» »

Arabische Frauen rasiert

g;enti+l_daxme hat die Diskussion gestartet


Vor kurzem habe ich gelesen, dass es in den arabischen Ländern eigentlich die Regel ist, dass die Frauen intimrasiert sind. Dabei sollen nur weniger als 10% nicht rasiert sein und 80% komplett.

Mich hat das doch sehr verwundert, würde man doch eine Intimrasur nicht gerade mit den arabischen Ländern verbinden. Oder wie seht ihr das? Habt ihr das gewusst und was denkt ihr dazu?

Antworten
F>rankie@ SheeZhan


Habe das auch schon gehört. und nicht nur die Frauen auch die Männer.

So wie ich das gehört habe, glauben die (von der kultur/religion/einstellung ka gg), dass es "sauberer" ist (nicht im sinne von hygienisch).

Aber so genau erklären kann ich das nu auch nicht gg

Maln interessantes thema. mal schaun was kommt :)D

Nlight<er


Ich kenne nur eine Frau aus dieser Gegend derart genau, dass ich mir da ein Urteilerlauben kann. Die ist aber keine Araberin, sondern perserin (ein kleiner aber feiner Unterschied) ... und da ist trotz Wüstenstaat tiefster Urwald im "Süden"!

Kmleine9Tante


ja das stimmt wohl, ein guter freund von mir ist arzt und er hatte mir mal erzählt das die araberinnen eigentlich immer rasiert sind, viele türkinnen übrigens auch, hätte ich vorher auch nie gedacht, wobei ich das gut finde, da haare eh ne sache für sich sind %-|

okay das wars dann erstmal von mir...

lg kt

-vLeo nixe-


*LOL* welch Umschreibung...

Jdensixi


Verschiedenes

Hallo,

ich bin kein Araber, Türke oder Moslem, aber ich habe ein halbes Jahr Koran studiert (u.a.), kenne dutzende von Leuten aus verschiedensten Ländern des Orients und hatte eine persische Freundin.

Also, grundsätzlich sind viele Leute in moslemischen Ländern nicht rasiert. Folgende Dinge gelten in den ganz strengen Staaten als Sünde:

1. Intime Veränderungen (Rasieren, Piercing, etc.)

2. Lustgeräusche der Frau oder zu viel Bewegungen beim Sex (Frauen, die nicht völlig apathisch den Sex über sich ergehen lassen, werden von ihren Männern oft als Hure beschimpft).

3. Zu viel zeigen (Auslegungssache. Manchmal reichen weite Kleider, oft muss es Kopftuch oder Schleier sein. Im Extremfall sogar ein das ganze Gesicht verdeckendes Tuch, durch das die Trägerin nur Schatten sehen kann).

Übrigens meine Freundin war auch nicht rasiert und hatte einen dichten Pelz. Sie wusch sich aber sehr oft. Die üblen Vorschriften waren ein Grund, weshalb ihre Familie geflohen war.

In den Wüsten-Regionen, z.B. Saudi-Arabien, Libyen, Oman, ist das bei den Beduinen was ganz anderes. Bei diesen Nomaden galten schon immer ganz andere Regeln als in den moslemischen Städten. Dort gibt es sicher eine größere Anzahl von Personen, die rasiert sind, weil es dort extrem an Wasser mangelt.

Es fehlt einfach das Wasser, um Kot, Urin, Sperma und Schweiß abzuwaschen. In vielen arabischen Ländern ist es nämlich üblich, sich nach jedem großen Geschäft den Hintern zu waschen. Eine ganz tolle Sache, die auch bei uns üblich werden sollte. (Mache ich übrigens selbst, denn es gibt saubere Sitten, die man ruhig mal von anderen übernehmen kann) Überhaupt hat Europa das tägliche Bad eigentlich von den moslemischen Sarazenen übernommen, während sich unsere Rittersleut bestenfalls einmal im Monat wuschen. iiii.

Also, wenn das Wasser fehlt, um sich unten zu reinigen, werden halt die Haare entfernt, damit nichts hängen bleibt. Das hat nichts mit Erotik zu tun.

Ich bin Deutscher.

Gruß an alle

gNent-il_}daxme


Wow jensii ...

...danke für den langen Text! Gibt ein paar interessante Inputs :)^

JRenRsixi


Re: gentil_dame

Danke, gern geschehen. *:)

Naja, manche haben mich hier schon grimmig "Professor Jensii" genannt, weil ich immer so viel Wissen versuche an den Mann/die Frau zu bringen. Bei "Oben ohne" hab' ich ne richtige Abhandlung über Mode geschrieben. |-o

Grüße und Grüsse

k]leeneEr-dxd


Wow Jensii, ein ganz schöner Info-Rundschlag :)^

B iermWeist\exr


auch in Afrika..

rasieren sich die mädels gern und oft, nicht nur die islamischen!

:)^

B}ahavr


Ein erstaunlich sachlicher Thread, ich hatte mit Schlimmem gerechnet.

Ein paar Ergänzungen: Das Rasieren des Genitalbereiches ist mW im vorderasiatisch-orientalisch-nordafrikanischen Raum verbreitet und eine uralte Sitte. Der Islamische Überbau (der Islam ist ja ne ziemlich neue, wenn auch nicht unbedingt moderne Religion) brachte dann die Interpretation dazu, durch das Rasieren würden die Geschlechter eindeutiger erkennbar da sich nix im haarigen Büschel verstecken kann. Das türkische Wort aydin bedeutet auch so etwas wie hell, sauber, klar unterscheidbar.

Das Hygienebewußtsein ist bei türkischen Freunden extrem ausgeprägt, üblicherweise kann man in den Wohnungen buchstäblich vom Fußboden essen. Dass man mit strassenschuhen keine Wohnung betritt, ist sicherlich inzwischen bekannt...

Das Waschen nach der WC-Benutzung ist auch so ne Sitte, die zu übernehmen ich nur empfehlen kann. Angeblich ist der abendländische Kulturkreis der einzige, in dem man sich mit einem STückchen trockenen Papiers nach dem Stuhlgang begnügt...

Die Badewanne ist verpönt, man legt sich nicht stundenlang ins Wasser, in dem der ganze Dreck, den man ja eigentlich abwaschen will, herumschwimmt. Als die ersten türkischen Arbeiter nach D kamen, benutzten sie das deutsche Wort Badewanne für das Gerät, da sie selber kein Wort dafür hatten. In TR duscht man, mit viel viel Wasser.

H$einzx34


Das ist wirklich ein hochinteressanter Thread, vor allem weil er die Unterschiede zwischen den Kulturen erklärt, ohne diskreminierend zu wirken!

Ich war letztes Jahr beruflich für ein paar Wochen in Saudi-Arabien. Auf den Toiletten war ich ganz verwundert kein Klopapier in den hier in Europa üblichen Rollen, sondern dafür so kleine "Wasserschläuche" mit Sprühdüsen vorzufinden.

Ich dachte, das wäre einfach so eine lokale Modeerscheinung.

Aber dank euren Postings weiß ich jetzt, dass die diese Dinger einfach benutzen, um sich nach einem "großen Geschäft" den Hintern gründlich zu reinigen, was übrigens etwas ist, das auch ich sehr gut gefunden habe.

Naja, wenn ich mal mein Badezimmer umbaue, dann lege ich mir auch sowas zu.

Neighxter


Auf den Toiletten war ich ganz verwundert kein Klopapier in den hier in Europa üblichen Rollen, sondern dafür so kleine "Wasserschläuche" mit Sprühdüsen vorzufinden.

Also das war das erste was ich in unserem Büro in Malaysia eingeführt habe: Klopapier am Klo!

Das erste mal dort und ich musste so dringend: kein Papier. Ich bin wie's HB-Männchen durchs office, bis sie zumindest etwas ähnliches besorgt hatte.

Das Wasser schön und gut und auf fast alles konnte ich mich einstellen, aber kein papier an Klo .. das ging mir für mich zu weit! ;-)

Immerhin gibt es aber in den Supermärkten Klopapier!

MBondBhexxe


ich hatte während meiner schulzeit...

eine sher gute freundin aus pakistan... natasha hieß sie... eine bildschöne junge frau, große dunkle braune augen, lange blauschwarze haare und eine ganz ebene leicht caramellfarbene haut und im sommer total schönes braun!

und sie betrieb mit dem raiseren einen waren kult... die beine komplett wurden gewachst, der intimbereich auch, und die unterarme...

im gesicht die augenbrauen mit nem faden gezupft...

eine wahre schönheit... und eine ganz ganz lieber mensch... leider wurde sie nach ihrem abitur in pakistan verheiratet und seit dem nie mehr gesehen :-(

AFnas"tasViaxgirl


Türkische Mädchen

ich hatte einige Türkische Kolleginnen... eine hat mir erzählt, dass sie sich im Intimbereich sogar mit Wachs die Haare entfernt.... die anderen Türkinnen haben sich "nur" im Intimbereich rasiert...

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH