» »

Warum stehen Männer auf Füße?

nZinaxks


Na dann gehts ja, hat sich jetzt eher wie nen Wunschzettel angehört :-)

Aber ich glaube wenn du ne Frau liebst, dann wirds dir auch egal sein ob sie nur in Klamotten rumläuft die dir nicht gefallen oder nicht... oder sehe ich da was falsch? :-/

Jfensoii


Re: ninaks

Jetzt hast Du mich erkannt. Ich bin nämlich durch und durch Romantiker. Dabei fliegen dann auch oft sämtliche Schönheitsideale über Bord.

Meine erste Freundin (lang ist her) war, objektiv gesprochen, alles andere als schön. Sie sagte von sich selbst, sie wäre "potthässlich". Aber sie war ein guter Mensch und ein interessanter Charakter und ich fand sie gar nicht so hässlich und ich fand sie so absolut super irre sexy (wer so gut küssen kann... x:) )

Obwohl seit Jahren schluß ist und ich sie wahrscheinlich nie wieder sehe (ortsbedingt) habe ich immer noch Achtung und Zuneigung.

Vor einiger Zeit habe ich ein anderes Mädchen geliebt, bei der ich nie versucht habe sie zu bekommen, weil sie einen netten Freund hat und ich aus Prinzip keine Beziehungen zerstöre (wäre so einem dicken Jungen gegenüber auch unfair, weil ich reich und schön bin - sorry, das ist hier nicht zum angeben gemeint, sondern nur um die Umstände zu erklären |-o. Entschuldigung nochmal). Jeder den ich kenne, bezeichnet sie als "Graue Maus", aber für mich war das süßeste Geschöpf auf Erden - ein kleines Engelchen.

Ja, so spielt das Leben.

Herzlich

nrin4akxs


wäre so einem dicken Jungen gegenüber auch unfair, weil ich reich und schön bin - sorry

Respekt, aber is nicht immer das Richtige.

Ich hätte es mir mal gewünscht, dass der "dritte" damals sich eingemischt hätte...Naja, aber trotzdem isses komisch...man stellt sich vor, der Traumpartner muss so und so aussehen, dabei is das dann alles scheissegal wenn man erstmal liebt.Ich habe aufgehört mir vorzustellen wie mein Traumprinz aussehen soll, bringt eh nichts :-)

JRenosiyi


Re: ninaks

:)^

Übrigens noch eine ganz andere Kleinigkeit: ich habe erlebt, daß gerade viele Frauen ausgesprochen streng in der Kleiderordnung für Männer sind.

Ich hatte jeweils eine Phase im Leben wo ich hauptsächlich Jeans (Hose und Jacke), dann später elegante Anzüge (mit Krawatte) und schließlich moderne Sportsachen (weil ich viel Sport gemacht habe) trug. Egal was es war, bei jeder der Moderichtungen begegnete ich Frauen, die ganz offen sagten, daß ich wegen der Kleidung nicht in Frage käme. Das kammir so besonders lächerlich vor, weil ich selbst ja wusste, wie oft ich mein gesamtes Erscheinungsbild verändert habe (die Frauen sahen mich dann nur in einer bestimmten Phase).

Ein Freund hatte mich mal Überredet an telefonischen "Blind Dates" teilzunehmen, weil er sich allein nicht traute. Du würdest staunen, wie oft ich von Frauen dabei am Telefon gehört habe: "Wie ist denn dein Outfit so?" Bei der "falschen" Antwort war ich sofort unten durch.

Da muss ich Dir also voll und ganz recht geben: Den möglichen Partner an der Kleidung festzumachen, ist hohl und oberflächlich.

Ein ganz anderer Fall ist es, wenn ein verliebtes Mädchen sagt: "Ich ziehe mir heute wieder etwas Schönes an, um meinem Freund eine Freude zu machen." Das hört man auch im Bekanntenkreis immer wieder und ist doch einfach nur nett und lieb.

Viele Grüße

t,raSeumxer


@ jensii

Lieber Jensii! So wie Du schreibst hätte ich Dich auf Mitte 40 geschätzt... ;-D @:)

Nimms nicht böse!

N(.I.xS.


also

ich kann das auch nicht so ganz nachvollziehen,es gibt halt Leute die haben komische Vorlieben,dafür habe ich dann in deren Augen seltsame Vorliebschaften.

Fußfetisch ist ja nicht so schlimm,kenne schrecklicheres. ;-D

J*ensxii


Re: traeumer

Hallo,

natürlich nehme ich es nicht böse, obwohl ich jünger bin. Unsere europäische und nordamerikanische Kultur ist die einzige, die Alter wie etwas schlechtes behandelt.

In allen anderen Kulturen gilt Alter als etwas Positives. Ein junger indianischer Krieger oder ein Wüsten-Nomade wären furchtbar beleidigt wenn man ihnen sagte: "ich hätte dich für jünger gehalten". In unseren Breiten erntet man dafür von Mann und Frau ein freundliches Lächeln.

*:) :-)

t1raeJumer


@jensii

Ja, ich weiß ja eben, dass Du nur 4 Jahre älter bist als ich (Generation Golf... oder wie hieß das?).

Es hat mich einfach sehr erstaunt, Deinen Jahrgang zu lesen, für mich sinds irgendwie Welten...

Mir Deiner Theorie hast Du bestimmt recht!

Hochachtungsvoll :-o

H{elenxa 75


...Warum stehen Männer auf Füße?...

Eigenartig, nicht ... Wo's doch heutzutage schon so schöne Prothesen gibt?

Der eine so, der andere so - manche Männer stehen auf Titten, andere wiederum auf Ärsche ... warum soll's nicht auch welche geben, die auf Füße stehen?

Und dass Männer "...ziemlich oft auf die Füße gucken..." - na ja, vielleicht kommt Dir das auch nur so vor, weil Dein Freund diesen Fetisch hat?

Oder es liegt an irgendwelchen Besonderheiten der betroffenen weiblichen Person - vielleicht braucht sie nur tatsächlich mal wieder einen neuen Beschlag? ;-D

Ich glaube jedenfalls nicht, dass man diesen Fuß-Fetisch verallgemeinern kann und der nun wirklich weit verbreitet ist?

f3ooxty


@ helena

Es gibt fundierte Untersuchungen und Studien zu diesem Thema.

Männer mussten riesige Umfragebögen zu sexuellen Neigungen/Spielarten etc. ausfüllen. Dabei kam heraus, dass der Fuß/Schuhfetisch, der am meisten vebreitete Fetisch von allen Fetischen ist bei den Männern.

Der Fuß ist nunmal wie die "Titten" und Ärsche ein körperteil was sehr häufig verdeckt ist, sei es durch Socken oder geschlossene Schuhe, was bei Männern wohl einen Grundreiz ausmacht, nämlich ein weibliches Körperteil zu sehen, welches es nicht so oft zu beäugen gibt.

Alleine diese Tatsache ist schon ein Reiz für viele. Aber eben auch, dass wir durch unsere westliche Erziehung den Füßen sehr viel "negatives" zuweisen, wie "Schmutz, Dreck, Gestank, Ekel"

Auch alleine diese Tatsache spricht schonmal wohl fast alle devot veranlagten Männer an, aber ebenso auch die Frauen, die es zu schätzen Wissen, machtvoll Ihre Füße einzusetzen um den partner zum wahnsinn zu bringen.

Man merkt auch allein die Vebreitung im Internet. Zu vielen Fetischen und Neigungen gibt es zwar einige Seiten im Netz, aber es sind und bleiben sehr enge "Nischen".

beim Fußfetischismus, gibts ganze Meta-Seiten, die nur Links zu Fußfetischseiten, bzw. Fußfetisch-Unterkategorien liefern, damit man als suchender surfer die Auswahl etwas erleichtert bekommt und nicht über google gleich auf die nächste Trojanerverseuchte Lockseite...

So kann man im Grunde schon mit Recht behaupten, dass der Fußfetisch zumindest unter allen Fetischen gesehen, ein "Massenphänomen" ist und da 35% der Männer angeben, einen bestimmten Fetisch zu haben, bleiben wohl dann noch gesellschaftlich sehr viele Fußfetischisten übrig, nicht zu vergessen diejenigen, die es nicht als Fetisch haben, aber doch schon ne gewissen neigung eben vorhanden ist.

Und ich glaube auch unbewusst, dass Frauen um diese Verbreitung der Neigung wissen, sonst würden sie doch nicht so ein Drama aus dem Thema " Schuhe " veranstalten.

Man könnte ja auch sagen, man verpackt diesen eklig stinkenden Klumpem Fleisch und am besten in etwas, dass dem Gestank des Körperteils gerecht wird ;-D

Aber nein, was macht der Großteil der Frauen? JA ! Kaufsucht in Sachen Schuhe ;-D

Wobei mich letztere nicht im Geringsten interessieren, micht interessieren die Füße einer Frau und net die sinnlose Verpackung dazu ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH