» »

Soldaten: sexy oder nicht?

w+uschixg


Arme Erdbeermilch!

Deine an sich ganz ernst gemeinte Frage ist in den 12-ten Himmel der Schwaermer und Ideologen gejagt.

Es gibt vermutlich auch unter den Uniformanhaengern "sonne" und "sonne", die Motivation mag da auch ganz schoen veriieren.

"sonne" z.B. , die sich gerne hochgereckt mit glitterigem Zeugs schmuecken und wie die Haehnriche glaenzen moegen.

"sonne" , die aufgrund ihrer besonderen Ausbildung im Fitnesbereich ihre Uniform anders tragen, als z. B ihre gleichaltrigen Buerohueter ihre Anzuege.

Da gibt es sicher auch welche, die die besondere Gabe haben, ihre Uniformen ganz sexy lasziv daherzutragen.

Unter den Bewunderern solcher Soldaten-Atribute gibt es auch bestimmt wieder sonne & sonne ......

Selbst wenn Du, liebe Erdbeermilch, eine Statistik hierueber aufstellen wuerdest, kaeme verwunderliche Vielfalt heraus.

Also, liebe Threadteilnehmer, lasst uns bitte wieder auf den Kern der Frage zurueck kommen.

a{risafa\ri


zurück zu den Anfängen!!!!!!!!1

also um zu der Fragestellung zurückzukehren.....

Welcher der hier anwesenden war denn bei der Bw?

Ich war 12 Monate, W10+2 im Kompanietrupp einer Fernmeldekompanie, Auftrag: Fernmeldeverbindungen zu den Truppen im Einsatzland halten.

Ich habe da total unterschiedliche Leute kennegelernt:

Das fängt an bei weniger schlauen Mannschaften, die gern die Umgebeung abgrasten für ein schnelles Abenteuer und hört beim ziemlich intellektuellen Offizieren auf

Ich finde schon, das das geistige Niveau mit dem Dienstgrad steigt

vor allem bei den Gefreiten waren doch einige Weiberhelden, heute hier morgen da. Interessanterweise gibt´s im Umfeld von Kasernen genug NATO-Matrazen, die das mit sich machen lassen

R#ebec1cxa


Habe noch nie einen Mann in Uniform atraktiv gefunden. Schon gar nicht in BW-Stiefeln.

(Im Anzug schon)

s(axo


Dem

ohne soldaten wäre unsere welt nicht das was sie ist.

stimm ich zu... ;-D

Ich hab übrigens auch 18 Monate gedient. Und ich habe da auch was gelernt! Noch heute kann ich 1 min nach dem Weckerklingeln fertig angezogen sein, wenn ich will :-) Allerdings hätten dafür auch 4 Wochen gereicht... So gesehen war es sinnlos vergeudete Zeit.

MGasWchi n&enkanovnde


@ saxo

:)^ Da wo du warst, wär ich auch gern gewesen! ;-D Da hätt ich noch n Dragunov in meine zielsichere Hand gekriegt. ;-) Oder wenigstens ein AK74.

.

.

@ anthrax

Sicher gibts noicht nur Schnürstiefel beim Bund, aber die Bordellschleicher, die als Alternative stehen, sehen ja erst schwul aus. ;-D

Was bedeutet eigentlich "Helsinkisyndrom"?

.

.

@ arisafari

Melde mich zur Reserve!

War W12er, Panzergrenadierbataillon, SSG und ATN Scharfschütze, inkl. Gefechtsausbildung.

Auftrag: primär Feindaufklärung, aus getarnter oder täuschender Stellung, sekundär Aufsrpüren und Neutralisierung feindlicher Scharfschützen, sowie relevanter feindlicher Führungspersonen.

Würde jederzeit wieder! Na ja ... sagen wir mal ... 3 Monate. ;-D

Melde mich ab!

Ach so, ich hab beim Bund auch was gelernt!

1. Sich zu verpissen, ohne dass es einer merkt,

2. wer dem Vorgesetzten vertraut ist selber schuld,

3. Eigeninitiative ist der größte Fehler überhaupt! ;-D

Und dann konnte (wer wollte) noch zwei Sachen lernen:

4. wie man im orstansässigen Puff Gruppenrabatte aushandelt und

5. wie man kunstfertige Joints dreht und den Dope-Getank mit Räucherstäbchen übertüncht, damit der Spieß (da selbstverständlich weiß was los ist - ist ja n altgedienter Spieß) ne offiziell tragbare Erklärung für die - unter der Türritze hevorquellenden, aromatischen - Rauchschwaden hat und nicht eingreifen muss.

aU.k.a IE-D-IB-O-T


helsinkisyndrom: ist dass man sich mit den kydnappern arrangiert und sogar freundschaften entwickelt obwohl sie eigentlich das leben bedrohen. geschieht aus selbstschutz etc.

MTaschiCnenklanonxe


Ach genau!

Jetzt wo du's sagst, klingelt es bei mir. Hatte ich doch schon mal gehört... danke! Aber warum "Helsinki"? Gabs dort ne Geiselnahme, wo dieses Verhalten der Geiseln zum ersten Mal bewusst beobachtet wurde?

Und mir is noch was eingefallen: "SSG" ist natürlich Quatsch. Muss "SGA" (Spezialgrundausbildung) heißen. Na, is schon ne Weile her.

ao.ik.a JI-MD-IV-O-xT


Helsinki-Syndrom wird manchmal fälschlicherweise als Bezeichnung für den korrekten Begriff Stockholm-Syndrom verwendet, welcher ein spezielles Phänomen bei Opfern von beispielsweise Geiselnahmen beschreibt.

Der Begriff des Stockholm-Syndroms, das kein Syndrom im eigentlichen Sinne darstellt, ist auf die Ereignisse vom 23. bis 27. August 1973 zurückzuführen. Damals wurde Kreditbanken, eine Bank am Norrmalmstorg, im Zentrum der schwedischen Hauptstadt Stockholm, überfallen. Vier der Angestellten wurden als Geiseln genommen. Mehr als fünf Tage folgten, in denen die Medien erstmals auch die Angst der Geiseln bei einer Geiselnahme illustrierten. Dabei zeigte sich, daß die Geiseln eine größere Angst gegenüber der Polizei, als gegenüber den Geiselnehmern entwickelten.

Trotz ihrer Angst empfanden die Geiseln allerdings auch nach der Geiselnahme keinen Hass gegen die Geiselnehmer. Sie waren ihnen sogar dafür dankbar, freigelassen worden zu sein. Zudem baten die Geiseln um Gnade für die Täter und besuchten diese im Gefängnis.

quelle: [[http://wikipedia.de]]

abntPhrax


Stockholm, Helsinki, ist doch egal. Jedenfalls dieses Syndrom meinte ich.

MAazschin&enkyano3ne


Na,

Berlin und Amsterdam ist auch nicht dasselbe. ;-)

aNris=afarxi


praktische erfahrungen mit Frauen bei der Bw

Und welche Erfahrungen haben die herren ehemalige kameraden mit

weiblichen Soldaten gemacht?

Bei uns gab´s übrigens mal einen lustigen befehl beim Abschlußantreten freitags.

Chef: so kameraden, auf befehl des Kommandeurs ergeht folgender Befehl: es ist ihnen verboten, sowohl mit ihren Kameraden darüber zu sprechen als auch für sich selbst gedanken drüber zu machen, dass unser lieber HG D. bei dem TrupÜbPl-aufenthalt mit der lieben Frau Unteroffizier aus dem SanBereich in, unter, auf, oder neben einem 2-Tonner, ähhhmmm, Mist, Spieß! Wie heißt das Nochmal?!?!?

spieß: schmusen Herr Hauptmann!

chef: .... geschmust hat. Ins wochenende weggetreten!

Ein Freund von der Uni hat folgende Geschichte erzählt.

Koblenz, größte Garnisionsstadt Deutschlands, Grundausbildung.

ausbilder junge hübsche Stabsunteroffizierin. In einer ausbildungspause im gelände nimmt sie sich die Zeit den neuen Soldaten die Freizeitmöglichkeiten in Koblenz näherzubringen.

"Ach so, wenn sie auf ein abenteuer aus sind. gehen sie in die Kneipe P. auf die singleparty. da laufen Schlampen rum, die haben zum weggehen weniger an, als ich zur zeit als Unterwäsche trage."

a?nthrxax


Ja. Genau.

Und in jeder Kaserne wurde schon mal von der Wache eine Kuh erschossen. Da fliegen Raketen zu Dutzenden in Kirchtürme, und jeder Arzt hat schon mal jemanden verarztet, der sich aus versehen selber angeschossen hat.

s?axxo


anthrax

Hör ich das Ironie raus? Oder dienst Du bei einer todlangweiligen Einheit? ;-) Also ich war zumindest dabei, wo jemand sein Magazin in Richtung einer Wildschweinrotte "entleert" hat. Und derjenige, der einen hinter mir am Boden liegenden Stahlhelm mit seiner Kalaschnikow durchbohrt hat, hätte durchaus ein wenig verreißen können... Eine Kirche ohne Kirchturm kenne ich übrigens auch (Schillersdorf bei Mirow), allerdings waren das die Russen (nicht im Krieg!)...

aanth4rax


Wo rennt ihr denn rum, mit scharfer Mun und Schweinen?

Ich war beim Raketenartilleriebataillon 122 Phillipsburg. Sanbereich.

Da gab es tatsächlich eine Zahnarzthelferin. Unser Arzt war übrigens Frauenarzt. Da konnte sich niemand ein Lachen verkneifen. Ist ja auch der wichtigste Arzt beim Bund.

s{axo


anthrax

Schon ne Weile her... 70er Jahre, Raum Potsdam, Objektschutz. Habt Ihr keine scharfe Munition? Das mit den Wildschweinen war auf Wache, das mit dem Stahlhelm am Morgen nach dem Nachtschießen.

Alles off topic hier... ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH