stock ging und ich immer noch nicht gekommen war.

Diese beiden Erlebnisse haben mir dann sehr eindrücklich vor Augen geführt, wie sehr Sex doch Kopfsache ist ;-D. Und ich wollte euch nun mal fragen, ob ihr glaubt, ob man sowas selber willentlich beeinflussen kann und wenn ja, wie ??

x<Azra)elx


Hey leute ich hab da ma ne frage. Ich hab vor einiger zeit hier im Forum gelesen das man dem zu schnellen kommen durch training des Pc-Muskels entgegenwirken kann und habe dies auch probiert .... nun ja es funktionirt super^^ jedenfalls im Hinnblick auf den "trokenen Orgasmus" jedoch scheine ich was falsch zu machen da nach der ejakulation zwar keine Pause gemacht weden muss jedoch die Härte meines Gliedes sehr in den Keller geht .....was mache ich falsch und was kann ich tun ???

DueR-lxsl


der pc muskel

ist der muskel womit man den pisstrahl anhalten kann

D.ad-i88


Trockener Orgasmus klingt für mich irgendwie extrem ungesund.

xpAzr|aelxx


Ist es aber nicht ^^ ....soweit ich weis... :-/

man verhindert nur das die sache vorerst gelauffen is und das die erektion absinkt.....oder eben auch nich wenn mans nich richtig macht....

JlohTntonxi


Oh, es kommt wieder Leben in diesen Faden

Hoffentlich wird die Frage von "Der Geist des Waldes" noch beantwortet. Zwar schon 1 Jahr her aber würde mich sehr Interessieren.

@xAzraelx

jedoch scheine ich was falsch zu machen da nach der ejakulation zwar keine Pause gemacht weden muss jedoch die Härte meines Gliedes sehr in den Keller geht...was mache ich falsch und was kann ich tun

So ist das kein "trockener Orgasmus". Du schreibst nach der Ejakulation und dann ist es richtig das die Härte Deines Gliedes nachlässt.

Ich denke mal du glaubst das Du es hin bekommst weil Du danach weiter machen kannst.

Kann natürlich auch sein das du Dich verschrieben hast und meintest statt Ejakulation den Orgasmus.

Das dann die Härte des Gliedes in den Keller geht, da habe ich diesbezüglich noch nichts von gelesen.

Ce-H-M


Ich verstehe an der Sache nicht, wieso die Erregung/Erektion bei dieser Technik nach dem Orgasmus angeblich nicht abnimmt. Ob es nun vorne rausspritzt oder dank Muskelanspannung im Körper bleibt sollte meiner Ansicht nach doch keine Rolle spielen. Prostata und Co. werden ja trotzdem entleert, weswegen es eigentlich kein richtig "trockener" Orgasmus ist...

xbAzrhaelxx


@ Der Geist des Waldes

Ich habe keine ahnung was da schief läuft.jedoch halte auch ich in der Bewegung inne wärend ich den Pc-Muskel anspanne...

und den Spruch das sex eine Kpfsache sei halte ich für schlüssig da auch ich so meine Probleme hatte. Ich hatte anfangs das Problem das ich keine Latte bekam , oder wenn doch dan reichte die grade für das Kondom....dann wa se weg. ich machte mir große sorgen und dachte schon ich wäre impotent oder würde ( für die Fachleute unter uns ^^) an einer Erektilen Dysfunktion leiden.....und ab da ging garnix mehr :°( Ich beschäftigte mich eine zeitlang damit und erfur das das ganz normal sein kann und zack! das stand er wie eine 1 ;-) Ich hatte eine so große Angst zu versagen das ich mich selbst vertiggemacht habe ....als das anders wurde wa wieder alles in ordnung.....daher denke ich schon das sex -auch- eine Kopfsache ist

Und an Johntoni : ja ich meine Orgasmus ^^ sry is klar dass das falsch is ....mein Fehler.....aber dennoch geht die Errektion flöten und ich kapiere das nich :-(

Falls wer ne zündende Idee hat....ich höre ^^

C"-H-$M


Naja, wie gesagt, für mich ist das offensichtlich. Nach dem Orgasmus mit Ausschüttung der üblichen Säfte braucht der Körper erstmal nen Moment, um das alles nachzuproduzieren. Dementsprechend nimmt auch die Erregung/Lust/Erektion ab, bis der Körper wieder soweit ist.

Lass mich aber gerne korrigieren, weil bei manchen Männern scheint es ja angeblich zu funktionieren. Vielleicht sind diese aber tatsächlich schon so weit einen Orgasmus zu haben ohne Ausschüttung von Körperflüssigkeiten. Was mit dem PC Muskel aber wenig zu tun haben dürfte.

Ch-H-xM


[[http://de.wikipedia.org/wiki/Injakulation]]

Zitat:

"Es finden alle Muskelkontraktionen und Hormonausschüttungen statt, die mit einem Orgasmus und einer Ejakulation verbunden sind, das Sperma wird lediglich nicht ausgeschieden. Die bei einem männlichen Orgasmus in der Regel auftretende Ausschüttung der Hormone Oxytocin und Prolactin wird also durch eine wie auch immer herbeigeführte Injakulation nicht unterbunden. Da es klare Hinweise darauf gibt, dass eine solche hormonelle Ausschüttung beim Mann die Refraktärphase verursacht ist aus Sicht der medizinischen Wissenschaft durch eine Injakulation keine Verhinderung der Refraktärphase erreichbar und damit ein lust- und erektionserhaltender Effekt mehr als fragwürdig."

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH