» »

Soldaten: sexy oder nicht?

A@prial6J6


Chiccaboy

Mal langsam mit den jungen Pferden!

Uniformträger=Mörder?

Uniformträger können nicht geliebt werden?

Du meinst wirklich,sie wollen alle nur töten,sind verachtenswerte Monster?

So kommt das rüber und ich hoffe mal wirklich,Du meinst das nicht ernst.

In dem Fall kann ich ja nur hoffen,daß mein Sohn nicht nach seinem Vater kommt und zum brutalen Mörder wird.

Bei DEN Genen! *kopfschüttel* :-/

sechwa<bene_tinke


ja!

Definitiv.... mein Schatz is grad beim Bund und ich finds sowas von..... wow.... hammergeil :-)

a#n<thxrax


Das ist doch dieser Brechtscheiß, mit Soldaten sind Mörder-

Ich sag euch, daß ich nicht zu lebenslanger Haft verurteilt wurde. Müßte ich aber eigentlich, denn ich war ja "Mörder". Und das sogar aus Überzeugung.

Menschen, die behaupten, Soldaten sind Mörder, oder potentielle Mörder, wünsche ich, daß sie im Ernstfall als erste zwischen die Fronten geraten. Ich finde es eine Unverschämtheit, überhaupt drüber nachzudenken, ob ein Soldat ein Mörder ist. Ist ein Henker etwa ein Mörder? Auch er lässt Menschen sterben. Ist er aber nicht. Und ein Soldat, der nicht zum Töten bereit ist, hat seinen Beruf verfehlt. Und das Soldaten einen Krieg anfangen ist doch banal. Das wird im stillen Kämmerlein ausgemacht. Die Soldaten sind nur das Werkzeug.

T/inxe


Hm,...

also alle Soldaten als potentielle Mörder zu bezeichnen,... wie stellen mache Leute sich das denn vor? Sollen wir uns gleich alle ergeben, wenn irgendwer uns platt machen will?

Also ich finde schon, dass viele Soldaten sexy aussehen. Obs an der Uniform liegt? Oder nur daran, dass sie 'ne vernünftige Frisur auf'm Kopf haben? (Mancher Mann neigt ja ansonsten dazu sich durch die Haartracht zu verstümmeln.) Vielleicht ist es auch, weil sie laut und deutlich reden, so wie der, der immer morgends an der Tanke seine Brötchen holte. Cool, das war der einzige, bei dem ich nicht das morgendliche Genuschel ertrage musste. :-)

Irgendwie kommt für mich auch bissl 'Beschützer' rüber. Sorry, ist halt so. |-o

Wieso sind Soldaten unselbständig? Man kann als Zeitsoldat richtig Geld verdienen, Ausbildung machen, Studieren. Ich finde das sehr vernünftige Optionen, anststatt Mama auf der Tasche liegen.

Tcinxe


@ Chiccaboy

Ich zitiere von Frankie:

Gäbe es keine ausgebildeten Soldaten würde man den Männern (und Frauen?) einfach ne Knarre in die Hand drücken und mit der Wahl "Kämpfen oder sofort sterben" an die Front schicken...

hats auch schon gegeben in manchen Ländern...

So isses. Gab's auch schon bei uns. :-o

N[.I.SQ.


um mal zum thema zurückzukommen

ich finds eigentlich nicht besonders erotisch,ich find frauen in uniform irgendwie viel mehr sexy. @:)

S^ophixe_M


Ich find Soldaten deswegen absolut unsexy, weil man, um im Bund aktiv zu sein, einfach eine Einstellung haben muß, die mit meiner absolut nicht kompatibel ist. Ich kenne mehrere Soldaten, die sich für länger verpflichtet haben, und wenn ich davon höre, wie's bei denen zugeht und sehe, wie die sich benehmen... bäh, nee, nix für mich. da verroht man ja total und besonderen wert auf intelligenz wird auch nicht gelegt...

W_hatxIf


da verroht man ja total und besonderen wert auf intelligenz wird auch nicht gelegt...

natürlich nicht, man studiert beim bund ja auch nicht und die bund unis sind ja auch zum glück nicht mit die besten und schwersten in diesem land. ja ne is klar uschi.

vorurteile sind was feines.

[Weitere Beiträge dieses Nutzers mit klaren Worten der Beleidigung wurden durch die Moderation gelöscht]

S!ophuieo_M


WhatIf

Ist kein Vorurteil. Ich sage nur, was ich sehe. Und das gibt mir kein positives Bild vom Bund.

Studieren ist für mich übrigens kein Zeichen von Intelligenz. Es gibt genug Trottel, die studieren.

WFhat|If


Und das gibt mir kein positives Bild vom Bund.

Studieren ist für mich übrigens kein Zeichen von Intelligenz. Es gibt genug Trottel, die studieren

wäre mir neu. wer studiert muss abitur haben, hat also einen gewissen intelligenznachweis erbracht.

man mag charakterlich trotzdem scheisse sein, aber intelligenz kannst du den meisten nicht absprechen.

SLophi.e_M


WhatIf

eine gewisse Grundintelligenz natürlich nicht, aber ich kenne Leute, die im Bund von ihren Vorgesetzten verarchtet wurden, weil sie zB literarisch gebildet waren und gerne gute Bücher lasen...

und stattdessen gilt es bei manchen dort als cool, Nitroglycerin zu fressen und sich den kopp zuzusaufen...

also nicht wirklich meine weltansicht ;-) zudem mag ich keine männer, die bereit sind, sich bedingungslos unterzuordnen. und auch keine, die bereit sind, dem gruppenzwang nachzugeben...

(und es studiert ja auch nicht jeder beim bund)

das ist mein bild vom bund. wie gesagt, erlebt, nicht gedacht.

LBiptoxn3


Ich oute mich jetzt mal....

Auf die gefahr hin das hier viele aufschreien...

Ich seit seit mittlerweile 5 jahren Marinesoldat. Sehe das ganze als meinen ganz normalen beruf an so wie andere maurer, krankenpflegerin oder sonst etwas werden.

Habe selber auch schon erfahrung mit auslandseinsätzen.

Bin deshalb auch nicht verblödet oder total hohl im kopf. Habe ein geregeltes leben, mit ausreichend freizeitaktivitäten einen absolut normalen freundeskreis und lebe ganz normal.

Ich denke nicht den ganzen tag ans töten oder sonst irgendetwas was hier so alles für schauermärchen, gerüchten und vorurteilen verbreitet sind.

Ich sehe die Bundeswehr einfach als meinen normalen arbeitgeber an und in der heutigen zeit als einen der sichersten den deutschland noch zu bieten hat. Ich bin nicht arbeitslos und brauche mir auch keine gedanken machen das ich meinen job irgendwann mal verliere. Und ich habe auch jeden monat pünktlich am 1ten mein gehalt auf dem konto.

So wer jetzt noch fragen hat kann sich gerne persönlich an mich wenden.

bFienCe2x4


ich steh absolut nicht auf Soldaten. Und bin froh, dass mein Schatz Zivildienst gemacht hat.

NNJ ack


[Wiederholte Beleidigungen durch die Moderation gelöscht]

Also, nach der Vorstellung einiger hier, sind Soldaten also ALLE ausschließlich dazu da, um an der Front zu stehen und Feinde nieder zu metzteln ??? [...]

Mal ehrlich: Die Bundeswehr ist dafür da, um den Frieden zu erhalten. Mal ein paar Beispiele:

- Bosnien: Die Bevölkerung wurde in etwa so abgemetzelt, wie die Juden damals in Deutschland (teilweise mit ähnlichen Mitteln, weiss nur keiner, weils ja heute keinen mehr interessiert, lieber Augen zu machen und hoffen, es hört irgendwann auf... ) Die Bundeswehr rückt aus und stellt sich einfach nur hin und sagt: Entweder, ihr gebt Ruhe, oder wir fangen an zu kämpfen. Großartig selbst angegriffen haben die nicht, die waren einfach nur da, um der Bevölkerung Schutz zu bieten und den Menschen zu helfen, die ausgebeutet und getötet wurden. Klar, sie wurden auch angegriffen und mussten auch töten, aber glaubt mal nicht, dass sich der Bund damit leicht tut.

- Afghanistan: Ähnlich wie Bosnien, nur nicht ganz so extrem. Eigentlich hätte man da nix machen müssen, wären die nicht in das World Trade Center geflogen. Mal ehrlich: Was hätte die Welt davon gedacht, wenn wir die Amis nicht unterstützt hätten? Und scheinbar geht es da mitlerweile bergauf. Aber man sollte auch beachten (auch wenn vor ein paar Tagen einige deustche Soldaten starben), dass die deutsche Bundeswehr im Gegensatz zur US Army wenig Verluste im Land hat. Und auch, dass die Bevölkerung die deutsche Bundeswehr liebt, auch im Gegensatz zur US Army. Kleine Anektote: Ein Feldwebel war im Afghanistan Einsatz, in Kabul. Er hat dort gesehen, wie die Menschen auf die BW zugehen und sie um Hilfe fragen und diese den Menschen gewährt wird, z.B. Frauen mit Kindern, die Milch wollen usw. Die US Army dagegen brüllt die Menschen dort an, wenn sie auf diese zugehen und bedroht die Leute mit Waffen, weil sie das Spergebiet betretten. Gut, dass macht die BW auch, aber nachdem sie nach Waffen durchsucht wurden, wird normal mit den Menschen geredet.

Ihr solltet mal darüber nachdenken, WAS ihr da sagt und wen ihr als Mörder und Killer abstempelt. Ohne die BW wär hier in Deutschland einiges anders, wenn wir nicht vielleicht ne US-Kolonie wären.

WLhLat%Ixf


zudem mag ich keine männer, die bereit sind, sich bedingungslos unterzuordnen. und auch keine, die bereit sind, dem gruppenzwang nachzugeben..

wie gut dass du keine ahnung von deutschen gesetzen hast.

der deutsche soldat gilt, im gegensatz zum amerikanischen, als bürger in uniform. er ist daher nicht dem soldatengesetz sondern primär dem völkerrecht unterworfen und muss KEINE befehle ausüben die gegen selbiges verstoßen. KEIN soldat muss sich bedingungslos unterwerfen oder ALLES tun was von im verlangt wird. das ist einfach quatsch.

und ohne soldaten die ihr leben für EURE freiheit gelassen haben, ich will gar nicht wissen wie es in europa aussehen würde. die millionen toten russischen,englischen und amerikanischen soldaten die für die freiheit in europa gestorben sind. und ihr arroganten schnösel, aufgezogen aus den früchten ihres todes, sitzt hier hochnäsuig und sagt "nene du, soldaten find ich böse"

sowas bescheuertes, also echt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH